Hund Abszess

Ein Abszess bei einem Hund ist die Bildung einer Höhle mit Eiter aufgrund der Infektion von Körpergewebe. Es kann in jedem Organ lokalisiert sein, aber die Haut ist am häufigsten betroffen. Laut Statistik hatten 50% der Hunde mindestens einmal in ihrem Leben einen Abszess. Durch Lokalisation werden eine tiefe Form (unter der Schleimhaut oder in den inneren Organen) und eine Oberfläche (in lockeren Bindegewebsfasern) isoliert.

Ursachen von Abszessen bei Hunden

Die meisten Fälle der Krankheit werden durch eine oberflächliche Form dargestellt, die sich nach einem Trauma entwickelt. Eine weitere Sekundärinfektion verursacht Entzündungsreaktionen mit der Ansammlung von Eiter. Schnelle Schwellung des Abszesses zu großen Größen. In ihm findet aktiv Gewebszersetzung statt, die die Bedingungen für das Wachstum von Bakterien verbessert. Zerfallsprodukte und pathogene Mikroflora gelangen in das Blut und werden in das umliegende Gewebe übertragen, der Abszess wächst weiter und kann in 3-4 Tagen die Größe einer menschlichen Faust erreichen.

Die tiefe Form kann sich infolge von unterbehandelten Wunden oder in Fällen entwickeln, in denen keine ausreichende primäre chirurgische Behandlung durchgeführt wurde und Schmutz, Splitter, Staub oder andere Fremdkörper im Wundkanal verblieben sind. Nach der Überwucherung des äußeren Defekts der Haut setzen Makrophagen den Prozess der Spaltung fort, infolgedessen - eine geschlossene Kapsel wird gefüllt, gefüllt mit Eiter, der allmählich zunimmt.

In den inneren Organen tritt der Prozess der Abszessbildung oft durch Parasiten auf. Während der Migration können die Larven in die anderen Organe mit der Blutbahn (Leber, Milz, Nieren) gelangen, wo sie aufgrund unangemessener Bedingungen absterben. Als Ergebnis - eine Makrophagenreaktion, die Bildung eines Abszesses im Stroma oder Parenchym des Organs.

Abszeß paraanal Drüsen Hunde

Eine der häufigsten Lokalisationen der Pathologie sind die para-analen Drüsen. Am häufigsten entwickelt sich aufgrund der schlechten Hygiene. Besonders gefährdet sind ältere und übergewichtige Tiere, die sich nicht selbst lecken können.

Auch ein Abszess der Drüsen bei einem Hund kann nach nicht vollständig geheilten Entzündungsprozessen auftreten. In diesem Fall gibt es eine Verstopfung der Ausführungsgänge, die zur Ansammlung eines Geheimnisses führt. Die Zugabe einer bakteriellen Infektion verursacht den Entzündungsprozess und die Bildung von Eiter. Beim Hund entsteht ein weiterer Paraanalabszeß, der für die Bildung einer Fistel aus der Drüsenhöhle in die Umgebung gefährlich ist. Die Behandlung dieser Form ist schwierig und erfordert mehr chirurgische Eingriffe als alle anderen.

Abszess Symptome

Die äusserlichen Erscheinungsformen der Pathologie sind spezifisch, es ist oft leicht, die Differentialdiagnose mit anderen Erkrankungen zu machen.

Die Hauptsymptome umfassen:

  • Rötung, lokale Temperaturerhöhung. Die betroffene Haut fühlt sich heiß an, mit ausgeprägter Hyperämie aufgrund eines aktiven Entzündungsprozesses.
  • Schwellung. Charakteristisches Symptom des Abszesses. Entwickelt aufgrund der Ansammlung von Eiter auf engstem Raum. Ein zunächst unauffälliger Knoten, der in wenigen Tagen anschwillt, beginnt zu schwanken. 3-4 Tage nach dem Anstieg ist eine spontane Ruptur mit Freisetzung von Eiter möglich.
  • Schmerz Der Hund wird unruhig und versucht, den betroffenen Ort nicht zu stören. Beim Berühren des Abszesses sind Ziehen und Jammern möglich.
  • Verlust von Wolle. Aufgrund des Zusammenbruchs der Gewebe an der Stelle des Abszesses und um ihn herum fällt Wolle.
  • Bei einem ausgedehnten Prozess tritt Depression auf, die gesamte Körpertemperatur steigt an.

Tiefe Form kann nur mit zusätzlichen Werkzeugen diagnostiziert werden. Äußerlich können Sie das Vorhandensein einer Entzündung aufgrund von Angst des Tieres und Schmerzen an einem bestimmten Ort vermuten.

Abszess in der Hundebehandlung

Die chirurgische Behandlung durchläuft mehrere Phasen:

  • Einen Abszess öffnen. Durch den Schnitt mit der Präanästhesie wird der eitrige Inhalt nach außen abgegeben.
  • Die Höhle waschen Nach Ablauf des Exsudats wird mit antiseptischen Lösungen gewaschen.
  • Entwässerung. Die Drainage wird in die gereinigte Kavität gelegt, was eine schnelle Heilung verhindert und das Ausströmen von frisch gebildetem Exsudat sicherstellt.
  • Medikamentöse Therapie Um die Eiterbildung zu stoppen, werden Breitspektrum-Antibiotika verschrieben. Die Beseitigung pathogener Mikroflora reduziert die Anzahl der Komplikationen und beugt Rezidiven vor.
  • Auf die Wundfläche wird eine Bandage mit einem Tupfer aufgetragen, der mit entzündungshemmender Salbe imprägniert ist. Die Behandlung eines Abszesses bei einem Hund hört auf, wenn die Entzündungssymptome verschwinden und die Höhle wächst.

Das aktive Tier wird mit einem Plastikkragen getragen (wenn die Läsion in Reichweite des Mundes ist), und der Verband wird zusätzlich mit einer festen Decke fixiert.

Mit diesem lesen:

Trotz der Fähigkeit, gut gruppiert zu sein und auf ihren Pfoten zu landen, ist der Sturz von Katzen aus großer Höhe mit schweren Schäden, sogar tödlich, verbunden.

Die Pfotenpolster sind ein zartes und verletztes Organ. Trotz der Tatsache, dass dies der Arbeitsteil des Glieds ist, der immer mit der Oberfläche interagiert, können sehr oft Risse, Schnitte, erhöhte Trockenheit und andere unangenehme Phänomene auf den Pfoten gefunden werden.

Leider ist fast jeder Besitzer mit einer Situation konfrontiert, in der ein Haustier, das geht, auf einen Splitter oder ein scharfes Objekt tritt und seine Pfote verletzt. Gleichzeitig kann der Hund sowohl einen kleinen unauffälligen Kratzer als auch eine schwere Wunde erhalten.

Ein Hinken ist eine Gangänderung, die durch eine Fehlfunktion einer Stufe an einem oder mehreren Gliedmaßen verursacht wird. Zur gleichen Zeit zieht das Tier seine schmerzende Pfote oder stützt sich nur teilweise darauf und verteilt das Gewicht auf gesunde Gliedmaßen.

Brusttumor - eine häufige Diagnose bei Hunden, insbesondere älteren Menschen. Diese Krankheit steht an zweiter Stelle in der Prävalenz nach Hauttumoren. Frauen sind für die Entwicklung der Krankheit prädisponiert, extrem selten Tumoren der Brustdrüsen bei Männern diagnostiziert werden, vor allem mit endokrinen Systempathologien.

Pyometra - eine Form der eitrigen Entzündung des Endometriums, begleitet von der Ansammlung von Eiter in der Gebärmutter. Alle Tiere sind anfällig für die Krankheit, unabhängig von der Familiengeschichte. Das Entwicklungsrisiko fehlt bei sterilisierten Katzen, die zusammen mit den Gebärmutter-Eierstöcken entfernt werden. Pyometra ist ein lebensbedrohlicher Zustand.

Pyometra - Entzündung des Endometriums, begleitet von der Ansammlung von Eiter in der Gebärmutter und allgemeinen Intoxikationen des Körpers. Eine der häufigsten Erkrankungen des Fortpflanzungssystems bei Weibchen führt ohne Behandlung oft zum Tod des Tieres. Meist sind Hunde älter als 5 Jahre krank.

Bursitis bei Hunden ist eine Entzündung des Gelenksacks, die Synovialflüssigkeit enthält. Diese Krankheit ist durch erhöhte Schmerzen und eingeschränkte Beweglichkeit in den betroffenen Gelenken gekennzeichnet.

Entzündung der Paranaldrüsen bei Katzen

Der Entzündungsprozess von Parasacks bei einer Katze ist eine Infektionskrankheit, der viele Haustierzüchter gegenüberstehen. Es ist hauptsächlich charakteristisch für reinrassige Tiere, die irgendwann die Fähigkeit verloren haben, die Analschläuche aus dem Geheimnis zu entfernen. Die Flüssigkeit, die sich in den para-analen Drüsen angesammelt hat, lässt diese überlaufen, ihre starke Vergrößerung, was die normale Defäkation bei einem Tier erheblich erschwert und sogar verhindert, dass sie läuft. Um dies zu verhindern, muss der Katzenhalter seinem Haustier regelmäßig helfen und ein unkompliziertes Verfahren durchführen, um die paraanalen Drüsen des Tieres alle paar Monate mit den Händen zu reinigen.

Faktoren, die zur Entzündung beitragen

Die Tendenz, Analbeutel bei Katzen zu verstopfen, entwickelt sich unabhängig von Geschlecht oder Rasse. Laut Statistik wird meistens bei jungen Haustieren, die übergewichtig sind und sich ein wenig bewegen, eine Entzündung des Anus bei Katzen diagnostiziert.

Tierärzte neigen dazu, die folgenden Ursachen für eine Entzündung der paraanalen Drüsen bei Katzen hervorzuheben:

  • Hypodynamie;
  • Stoffwechselstörungen im Tier- und Hormonhaushalt;
  • Wurmbefall;
  • häufiger Durchfall;
  • weiches und flüssiges Futter in der täglichen Futterration des Tieres;
  • traumatische Läsionen des Analbereichs;
  • bakterielle Infektionen;
  • Immunschwäche und Hypovitaminose.

Wie funktioniert eine Katze anal Entzündungen?

Die Entzündung des Anus bei einer Katze ist begleitet von einem Komplex von allgemeinen und lokalen Manifestationen, die für das klinische Bild des infektiösen Prozesses charakteristisch sind. Die Verstopfung des Geheimnisses in den Analbeuteln schafft optimale Bedingungen für das Wachstum pathogener Mikroorganismen und die Entwicklung einer infektiös-allergischen Reaktion im Anus des Tieres. Der Besitzer des Tieres darf die ersten Symptome einer paraanalen Drüsenentzündung bei Katzen nicht als Manifestation einer zukünftigen Krankheit wahrnehmen. Mit der Anhäufung eines Geheimnisses in der Nähe des Anus beginnen die Katzen, die Nahkanalzone intensiv zu lecken, den Rückenbereich auf dem Boden zu reiben und den Schwanz zu den Drüsen zu drücken. Solche Handlungen sind Versuche des Tieres, die Analdrüsen aus überschüssiger Flüssigkeit freizusetzen.

Im Stadium eines umfassenden Krankheitsbildes einer Erkrankung ist es nicht schwierig, bei einer Katze eine Entzündung der Analdrüsen zu diagnostizieren. Die Krankheit wird begleitet von einem Anstieg der allgemeinen Körpertemperatur des Tieres, Apathie, Verlust des Interesses an Spielen und Appetitlosigkeit. Die Paranaldrüsen der Katze vergrößern sich gleichzeitig, werden hyperämisch, ödematös und stark schmerzhaft. Die Katze ist besorgt über das Gefühl eines starken Jucken. Wenn Sie die Beutel von ihnen drücken, wird in der Regel eine viskose, gelb-braune Flüssigkeit mit einem charakteristischen unangenehmen Geruch freigesetzt.

Wenn die entzündeten Analsäcke nicht rechtzeitig gereinigt werden, kann die Krankheit bei der Katze in einen paraanalen Drüsenabszess umgewandelt werden, der wegen der Wahrscheinlichkeit einer Ruptur mit eitrigen Schäden der Beckenhöhle und des Unterhautgewebes gefährlich ist, was durch die Entwicklung von subkutaner Phlegmone gefährlich für die vitale Aktivität des Tieres ist.

Behandlung der entzündlichen paraanalen Drüsen

Die Behandlung von entzündeten Anal-Taschen bei einer Katze sollte von einem qualifizierten Tierarzt behandelt werden. Die Wahl der Taktik und Methode zur Behandlung der Paranaldrüsenentzündung bei Katzen hängt von mehreren Faktoren ab: den individuellen Eigenschaften des Tieres, der Immunität des Tieres, der Art der Krankheit und der Vernachlässigung des pathologischen Prozesses mit dem Vorhandensein von Komplikationen.

In der Praxis wird die Behandlung der Krankheit durch mechanisches Reinigen der Höhle der paraanalen Drüsen von dem infizierten Geheimnis durchgeführt, gefolgt von der Verabredung eines Verlaufs der Antibiotikatherapie, von Novocain-Blockaden und rektalen entzündungshemmenden Zäpfchen. In den meisten Fällen verschreiben Tierärzte ihren Patienten injizierbare Antibiotika aus den Gentamicin- und Penicillin-Gruppen. Um Beschwerden und Juckreiz im Bereich des Anus zu beseitigen, kann ein Spezialist entscheiden, ob allgemeine Antihistaminika eingenommen werden müssen.

Um die Reaktivität der Katze zu erhöhen und den Zustand ihres Immunsystems zu verbessern, muss das Tier eine Nahrung mit vielen Vitaminen und nützlichen Substanzen in die tägliche Ernährung einbringen oder synthetische Multivitamine für Katzen geben, die in jeder tierärztlichen Apotheke gekauft werden können.

Eine chronische Entzündung mit häufigen Rückfällen der Krankheit erfordert einen chirurgischen Eingriff - Resektion der paraanalen Drüsen, gefolgt von plastischer Reparatur des nahanalen Bereichs. Die Behandlung des Paranaldrüsenabszesses bei einer Katze wird durch chirurgische Öffnung der Analschläuche und Drainage ihrer Höhle durchgeführt.

Was kann ein Tierbesitzer tun?

Eine Entzündung der paraanalen Drüsen bei einer Katze ist immer leichter zu verhindern als zu heilen. Daher empfehlen Experten Tierhaltern, alle 4-6 Monate eine vorbeugende paraanale Reinigung durchzuführen. Das Verfahren sollte in Handschuhen durchgeführt werden.

Methode der paraanal Reinigung:

  • den Zeigefinger mit Vaseline einreiben und in das Rektum der Katze geben;
  • mit Daumen und Zeigefinger die para-anale Drüse fühlen, die wie eine ovale Form geformt ist;
  • Massage, um das Geheimnis der Drüse auszuquetschen;
  • wischen Sie die ausgewählte Flüssigkeit mit einem Taschentuch ab.

Das Verfahren zur Reinigung der Analsäcke ist kaum angenehm, daher wird es in manchen Fällen von einem Tierhalter einem Spezialisten zugeteilt.

Eine unangenehme sowohl für den Hund als auch für den Besitzer ist eine Entzündung der Paranaldrüsen: Kerzen, Reinigung, Diät und Prävention

Paranale Drüsen befinden sich auf beiden Seiten des Analsphinkters. Ihre Hauptfunktion ist die spezifische und individuelle Identifikation (der Hund gibt seinen Verwandten Auskunft über sich selbst). Die produzierte Sekretion hat einen gelblichen Farbton und ist durch einen spezifischen Geruch gekennzeichnet, dessen Freisetzung auftritt, wenn der Stuhl ausgequetscht wird.

Wenn sich das Geheimnis anhäuft, kommt es zu Schleimhautreizungen, die zur Anheftung der pathogenen Mikroflora und zur Entzündung der Säcke führen.

Ursachen: Verletzungen im Anus; Hypodynamie - Bewegungsmangel, Schwangerschaft, erbliche Veranlagung, eingeschränkte Defäkationsfunktion - chronische Verstopfung, häufiger Durchfall, geringe Immunität eines Haustiers. In einigen Fällen führen Stress und häufige und unregelmäßige Paarung zu Problemen mit den Drüsen bei Hunden.

Zeichen: das Tier zeigt übermäßiges Interesse am Anus, beginnt am fünften Punkt zu zappeln und zu "reiten", der Bereich des Anus ist geschwollen, es gibt Rötung, Ausschlag, Kratzen, Wolle an der Basis des Schwanzes sieht schlampig aus - nass und stumpf, mit kahlen Stellen, da ist beleidigender Geruch eines Geheimnisses. In einigen Fällen gibt es eine Temperatur.

Entzündung der Paranaldrüsen bei Hunden

Diagnosemethoden: Ein Tierarzt führt eine Untersuchung mit Palpation des Analbereichs durch, nimmt bakteriologische Untersuchungen vor.

Behandlung der paraanal Drüsenentzündung bei einem Hund:

  • Kerzen - Ichthyol, mit Ringelblume, "Proktosedil." Nach jedem Akt der Defäkation oder nach Mikroklonen. Der Behandlungsverlauf beträgt 8-20 Tage. In schweren Entzündungsprozess durch Infektion kompliziert, ein Kurs der antibakteriellen Therapie. Cephalosporin-Antibiotika, wie Cephalexin.
  • Bei eitrigen Entzündungen, Abszessen von Para-Duct-Sacs, führt der Tierarzt nach vorheriger Anästhesie die Eröffnung der Höhle, ihre Reinigung und Drainage durch. Um zu verhindern, dass der Anusbereich des Hundes zum Zeitpunkt der Behandlung geleckt wird, tragen Sie einen schützenden elisabethanischen Kragen.
  • Chirurgische Entfernung des Organs. Die Saccelektomie ist eine übliche veterinärmedizinische Operation und wird von Tieren ziemlich leicht toleriert. Entfernen Sie Paraanalsäcke mit Rückfällen, Abszessen, angeborenen Anomalien nach vorheriger antibakterieller Therapie.
  • Säubern. Es ist verboten, mit eitrigen Entzündung, Abszess von para-analen Säcken, mit starken Schmerzen in einem Haustier durchzuführen. Beim ersten Mal sollte ein Tierarzt in der Klinik sein, der nächste kann zu Hause sein. Besser im Badezimmer zu tun. Sie benötigen: Handschuhe, sterile Servietten, medizinische Petrolatum und rektale entzündungshemmende Kerzen. Mit Handschuhen wird der Zeigefinger mit Vaseline bestrichen und 2 cm tief in den Anus injiziert.
  • Sie tasteten nach einer Verdickung und drückten sie mit einem Daumen. Die Bewegung sollte auf dich und nach oben gerichtet sein. Der Anus ist mit einer Serviette bedeckt, um zu vermeiden, dass stark riechende und viskose Sekrete auf umliegende Gegenstände gelangen. Am Ende des Verfahrens eine Kerze mit entzündungshemmender Wirkung einlegen. Rectal Zäpfchen sollten innerhalb von 3-5 Tagen verwendet werden. Die Reinigung der Beutel erfolgt einmal in 6-9 Monaten.
  • Diät Die Diät sollte aus leicht verdaulichen Zutaten bestehen, reich an Ballaststoffen sein. Futter sollte nur frische, qualitativ hochwertige Produkte sein, das Regime beobachten und das Haustier nicht überfüttern. Scharfe, fettige, salzige, geräucherte und konservierte Nahrungsmittel sind vollständig von der Diät ausgeschlossen. In keinem Fall kann das Hundefutter vom Tisch gefüttert werden. In einigen Fällen kann ein Tierarzt Kleie, Vitamine beraten.

Lesen Sie mehr über die Entzündung der Paranaldrüse, Methoden, um damit umzugehen, die Regeln der Reinigung und Prävention in unserem Artikel.

Lesen Sie in diesem Artikel.

Ursachen für Hundeentzündung

Bei vielen Säugetieren, einschließlich Haushunden, gibt es para-anale Drüsen, die Sekrete in die Rektalhöhle ausstoßen. Dieses gepaarte Organ befindet sich auf beiden Seiten des Analsphinkters.

Die Hauptfunktion von Drüsenformationen ist die spezifische und individuelle Identifizierung. Mit ihrer Hilfe informiert der Hund seine Verwandten über sich selbst. Die anatomische Struktur der Drüsen ähnelt der von Schweiß und Talgdrüsen. Die produzierte Sekretion hat eine gelbliche Tönung und zeichnet sich durch einen spezifischen Geruch aus, ihre Freisetzung tritt auf, wenn der Stuhl gequetscht wird, was bei Hunden eine Entzündung der paraanalen Drüsen provoziert.

Bei normalem Stuhlgang wird das anfallende Geruchssekret mit Kot vermischt und herausgenommen. So informiert das Tier seine Verwandten über sich selbst, markiert das Gebiet, zieht Personen des anderen Geschlechts während der Zeit der sexuellen Jagd an. Wenn sich das Geheimnis anhäuft, kommt es zu Schleimhautreizungen, die zur Anheftung pathogener Mikroflora und zur Entzündung der Säcke führen.

Nach Angaben von Tierärzten sind die Ursachen für eine Entzündung der paraanalen Drüsen, denen der Besitzer am häufigsten gegenübersteht, folgende:

  • Eine Vielzahl von Verletzungen im Anus.
  • Hypodynamie. Eine sitzende Lebensweise eines vierbeinigen Haustieres beeinträchtigt den Muskeltonus des Körpers, einschließlich des Zustandes der Darmröhre, des analen Schließmuskels.
  • Trächtigkeitshunde führen zu einer Stagnation in der Bauchhöhle, die von einer Entzündung begleitet wird.
  • Erbliche Veranlagung.
  • Verletzung der Funktion der Defäkation - chronische Verstopfung, häufiger Durchfall.
  • Niedrige Haustierimmunität.

In einigen Fällen führen Stress, häufige und unregelmäßige Paarung zu Problemen mit bestimmten Drüsen bei Hunden.

Sehen Sie in diesem Video über die Ursachen und Symptome der paraanalen Drüsenentzündung:

Symptome von paraanal Drüsen Fehlfunktion

Der Besitzer kann die Pathologie des Haustiers vermuten, indem er folgende klinische Anzeichen entdeckt:

  • Das Tier zeigt übermäßiges Interesse am Anus - versucht, die Basis des Schwanzes zu beißen, ständig den Anus lecken.
  • Das angesammelte Geheimnis verursacht Reizungen der Schleimhaut, die mit Juckreiz einhergehen. Der Hund beginnt am fünften Punkt zu zappeln und auf dem Boden zu "reiten", wobei er Unbehagen verspürt.
  • Der Bereich des Anus schwillt, es gibt Rötung, Ausschlag, Kratzen.
  • Die Haare an der Schwanzwurzel haben ein schlampiges Aussehen - nass und stumpf, mit kahlen Stellen.

Wenn der Prozess der pathogenen Mikroflora kompliziert ist, sind die Symptome der Entzündung der paraanalen Drüsen bei Hunden von einem stinkenden Geruch von Sekreten begleitet. In einigen Fällen hat das Haustier Hyperthermie.

State Diagnostische Methoden

Nach dem ungewöhnlichen Verhalten eines vierbeinigen Freundes sollte der Besitzer Hilfe von einer spezialisierten Klinik suchen. Ein Tierarzt führt eine Untersuchung mit obligatorischer Analfärbung durch. Um die Art von Mikroorganismen zu bestimmen, die den Entzündungsprozess komplizieren, wird ein Tier auf bakteriologische Untersuchung getestet.

Behandlung der Drüsenentzündung bei Hunden

Therapeutische Maßnahmen zur Beseitigung eines unangenehmen Problems bei einem Tier werden in den folgenden Bereichen durchgeführt: mechanische Reinigung der Drüsen von angesammeltem Sekret, Beseitigung des entzündlichen Prozesses durch lokale Mittel und allgemeine antimikrobielle Therapie, chirurgische Entfernung (Saccularektomie) des Organs.

Kerzen

Im Falle eines unkomplizierten bakteriellen Mikroflora-Verfahrens werden in der medizinischen Praxis Kerzen für Hunde mit Entzündung der paraanalen Drüsen eingesetzt. Entzündungshemmende Ihtiol Kerzen und Calendula Zäpfchen, Proctosedil, haben eine gute Wirkung.

Der Behandlungsverlauf beträgt 8-20 Tage. Rektalsuppositorien werden verwendet, wenn die Hohlräume der Para-Duct-Säcke nicht geöffnet sind. Nach jedem Akt der Defäkation oder nach Mikroklern fügt der Besitzer mit einer sauberen Hand eine Heilkerze in den After ein und drückt den Schwanz des Tieres für einige Minuten.

In Fällen von schweren entzündlichen Prozessen, die durch eine Infektion kompliziert sind, verschreiben Veterinärmediziner eine Antibiotikatherapie für die Behandlung eines Tieres. Cephalosporin-Antibiotika wie Cephalexin können die eitrige Entzündung stoppen.

Bei eitrigen Entzündungen, Abszessen von Para-Duct-Sacs, führt der Tierarzt nach vorheriger Anästhesie die Eröffnung der Höhle, ihre Reinigung und Drainage durch. Um zu verhindern, dass der Anusbereich des Hundes zum Zeitpunkt der Behandlung geleckt wird, tragen Sie einen schützenden elisabethanischen Kragen.

Säubern

Die mechanische Reinigung der drüsigen Formationen aus dem angesammelten Geheimnis kann sowohl in den Bedingungen der spezialisierten Klinik als auch zuhause mit der entsprechenden Vorbereitung des Besitzers durchgeführt werden. Das Verfahren für die Technik der Ausführung stellt keine Schwierigkeiten dar, es sollte jedoch berücksichtigt werden, dass das Geheimnis einen ausgeprägten unangenehmen Geruch hat.

Man muss sich auch daran erinnern, dass eine Manipulation bei eitrigen Entzündungen, Abszessen von para-analen Säcken, strengstens verboten ist. Es wird nicht empfohlen, die Reinigung selbst durchzuführen, wenn das Tier sehr wund ist. Zum ersten Mal sollte das Verfahren von einem Tierarzt in der Klinik durchgeführt werden. Anschließend kann der Besitzer selbständig eine vorbeugende Reinigung durchführen.

Der beste Platz für das Verfahren ist das Badezimmer. Der Besitzer wird Handschuhe, sterile Tücher, medizinische Vaseline und rektale entzündungshemmende Suppositorien wie Ichthyol benötigen. Wenn der Hund unruhig ist, sollten Sie die Hilfe eines Assistenten in Anspruch nehmen.

Mit Handschuhen wird der Zeigefinger mit Vaseline bestrichen und 2 cm tief in den Anus injiziert. Sie tasteten nach einer Verdickung und drückten sie mit einem Daumen. Die Bewegung sollte auf dich und nach oben gerichtet sein. Der Anus ist mit einer Serviette bedeckt, um zu vermeiden, dass stark riechende und viskose Sekrete auf umliegende Gegenstände gelangen. Es ist bequem, die rechte Drüse mit der linken Hand und den linken para-analen Sack mit der rechten Hand zu reinigen.

In Miniatur-Hunderassen kann Reinigung mit Baden kombiniert werden. Wickeln Sie den Daumen und den Zeigefinger mit einer Serviette zusammen und drücken Sie den Anusbereich auf beiden Seiten des Schließmuskels zusammen. Das Geheimnis bleibt in diesem Fall auf einer Serviette.

Am Ende des Verfahrens wird ein entzündungshemmendes Suppositorium in das Rektum eingeführt. Rectal Zäpfchen sollten innerhalb von 3-5 Tagen nach der Manipulation der Sekretion von Drüsen aus dem Geheimnis verwendet werden, um eine Entzündung zu verhindern. Die Reinigung der Beutel erfolgt einmal in 6-9 Monaten.

Sehen Sie in diesem Video, wie Sie die Analdrüsen großer Hunderassen reinigen:

Diät

Ebenso wichtig in der Erholung des Haustieres ist eine therapeutische Diät. Die Diät sollte aus leicht verdaulichen Zutaten bestehen, reich an Ballaststoffen sein. Ballaststoffe tragen zur natürlichen Reinigung paraanaler Säcke aus dem angesammelten Geheimnis bei und verhindern so deren Stagnation.

Um Verstopfung, Durchfall, zu vermeiden, füttern Sie das Tier nur mit frischen, qualitativ hochwertigen Produkten, beachten Sie die Dosierung und überfüttern Sie das Tier nicht. Scharfe, fettige, salzige, geräucherte und konservierte Nahrungsmittel sind vollständig von der Diät ausgeschlossen. In keinem Fall kann das Hundefutter vom Tisch gefüttert werden.

In einigen Fällen kann ein Tierarzt empfehlen, die Nahrung mit Kleie, Multivitaminpräparaten und Mineralstoffkomplexen anzureichern.

Prävention von paraanal Drüsenentzündung bei einem Hund

Um die Entwicklung eines unangenehmen Problems für einen vierbeinigen Freund zu verhindern, empfehlen Tierärzte, dass die Besitzer die folgenden Regeln und Ratschläge befolgen:

  • Führen Sie regelmäßig eine vorbeugende Sanierung von Para-Duct-Säcken bei pathologiegefährdeten Tieren durch.
  • Überwachen Sie den regelmäßigen Stuhlgang des Hundes. Erlauben Sie nicht eine Situation, in der das Tier lange toleriert und wartet.
  • Mindestens zweimal im Monat eine gründliche Toilette des Analbereichs des Haustiers mit warmem Wasser und Seifenwasser durchführen. Das Verfahren kann mit einer leichten Massage der para-analen Drüsen kombiniert werden.
  • Lassen Sie keine Hypodynamie in einem Haustier zu. Walking sollte lang sein, mit Kraftübungen und körperlicher Aktivität, entsprechend dem Alter und Zustand des Haustieres.
  • Rechtzeitige Bearbeitung des Tieres gegen Würmer.
  • Balance die Ernährung von Nährstoffen, bereichern Sie es mit Ballaststoffen (Faser).

Und hier mehr über die Entzündung der Speicheldrüsen bei Hunden.

Entzündung von para-paralysierten Säcken bei Hunden ist eine häufige Pathologie bei Hypodynamie, Essstörungen. In einigen Fällen wird die Pathologie durch Verletzungen, häufige Paarung, Schwangerschaft und geringe Immunität des Haustieres verursacht. Die Wahl der einen oder anderen Behandlungsmethode wird von einem Tierarzt auf der Grundlage einer klinischen Untersuchung und Abtastung des entzündeten Bereichs getroffen.

In der Praxis werden Breitband-Antibiotika, Rektalsuppositorien mit entzündungshemmender Wirkung zur Behandlung von Krankheiten verwendet. Der Besitzer ist in der Lage, Paranaldrüse Reinigung selbst zu tun. Bei Rückfällen, angeborenen Anomalien, Abszessen führt ein Tierarzt eine Saccharektomie durch.

Nützliches Video

Informationen zum Waschen der paraanalen Drüsen bei einem Hund finden Sie in diesem Video:

Der Gestank kommt von einem Haustier und mit einer solchen Pathologie wie Entzündung der para-analen Drüsen.. Selbst das teuerste und hochwertigste Futter garantiert nicht, dass der Hund nicht allergisch auf die Bestandteile der Mischung reagiert.

Pathologie der Paraanaldrüsen. Entzündungen, Abszesse im Analbereich führen zu schmerzhafter Defäkation und. Symptome bei Hunden. Bei einem gesunden erwachsenen Hund sollte der Stuhlgang 1-2 Mal am Tag erfolgen.

Ursachen von Entzündungen bei Hunden Hoden und Behandlung. Der Autor des Artikels: Lyubov Ilyina (Tierarzt). Orchitis (Epididymitis) ist ein entzündlicher Prozess, der die Geschlechtsdrüsen von Männern - die Hoden - betrifft.

Paranaldrüsenabszess

Paranaldrüsenabszess 02.27.14 14:50 Uhr

Spitz Deutsch, Alter 2, 2. 4. Februar fand eine harte Dichtung unter dem Anus, mit einem Durchmesser von etwa 3 cm, Haut entzündet, Struktur wie die Orangenschale. Haut nahe dicht. Der Hund ist aktiv, es gibt ein Getränk. Gegen Abend verstärkte sich die Entzündung, ein Blau erschien. Nachts hat der Hund nicht geschlafen, konnte keinen Platz für sich finden. Am Morgen, auf dem Weg zur Klinik, brach ein Abszess durch, der Arzt putzte, wusch sich mit Furacilin, legte levomekol, machte eine Novocain-Blockade, säuberte die zweite Drüse durch den Anus. Am zweiten Tag wurde der Knoten weicher, machte eine Blockade, machte keine anderen Prozeduren, am dritten Tag wusch er mit Furacilin, Levomekol und Ichthyolkerze. Der vierte Tag, Novocaine-Blockade, wiederholte Reinigung der zweiten Drüse, ichthyol Kerze, sagte, dass Waschen nicht notwendig ist, gibt es keinen Eiter. Trotzdem versuchten sie, die Häuser zwei Tage lang zu waschen, bis die Wunde sehr schmal wurde, ebenso wie Levomecol- und Ichthyol-Kerzen.
Nach ein paar Tagen verschwand die Kruste, unter ihr dünne Haut wie ein Film, darunter eine blau-braune Substanz. Auf dem Weg zum Tierarzt wieder brach, mit Peroxid gewaschen, floss Eiter, einschließlich durch den Anus! Anus geschwollen, rot. Er sagte, dass Infektion in den Fäkalien auftritt, so beginnt Entzündung, Eiterung. Er ernannte Waschmittel, Levomekol, 1/2 Synthomycin Kerze in den Arsch. Befolgte die Anweisungen für 10 Tage - 3 mal am Tag Waschen der Fistel Hohlraum durch eine Spritze mit Furacilin, Chlorhexidin, Peroxid, Levomekol 2 mal am Tag, Synthomycin Zäpfchen für 10 Tage. Das Loch hatte die Größe einer dicken Nadel. Wo eine Beule war, war die Haut fast weich, und daneben blieb sie dicht. Der Hund war fröhlich, aktiv, aß, ging, ging auf die Toilette.
Und am 26. Februar (22 Tage seit der Entdeckung des Siegels) um die verheilte Wunde gibt es wieder einen harten Knoten, 3-4 cm im Durchmesser, um die Haut ist auch gerötet, straff, dicht, die rechte Seite der Priester ist optisch viel größer als die linke. Wenn man besorgt drückt, ist auch der Anus geschwollen, rötlich. Gehen wir zum Arzt, öffnen eine geheilte Wunde (Fistel hat sich noch nicht gebildet), ein wenig Eiter kam heraus, der Durchmesser des Lochs betrug ca. 5 mm. gewaschen, levomekol gelegt, machte eine Blockade. Er sagte, dass es notwendig ist zu warten, bis der Tumor abklingt, "damit Sie nicht sehen können, was und wo zu tun ist." Der Grund berücksichtigt das gleiche Eindringen von Fäkalien in den Hohlraum durch das Durchgangsloch.
Am 27. Februar ein Klumpen gleicher Größe, aus einer Wunde, so dass er eindeutig nicht fließt. Heute gehen wir zum Arzt. Machen wir alles richtig, ich bin schon verzweifelt, wie viel kannst du, wie entferne ich diese Entzündung, ich mache mir wahnsinnige Sorgen um ihn, erschöpft und alles ist fertig um zu leben, schreit schlimm, es tut weh.. mein Herz bricht. Hat sich der Arzt beeilt das alte Loch zu öffnen? weil dieses Kochen noch nicht gereift ist, würde diese Fistel plötzlich in der Nähe und nicht an dem alten Ort hervorkommen.
Und bitte, bitte, im Fall der Beseitigung des Fokus und der Heilung, was wird mit dieser Drüse passieren? es wird auch funktionieren wie zuvor, ein Geheimnis erzeugen, wenn ja, sind die Kanäle erhalten, wird es ausgegeben? oder Eisen überwuchert? Wir sind verwirrt, in unserer kleinen Stadt gibt es nicht genug Tierarzt, es gibt niemanden zu gehen, das ist der einzige Tierarzt wir vertrauen, sobald er unser Baby gerettet.. Vielen Dank im Voraus, versucht zu erklären, so viel wie möglich) Ich entschuldige mich, wenn ich es übertrieben) und klarer!

re: Paranaldrüse Abszess 27.02.14 21:13 Uhr

re: Paranaldrüse Abszess 27.02.14 21:15 Uhr

Wir brauchen einen Kurs von Antibiotika, zum Beispiel Sinuloks in einer Dosis von 25 Milligramm pro Kilogramm zweimal täglich für ein oder zwei Wochen.

Nur registrierte Benutzer können auf Nachrichten antworten. Registrieren Sie sich und melden Sie sich auf der Seite an, indem Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort in das Fenster auf der rechten Seite eingeben, und Sie können auf Nachrichten antworten.

Bevor Sie im Forum eine Frage stellen, lesen Sie das Thema: "Wie stelle ich eine Frage vet.rachu?", Sowie eine Liste mit Antworten auf häufig gestellte Fragen, damit Sie Ihre Zeit sparen und schneller eine Antwort auf Ihre Frage erhalten.
Achten Sie besonders auf das Dokument: Symptome von Tierkrankheiten. Vielleicht können Sie in Ihrer Situation keine Antwort auf das Forum erwarten, aber Sie müssen dringend einen Arzt rufen oder das Tier in eine Tierklinik bringen!

Paranaldrüsenabszess

Abszess Paranaldrüsen

Jeder Hund an den Seiten des Anus hat eine Art von Säcken - para-anale Drüsen, die im täglichen Leben als paranale Nasennebenhöhlen bezeichnet werden und sich von Zeit zu Zeit entzünden können.

Da die Gänge der Leber- und Talgdrüsen in jeden Sinus fließen, wird beim Vermischen der Sekretionen dieser Drüsen eine Schleimsubstanz gebildet, die zur Markierung dient. In der Natur sprühten die Vorfahren der Hunde dieses Geheimnis, um ihre Territorien zu bezeichnen. Jeder Beutel kann bis zu 0,5 ml Schleimsekretion enthalten.

Normalerweise entleert der Hund während des Stuhlgangs die Nebenhöhlen. Dann können Sie auf dem frischen Stuhl eine kleine Menge weißer Flüssigkeit bemerken. Es kommt vor, dass das Geheimnis verdichtet ist. In solchen Fällen werden Paranaldrüsen verstopft. Ein Tierarzt oder eine medizinische Assistentin kann die verstopften Drüsen klären. Einige Besitzer machen diese Aufgabe selbst.

Unter ungünstigen Umständen entwickelt sich eine Entzündung der paraanalen Drüsen, bis hin zu einem Abszess oder sogar einer Fistel.

So heißt in der medizinischen Sprache die Entzündung der para-analen Drüsen. Entzündung kann nur auf einer Seite oder beiden sein. Die Drüsen entzünden sich, wenn sie sich anstecken. Normalerweise sind dies verschiedene Arten von Staphylokokken und E. coli.

Paranale Sinusitis wird oft von Phlegmonen begleitet. So genanntes verschüttetes Auffinden von Eiter in den Geweben des Unterhautgewebes.

In diesem Fall kann ein Hund jede Rasse in jedem Alter bekommen. Am häufigsten entzünden sich die Drüsen bei Hunden mit sitzender Lebensweise. Dies liegt an der Tatsache, dass niedrigaktive Hunde den Muskeltonus reduziert haben. Die Muskeln, die die Nebenhöhlen aus dem Geheimnis entleeren, sind ebenfalls geschwächt.

Eine genetische Prädisposition für Sinusitis und Abszesse der Drüsen wurde aufgedeckt. Auch auf die Entwicklung der Krankheit wird durch unsachgemäße Fütterung und zaglystovannost beeinflusst.

Wenn Paranaldrüsen sich entzünden, fängt der Hund an, seine Beute auf dem Boden zu reiten oder oft unter dem Schwanz zu lecken. Es gibt Probleme mit dem Stuhl, Weigerung, auf dem Papst zu sitzen, Aggression bei der Untersuchung des schmerzhaften Bereichs.

Paranaldrüsenabszess

Diese Komplikation der paraanalen Sinusitis entsteht in Fällen, in denen sich der Besitzer des Hundes nicht rechtzeitig in eine Tierklinik begeben hat.

Zur Feststellung des Abszesses kann mit bloßem Auge gerechnet werden. Der Hund reitet Beute auf dem Boden, manche weinen sogar. Der Besitzer bemerkt möglicherweise einen rötlichen oder bläulichen "Hügel" an der Seite des Anus. Der Hund weigert sich zu gehen und zu essen. Die Temperatur kann ansteigen. In solchen Fällen sollte unverzüglich ein Arzt kontaktiert werden.

Paranalfistel

Wenn der Besitzer des Hundes zögert, das Krankenhaus zu kontaktieren, kann sich der Abszess öffnen (das heißt, die Wand des Sinus wird einfach gebrochen). Dieser Vorgang wird als Fisting bezeichnet. Die Fistel sieht aus wie ein Loch in der Nähe des Anus, aus dem eine dicke Flüssigkeit von weißer, gelber oder grünlicher Farbe fließt. Manchmal sichtbare Verunreinigungen von Blut. All dies wird von einem widerlichen Geruch von Zersetzung begleitet.

In einer solchen Situation fühlt sich der Hund sehr schlecht. Sie kann lügen und winseln. Die Temperatur ist erhöht. Dieser Zustand ist sehr gefährlich für die Gesundheit!

Diagnose von paranalem Drüsenabszess bei einem Hund

Ein Tierarzt diagnostiziert eine Entzündung, einen Abszess oder eine Fistel einer Paranaldrüse mit einer einfachen körperlichen Untersuchung. Dies bedeutet, dass es für einen kompetenten Spezialisten ausreicht, den Hund zu untersuchen und den Bereich um den Anus zu fühlen.

In einigen Fällen wird es notwendig sein, eine Flüssigkeit mit einer Spritze zu nehmen Dies ist notwendig, um zwischen reifem Abszess und Phlegmonen unterscheiden zu können. Die Art und Art des Entzündungsprozesses kann leicht durch das Aussehen und den Geruch der Flüssigkeit bestimmt werden.

Alle zusätzlichen diagnostischen Verfahren (z. B. Blutproben) werden nur durchgeführt, um den allgemeinen Gesundheitszustand des Hundes zu bestimmen.

Behandlung von Entzündungen, Abszessen oder paraanalen Fisteln

Der Arzt führt eine chirurgische Prozedur für die Freigabe von paraanal Sinus vom Inhalt durch. Dies geschieht sowohl manuell als auch mit Kathetern, Klingen, Nadeln und Spritzen. Alle Manipulationen des Arztes sind sehr schmerzhaft für den Hund. Daher kann der Arzt eine lokale Anästhesie oder leichte Anästhesie empfehlen.

Um den Eiter nicht wieder zu sammeln, wird die Höhle des Sinus mit antiseptischen Lösungen für mehrere Tage gewaschen. Zu diesem Zweck wird häufig eine Drainage installiert, bei der es sich um ein Schlauch-, Gummi- oder Mullgewebe handelt.

Wenn es keinen Abszess gibt, aber Phlegmone, kann der Arzt eine Novocain-Blockade verschreiben. Diese obkalyvaniya Novokain gehalten, um den Abszess zu reifen, und es kann angemessen verarbeitet werden.

Zur Linderung von Entzündungen mit lokalen und systemischen Antibiotika. Lokal werden sie durch Novocaine-Blockaden, Kerzen, Salben eingeführt. Systemische Antibiotika werden in Form von Tabletten, Suspensionen und Injektionen verschrieben.

Diese Operation zur Entfernung der Parasinushöhlen wird bei Hunden durchgeführt, bei denen Entzündungen und Abszesse mehr als einmal alle 1 bis 2 Jahre wiederholt werden. Im Prinzip werden Paraanaldrüsen bei gesunden Hunden nicht so oft entzündet. Daher ist vor der Operation eine vollständige Untersuchung notwendig.

Bei Hunden, die eine wöchentliche Entleerung der Drüsen benötigen, müssen paraanale Sinus entfernt werden.

Die Sakulektomie wird in Vollnarkose durchgeführt. Nach der Operation ist tägliche Verarbeitung und das Tragen von schützender Unterwäsche (Slip) erforderlich.

Abszessprophylaxe

Es ist wichtig, eine längere Blockade der Drüsen zu vermeiden. Bei dem geringsten Verdacht, sollten Sie sich an die Klinik wenden. Vorbeugend entleeren die Hunde alle 1-2 Monate die Drüsen. Vor allem hatte der Hund bereits einen Abszess.

Um ein Verstopfen der Stopfbuchsenpassagen auf folgende Weise zu verhindern. Der Hund muss sich aktiv bewegen, laufen und spielen. Wenn es niemanden gibt, der mit Ihrem Haustier laufen kann, müssen Sie spezielles Hundespielzeug kaufen.

Sie müssen die Grundregeln der Fütterung befolgen. Die Ernährung sollte unter Berücksichtigung der individuellen Bedürfnisse und Eigenschaften ausgewählt werden. Füttere das Tier nur als gutartige Nahrung. Die Verwendung von verdorbenem Futter für die Fütterung von Hunden ist mit Darmstörungen und als Komplikation paraanale Sinusitis belastet.

Abszess bei Katzen, ihre Ursachen

Der Entzündungsprozess, der in der oberen Hautschicht stattfindet, stellt bei rechtzeitiger Behandlung keine ernsthafte Gefahr dar, wenn das Geschwür deutlich lokalisiert ist. Eine solche Entzündung ist ein Abszess bei Katzen. Es sollte von der Phlegmone unterschieden werden, die im Unterhautgewebe lokalisiert ist und keine klaren Grenzen hat - das macht es gefährlich.

Laufende Abszesse können aber auch irreparablen Schaden anrichten oder in eine schwerere Pathologie münden: Die gleiche Phlegmone ist oft eine Komplikation eines nicht ausgeheilten Abszesses.

Gründe

Meistens entwickelt sich der Abszess bei den Katzen infolge der Verletzungen, die während des Kampfes, besonders zwischen den Katzen bekommen sind. Katzenzähne und Klauen enthalten eine große Menge an Bakterien, die beim Eintritt in den Körper eine akute Immunantwort hervorrufen, wodurch der an der Wundstelle lokalisierte Entzündungsprozess entsteht.

Aus demselben Grund kommt es auch zu oralen Abszessen aufgrund von Verletzungen beim Essen (von scharfen Fisch- oder Vogelknochen) - der Erreger ist auch bedingt pathogene Mikroflora, die sich auf und um die Zähne vermehrt. Um eine solche Infektion zu bringen, kann eine Katze eine Wunde am Körper lecken. Aber am Körper ist das Risiko der Bildung eines Abszesses geringer, da Luft Zugang zur Wunde ist: unter diesen Bedingungen reproduziert sich die eitrige Mikroflora schlechter.

Der Grund für die Bildung eines Abszesses bei Katzen kann ein kleiner Fremdkörper in der Wunde sein: ein Splitter, Spikes, Glassplitter.

Separate Aufmerksamkeit verdienen innere Abszesse, die viel seltener, aber gefährlicher sind. Sie treten vor dem Hintergrund von inneren Erkrankungen und Stoffwechselstörungen auf und unterscheiden sich von den üblichen subkutanen dadurch, dass sie nicht nach außen, sondern in die inneren Hohlräume münden. Dies ist mit der Entwicklung von Sepsis behaftet. Solche Fälle sind sehr selten und erfordern eine ernsthafte Behandlung in der Klinik.

Sehr häufig kommt es bei Katzen zu paraanalem Abszess - Entzündung der para-analen Drüsen, verursacht durch eine Verletzung der Sekretionssekretion. Dieser entzündliche Prozess entwickelt sich am häufigsten bei alten Tieren oder als Komplikation von Darmerkrankungen, begleitet von Durchfall, Verstopfung oder Durchfall. Paraanal Abszess wird nicht als intern betrachtet, da die Drüsen außerhalb befinden, aber das ist ein ziemlich ernstes Problem, das die obligatorische Hilfe eines Tierarztes erfordert.

Manchmal ist die Ursache eines Abszesses die Nichteinhaltung der Hygienevorschriften während der Injektionen.

Klinisches Bild

Für jeden entzündlichen lokalisierten Prozess ist ein Komplex von sich sequenziell entwickelnden Symptomen erforderlich:

  • Hyperämie anstelle eines drohenden Abszesses mit lokalisierten mäßigen Schmerzen;
  • die Bildung in der hyperämischen Region des Tumors mit eitrigem Inhalt und einer Zunahme des Schmerzes an dieser Stelle;
  • die Bildung eines Abszesses, der im Falle eines gutartigen Verlaufs nach außen ausbricht - während dieser Zeit kann das Schmerzsyndrom seinen Höhepunkt erreichen, da das Geschwür die Nervenenden unter der Haut stark reizt. Manchmal tritt am Ort der Entzündung eine lokale Alopezie auf.

Der Allgemeinzustand des Tieres hängt von vielen Faktoren ab:

  • Lokalisierung des entzündlichen Prozesses;
  • Immunsystem Bedingungen;
  • die Größe des entzündlichen Prozesses;
  • Nähe zu den Nervenknoten.

Oft kann der entzündliche Prozess von Fieber begleitet werden, aber häufiger nur die Haut um den Abszess wird heiß sein. Hyperthermie entsteht, wenn das Immunsystem die Infektion nicht lokalisiert - in der Regel bei kranken Tieren und Kätzchen bis zu einem Jahr.

Das Schmerzsyndrom wird stärker ausgeprägt sein, wenn sich eine Entzündung an den Schleimhäuten oder an der Stelle der Ansammlung von Nervenendigungen (Nase, Brustdrüsen, Pfotenpolster) entwickelt, und weniger ausgeprägt, wenn der Abszess am Hals oder am Widerrist liegt.

Die spezifischen Symptome des paraanal Abszesses

Das klinische Bild mit dieser Lokalisation unterscheidet sich signifikant. In den ersten Stadien ist eine Entzündung visuell schwer zu bemerken. Aber das Hauptsymptom ist lokale Schmerzen: das Tier leckt ständig unter den Schwanz oder beißt sogar die Haut an der Basis des Schwanzes, reitet die Beute auf dem Boden, erlaubt es nicht, den unteren Rücken zu berühren. Bei der Entwicklung einer eitrigen Entzündung kann der Prozess der Defäkation und des Urinierens aufgrund des progressiven Schmerzsyndroms gestört sein: als Ergebnis wird der Allgemeinzustand gestört, der Appetit ist verloren, die Katze kann sehr nervös werden.

Der selbstentwickelte paraanale Drüsenabszess bei einer Katze sieht aus wie ein anderes Loch unter dem Schwanz, aus dem blutiger Eiter herausquillt.

Komplikationen

Probleme treten in zwei Fällen auf.

Wenn während der Eröffnung des Abszesses keine Sterilität beobachtet wird, erhöht sich das Risiko einer Sekundärinfektion oder einer Schädigung der Blutgefäße. Meistens passiert dies, wenn ein selbstbewusster Besitzer beschließt, alleine zu managen. Squeeze Akne Menschen sind an ihre eigenen gewöhnt, obwohl es gefährlich ist. Aber die menschliche Haut ist anders angeordnet: Für Katzen ist eine solche Selbstbehandlung mit schwerwiegenden Folgen verbunden. Beim Öffnen eines Abszesses müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:

  • vollständige Sterilität der Hände, Instrumente und Materialien, Räumlichkeiten, was zu Hause schwer zu erreichen ist;
  • völlige Unbeweglichkeit des Tieres während des Verfahrens;
  • das Vorhandensein von Antiseptika und Arzneimitteln für die Notfallhilfe bei möglichen Blutungen und anderen Komplikationen;
  • Erfahrung in der Durchführung solcher chirurgischer Verfahren.

Besitzer von Tieren können oft nicht alles bieten. Eine Komplikation von unbehandelten Abszessen ist Sepsis, die tödlich sein kann.

Behandlung

Kleine gutartige Geschwüre können konservativ behandelt werden. Manchmal reicht ein vom Arzt empfohlener Antibiotikakurs und eine aseptische Behandlung aus, um den Abszess zu öffnen.

Tiefkeule, insbesondere solche, die einbrechen können, erfordern einen chirurgischen Eingriff. Die Haut über dem Abszess wird an einer oder zwei Stellen durchstochen oder eingeschnitten, Eiter wird entfernt. Bei Bedarf wird die Latexdrainage unter die Haut eingeführt, bis der Eiter nicht mehr ausgeschieden wird. Dann, wenn nötig, werden Schnitte genäht.

Die Schwierigkeit, Paraanalabszess bei Katzen zu behandeln, liegt in der späten Diagnose: In der Regel bemerken die Besitzer ein Problem, wenn ein Abszess bereits geöffnet hat, und es besteht das Risiko einer Sekundärinfektion. Der einfachste Weg, um diese Art von Entzündung in der Anfangsphase zu behandeln, ist mit entzündungshemmenden rektalen Zäpfchen und Antibiotika-Injektionen. In der Phase der Öffnung des Kochens sind wegen des ausgeprägten Schmerzsyndroms oft Novocain-Blockaden erforderlich.

Prävention

Die Hauptursache für entzündliche Prozesse sind Verletzungen während eines Kampfes. Daher solltest du die Möglichkeit minimieren, dass dein Tier sich mit einem Gegner verbündet. In der Risikogruppe sind in erster Linie reife Männchen mit ungestörter Fortpflanzungsfunktion. Sterilisierte Katzen sind weniger anfällig für Kämpfe. Sterilisation garantiert jedoch nicht, dass die Katze ihr Territorium nicht verteidigen wird - die Führungsinstinkte bleiben auch bei sterilen Männchen bestehen.

Vierbeinige Jagd- und Angelfreunde sind ebenfalls gefährdet. Nicht nur scharfe Vogel- und Fischknochen können Entzündungen verursachen. Die scharfen Zähne von Mäusen und Ratten, die Schnäbel eines Raben - kein einziger Katzenjäger ist immun gegen sie. Aber den Robben zu verbieten zu jagen wird nicht funktionieren. Sie können ihre Gesundheit nur genau überwachen und alle Anstrengungen unternehmen, um das Immunsystem zu verbessern: füttern Sie sie richtig, halten Sie sie sauber, unterwerfen Sie sie nicht unnötigem Stress, impfen und entwurmen rechtzeitig.

Die Entwicklung von paraanal Abszessen bei Katzen kann ebenfalls verhindert werden. Vor allem paraanal Drüsen werden von alten Tieren entzündet, die einen festen Lebensstil führen: deshalb ist es notwendig, aktive Spiele von Haustieren zu fördern. Und sorgfältig überwachen den Zustand dieses Organs: einmal alle zwei Monate in erwachsenen Tieren ist es notwendig, die Drüsen zu reinigen. Dieses Verfahren kann unabhängig durchgeführt werden: Es ist ziemlich einfach und jeder Arzt wird zeigen, wie das gemacht wird.

Wenn sich die Drüsen trotz prophylaktischer Reinigung zu häufig entzünden, müssen Sie über ihre chirurgische Entfernung nachdenken.

Paranale Drüsen bei Katzen

Die Paraanaldrüsen bei Katzen sind kleine Organe, die sich um den Anus herum befinden. Ihre Hauptaufgabe besteht darin, ein besonderes dickes Geheimnis hervorzuheben, das einen scharfen und unangenehmen Geruch hat.

Mit Entzündung der para-analen Drüsen wird das Innere des Schwanzes dick. Dieser Körper ist dazu bestimmt, Substanzen zu isolieren, die die Katze als Territorium markiert oder zuordnet, wenn sie verängstigt sind. Viele Tiere schaffen es selbständig, diese Flüssigkeit loszuwerden, während andere die Hilfe des Besitzers brauchen.

Entzündung der Paranaldrüsen

Entzündung der para-analen Drüsen ist ein Zustand, in dem die analen Beutel deutlich in der Größe zunehmen. Aus diesem Grund hat das Tier ernste Schwierigkeiten, sich zu bewegen, es wird auch schwierig für sie, auf die Toilette zu gehen.

Erkenne den entzündlichen Prozess durch Veränderungen im Verhalten des Tieres, leckt den Analbereich, zappelt auf dem Boden. Die Hauptursachen sind genetische Veranlagung, Bewegungsmangel, Durchfall, Übergewicht und vieles mehr.

Die Entzündung der paraanalen Drüsen teilt sich in folgende Stadien auf:

  1. Das erste Stadium ist gekennzeichnet durch starken Juckreiz, Angstzustände, die Freisetzung eines gelben Geheimnisses.
  2. Die zweite Stufe - pustulöser Ausschlag erscheint auf der Innenseite der Oberschenkel, eine große Menge an dickem Sekret freigesetzt wird.
  3. Das dritte Stadium ist eine ernsthafte Verletzung der para-analen Drüsen, in der ein dunkles, cremiges Geheimnis von ihnen abgesondert wird.
  4. Die vierte Stufe ist der gefährlichste Zustand, aufgrund dessen die Katze sich nicht mehr bewegen kann. Das Geheimnis wird dicht, körnig. Dies kann zu einer Beckenlähmung führen.

Entzündung der paraanalen Drüsen erfordert sofortige Behandlung. Meistens werden Reinigungsorgane mechanisch durchgeführt. Sie können auch Liniment von Syntomycin verwenden.

Eine kleine Menge Salbe muss auf die entzündeten Stellen aufgetragen werden, dann überprüfen, dass die Katze das Medikament nicht leckt. Auch für die Behandlung werden Ichthyolkerzen verwendet, die für 10 Tage verwendet werden

Säubern

Die Reinigung der Paranaldrüsen ist eine ziemlich komplizierte Manipulation, die der Katze ernsthafte Beschwerden bereitet.

Um diesen Körper vor dem angesammelten Geheimnis zu bewahren, müssen Sie den folgenden Algorithmus einhalten:

  1. Legen Sie die Katze ins Badezimmer, um nichts mit einem stark riechenden Geheimnis zu verschmutzen.
  2. Ziehe sterile Handschuhe an und bereite Papiertücher vor.
  3. Heben Sie mit einer Hand den Schwanz des Tieres und nehmen Sie ein Handtuch.
  4. Drücken Sie die entzündeten Drüsen mit den Fingern zusammen und drücken Sie kräftig darauf.
  5. Setzen Sie den Vorgang fort, bis der Inhalt der Drüsen vollständig aus ist.

Löschung

Wenn bei einer Katze die paraanalen Drüsen regelmäßig blockiert sind und das Geheimnis auch in kleinen Mengen nicht von alleine gehen will, ist eine chirurgische Exzision dieses Organs indiziert.

Dies ist die einzige Möglichkeit, Wiederholungen zu minimieren. Viele Experten betrachten eine solche Manipulation als humaner als eine ständige mechanische Reinigung. Die Operation ist ganz einfach: Der Arzt macht kleine Einschnitte in den Anus und bringt dann die Drüsen nach außen und schneidet sie ab.

Die Nähte werden vernäht und am nächsten Tag teilweise geheilt. Bis zur vollständigen Heilung der Wunden müssen Sie sicherstellen, dass das Tier den Drang, zur Toilette zu gehen, nicht toleriert.

Abszess

Abszess Paraanaldrüsen - Entzündung des Organs, die von der Bildung von Abszessen begleitet wird. Es tritt vor dem Hintergrund der Komplikationen der Verstopfung der Durchgänge auf.

Erkennen Sie den Abszess kann aus folgenden Gründen sein:

  • Rötung;
  • Schwellungen;
  • Schwankungen;
  • kahle Stellen um den Anus herum;
  • Nekrose;
  • Eiterabsonderung;

All dies wird begleitet von häufigen Manifestationen der Krankheit: Unwohlsein, Schmerzen, verminderte Aktivität. Oftmals beginnen Katzen deswegen zu schlaffen. Langfristiger Mangel an Behandlung kann zu Entzündungen des Unterhautgewebes, Gewebenekrose und Blutinfektion führen.

Bei einem sich entwickelnden Abszess ist es notwendig, die Drüsen mechanisch zu reinigen, den Sinus zu spülen, Antibiotika zu injizieren. Sie müssen auch alles tun, um die Entwicklung einer Sekundärinfektion zu verhindern. Bei Bedarf wird die Katze örtlich betäubt und Sedativa verabreicht. In seltenen Fällen werden bei der Entwicklung eines Abszesses Punktionen der paraanalen Drüsen vorgenommen.

Prävention

Um die Entwicklung einer Entzündung der paraanalen Drüsen zu verhindern, müssen Sie folgende Regeln beachten:

  1. Achten Sie auf die Ernährung Ihres Haustiers, Nahrungsmittel sollten keine Verstopfung verursachen.
  2. Überfüttern Sie die Katze nicht, damit sie keine Fettleibigkeit hat.
  3. Regelmäßige Inspektion beim Tierarzt.
  4. Überprüfen Sie regelmäßig den Anus des Haustiers zu Hause.
  5. Die Entfernung der Analdrüsen ist ein Verfahren, das für häufige Entzündungen vorgeschrieben ist.
  6. Kontrollieren Sie den Zustand Ihrer Katze. Wenden Sie sich im Falle von Veränderungen an Ihren Arzt.

Aerosol Olazol - Bewertung

Abszess Paranaldrüsen bei Katzen: Erholung nach der Operation. Olazol hat uns sehr geholfen! Meine persönliche Erfahrung der Anwendung. Erlebe die Katze. Foto einer traurigen Pussy. Wie alles passiert ist.

Guten Tag, meine lieben Leser!

Ich hatte kürzlich ein großes Unglück - meine Lieblingskatze wurde krank, meine liebe Katze und der Experte in allen Angelegenheiten - eine neugierige Figur und ein flaumiger Betrüger! Jetzt ist es viel einfacher für sie, vielen Dank an die Ärzte und Olazol Spray!

Alles begann so - nach dem in der frühen Jugend übertragenen Calcivirus (für weitere Details zu dieser Geschichte HIER) hatte Chita ein sehr geschwächtes Immunsystem und sie klammerte sich an alle möglichen Krankheiten. Wie von den Ärzten erklärt, ist der Stoffwechsel der Katze durch eine schwere Erkrankung gestört und anfällig für Infektionen. Und jetzt - nichts hat Probleme angedeutet! Die Katze wurde plötzlich wahrscheinlicher an einem intimen Ort unter dem Schwanz zu waschen. Ich sah sie nur für den Fall an - alles war in Ordnung, nur eine leichte Schwellung. Es wurde beschlossen, ein paar Tage zu warten - wenn nicht - in die Klinik zu gehen. Und am nächsten Morgen kauerte Chita unter dem Bett und weigerte sich zu essen.

Nachdem wir sie untersucht und untersucht hatten, eilten wir sofort zum Tierarzt - buchstäblich über Nacht, Chitas Schwellung der Leiste und des Oberschenkels, so sehr, dass fast auf dem Weg zur Klinik dieser Ort durchbrach und viel Eiter mit Blut vergoss!

Der Tierarzt schimpfte uns sehr, dass wir die Krankheit begannen - aber es gab keine Anzeichen! Überhaupt nicht, bis zum letzten Moment.

Er sagte, dass dies passiert - die Krankheit kann vollständig asymptomatisch sein und betrifft geschwächte Katzen. Das Tier kann sterben, wenn Sie nicht rechtzeitig einen Arzt aufsuchen! Nach Ansicht des Arztes könnte sich die Entzündung der para-analen Drüsen in Chita mehr als einen Monat lang gebildet haben und ohne Zeichen weitergehen - und genau das passierte. Ein Abszess wurde von Chita entfernt und unglücklicherweise ein zehn Rubel großes Stück Fleisch auf der Innenseite des Oberschenkels. Jetzt ist alles in Ordnung, alles heilt, aber wir sind sehr nervös!

PARANAL GLANDS IN KATZEN UND HUNDE.

Hier sind einige Informationen über die Krankheit:

Was sind Paraanaldrüsen bei Hunden und Katzen?


Die perioralen Drüsen bei Hunden und Katzen befinden sich an den Seiten des Anus und sind Säcke, die mit einem spezifischen Geheimnis mit einem starken Geruch gefüllt sind. Dies sind externe Sekretionsdrüsen, wie Talg- oder Schweißdrüsen. Sie enthalten ein spezifisches Geheimnis mit einem scharfen unangenehmen Geruch einer flüssigen Konsistenz, hellbraun in der Farbe. Paranale Drüsen sind in allen Tieren.

Was sind Paraanaldrüsen von Hunden und Katzen?


In der Natur, mit Hilfe des Geheimnisses dieser Drüsen, verscheuchen die Tiere die Feinde aufgrund des scharfen Geruches des Geheimnisses der Drüsen, sie können das Territorium markieren. Wenn das Tier in der Wohnung lebt, verschwindet ihre Relevanz.

Warum entwickelt sich bei Hunden und Hunden eine Entzündung der Paranaldrüse?


Normalerweise werden sie während der Defäkation, der Markierung des Territoriums und wegen der Spannung der Muskeln in der Nähe der Drüsen entleert. Aber manchmal ist dieser Prozess unterbrochen, das Geheimnis verdichtet sich und hört auf, normal durch die Ausführungsgänge der Drüsen zu gehen, und die Drüsen entzünden sich. Dies kann bei älteren Tieren mit geschwächter Beckenbodenmuskulatur der Fall sein, die auf eine Zuchtprädisposition zurückzuführen sind (zB bei deutschen Schäferhunden sind Reißzähne der para-analen Drüsen besonders häufig). Die Entleerung der paraanalen Drüsen kann bei Darmerkrankungen wie Enteritis und begleitendem Durchfall beeinträchtigt sein.

Symptome einer paraanalen Drüsenentzündung bei Hunden und Katzen.

Anfänglich zeigt das Tier erhöhte Aufmerksamkeit auf das Gebiet unter dem Schwanz, leckt es und nagt an der Basis des Schwanzes. Die Symptome der Krankheit können variieren. Wenn der Hund einen Priester reitet oder die Katze nicht erlaubt, den Rücken und die Basis des Schwanzes zu berühren, leckt der Hund oder beißt die Basis des Schwanzes, sollten Sie ein Problem mit Para-Antennendrüsen vermuten. Oft wird das Problem nur erkannt, wenn ein Abszess dieser Drüse geöffnet wird. Der geöffnete Abszess sieht aus wie ein Loch neben dem Anus eines Tieres, aus dem Blut sickert. Das Tier leckt diesen Ort, hat Schwierigkeiten und Schmerzen beim Stuhlgang, das Tier kann durch Entzündungen und Schmerzen depressiv werden, der Appetit kann reduziert werden, der Hund winselt beim Berühren der Schwanzwurzel.

Behandlung von paraanal Drüsenentzündung


Wenn Sie rechtzeitig zum Tierarzt gehen, wenn nur der Gelee-Überlauf aufgrund der Verdickung des Geheimnisses begonnen hat, ist möglicherweise keine Behandlung erforderlich. Manchmal ist es genug, die para-analen Drüsen zu reinigen. Wenn die Entzündung begonnen hat, werden entzündungshemmende und analgetische Medikamente in Form von rektalen Zäpfchen verschrieben. Oder ein Abszess wird geöffnet, wenn er gebildet wird und eine entsprechende Behandlung verordnet wird

Verarbeitung (Waschen, Antibiotika, Blockade), einen Kragen tragen, bis die Wunde heilt.

Die arme Chita wurde zuerst fünfmal am Tag erstochen, Kerzen in ihren Arsch gesteckt und die Wunde behandelt. Behandelt mit Chlorhexidin und Spray Olazol, mit dem ich früher vertraut war - mit einem Brenner aufgetragen, und er hat mir schnell geholfen! Aber jetzt geht es nicht um mich, aber ich werde dir von der Wirkung von Spray auf die Wunde der Katze erzählen.

DAS WIRD VON DEM DOKTOR IM BEHANDLUNGSPROGRAMM DER WUNDEN ABGESCHLOSSEN (jetzt bringen wir Chita nicht in die Klinik, sie braucht keine Injektionen, es bleibt nur noch die Wunde, die schon herausgeschleppt wurde):

Olazol wird in jeder Apotheke verkauft.

Sein Preis liegt bei 250 Rubel, aber irgendwo findet man teurer und irgendwo billiger - es hängt alles vom Netz der Apotheken und der Stadt ab, nehme ich an.

Dies ist eine Flasche mit einem Auslauf, entworfen, um zu sprühen.

Die Tülle strebt übrigens ständig nach Abfallen, was ziemlich unpraktisch ist. Das Medikament selbst ist eher kein Spray, sondern ein Schaum, es ist gelb-orange in der Farbe, sehr dick und reichlich. Das Medikament wird sehr wirtschaftlich konsumiert. Als ich ihnen meine Verbrennung behandelte, half er mir sehr. und ich kann die folgenden positiven Eigenschaften feststellen:

1) Luftiges, leichtes Mousse lässt die Haut atmen;

2) Sehr schnell lindert Schmerzen und wirkt antiseptisch!

3) Heilt die Verbrennungen sowie andere Wunden sehr schnell - die Wunde beginnt schnell auszutrocknen und wird mit einer Kruste bedeckt, während die Schmerzempfindungen ziemlich schnell verschwinden!

4) Es ist bequem anzuwenden - Sie können auf einen Wattestäbchen, und Sie können direkt auf die Wunde aus der Flasche;

5) Alle Entzündungen verschwinden ziemlich schnell - Chita hatte eine riesige tiefe Wunde, aber jetzt, nach zweieinhalb Wochen, ist sie fast verheilt - und dies ist mit dem täglichen Gebrauch des Sprays!