Mini Huskies - Alaskischer Kli-Kai

Der Alaskan Kli-Kai (geboren Alaska Klee Kai) ist eine junge Hunderasse, die als Mini-Husky konzipiert wurde und viele ihrer Eigenschaften geerbt hat. Allerdings hat der Inhalt der Alaska-Clique und Husky erhebliche Unterschiede.

Thesen

  1. Dies ist eine kleine Version eines größeren Husky und nur ein großer Alaskan Malamute.

  • Es gibt drei Arten von verschiedenen Größen: Spielzeug (Spielzeug), Miniatur und Standard.

  • Sie sind weniger freundlich zu Fremden als die Huskies und wachsam.

  • Weniger tolerant gegenüber Kindern und schlechter Behandlung, nicht empfohlen für Familien mit kleinen Kindern. Oder du brauchst eine gute Sozialisation.
  • Zuchtgeschichte

    Mitte der 1970er Jahre besuchten Frau Linda S. Spurlin und ihr Ehemann Verwandte in Oklahoma. Sie wusste noch nicht, dass diese Reise der Anfang einer neuen Hunderasse sein würde - des Alaskan Kli Kai. Unter den verschiedenen Hunden, die in diesem Haus lebten, gab es einen kleinen grau-weißen Husky, der den Spitznamen "Neugierig" trug. Der Spitzname kann mit "Neugierig" übersetzt werden, und als Linda fragte, warum sie so genannt wurde, wenn ihr gesagt wurde, dass der Hund ungewöhnlich klein für einen Husky ist, weckt das Neugier. Fasziniert fragte sie nach einem Hund, der ihr präsentiert werden sollte, und ihre Freunde taten es glücklich.

    Nachdem dieser kleine Pelzball zu ihr nach Hause gekommen war, bemerkte Linda, dass die angeborene Eleganz und die unbestrittene Ähnlichkeit mit großen Huskies die Aufmerksamkeit aller Hundeliebhaber auf sich zogen. Manchmal schauten sie sogar in die Fenster ihres Autos, um den Hund besser sehen zu können. Linda erinnert sich an den Fall, als sie in ein beliebtes Restaurant kam, bemerkte aber bald, dass die Orte um sie herum leer waren. Es stellte sich heraus, dass sich die Besucher am Fenster versammelten, durch das ihr Hund sichtbar war und auf den Besitzer wartete. Die Einzigartigkeit und die Fähigkeit, Menschen zu faszinieren, hat Frau Spurlin überzeugt, dass sie eine neue Rasse schaffen muss.

    Klick und heiser:

    Linda hatte jedoch Vorteile, da sie nur die besten Hunde für ihr Programm auswählte, und in der Familie der Freunde gab es keine solche Wahl. Sie liebten Hunde sehr und konnten nicht die notwendigen Schritte in irgendeiner Zuchtarbeit machen - verwerfen Sie Welpen, die genetisch nicht für das Programm geeignet waren. Als Folge verschlechterte sich die Qualität, während Lindas Welpen besser wurden.

    Sie beschlossen, ihr Programm zu kürzen, und alle Hunde wurden an Frau Spurlin verkauft, was den Genpool erheblich erweiterte. Im Jahr 1986 brachte eine Freundin von Linda, die mit ihrem Alaskan Kli-kai Zuchtprogramm vertraut war, seine Mutter in die Gärtnerei. Mrs. Eileen Gregory, die in Colorado lebte und sich in diese Hunde verliebte, bat um ein paar Fotos, die sie zeigen sollten, wenn sie in ihre Heimat zurückkehrte. Nachdem sie nach Hause zurückgekehrt war, konnte sie die Kli-Kajew nicht vergessen und fing an, Linda mit Angeboten zu belästigen, um die Welt mit einer neuen Rasse bekannt zu machen. Hierin erinnert sich Linda S. Spurlin:

    Zu dieser Zeit war ich fest davon überzeugt, dass der Genpool noch sehr klein war und es zu früh war, Hunde der Öffentlichkeit zu präsentieren.

    1988 verkauft sie immer noch ein paar Kli-Kaev an Frau Gregory, seit die Fütterung und Pflege ihrer 30 Hunde bereits eine beträchtliche Menge ist. Es war ein Fehler, denn danach wird sie mit Briefen und Anfragen von Leuten überschwemmt, die einen Welpen und Reporter wollen, die die Geschichte der Rasse wissen wollen.

    Das öffentliche Interesse daran war erstaunlich, wenn man bedenkt, dass die Rasse zu dieser Zeit noch keinen Namen hatte. Linda begann den Namen der Rasse zu erfinden und wandte sich der Sprache der Eskimos zu. Das Ideal war der Kli-Kai, der im Eskimo "kleiner Hund" bedeutet. Um den Herkunftsort zu nennen, fügten sie den Namen des Staates hinzu, und zuerst hieß die Rasse Klie-kai aus Alaska (Klee Kai aus Alaska) und wurde dann nur noch Alaskan Kli-kai (Alaskan Klee Kai).

    Obwohl es aufgrund der Bemühungen von Mrs. Gregory nicht möglich war, die Rasse im American Kennel Club zu registrieren, wurde sie von der International Canine Organization, dem British Kennel Club und der American Rare Breed Association anerkannt.

    Im Jahr 1994 wurde die Kli-kai-Rasse zur Rocky Mountain Pet Expo Expo in Denver eingeladen, die es ermöglichte, eine viel größere Anzahl von Menschen vorzustellen. Das Ergebnis war so positiv und die Popularität der Mini-Huskys ist so hoch, dass die Organisatoren das folgende Jahr eingeladen haben.

    Als Popularität und Nachfrage zunahmen, geriet Mrs. Spurlin zunehmend unter Druck und verlangte von hohen Standards zugunsten der Quantität Abstand zu nehmen. Dazu kamen Intrigen im Club, die sie gelangweilt von den Zeiten machten, als sie die Cliquen einfach nur genoss. Hier ist, woran sie sich erinnert:

    Ich war fest davon überzeugt und glaube immer noch, dass nur die besten Vertreter der Rasse an der Zucht beteiligt sein sollten. Und dies spiegelte sich in den Verkaufsverträgen wider, da alle Hunde sterilisiert wurden. Die Welt hat sich jedoch verändert. Ich habe die Zeit verpasst, als ich mit meinen Freunden einen Rassestandard schrieb, während ich Kaffee in der Küche trank. Was ich wollte, war eine kalte Nase in meinen Knien zu spüren, anstatt dass jemand mir sagte, dass ich mich für einen Gott hielt und es Hunden nicht erlaubte zu brüten.

    1995 wurde der Druck auf sie so groß, dass sie keinen Kompromiss mehr wählen konnte und aufgeben musste, Linda verließ den Club nach 18 Jahren Arbeit an der Rasse. Standards und Anforderungen wurden überarbeitet, und im Jahr 1997 wurde die Rasse im UKC (dem zweitbeliebtesten Club in den Vereinigten Staaten) registriert.

    Für eine junge Rasse haben die Kli-kai in kurzer Zeit einen langen Weg zurückgelegt. Heute gibt es sie sogar in drei verschiedenen Größen: Die eine, Miniatur, Standard. Dies sagt uns, dass die Formation des Gesteins noch nicht abgeschlossen ist. Sie bleiben ziemlich selten, sogar die Alaskan Klee Kai Pedigree Database meldet 1.781 registrierte Hunde.

    Beschreibung

    Alaskische Clique sollte wie eine reduzierte Kopie von Husky aussehen, der Rassestandard basiert auf dem Aussehen des Siberian Husky. Obwohl sie sehr ähnlich sind, machen Unterschiede wie die Länge der Schnauze, die Größe der Ohren und der hochgesetzte Schwanz sie leicht unterscheidbar.

      Moderne Kli-kai gibt es in drei Größen:

  • Toi - Höhe bis zu 34 cm, Gewicht bis zu 4,1 kg.
  • Miniatur - Höhe von 33 bis 38 cm, Gewicht von 4,5 bis 6,8 kg.
  • Standard - Höhe von 38 cm bis 43 cm, Gewicht von 7,3 bis 10 kg.
  • Hunde über 43 cm gelten als culling und dürfen nicht an Wettkämpfen teilnehmen.

    Gemäß den UKC Alaskan Klee Kai Rassestandards müssen alle drei Arten keilförmige Köpfe, Masken im Gesicht und kleine, aufrechte Ohren haben.

    Die Maske im Gesicht sollte durch den Kontrast zur Hauptfarbe deutlich sichtbar sein. Der Kopf des Kli-Kai ist proportional zur Größe des Körpers, ohne Falten. Die Augen sind mittelgroß und können von beliebiger Farbe sein. Mandelförmige Augen sind bevorzugt oval und rund.

    Der Schwanz ist flauschig und beginnt knapp unterhalb der Rückenlinie. Es kann gerade sein, wenn der Hund entspannt ist, aber den Rest der Zeit sollte eine Locke bilden. Plume auf den Schwanz bei Hunden mit langen Haaren ist erlaubt.

    Kli-kai-Doppelwolle sollte lang genug sein, um ihnen ein flauschiges Aussehen zu geben, aber nicht so lange, um die Form des Körpers zu verbergen. Es gibt eine Standardlänge von Wolle und Langhaar. Beide Arten sind gültig. Am Hals bildet es eine schützende Mähne, und am Schwanz ist länger als am Körper. Die Unterwolle ist weich und dicht, das Schutzhaar ist gerade, hart aber nicht hart. Der Mangel an Unterwolle während der Häutung ist normal.

    Es gibt drei Arten von Farben: schwarz und weiß, grau und weiß und rot und weiß (rot und weiß kann Zimt oder dunkle Kastanie sein). Lebensdauer 12-15 Jahre.

    Charakter

    Der Alaskan Kli-kai ist ein sehr neugieriger, intelligenter, agiler und aktiver Hund. Obwohl sie äußerlich kleinen Huskies ähneln, unterscheiden sie sich im Charakter. Sibirische Huskys haben keine Angst vor Fremden und heißen Gäste willkommen, und die Kli-kai werden sich von ihnen fernhalten. Doch sie sind immer auf der Hut und beobachten ständig die Umgebung nach Veränderungen und Kuriositäten. Dies macht den Kli-kai zu großartigen Wächtern, die Lärm machen, wenn sie in andere eindringen.

    Alaskan Kli-Kai kann nicht stehen, wenn sie gehänselt, grob behandelt, getreten, festgenagelt, einschließlich Kinder, und in Reaktion darauf beißen können. Und Husky verstehen sich gut mit Kindern und tolerieren ihre Mätzchen. Wenn Sie sie jedoch mit Ihren Kindern aufziehen und den Kindern die Verhaltensregeln erklären, werden sie großartige Hunde sein.

    Als treue und loyale Familie möchten sie Teil der Familienaktivität sein. Aber wenn Sie den Kli-kai des Hauses aus Langeweile verlassen, kann er sich destruktiv verhalten. Stress von Einsamkeit wird sich in zerbissenen Möbeln äußern, winseln oder jammern. Trotz ihrer Größe können sie laut, sehr laut sein.

    Das sind gesprächige kleine Hunde, die etwas zu erzählen haben. Als Besitzer werden Sie bei Ihrer Heimkehr mit langen, lauten Grüßen begrüßt. Wenn Ihre Nachbarn Ruhe verlangen, dann ist es besser, eine andere Rasse zu wählen.

    Sie sind auch als Jäger bekannt. Sie müssen sie von kleinen Tieren fernhalten: Kaninchen, Hamstern, Katzen und Vögeln, da sie sie jagen und töten können. Hunde, die eine angemessene Sozialisation und Ausbildung erfahren haben und mit Tieren aufgewachsen sind, sind weniger anfällig für Instinkte, werden sie aber nicht los.

    Obwohl sie versuchen, dem Besitzer zu gefallen, sind sie aber nicht immer gehorsam. Es wird empfohlen, einem Welpen von früh an ein Training zu geben, damit er die unintelligente Energie richtig aufrichten und in einen friedlichen Kurs schicken kann.

    Mini Huskies sind auch als Meister des Lesens auf dem Gesicht und Bewegungen einer Person bekannt. Aus diesem Grund sind unhöfliche Befehle nicht notwendig, um Ihre Empörung auszudrücken. Sie fangen schnell Ihre Laune ein, indem sie die Stirn runzeln.

    Diese Miniatur-Huskies sind sehr energisch und Besitzer müssen ihnen ständig Bewegung und Laufen geben. Einfach den Hof rausholen und sich versorgen ist nicht genug. Sie sind schlau und neugierig, sie werden eines solchen Zeitvertreibs schnell müde und sie werden etwas finden, mit dem sie sich unterhalten können. Nur du wirst es nicht mögen. Laufen, rennen, Fahrrad fahren, Sport treiben für ein Paar mit ihnen, hier ist eine gute Zeit.

    Als kleine Hunde sind Kli-kai gut für das Leben in einer Wohnung geeignet, aber nur wenn Sie wie oben beschrieben trainieren. Aber vor allem sind diese seltenen, aktiven Hunde für strikte, aber schlagfertige Besitzer geeignet, die in einem Privathaus oder auf dem Land leben.

    Obwohl sie einen langen, dicken Mantel haben, ist es leicht, sich um sie zu kümmern. Von Natur aus sind sie sehr sauber, vertragen keinen Schmutz und können stundenlang auf sich aufpassen. Wie andere nördliche Rassen sind die Kli-kai geruchlose Hunde.

    Gewöhnlich werden sie zweimal im Jahr geschüttet, und während dieser Zeit fallen große Wollfetzen von ihnen herab und bedecken sie überall. Sie können über Möbel und Zäune jucken, um den Prozess zu beschleunigen. Zu dieser Zeit ist es wünschenswert, sie täglich zu kämmen, was Sie vor der Fülle von Wolle rund um das Haus retten wird.

    Ansonsten sind das saubere Hunde, die wenig Pflege brauchen. Die Besitzer sind ausreichend, um regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen zu veranlassen und die Krallen zu kürzen.

    Gesundheit

    Im Vergleich zu anderen Rassen sind Alaska-Cliquen sehr gesund und haben keine typischen genetischen Krankheiten. Vielleicht ist dies das Ergebnis eines begrenzten Genpools, und die Krankheit hat noch keine Zeit, sich zu zeigen.

    Alaskan Kli Kai oder Mini Husky

    "SONG OF ICE" - eine Brutstätte von Alaska-Cliquen in Russland

    Alaskan Clique Welpen zum Verkauf

    Der Kennel "Song of Ice" ist bei der International Kennel Union (IKU) registriert und ist Mitglied des American Breed Clubs Alaskan Clea Kai AKKAOA und des Rasseclubs Alaskan Clee Kai UK.

    Merkmale Mini Husky

    Miniatur. Solch ein Hund kann sogar in einer Stadtwohnung angefangen werden, seine Größe überschreitet nicht 43 cm am Widerrist.

    Externe Daten Große und intelligente Augen von blau bis braun. Farbe von grau oder rot mit hellen Markierungen im Gesicht.

    Schwanz Bagel. Im Gegensatz zum Siberian Husky sind die Schwänze der Alaska-Cliquen in einem charmanten Bagel verpackt.

    Charakter Mini Husky

    Alaskische Cliquen sind unglaublich schlau, sie spüren perfekt die Stimmung des Gastgebers.

    Die Kli Kai zeichnen sich durch spielerische Veranlagung aus, sind leicht zu trainieren und erinnern sich schnell an die Befehle.

    Mini Huskies mit dem gleichen Vergnügen werden Sie bei einem Spaziergang und zu Hause auf der Couch begleiten, während Sie einen Film sehen.

    Unsere Hunde

    Zuchtbestand von Alaska-Cliquen in unserer Cattery.

    Welpen im Kinderzimmer

    Kli Kai Welpen zu verkaufen

    Unsere Pläne

    Informationen über die geplanten Würfe von Mini Husky.

    Durch den Kauf von Kunden erhalten Sie:

    Gesunder, professionell gewachsener, sozialisierter und vollständig geimpfter Welpe.

    Ein Zuchthündchen aus Gentests, das auf die Gesundheit der Eltern getestet wurde.

    Professionelle Empfehlungen zum Aufziehen und Füttern eines Welpen von einem Züchter und Zoopsychologen.

    Um eine Clique von uns zu kaufen:

    Finden Sie heraus, wie viel der Alaskan Klikai kostet und warum Sie einen Pedigree-Welpen nicht billiger kaufen können. Lesen Sie den Artikel

    Lesen Sie die Bedingungen des Welpenkaufs in unserer Cattery. Einkaufsbedingungen

    Füllen Sie das Formular aus, um auf unsere Warteliste zu gelangen.

    Wir werden alle Ihre Fragen zu den Alaskan Kli Kayaks beantworten: +7 (926) 847-18-97

    Alaskan Kli-Kai (Mini-Husky)

    Der Alaskan Kli-kai (Alaskan Klee Kai) ist ein Hund der nördlichen Rasse wie Spitz, gezüchtet am Ende des letzten Jahrhunderts. Ein energetischer und unglaublich intelligenter Begleithund, der Huskies sehr ähnlich sieht, ist dank seiner geringen Größe perfekt zum Aufbewahren in einer Wohnung geeignet und kann problemlos auf lange Spaziergänge verzichten.

    Der Ursprung der Rasse

    Eine erstaunliche und sehr erfolgreiche Rasse Kli-kai wurde im späten zwanzigsten Jahrhundert von den amerikanischen Frauen Linda Spurlin und Eileen Gregory gezüchtet. Die Züchtung einer Husky-Miniatur dauerte über zwanzig Jahre, und die Ausstellung dieser Rasse fand offiziell erst 1989 statt.

    Sechs Jahre später wurde das Ergebnis behoben, und kleine Alaska-Hunde wurden offiziell von der Vereinigung der seltensten Rassen anerkannt. Der United Kennel Club (UKS) hat vor 20 Jahren die Rasse Mini Husky anerkannt.

    Beschreibung Rasse Kli-Kai

    Kli-kai wird aus der Sprache der Eskimos als "kleiner Hund" übersetzt. Trotz der offensichtlichen Einfachheit des Namens gilt der Kli-kai als die erfolgreichste Rasse, die in den letzten Jahren gezüchtet wurde.

    Rassestandards

    Die Klasse der Hunde Miniatur Alskán Husky wird von Gewichts- und Höhenangaben beeinflusst:

    • "Spielzeug" - nicht höher als 32,5 cm und mit einem Gewicht von nicht mehr als 4,0-4,1 kg;
    • "Mini" - eine Zunahme im Bereich von 32,5 bis 38,5 cm und Gewicht nicht mehr als 4,5 bis 6,8 kg.
    • "Standard" - eine Zunahme von 38,0-44,5 cm mit einem Gewicht von nicht mehr als 7,3-10,0 kg.

    Standards Nordzucht Kli-Kai:

    • ein keilförmiger, fast dreieckiger Kopf mit spitzer Schnauze und eben, ohne Falten und scharfe Linienstriche sowie mit mäßig gerundeter Stirn;
    • "Stop" mittlerer Tiefe mit sanftem Übergang von der Stirn zum Bereich der nicht zu langen Nasenbrücke;
    • gut entwickelter Unterkiefer, sowie mit ausreichender Dichte der Lippen und Wangen;
    • leicht konvexe, nicht zu große, mandelförmige, runde oder ovale Augen, die im Durchschnitt vom Nasenrücken entfernt sind;
    • mit einer ordentlichen Rundung, von einem stehenden Typ, dreieckig in der Form, nahe und hoch gesetzten Ohren, anscheinend ziemlich groß, mit einer breiten und offenen Ohrmuschel, die auf der Rückseite mit dichtem Haar bedeckt ist;
    • rechteckiger Körper, mit einer Linie von Schulterblättern, die über der Kruppe hochragen, mit einem breiten und gleichmäßigen Rücken und einer leichten Biegung am unteren Rücken;
    • mittelgroße, ziemlich starke Brust, leicht nach vorne hervorstehend;
    • die Vorderbeine sind mittelgroß oder dünn, mit starken und flexiblen Gelenken und Ellbogen, die streng parallel zum Körper sind;
    • flache und mäßig weit auseinanderliegende Hinterbeine mit parallelen Handgelenken;
    • gesenkt, wenn entspannt, niedrig und fest eingestellt Schwanz, steigt oder dreht sich in einem Ring während der Erregungsphase.

    Das ist interessant! Das Vorhandensein einer monochromatischen weißen Farbe im Register des Rassestandards ermöglicht es, das Tier als reinrassig zu erkennen, ohne es in der Zuchtarbeit zu verwenden, was auf die "Neuheit des Genpools" zurückzuführen ist, weshalb Albinos disqualifiziert werden.

    Visuell ist ein Kli-kai-Hund den Alaska und Sibirischen Huskies sehr ähnlich, aber die Unterschiede solcher Hunde sind offensichtlich. Miniatur Husky hat drei Arten von Farbe: Grau mit Weiß, Rotbraun mit Weiß und Schwarz mit Weiß. Im Rassetier Miniatur Aleskan Husky muss eine klare, kontrastierende Maske im Gesicht sein.

    Hund Charakter

    Ein Miniaturhund hat eine fröhliche Veranlagung. Solch ein Haustier liebt alle aktiven Spiele an der frischen Luft. Es sollte bemerkt werden, dass gesellige, unglaublich fröhliche und gutmütige Kli-kai die Einsamkeit absolut nicht tolerieren, deshalb sind sie nicht für Leute passend, die zu beschäftigt sind, zu arbeiten.

    Vertreter dieser Rasse verhalten sich immer angemessen, so dass sie sicher der Kategorie der gehorsamsten Tiere zugeordnet werden können. Fremden gegenüber zeigen die Kli-kai sowohl Misstrauen als auch Vorsicht.

    Die Rasse ist leicht zu trainieren und in der Lage, eine beträchtliche Anzahl von verschiedenen Befehlen zu merken und auszuführen. Unter anderem erhält der Hund dieser Rasse durch den Prozess des Trainings und des Trainings einfach unglaublichen Genuss.

    Lebensdauer

    Die durchschnittliche Lebensdauer einer Clique oder eines Mini-Husky beträgt 15 Jahre, und aufgrund seiner geringen Größe kann die Miniatur Alaskan Husky-Rasse leicht als langlebiger Hund eingestuft werden.

    Inhalt Mini Husky zu Hause

    Miniatur-Huskys sind perfekt für die Unterbringung in Wohngebieten geeignet und eignen sich auch sehr gut für ländliche Haushalte. Zunächst ist es sehr wichtig, den Lebensraum für den erworbenen Welpen durch das von einem speziellen Bordstein eingeschlossene Gebiet zu begrenzen.

    Pflege und Hygiene

    Sich um den Alaskan Kli-kai zu kümmern ist nicht allzu schwierig. Wie die Praxis zeigt, sind Haustiere dieser Rasse völlig frei von "Hundegeruch" und benötigen keinen Haarschnitt, und die Wolle einer Clique verursacht unter anderem keine Allergien.

    Das Abhängen erfolgt im Herbst und Frühjahr. Zu dieser Zeit muss der Hund den Mantel mit einer ziemlich harten Bürste oder einem speziellen Handschuh gründlich durchkämmen. Es ist erlaubt, das Haar, das zwischen den Fingern oder um die Pfoten wächst, zu schneiden, was dem Hund ein ordentliches Aussehen gibt.

    Das ist interessant! Sehr neugierige Stammbaumeigenschaften einer Clique sind die ursprünglichen stimmlichen Eigenschaften eines solchen Hundes sowie die Fähigkeit, sich mit Hilfe der Vorderpfoten, wie Katzen, zu waschen.

    Es ist notwendig, Miniatur Alaska Husky nicht mehr als zwei oder drei Mal pro Jahr zu baden. Es ist am besten, trockene Hundeshampoos für diesen Zweck zu verwenden. Ungefähr einmal im Monat wird das Haustier getrimmt und die Nägel werden abgelegt. Die Ohren und Augen des Hundes werden regelmäßig überprüft und gegebenenfalls gereinigt. Um die Bildung von Zahnstein zu verhindern, werden Zähne regelmäßig mit speziellen Pasten gereinigt.

    Wie man den Kli-Kaev füttert

    Die Rasse ist unprätentiös, nicht nur in der täglichen Pflege, sondern auch in Lebensmitteln. Mini Huskies können mit Naturprodukten und hochwertigen industriellen Futtermitteln gefüttert werden. Im ersten Fall ist es notwendig, die Nahrung des Tieres mit speziellen Vitamin-Mineral-Komplexen zu ergänzen. Kli-kai leiden nicht an Nahrungsmittelallergien, und natürliche Fütterung beinhaltet die Verwendung von Gemüse, mageres Fleisch, fettarme Arten von Seefisch und Getreide.

    Es ist wichtig! Denken Sie daran, dass es am besten ist, den Hund sofort nach einem Spaziergang zu füttern, da das Essen zu anderen Zeiten Probleme mit dem Verdauungsprozess verursachen kann.

    Hervorragend geeignet zum Füttern von Mini Aleskan Husky mit verschiedenen Gelierkomponenten. Wie die Praxis eines Mini-Husky zeigt, muss der Hund von Zeit zu Zeit Hüttenkäse oder fettarmen Kefir bekommen, und es ist ratsam, Vollmilch zu verweigern. Ein ausgewachsenes Hundefutter sollte mehrmals täglich gegeben werden, nicht zu große Portionen. Welpen müssen vier oder fünf Mal am Tag gefüttert werden.

    Krankheiten und Brutfehler

    Die Hauptfehler und mögliche Nachteile der Mini Husky oder Alaska Clique sind:

    • zu flacher oder ausgebeulter Schädel;
    • rohe Lippen;
    • ungefüllter oder unterentwickelter Unterkiefer;
    • leichte oder scharfe Schnauze;
    • zu kurze oder zu lange Schnauze;
    • direkter Biss, Unterkiefer und schräger Kiefer;
    • zu breit oder sehr dicht gepflanzt, prall gefüllte Augen;
    • Ohren zu tief;
    • teilweise oder vollständig hängende Ohren;
    • übermäßig breite Brust;
    • tonnenförmige oder flache Rippen;
    • schlaff oder bucklig zurück;
    • hohes Spiel;
    • übermäßige Winkel, sowie enge oder gedrehte Sprunggelenke und schmale oder schwache Hüften;
    • flache oder lange Beine;
    • unterentwickelte Pfotenpolster;
    • zu kurzer Schwanz;
    • Fehlen einer klaren und ausgeprägten Maske;
    • einfarbig, mit Ausnahme von Weiß, ohne Kontrast und klare Markierungen.

    Bezüglich der anderen am häufigsten vorkommenden Rassen sind Alaskan Kli-kai überraschend frei von allen Arten von genetischen Defekten. Natürlich kann die Rasse "Mini Aleskan Husky" an medizinischen Problemen leiden, aber im Moment sind sie nicht bekannt, was auf ein relativ junges Alter und einen relativ kleinen Genpool zurückzuführen ist.

    Heterochronia, Hüftdysplasie, Augenprobleme und eine Erkrankung, die an Hämophilie mit Symptomen erinnert, können den möglichen Pathologien des Mini-Husky zugeschrieben werden.

    Erziehung und Ausbildung

    Es ist notwendig, sofort mit dem Training und der Aufzucht eines Mini-Husky zu beginnen, nachdem das erworbene Tier eine Anpassungsperiode durchlaufen hat. Alle Klassen mit dem Hund sollten regelmäßig, aber auf spielerische Art und Weise gehalten werden. Wenn man das Team assimiliert, ist es unerlässlich, den Welpen mit sanften Worten zu loben und zu ermutigen und sie auch mit ihren Lieblingsdelikatessen zu ermutigen.

    Die Natur hat den Alaskan Kli-kai großzügig mit Neugierde, Aktivität und Verspieltheit belohnt, die als Grundlage für Bildung und Training dienen können. Es ist sehr wünschenswert, einen Standardkurs des allgemeinen Gehorsams mit einem Vertreter dieser Rasse zu machen.

    Es ist wichtig! Denken Sie daran, dass Mini-Huskies alle Arten von Untergrabungen lieben, also müssen Sie sicherstellen, dass es einen Qualitätszaun auf dem Territorium eines privaten Haushalts gibt, und der Hund reagiert bedingungslos auf verbietende Befehle und Anrufe.

    Der vom Host übergebene Befehl muss vom Tier ausgeführt werden, bis es abgebrochen wird oder bevor ein anderer Befehl gegeben wird. Bei Bedarf können Sie das Training eines Tieres erfahrenen Hundeexperten anvertrauen, die auf die Ausbildung von Hunden einer bestimmten Rasse spezialisiert sind.

    Kaufen Sie kli-kai (Mini-Husky)

    Mini Husky Welpen müssen in Kli-kai oder Mini Husky Zwingern gekauft werden, die auf Zucht und Zucht spezialisiert sind. Verantwortungsbewusste Züchter implementieren garantiert hochwertige Welpen Miniatur Aleskan Husky, erhalten von hochwertigen reinrassigen Herstellern, die meist aus führenden ausländischen Gärtnereien importiert werden.

    Zum Zeitpunkt der Durchführung hat jeder Welpe der Gärtnerei in der Regel einen Chip und einen Veterinärpass, in dem Impfungen und Entmilben erforderlich sind, sowie die Ergebnisse einer vollständigen umfassenden tierärztlichen Untersuchung.

    Worauf zu achten ist

    Vollkommen gesunde Welpen haben ein flauschiges Fell und eine eher weiche, sehr gleichmäßige Unterwolle. Ein Tier kann sowohl durch kurzes als auch langes Haar gekennzeichnet sein, aber die Fellfarbe ist lang genug gebildet, ungefähr sieben oder acht Monate, was die Wahl eines Haustiers erschwert.

    Es ist ziemlich schwierig, einen reinrassigen Welpen zu bekommen, der den Rassestandards entspricht. Der Welpe sollte mittelgroß sein. Es ist am besten, ein Baby aus einem kleinen Wurf zu kaufen. Die prallen Welpen sollten mit einem flauschigen und eher weichen Fell bevorzugt werden.

    Das Hauptmerkmal bei der Auswahl eines Welpen ist, dass ein hundertprozentiges Vertrauen in reines Blut erst nach acht Monaten auftritt. In diesem Alter zeigt der Welpe die richtige Maske.

    Zu den häufigen Welpenfehlern gehören das Vorhandensein einer falsch positionierten oder inversen Maske im Gesicht, ein falscher Biss und ausgeprägte Hautzonen mit einer uncharakteristischen Farbe. Der erworbene Welpe braucht eine frühe Sozialisierung, da ein vorzeitig oder unrechtmäßig gezüchteter Nachfahre der nördlichen Huskies völlige Unabhängigkeit und Jagdinstinkte hat, die anfangs sehr wichtig sind, um im Zaum zu halten.

    Der Preis der Hunderasse Kli-Kai

    Ein Wurf besteht aus ungefähr zwei oder drei Welpen, und teilweise ist diese besondere Rasseeigenschaft der Grund für die hohen Kosten der Vertreter des Mini-Husky. Standard Kli-kai, mit verschiedenen disqualifizierenden Mängeln, wird zu einem Preis von 20-30 Tausend Rubel verkauft. Die durchschnittlichen Kosten von Stammbaumproben, die alle Standards vollständig erfüllen, sind offensichtlich höher und können 150-300 tausend Rubel betragen.

    Besitzer Bewertungen

    Der kongregationelle und sehr gutmütige Kli-kai steht in perfekter Beziehung zu anderen Haustieren und kann sich gut mit Katzen vertragen. Vertreter der Rasse werden dem Kind ein hingebungsvoller und zuverlässiger Freund sein. Besitzer von Mini Huskies haben keine absolute unmotivierte Aggression von ihren Haustieren. Hunde dieser Rasse sind völlig frei von Verhaltensfehlern und eignen sich am besten für die Unterbringung in Familien mit Kindern.

    Alaskan Klee Kai ist unglaublich schlau, fühlt sich perfekt in der Stimmung seines Meisters. Ein solcher Hund unterscheidet sich in spielerischer Art von der Natur und erinnert sich schnell an Befehle. Mini Husky ist in der Lage, seinem Besitzer ein Unternehmen zu machen, nicht nur zu Fuß, sondern auch zu Hause. In Bezug auf die Leistung ist alles sehr vorhersehbar.

    Das ist interessant! Die künstlichen Qualitäten der erhaltenen Sicherheitseigenschaften des Kli-ka sind perfekt erhalten, aber ihre geringe Größe erlaubt es dem Miniatur-Aleskan Husky nicht, den Räubern unabhängig Widerstand zu leisten.

    Mit seinem Hauptzweck - loyaler und aktiver Begleiter - kommen Hunde dieser Rasse jedoch perfekt zurecht.

    Alaskan Kle Kai - Beschreibung und Foto der Rasse

    Rasse Alaskan Clea Kai (Miniatur Husky). Alaskan Kli Kai wird auch Mini-Huskys oder Miniatur-Huskys genannt. Dies ist die erstaunlichste Rasse, die es im letzten Jahrhundert geschafft hat. Es ist gelungen, alle positiven Eigenschaften und Eigenschaften zu vereinen, die nur bei einem Hund existieren können. Übersetzt aus der Sprache der Eskimos bedeutet "Kli Kai" "kleiner Hund". Einfach und unkompliziert. Aber trotz der Einfachheit ihres Namens wird diese Rasse als die erfolgreichste angesehen, unter denen, die kürzlich gezüchtet wurden.

    Foto: Alaskischer Clea Kai

    Rasse Alaskan Clea Kai - Husky Mini-Kopie

    Husky ist eine der beliebtesten und schönsten Rassen der Welt. Aber nicht jeder hat die Möglichkeit, einen großen Hund in seinem Haus zu halten. Für diesen Fall wurde eine spezielle Rasse in Alaska gezüchtet, eine Miniatur aber genaue Kopie der Huskies - der Alaskan Kli-Kai oder Mini-Husky. Dieser Hund ist perfekt für Liebhaber kleiner Haustiere, die mit einer Hundetasche sicher kuscheln und sogar verunglimpfen können. Es ist erwähnenswert, dass Kli Kai nicht der "Schneehund" ist, der seinen Meister auf einem Schlitten trägt, aber dies ist ein kleiner Begleiter, der Freude und Schönheit in Ihr Leben bringt.

    Foto: Alaskischer Clea Kai

    Dies ist ein unglaublich energischer und fröhlicher Hund. Es ist ideal für Einzelbesitzer und große Familien mit kleinen Kindern. Trotz ihrer "Jugend" hat sich die Rasse bereits allein auf der guten Seite etabliert. Die meisten Züchter, Hundezüchter und Hundeliebhaber prognostizieren einfach eine große Zukunft für Kli Kai.

    Kli Kai kann immer wieder andere beeindrucken, auch wenn sein Meister ein Megastar ist. Sein erstaunliches Aussehen und Temperament kann andere Hunde und noch mehr Menschen nicht überschatten. Mini-Huskys werden sich immer auf der Straße drehen und ihr Aussehen und ihr Lächeln sehen.

    Das Aussehen von Kli Kai ist dem Siberian Husky sehr ähnlich. Der ausdrucksvollste Teil ihrer Erscheinung sind große und intelligente Augen. Aber der Hauptunterschied zu seinem Vorfahren ist ein sehr weicher, freundlicher und gleichzeitig spielerischer Charakter. Kli Kai sind kontaktfreudige "Lieblinge", mit denen man sich mit unglaublich kraftvoller und positiver Energie aufladen kann.

    Geschichte von

    Diese erstaunliche Rasse erschien im späten 20. Jahrhundert. Nämlich, in den 70er Jahren begann die Amerikanerin Linda Spurlin mit einem Husky in ihrem Haus. Der Hund war noch ziemlich klein und Linda dachte, dass es toll wäre, eine Miniatur zu schaffen, aber eine exakte Kopie dieses schönen Hundes mit einem hellen Aussehen. Zu der konzipierten Linda begann in der Firma mit seiner Freundin Eileen Gregory. Sie arbeiteten mehr als 20 Jahre lang, um zu züchten, was genau die Schönheit des üblichen Husky wiederholen würde, aber die Größe war um ein Vielfaches kleiner.

    Die Rasse wurde 1989 offiziell ausgestellt. Es war ein großartiges Ereignis, nach dem viele Fans und Bewunderer beim Miniatur-Husky erschienen. Und erst 1995 gelang es ihnen, hervorragende Ergebnisse zu erzielen: Ein kleiner Hund aus Alaska wurde geboren. Im selben Jahr erkannte der Verein die seltensten Rassen an.

    Es ist noch nicht bekannt, wie genau die Züchter es geschafft haben, solche Ergebnisse zu erzielen und das Kli Kai der modernen Spezies hervorzubringen. Haben sie nur die kleinsten Vertreter der Huskies ausgewählt oder andere Miniaturrassen zum Überqueren benutzt? Aber es war egal, welche Methoden Gregory und Spurlin benutzten: Schließlich schafften sie es, ein Meisterwerk zu schaffen und Tausende von Züchtern glücklich zu machen.

    Aussehen und Lebenserwartung

    Die Rasse wird normalerweise in 3 Haupttypen unterteilt, die sich in der Größe unterscheiden:

    • Standard mit Wachstum von 38 bis 42 cm und einem Gewicht von bis zu 10 kg;
    • Mini mit Wachstum von 33 bis 39 cm und einem Gewicht von bis zu 7 kg;
    • Toi mit Wachstum bis zu 33 cm und Gewicht bis zu 4,5 kg.

    Kli Kai unterscheidet sich von Husky nicht nur durch seine geringe Größe, sondern auch durch seinen gekräuselten Schwanz, ähnlich dem eines Husky. Der Mini-Husky ist eine kleinere Kopie des Husky, ein mittelgroßer, kompakter Hund mit einem harmonisch gefalteten Körper. Sie hat sehr ausdrucksstarke Augen, die hell blau, grün oder braun sein können. Mehrfarbige Iris sind ebenfalls erlaubt.

    Vertreter der Rasse Kli Kai können für 14-16 Jahre loyale Freunde und Familienmitglieder sein. Wir können sagen, dass sie langlebig sind.

    Rassestandard

    Der Zweck des Standards ist die Fähigkeit, professionelle Züchter mit Anweisungen und Parametern zu versorgen, die helfen, die einheitliche Qualität der Rasse zu erhalten und zu verbessern. Aber wenn Sie nur ein Amateur sind, dann sollten Sie kleine Fehler oder Abweichungen vom Standard nicht beachten.

    Da der Alaskan Kli Kai durch Reduktion gezüchtet wurde, gibt es einige mögliche Fehler, die bei der Bildung der Rasse auftraten und sich auf der genetischen Ebene in modernen Vertretern manifestieren können. Es ist notwendig, besondere Aufmerksamkeit zu schenken und die visuelle Hilfe in Form eines anerkannten Standards zu verwenden.

    Allgemeine Beschreibung des Standards Kli Kai - eine kleinere Version des Alaskan Husky mit dichtem Haar und dichter Unterwolle, der Kopf hat eine Keilform, mit spitzen und aufrechten Ohren und einer Maske im Gesicht, die nur für diese Rasse charakteristisch ist. Der Schwanz ist verdreht. Das Aussehen des Mini-Husky ist völlig mit der Herkunft der "Schnee" -Rasse in Einklang.

    Was ist anders?

    Das wichtigste Merkmal, das Kli Kai von Huskies unterscheidet, ist die spezielle Maske auf dem Gesicht, ausgeprägt und kontrastierend gefärbt. Im Gegensatz zu Huskies aus Alaska ist Kli Kai ein sehr energischer, schneller, unglaublich aktiver, sehr neugieriger und verspielter Hund. Sie wird ihrem Meister für immer ergeben sein und trotz ihrer unscheinbaren Dimensionen zu einem unverzichtbaren Wächter und Wächter im Haus werden.

    Hauptmerkmale

    Der Rassestandard sieht saubere und klare Linien auf dem Kopf vor, ohne Falten, Proportionalität von Größe und Form in Bezug auf den Körper. Der Kopf des Mini-Husky sollte sich notwendigerweise bis zur Nase verjüngen und in eine keilförmige Form übergehen. Der Unterkiefer des Hundes sollte kräftig und kräftig sein, aber nicht nach vorne ragen. Die Farbe der Lippen ist abhängig von der Grundfarbe des Hundes. Es kann schwarz und braun mit rot sein.

    Basierend auf dem Standard sollte Kli Kai sogar weiße Zähne und einen Scherenbiss haben. Was die Nase betrifft, hängen die Farbvariationen auch von der Farbe des Hundes ab, aber meistens gibt es eine schwarze Nase, seltener einen rosa Streifen usw. Alaskan Klee Kai hat verblüffend schöne Augen, die neben der Schönheit auch mittelgroß sein sollten und nicht hervorstehen. Farbe in blau und braun erlaubt. Es gibt sogar mehrfarbige "Optionen". Sie sind schräg mit schwarzen Augenlidern. Sollte nicht zu prall und dicht beieinander sein.

    Der Standard sieht ein Paar aufrechte, gut behaarte Ohren vor. Sie sind dreieckig und nach oben gerichtet. Es mag scheinen, dass für den Kopf eines Mini Husky ihre Ohren ein bisschen groß sind, aber es sollte so sein. Ihre Ohren sind von der Basis bis zu den Spitzen, die leicht gerundet sind, fest gehäutet. Auch Kli Kais Ohren bestätigen seine Aktivität und Neugier: Sie sind sehr beweglich und reagieren auf jedes Rascheln.

    Was den Hals des Hundes betrifft, sollte er von mittlerer Länge, anmutig und leicht gebogen sein. In einem ruhigen Zustand bleibt es glatt über dem Körper, aber wenn der Hund sich bewegt oder rennt, wird der Hals nach vorne gezogen und trägt so den Kopf. Die vorderen und hinteren Gliedmaßen des Alaskan Kli Kai sind flach, weit auseinander und parallel zueinander. Es ist bemerkenswert, dass die Winkel der Kniegelenke in den Hinterbeinen ausgeprägt sind. Pfoten sind auch gut, oval, kraftvoll und proportional. Es entwickelten sich Pads, zwischen ihnen dicke und lange Haare.

    Das wichtigste Merkmal, das Kli Kai auszeichnet, ist sein einzigartiger, haariger und ringgedrehter Schwanz. Es liegt in der Mitte des Rückens, und seine Spitze mit einer dunklen Quaste hängt leicht auf einer Seite. Der Schwanz sollte lang genug sein und zu einem vollen Ring verdreht sein. Der Standard sieht Mini-Husky-dickes, entwickeltes, langes, gesundes Haar vor, das so charakteristisch für seinen Vorläufer ist - Husky. Die Unterwolle sollte auch dick sein und das Haupthaar unterstützen. Aber es ist erwähnenswert, dass es nicht erlaubt ist, zu lange Haare zu haben, die den Umriss des Hundes verbergen. Der Kragen und die "Schürze" auf der Brust sind durch eine sehr dicke Unterwolle und das Haupthaar gebildet. Kli Kai ist gerade und steif und die Unterwolle ist weich, aber etwas kürzer.

    Es sollte angemerkt werden, dass die anerkannten Standards für den Alaskan Clea Kai das Vorhandensein verschiedener Farben und Schattierungen vorsehen und zulassen. Es gibt nur eine Voraussetzung, ohne die der Mini-Husky kein echter Mini-Husky sein wird. Dies ist sie deutlich hervorgehoben, mit hellen Konturen, eine Maske im Gegensatz zu der Hauptfarbe. Konturen sollten nicht verwischt werden. Die ganze Farbe sollte symmetrisch sein, aber die Maske für einen Ton oder zwei ist dunkler. Wenn die Maske abwesend ist oder nicht durch alle Regeln ausgedrückt wird, dann ist dies höchstwahrscheinlich nur ein "entfernter Verwandter" von Kli Kai.

    Der Alaska-Mini-Husky ist ein kleiner Hund, daher wird in den Normen darauf hingewiesen, dass sein Gewicht und seine Größe nicht mehr (aber nicht weniger) als der festgelegte sein sollten. Erinnern Sie sich daran, dass die Höhe vom Widerrist bis zum Boden gemessen wird. Das Wichtigste ist die Proportionalität. Höhe und Gewicht sollten übereinstimmen. Miniatur Kli Kai - von 33 bis 38 cm; Standard - von 38 bis 42 cm; das - bis zu 33 cm inklusive. Der Nachteil ist das Wachstum von 43 cm und mehr.

    Welcher Charakter?

    Das wichtigste Merkmal des Alaskan Kli Kai, das es von seinem sibirischen Vorfahren unterscheidet, ist sein erstaunlicher Charakter. Sie sind völlig verschieden voneinander. Was ist es wert, diesen Hund mit einer Katze zu vergleichen? Ja, ja, viele argumentieren, dass der Kli Kai die Verkörperung einer Katze in einem Hund ist. Dieser Vergleich ergab sich nicht nur aufgrund ihrer geringen Größe, sondern auch aufgrund der einzigartigen Fähigkeit, das Gesicht mit Hilfe der Vorderpfoten zu waschen. Von allen Hunden können nur Mini-Huskies das schaffen.

    Miniaturhuskies finden auch eine gemeinsame Sprache mit anderen Haustieren. Dies liegt an ihrer Freundlichkeit und großen Neugier. Dies ist ein sehr stiller Hund, der nicht einfach so bellen möchte. Sie bevorzugt melodiöse und lustige Geräusche, Heulen und Summen. Dies ist ihre einzigartige Fähigkeit zu "sprechen".

    Der Kli Kai ist wie ihre Vorfahren sehr wendig, aktiv und verspielt. Aber im Gegensatz zu Husky ist ihre Miniatur nicht so destruktiv in ihren Handlungen für die Wohnung oder für das Haus. Daher kann es sicher der "Wohnung" Hund genannt werden.

    Alaskan Mini-Husky ist ein sanfter, zuverlässiger, loyaler und fröhlicher Freund für jedes Familienmitglied. Sie verstehen sich gut mit kleinen Kindern. Sie können mit den Kindern sicher verlassen werden, und sie werden perfekt mit der Rolle der "Kinderpflegerin" zurechtkommen. Fremde Kli Kai sind vorsichtig und ungläubig. Ausbrüche von Aggressionen treten nur bei Gefahr auf. Aber sie werden niemals bellen, ohne den Akt "einen Schritt voraus" zu betrachten.

    Ein Hund dieser Rasse wird seinem Besitzer gegenüber sehr loyal sein. Aber sie benötigt ständige Kommunikation und Aufmerksamkeit. Ihre Liebe sollte gegenseitig sein. Da der Mini-Husky ein sehr neugieriges Haustier ist, ist es immer notwendig, seinen Wunsch zu entwickeln und zu befriedigen, alles um sich herum zu lernen. Wenn Kli Kai von ihrem Meister nicht die richtige Aufmerksamkeit und Liebe empfindet, kann sie sich in einen unkontrollierbaren Hund und einen "Grummler" verwandeln. Sie wird Kommunikation auf verschiedene Art und Weise benötigen, einschließlich ständigem Jammern und "Chatten" in einer unbekannten Klikayevsky-Sprache.

    Pflege und Gesundheit

    Der große Vorteil dieser Rasse ist, dass sie keine besondere Pflege und besondere Aufbewahrungsbedingungen benötigt. Alaskan Klee Kai braucht keinen monatlichen und sogar jährlichen Haarschnitt, Trimmen oder in Winterkleidung usw. Die Natur hat diesem Hund alle Eigenschaften verliehen, die ihm helfen, so natürlich wie möglich zu existieren, ohne menschliche Eingriffe. Aufgrund ihrer langen Haare und dicken Unterwolle vertragen sie die härtesten und kältesten Winter. Sie sind nicht häufigen Erkältungen und Allergien ausgesetzt, was die Auswahl der Ernährung und die Auswahl von Trockenfutter erheblich erleichtert.

    Mini Huskies sind nicht allergisch und verursachen beim Menschen keine Allergien. Sie riechen absolut nicht den unangenehmen Geruch von "Hunden". Die Sache ist, dass diese Rasse ursprünglich für die Instandhaltung von Häusern gezüchtet wurde. Aber Kli Kai wird sich auch im Landhaus oder auf dem Land wohl fühlen. In der Tat, wie andere Hunde, liebt sie Freiheit und Aktivität sehr. Aber in diesem Fall sollte man bedenken, dass Miniatur-Huskies sehr federnd sind und sogar über den Zaun springen können, und sie können sich auch nicht das Ausgraben von Untergrabungen verweigern. Deshalb ist es notwendig, sich im Voraus um den hohen Zaun zu kümmern, der mindestens anderthalb Meter in den Boden "versenkt" wird.

    Was die Pflege betrifft, kann es während der Häutung zu Problemen und kleinen Unannehmlichkeiten kommen, nämlich im Frühjahr und im Herbst. In dieser schwierigen Zeit für den Hund und für den Besitzer müssen Sie sich gegenseitig helfen. Es ist notwendig, ihre Wolle mindestens jeden zweiten Tag mit speziellen Handschuhen oder einem harten Pinsel zu kämmen.

    Dieser Hund braucht keine häufigen Bade- und Wasserbehandlungen. Sie ist von Natur aus sehr sauber, und wie oben erwähnt, kann sie einen halben Tag damit verbringen, zu waschen und zu lecken. In besonders "schmutzigen" Fällen können Sie ein spezielles Trockenshampoo für Hunde verwenden. Klauen und schneiden seine Krallen - je nach Bedarf.

    Die Fütterung sollte verantwortungsvoll angegangen werden, ebenso wie für jedes Haustier und sogar für sich selbst. Die ideale Option wäre eine Mischung aus Standardnahrung und Trockenfutter mit den notwendigen Zusätzen. Es ist wichtig, den Hund nicht zu überfüttern.

    Die meisten Züchter wundern sich über die Gesundheit einer sehr jungen und seltenen Rasse. Ist es den Mini-Huskies gelungen, die gute Gesundheit zu erben, mit der sie die Natur ihres großen sibirischen Vorfahren ausgestattet hat? Es sollte bemerkt werden, dass in diesem Hund es möglich war, alle positiven Eigenschaften des Schlittenhundes, einschließlich ausgezeichneter Gesundheit, zu kombinieren.

    Im Allgemeinen gab es während dieser kurzen Zeit des Bestehens der Rasse keine Berichte, dass die Kli Kai erhebliche gesundheitliche Probleme haben. Selten gibt es Probleme mit den Augen und Hüften. In jüngerer Zeit wurde jedoch bekannt, dass Mini-Huskies Träger eines seltenen mutierten Gens sind, das für eine schlechte Blutgerinnung verantwortlich ist. Diese Krankheit ist ein bisschen wie Hämophilie. Aber das bedeutet nicht, dass alle Hunde der Rasse mit einem solchen Gen an Blutungen sterben werden. Diese Krankheit leidet nur 1 Hund pro 100 Individuen.

    Wie trainiere ich Kli Kai?

    Einen Mini-Husky zu trainieren ist nicht einfach, wie bei jedem anderen Hund. Trotz der Tatsache, dass der Mini-Husky von ihrem Vorfahren nur ein ähnliches Aussehen geerbt hat, aber von ihrer sturen Natur und Temperament wurde sie ein wenig, aber immer noch, mit dem falschen Verhalten des Besitzers, könnte sie versuchen, ihn zu trainieren.

    Vom Besitzer erfordert dieser Prozess viel Zeit, Mühe, aber vor allem Geduld. Es ist notwendig zu verstehen, dass Kli Kai kein Hund ist, der auf Wunsch des Besitzers den Ball oder Turnschuhe mitbringt. Dies ist ein sehr kluger und sogar weiser Hund, der schon im Welpenalter kompetente Hilfe in der Erziehung benötigt. Natürlich sollten alle Klassen in Form eines Spiels stattfinden, aber Sie sollten nicht flirten, weil Sie so nicht lange die Glaubwürdigkeit verlieren. Loben Sie den Welpen, jubeln Sie mit zärtlichen Worten und Köstlichkeiten.

    Eigenschaften wie Neugier, Aktivität, Verspieltheit, mit der die Natur selbst Huskies ausgezeichnet hat, werden zur Grundlage für Hundetraining. Es ist nur notwendig, seine Energie in die richtige Richtung zu lenken. Kli Kai muss von den ersten Tagen seines Erscheinens an im Haus unterrichtet werden. Andernfalls wird er wegen seiner ständigen Aktivität und seines Verlangens, sich ausgelassen zu haben, einfach aufgeben und es wird sehr schwierig sein, ihn zu unterrichten. Bringen Sie Ihrem Hund auch bei, im Haus zu bestellen.

    Kleine Huskys lieben es, etwas oder eher alles zu knabbern. Daher müssen Sie auf Spielzeug für seine Zähne achten. Lass ihn wissen, dass alles seine Zeit und seinen Platz hat. Kli Kai ist übrigens sehr intelligente Wesen, die sich vom ersten Mal an die Befehle und Wünsche erinnern. Alles hängt nur vom Besitzer, von seinem Ton usw. ab. Die richtige Erziehung eines Mini-Husky ist der Schlüssel für die Entwicklung ihres Geistes und für ein glückliches Zusammenleben.

    Wie wähle ich einen Welpen, den Preis und wo zu kaufen

    Wie bei anderen Hunden müssen Sie sich zuerst für das Ziel entscheiden, ein Haustier zu machen. Kli Kai wird für Ausstellungen und Wettbewerbe oder für ein warmes Zuhause benötigt. Wählen Sie die zuverlässigsten und bewährtesten Kindergärten aus, die Ihnen alle notwendigen Unterlagen, Referenzen usw. zur Verfügung stellen können. Sie sollten kein Haustier damit kaufen oder auf Anzeigen in der Zeitung oder im Internet.

    Folgen Sie dem Baby Kli Kai in natürlichen Bedingungen, wenn er isst, mit Verwandten kommuniziert und spielt. Nur dann können Sie seine Charaktereigenschaften erfassen.

    Wählen Sie einen mittelgroßen Welpen aus einem kleinen Wurf. Er sollte dick, flauschig mit weichem Fell sein. Aber das Wichtigste ist, dass der Streich dir antworten sollte, interessiere dich für den potentiellen Besitzer und Freund. Nur in diesem Fall werden Sie in der Lage sein, einen guten und treuen Begleiter zu erziehen.

    In Russland ist der Kli Kai ein eher seltener Hund, Welpen sind also ziemlich teuer. Der Preis der Welpen beginnt bei 2000 Dollar und kann 5000-6000 Dollar erreichen.

    Alaskan Klikai - die Vor- und Nachteile der Rasse, Charakter

    Der Alaskan Klikai ist eine seltene spitzförmige Hunderasse, die stark an den Husky erinnert. Fröhlich, freundlich, mit hoher Intelligenz. Geeignet als Begleiter, für die Wartung in Wohnung oder Haus Bedingungen. Kleine Dimensionen, schönes Aussehen, wohltemperiertes Wesen lassen niemanden gleichgültig.

    • Herkunft: Vereinigte Staaten.
    • FCI-Klassifikation: nicht anerkannt.
    • Wie viele leben: Die Dauer von 12 bis 15 Jahren.
    • Höhe: 38-45 cm (Haustier für Erwachsene).
    • Gewicht: 7,0-10,0 kg.
    • Farben: schwarz, grau, rot, alle diese Farben sind mit Weiß verdünnt.

    Inhalt des Artikels:

    Geschichte von

    Die Rasse entstand am Ende des 20. Jahrhunderts. Linda Spurlin und ihre Freundin wurden zum Begründer der Miniaturkopie des Husky.

    Viele Jahre haben sie an der Zucht gearbeitet. Ein wunderschöner kleiner Hund wurde 1995 vorgestellt. Seitdem hat das Haustier keine Fans mehr.

    Sibirische und Alaskische Huskies nahmen an der Auswahl teil und wurden mit Shipperki, amerikanischen Eskimohunden, gekreuzt. Es war notwendig, die Tiere zu reduzieren, aber ohne Anzeichen von Kleinheit.

    Beschreibung

    Alaskisches Haustier ist das erfolgreichste Meisterwerk der letzten Jahre für die Züchtung neuer Rassen. Übersetzt aus der Eskimo-Sprache bedeutet "Miniatur-Hund".

    Aussehen

    Schön, energisch, neugierig mit kleinen Dimensionen. Sehr ähnlich wie die Huskies, aber hat ein Spitz Temperament. Starke Knochen, dunkle Flecken auf dem Gesicht - eine Maske, der Kopf ist harmonisch mit dem Körper. Kleine Ohren in Form eines Dreiecks hängen nicht herunter.

    Augen mit Mandelform, die Farbe von Bernstein, Blau und Schokolade, können mehrfarbig sein. Intelligenter, ausdrucksstarker Look. Schwanz mit einem Ring am Ende, die Wolle ist dick, dick, kurz, es gibt einen schönen Kragen um den Hals. Rasse gehört zu Langlebern.

    Standard

    • Kopf: keilförmig, dreieckig.
    • Fang: Es muss eine Maske (Stammbaumfunktion), länglich, spitz, ohne scharfe Übergänge von der Stirn zur Nase sein.
    • Kiefer: stark, stark, regelmäßig Scherengebiss.
    • Augen: mandelförmig, klein, die Entfernung ist durchschnittlich.
    • Ohren: aufrecht, dreieckig, hoch angesetzt, nah, klein.
    • Körper: rechteckig, kraftvoll, muskulös, kräftiger Rücken.
    • Gliedmaßen: kurz, gerade, parallel. Hinten breit eingestellt.
    • Schwanz: hat ein üppiges dichtes Haar, am Ende abgerundet, hoch gelegen.
    • Farben: reinweiß, golden (golden), schwarz, braun. Alle Farbtöne haben weiße Markierungen.

    Das Tier hat mehrere Sorten. Dementsprechend hängen die Klasse und der Typ davon ab.

    1. "Das": 30-33 cm, Gewicht 3,9-4,1 kg.
    2. "Mini": 33-39 cm, 4,5-6,9 kg.
    3. "Standard": 39-45 cm, 7-10 kg.

    Charakter

    Hunde haben ein erstaunliches Temperament, haben aber gleichzeitig Sturheit. Im Gegensatz zu ihren Verwandten haben sie die Disposition einer Katze. Die Gewohnheiten der Tiere ähneln ihnen in vielerlei Hinsicht, sie waschen sich sogar auf die gleiche Weise.

    Mini Husky kommt mit allen Haushalten, Tieren zurecht. Besitzt einen friedliebenden, liebevollen Charakter, sehr neugierig.

    Die Stimme wird selten gegeben, aus keinem ersichtlichen Grund tut dies nicht. Es gibt praktisch kein Lai, es klingt wie eine Melodie.

    Energetisches, aktives und spielerisches Haustier. Kleine Parameter erlauben es, in der Wohnung zu bleiben. Kli Kai ist ein Begleithund, eine zuverlässige, loyale, erstaunliche Rasse. Er duldet keine Einsamkeit, er verehrt Kinder, er ist vorsichtig vor Fremden.

    Ohne ersichtlichen Grund nicht aggressiv. Hohe Intelligenz ermöglicht es Ihnen zu denken, bevor Sie etwas tun. Tiere sind sehr hingebungsvoll, aber sie lieben Hingabe, Aufmerksamkeit und tägliche Kommunikation.

    Sozialisierung sollte früh sein, Haustiere sind sehr neugierig. Wenn der Besitzer nicht aufmerksam ist, kann ein schädlicher, mürrischer, unkontrollierbarer Mensch aufwachsen, der sich mit "Unterhaltungen" in seiner eigenen Sprache beschäftigt.

    Gilt nicht für Rassen, die einen umständlichen und besonderen Inhalt erfordern. Das Tier muss nicht schneiden, trimmen, nur ihre schönen dicken Haare kämmen. Während der Winterzeit brauchen Sie keinen zusätzlichen Schutz, Kleidung.

    Gut geeignet für raue Kälte. Hunde gehören nicht zu Allergien, sind für Menschen geeignet, die an dieser Krankheit leiden, haben eine gute Immunität. Ihr schöner Pelzmantel verströmt keinen unangenehmen Geruch.

    Fühlt sich gut in einem privaten oder Landhaus, wo es ein geräumiges Gebiet mit einem hohen Zaun gibt. Hunde, die springen, können tiefe Löcher graben und graben.

    Zuallererst müssen Sie zuerst auf die Sicherheit achten. Lebt gut in Wohnungen, kann ohne lange Spaziergänge auskommen.

    Zweimal im Jahr mausern Sie während dieser Zeit täglich das Tier mit einem harten Pinsel. Nach Bedarf 2-3 mal im Jahr baden und dann gründlich abtrocknen.

    Die Natur hat Sauberkeit vergeben, lecken, sich waschen. Für Wasserbehandlungen erhalten Sie ein spezielles Shampoo. Schneiden Sie die Krallen 1 Mal in 1,5-2 Monaten. Kontrollieren Sie regelmäßig die Ohren, Augen, Zähne 1-2 Mal pro Woche.

    Macht

    Die Ernährung muss, wie bei allen Rassehunden, ausgewogen und vitaminisiert sein. Wenn der Mini-Husky gestillt wird, muss er den Bedarf an Nährstoffen vollständig decken.

    Die ideale Option ist eine Kombination aus Naturkost und Trockenfutter. Beachten Sie den Abstand zwischen den Mahlzeiten, nicht füttern und geben Sie zusätzliche Portionen.

    Gesundheit

    Hunde haben eine ausgezeichnete, starke Immunität. Rassekrankheiten werden nicht offenbart. Bei ausreichender Ernährung und Pflege treten Probleme auf. Sehr selten kann es Blutpathologien geben, nämlich eine schlechte Gerinnung.

    Um tödliche Krankheiten zu verhindern, müssen Sie sich rechtzeitig impfen lassen. Der erste ist auf 8 Wochen festgelegt, bevor es notwendig ist, Quarantäne zu halten und nicht ein kleines Haustier für Spaziergänge zu nehmen.

    Ausbildung

    Aufgrund der Sturheit der Rasse ist es nicht so einfach zu erziehen, neue Mannschaften zu unterrichten. Aber es ist möglich, mit der richtigen Vorgehensweise, Ausdauer und Beständigkeit. Du kannst keinen Abstieg geben, da das Haustier außer Kontrolle geraten kann und dann wird es regieren.

    Geduld ist die Hauptqualität in diesem Prozess. Ein aktiver, intelligenter Hund muss seine Energie abgeben, es wird empfohlen, ihn der Sportabteilung zu übergeben.

    Der Besitzer muss in Form eines Welpen trainieren und am Ende des Trainings ermutigt werden. Das Tier liebt Lob, Streicheln und natürlich Leckereien.

    Obligatorisches Attribut für das Gehen in überfüllten Orten ist eine Leine. Zu ihm müssen Sie von der Kindheit unterrichten, dann wird es schwieriger. Erlauben Sie nicht, Ihre Tätigkeit im Haus zu zeigen, gewöhnen Sie sich, um zu bestellen.

    Holen Sie sich spezielle Latex-Spielzeug, Bälle, um verzehrte Möbel, Schuhe zu vermeiden. Achte genug darauf, sei nicht unhöflich. Ein eindringlicher Ton, eine strenge Stimme sollte ein stoppender Faktor für diese süßen Kreaturen sein.

    Paarung

    Das Züchten und Überqueren dieser jungen Rasse bedarf der Erlaubnis der kontrollierenden Organisation. Der Prozess erfordert bestimmte Regeln, Einschränkungen, so dass alle Besitzer, Züchter ihnen folgen.

    Zuchthunde werden nur nach den unterzeichneten Vereinbarungen, der Zustimmung des Falles von RKF, und den Papieren gestrickt. Meist wird in der Praxis handgestrickt. Diese Art der Paarung wird in kleinen Tieren verwendet.

    Auf dem Land ist die Rasse selten, ziemlich teuer, die Kosten pro Welpen variieren von 2000-6000 cu In anderen Ländern, aber auch in Russland, gibt es eine Reihe von Alaska-Cliquen. Wählen Sie bewährte Züchter mit allen notwendigen Unterlagen.

    Nachteile und Vorteile

    • Selten geben sie eine Stimme, sie bellen praktisch nicht, was für die Bewohner von Wohnungen gut ist.
    • Pflegeleicht, erfordern keine besondere Pflege, anspruchsloses Essen.
    • Hypoallergene Rasse.
    • Gut geeignet für harte Winter.
    • Ordentlicher, fehlender Psyny-Geruch.
    • Sie brauchen ständige Aufmerksamkeit, tolerieren keine Einsamkeit.
    • Sie können tiefe Löcher graben, hoch springen, eine Flucht machen.
    • Während der Häutung muss täglich gekämmt werden.
    • Sozialhund.

    Bewertungen

    Ich liebe die Husky Rasse und andere mögen es. Lange Zeit lebte mein lieber Hund Ricci, als er alt wurde, beschloss er, mehr zu kaufen, um danach keinen großen Verlust zu empfinden.

    Ich besuchte ein Zuchtforum und stieß auf eine Alaska-Clique. Ich war erstaunt über die schicke Erscheinung, die Ähnlichkeit mit Huskys und die kompakten Abmessungen.

    Es stimmt, der Preis ist sehr hoch, also vor dem Kauf begann, sich auf dieses Ereignis vorzubereiten.

    Sie verstärkte den Zaun, machte ihn höher, kämmte alle möglichen Ecken, wo Flucht möglich war. Im Allgemeinen, obwohl klein, brauchen wir eine ernsthafte Kontrolle, hier war ich überzeugt.

    Die Rasse ist sehr teuer, also ist es besser für sie in einer Wohnung zu leben, es ist wünschenswert, dass jemand immer zu Hause ist. Wenn Sie im Gegenzug Zärtlichkeit, Zuneigung und Liebe geben, erhalten Sie eine große Rendite.

    Früher wollte ich züchten, aber mir war klar, wie viel Kraft, Energie und Geld nötig ist. Deshalb entschied ich mich, die Gesellschaft dieses süßen Hundes zu genießen.

    Eltern zu ihrem Geburtstag gaben Kli kai. Immer von Huskys geträumt, aber das Mädchen hat die Erwartungen übertroffen. Sie ist gebildet, klug, liebevoll.

    Mein Mann und ich haben keine Kinder, also babysitten wir mit Lucy. Während des Jahres haben wir größte Aufmerksamkeit geschenkt, jetzt genießen wir ein gehorsames Mädchen.

    Kli Kay Welpen ist schön, süß, clever und mit Charakter. Aber meine Stimme hat Angst, also nicht unartig. Kinder lieben es, mit Maksik zu spielen und zu "chatten".