Basset Hound: Welpenfoto, Beschreibung, Krankheit

Basset-Hunde sind verkrüppelte Hunde, ziemlich massiv, mit flossenartigen Ohren und vielen Falten, die von der Schnauze bis zu den Pfoten entlang des Halses und der Brust verlaufen.

Traditionell gehört die Rasse zu den Hunden, aber ihre Vertreter genossen die größte Popularität als Begleiter.

Gemächlicher Gang, melancholisches Temperament, natürlicher Geist und herablassend trauriger Blick, der Künstlern und Philosophen eigen ist, machten den Hund zu einem Liebling vieler Menschen.

Basset Hound Welpen sind verspielt und endlos geduldig mit anderen Kindern Tricks und Mätzchen.

Der Hund erlaubt dir sogar, dich an den Ohren zu tragen. Dies ist auf genetische Merkmale zurückzuführen: aggressive Tiere lehnten Züchter rücksichtslos ab.

Basset ist ein Rudelhund, er kann in einem Team arbeiten und leben. Welpen sind unaufdringlich, müssen aber gepflegt werden.

Der Hund kann den ganzen Tag unauffällig sein, aber am Abend sollte sie ein bisschen Pflege und Aufmerksamkeit bekommen.

Jäger und Begleiter

Die Hauptaufgabe der Basset Hounds auf der Jagd war die Furche - die Verfolgung verwundeter Tiere auf dem Trail.

Während des Laufes musste der Hund selbstständig handeln und gleichzeitig viele Entscheidungen treffen, um zu gewinnen.

Der Abbau ging traditionell an den Besitzer. Ein solches Leben führte zu einer offen skeptischen Beurteilung der Fähigkeiten des Besitzers durch den Basset: Der Hund ist meisterhaft, schlau,

Wir listen die Hauptqualitäten auf:

  • philosophische Ruhe und Ausgeglichenheit;
  • Verspieltheit und zwischenmenschliche Fähigkeiten;
  • Einfallsreichtum und Autonomie.

Basset Hound - Engländer französischer Herkunft. Nach einigen Berichten wurden die ersten Hunde in den Ardennen gezüchtet, aber standardisiert und in Großbritannien registriert.

Zu einer Zeit waren Hunde dieser Rasse sehr beliebt: Sie wurden zum Wandern verwendet, was (im Gegensatz zu Reitern) von Menschen bevorzugt wurde, die nicht reich waren.

Der besondere Wert der Rasse wurde durch die Ohren gegeben, mit denen der Basset das Gras fegte. Dank ihrer ungewöhnlichen Form "nimmt" der Hund viele Gerüche aus dem Boden auf, angereichert mit zusätzlichen aromatischen Schattierungen.

Alle oben genannten Voraussetzungen und Eigenschaften sind für den Hund notwendig, sie bilden die Grundlage für Arbeitsqualitäten, die dazu dienen, die wichtigsten Ziele zu erreichen - die Jagd und die Eroberung des Spiels.

Die gleichen Eigenschaften bestimmen das psychologische Porträt und Aussehen des Tieres.

Freund ist kein Diener

Basset ist kein Hund für alle. Ein wahrer Führer wird sich mit ihm anfreunden können - selbstbewusst, ruhig, stark und zielstrebig.

Mit einem blau-rosa Welpen Alter, kann es Intelligenz, Ausdauer und Festigkeit der Überzeugung manifestieren.

Für viele Besitzer werden diese Eigenschaften als Sturheit, Dummheit und Lernunfähigkeit wahrgenommen.

Merkmale Pflege für Hunde - Erwachsene und Welpen aufgrund der anatomischen Eigenschaften der Rasse.

Kurze, massive Pfoten und ein langer Körper sind nicht die ausgewogenste natürliche Kombination.

Es wird die Hauptursache für viele Verletzungen, Dysplasien und Anomalien in der Entwicklung eines Individuums.

Eine vorbeugende Maßnahme, die dazu beiträgt, die Gesundheit des Hundes über viele Jahre hinweg zu erhalten, ist das Langstreckenlaufen: Der Basset Hound kann den ganzen Tag laufen, ohne müde zu werden.

Gleichzeitig sind gymnastische Übungen für den Welpen kontraindiziert - Sprünge, Barrieren, hängende Beine.

Erster Besuch im Kindergarten

Die Natur versucht, einen genetischen Fehler zu korrigieren: In jedem sechsten Knie werden Hunde mit langen Gliedmaßen geboren.

Der zukünftige Besitzer bei der Auswahl eines Welpen sollte auf das Äußere eines kleinen Haustieres achten.

Das Kind sollte Augen mit einer dunklen Iris und einer weiß-rosa (nicht bläulich) Hornhaut haben. Basset-Ohren - einzigartig - unterscheiden sich in exorbitanten Längen ab den ersten Lebenstagen.

Der Hauptunterschied eines gesunden Babys ist die Reinheit des Fells, der Ohren, des Auges.

Bei der Bewertung der Streuqualität wird auf folgende Faktoren geachtet:

  • Bauch des Babys nicht geschwollen;
  • Appetit ist ausgezeichnet;
  • unter den Ohren, unter den Augenlidern, in den Hautfalten gibt es keine Windelausschläge, Abschürfungen, Pusteln, Wunden;
  • Mutter von kleinem Basset ist gepflegt, aktiv, selbstbewusst;
  • Züchter sind ruhig, freundlich, voller Stolz auf ihre Hunde.
zum Inhalt ↑

Diät und Zeitplan

Alle Mitglieder der Basset Hound Familie - die Basset Hound Eltern und die Basset Hound Welpen sind berühmt für ihre gastronomischen Vorlieben.

Sie essen gerne, genießen die Aufnahme jedes Stückes.

Die zweite Schwäche der Rasse ist das Sofa.

Missbrauch dieser Gewohnheiten mit dem Alter führt oft zu Übergewicht, was zu Problemen mit dem Bewegungsapparat führt.

Eine der Manifestationen der Besitzer der Pflege der Gesundheit ihrer Haustiere ist die richtige Ernährung - die Ernährung sollte den Empfehlungen der Züchter entsprechen, und die Dosis - die Altersnormen, angepasst an den Lebensstil des Hundes.

Welpe von den ersten Tagen des Aufenthalts im neuen Haus sollte gewöhnt sein:

  • zu Mahlzeiten stundenweise;
  • Mangel an Snacks;
  • zu der überprüften Größe des Teils;
  • zu monotonem Futter.

Die Ernährung von Basset Hounds ist Protein in der Natur. Den meisten Züchtern wird geraten, den Hund mit Fertigfutter zu füttern, dessen Zusammensetzung dem Alter des Welpen entspricht.

Neugeborene Welpen sollten alle zwei Stunden essen. Das erste Gericht sollte die Muttermilch sein.

Wenn es genug ist, wird der Hund mit vorgefertigten Milchmischungen gefüttert. Ab einem Monat wird die Häufigkeit der Fütterung auf sechs, dann auf fünf und vier Mal am Tag reduziert.

Es empfiehlt sich, sich an die Empfehlungen von Kynologen oder Spezialisten für die Zucht von Basset Hounds zu halten.

Ein ausgewachsener Basset-Hund (ein Jahr alt) wird empfohlen, dreimal täglich zu füttern, um den Magen nicht zu überfüllen.

Ein wichtiger Punkt in der Ernährung eines Welpen ist die Tatsache, dass es Futter gibt: Es ist ratsam, die Schüssel sofort nach dem Essen zu reinigen, sobald der Hund den Futterplatz verlässt.

Wenn der Hund nicht gegessen hat, füttern Sie ihn nicht zur nächsten Mahlzeit, außerdem: die nächste Portion kann um die Hälfte reduziert werden.

Platz für Essen und Wasser

Die ergonomischen Anforderungen der Basset-Feed-Zone sind hart.

Die Pflege einer anderen Rasse erfordert nicht die strikte Einhaltung der Anforderungen, wie es beim Basset Hound der Fall ist.

Die Höhe der Küvetten mit Speisen und Getränken sollte aufeinander abgestimmt sein.

Der Kopf des Hundes während der Mahlzeiten sollte nicht herunterhängen, und die Schultern verstecken sich unter den Schulterblättern. Die Wirbelsäule mit langen Verbindungen kann verformt sein.

Der Magen des Hundes, der durch den langen Körper und die tiefe Brust verursacht wird, kann mechanischer Beanspruchung unterworfen werden - verdrehen, die Elemente des Dünndarms zusammendrückend.

Daher ist die Einhaltung aller Empfehlungen und Anforderungen von Hundeführern an die Bedingungen des Hundes eine wichtige Voraussetzung für seine gesunde Entwicklung.

Wasser, anders als Essen am Basset, sollte die ganze Zeit in der Schüssel sein. Wenn der Hund viel Zeit auf dem Hof ​​verbringt, sollte der Wassertank dort stehen.

Die Anforderungen in Wasser sind minimal, es ist sauber und frisch. Für Welpen, die in einer Box oder Box leben, ist ein Wasserbehälter fest an der Innenwand des Hauses angebracht.

Das Verfahren zum Befüllen des Trinkers am Abend sollte für den Besitzer des Hundes obligatorisch sein.

Kämme, Bürsten und Klauenzangen

Basset Hound Wolle ist kurz: pflegeleicht.

Tägliches leichtes Kämmen wird für den Besitzer nicht schwierig sein, aber dem Hund ein gepflegtes Aussehen und ein Gefühl des Vertrauens in Beziehungen mit anderen Tieren geben.

Basset kann nicht mehr als zweimal im Monat gebadet werden. Seltene, regelmäßige Badeverfahren geben dem Welpen ein gepflegtes Aussehen, er riecht nicht, verleiht der Wolle einen gesunden Glanz.

Beim Waschen sollten spezielle Shampoos verwendet werden.

Ein wichtiges Ereignis sind Scherenklauen. Es muss alle zehn bis vierzehn Tage gehalten werden.

Eine Erinnerung an das dringende Verfahren ist das charakteristische Geklapper, das beim Gehen eines Haustieres verteilt wird.

Bevor Sie den zusätzlichen Teil der Klaue trimmen, müssen Sie sorgfältig darüber nachdenken. Im Inneren der Platte passiert den Blutkanal, wenn Sie zu viel entfernen, können Sie es beschädigen und mit etwas Unbehagen an Ihr Haustier liefern.

Zuerst wird empfohlen, eine Säge zu verwenden, aber es ist besser, einen speziellen Klipper zu kaufen.

Ein anderes Verfahren, das zur Gewohnheit werden sollte, ist, die Ohren und Hautfalten zu säubern.

Vor jedem Kämmen wird die Haut unter den Ohren sorgfältig untersucht: Es darf keine Schrammen, Windelausschläge oder Insektenstiche geben.

Einmal am Tag ist es wünschenswert, ein "Spiel" Verfahren durchzuführen: heben Sie sie an, richten Sie sich auf. Sie können sie wie Flügel schwenken, das ist eine lustige Operation - die Ausdehnung der Ohren kann 60 cm erreichen.

Beim Baden werden die Ohren mit einem Wattestäbchen gereinigt, überschüssige Wolle wird mit einer Schere entfernt.

Augen und Hautfalten unter ihnen brauchen auch wenig, aber regelmäßige Pflege. Flöhe richten sich auf, inspizieren, wischen.

Augen alle zwei Wochen, gewaschen mit einem weichen Tupfer, eingetaucht in ein starkes Teegebräu oder Kamille-Aufguss. Außerdem, in vetaptekakh können Sie spezielle Augentropfen kaufen.

Unnötig zu sagen, wenn das Auftreten von uncharakteristischen Symptomen - Hautschäden, Geruch, sollten Sie den Tierarzt kontaktieren.

Die Spaziergänge

Basset Hound ist ein professioneller Walker: Er kann tagsüber defilieren, ohne offensichtliche Ermüdungserscheinungen zu zeigen.

Um den Hund fit zu halten, reicht es, ihn zweimal täglich für 3 Stunden zu laufen.

Es ist nicht notwendig, mit Sportgeräten auf die Hundeplattform zu gehen. Es wird genug sein, um die übliche Promenade und ein Dutzend - zwei kurze Läufe für den geworfenen Ball zu machen.

Fotogalerie

Wie aus diesem Artikel hervorgeht, ist Basset Hound aufgrund seiner anatomischen Eigenschaften nicht die leichteste Rasse. Wahre Kenner werden jedoch nie Angst haben.

Basset Hound

Name der Rasse: Basset Hound

Herkunftsland: Vereinigtes Königreich

Herkunft der Rasse: XIX Jahrhundert

Typ: Hunde und verwandte Rassen

Gewicht: 23 - 30 kg

Höhe (Widerristhöhe): 33 - 38 cm

Lebensdauer: 12 - 15 Jahre

ICF-Klassifikation: Gruppe 6, Abschnitt 1, Nummer 163

Preis der Welpen: 210 - 1050 $

Der Ursprung der Basset Hound Rasse

Ihr Spielzeug Aussehen ist auffällig, verursacht ein Lächeln: ein langer Körper, starke kurze Beine, eine charmante Schnauze mit Falten, ein trauriges Aussehen und sehr lange Ohren, in denen manchmal sogar verwirrt werden. Aber hinter dem täuschenden Bild steht ein wahrlich furchtbarer Jäger, der sich in Würde trägt. Sein Name kann darüber erzählen. Aus dem Englischen übersetzt, ist "Hound" ein Hund, und der französische "Bass" ist niedrig.

Es gibt viele Arten von Hunde gestreckten Format mit kurzen Beinen. Sie entstanden aufgrund eines angeborenen Defekts. Es gibt zwei Arten von Erkrankungen genetischer Art, die es den Knochen nicht erlauben, in der Länge richtig zu wachsen: Achondroplasie und Chondrodystrophie. Sie beeinträchtigen nicht die Gesundheit und Langlebigkeit des Tieres. Der einzige Vorbehalt - reduziertes Wachstum. In der Natur ist dies eine seltene Krankheit.

An sich konnte diese Rasse nicht auftreten. Sein Schöpfer ist ein Mann. Er wählte Personen mit kürzeren Beinen für die weitere Geburt aus. Vielleicht die Auswahl in alten Zeiten. In syrischen, ägyptischen und babylonischen Schriften finden sich Beschreibungen von hundeartigen Caniden. Vielleicht haben sie über zufällige angeborene Defekte gesprochen, aber es ist möglich, dass solche Hunde von Menschen geschaffen wurden, die ihre Qualitäten schätzten. Im mittelalterlichen Europa wurde eine Masse von Varietäten von niedrigen Caniden gezüchtet. In Deutschland zum Aufspüren und Töten von eingegrabenen Tieren - Dackel.

In Frankreich, besonders im Orden, gaben sie einem größeren Hund den Vorzug. Im Jahr 1500 erschienen die ersten Kurzhunde. Sie bildeten die Grundlage für diese Rasse.

Eine der Anforderungen für sie war die Verfolgung von Wild auf einem blutigen Pfad, entsprechend der typischen Landschaft der Gegend. Und das sind: kriechende Sträucher und dichtes, hohes Gras, an dem kleine Caniden nicht vorbeigehen konnten. Der Hund brauchte das Biest nicht im Loch zu finden, die Jäger haben es mit einer Pistole erledigt. Der wahre "Boom" auf Basset begann nach der Großen Französischen Revolution, als die Jagd zu Pferd zu einem teuren Vergnügen wurde und allmählich fast verschwand. Zu dieser Zeit wurde die Art der Jagd auf Fußgänger populär gemacht.

Daher waren starke Hunde mit kurzen Beinen, die schneller zu fangen waren, besser für diesen Zweck geeignet. Französisch Enthusiasten Liconte und Plant, brachte zwei Arten von Rasse Norman-Artesian Basset. In einem Fall war es ein Hund von leichtem Format, auf ziemlich geraden, hohen Beinen, mit hervorquellenden Augen, kurzen, hoch gesetzten Ohren. Die zweite Linie der Hunde bestand aus massiven Individuen, mit kürzeren und gekrümmten Beinen, einem großen Kopf, langen Ohren, tiefliegenden Augen. Im Jahr 1863 wurden sie auf der ersten Hundeausstellung in Paris der Öffentlichkeit vorgestellt. Mit dem Erscheinen im Ring interessierten sich die Engländer nicht mehr als Arbeiter, sondern als Showtiere.

Im Laufe der Zeit kamen sie nach Großbritannien, wo die Arbeit der Züchter fortgesetzt wurde. Zwei Arten von Einsen verschmolzen zu einem, und es ergab sich etwas Durchschnittliches, aber nicht wie das aktuelle Basset. Unzufrieden mit dem Ergebnis ihrer Arbeit, erhalten englische Hundeführer durch künstliche Befruchtung des weiblichen Bluthundes mit einem Basset Hound einen erfolgreichen Wurf, der die moderne Rasse hervorgebracht hat. Als nächstes wurde vom Club ein englischer Rassestandard geschrieben. Natürlich wurde es im Laufe der Zeit mehrmals korrigiert, aber dennoch ist es für diese Rasse auf der ganzen Welt von grundlegender Bedeutung.

Basset Hound Rassestandard

Der nachfolgend ausgeführte Rassestandard kann nicht von dem im Laufe der Jahre abgeleiteten offiziellen Standard abweichen.

  • Kopf: groß, mittelbreit, auf beiden Seiten leicht flach. Haut: Absackend und frei in der Nähe der Kopfneigung, wo sie tiefe Falten auf den Brauenrücken bildet, weshalb sich Lederfaltungen bilden, die die Augen optisch traurig machen. Die Schnauze ist lang und schwer, aber stark und verjüngt sich leicht zu einer großen schwarzen Nase; Nasenlöcher gut geöffnet. Die Kiefer sind stark und die Zähne sind weiß und groß. Scherengebiss.
  • Augen: braun oder dunkelbraun. Große ovale Form, aber nicht konvex, leicht zurückgesetzt, mit einem bemerkenswerten dritten Jahrhundert. Augenlider zart.
  • Ohren: sehr lang und weich, leicht bis zur Nase reichend. Unter die Augenlinie legen, damit sich der Hund bei einem schnellen Lauf leicht in sie verfangen kann. Die Ohren sind mit samtigem Fell bedeckt.
  • Körper. Hals: Kräftig und muskulös, gut angesetzt und ziemlich lang, mit einer schönen und kraftvollen Halslinie und einer genau definierten Aufhängung. Withers: gut formuliert, geht leicht in eine flache Oberlinie. Die Schulterblätter sind lang, mit einer guten muskulösen Schicht, die weit sichtbar, schräg eingestellt und fest auf den Rücken gedrückt wird. Rücken: gerade und lang, ziemlich breit, bedeckt mit einer starken muskulösen Abdeckung. Lende: leicht gewölbt, aber stark und tief. Kruppe: Gerundet, breit geformt, mäßig abfallend.
  • Waren Gliedmaßen: kurz, aber stark und muskulös, mit einem kräftigen Knochen, gut befestigten, schräg gesetzten Schultern. Die Ellbogen sind gut an die Brust gedrückt, die Unterarme sind gerade, die Handgelenke sind leicht geschlossen und stark. Kleine Pfoten mit leicht lockerer Haut in der Nähe des Handgelenks.
  • Hintergliedmaßen: sehr stark und muskulös sowie kraftvoll. Von der Seite gesehen - gerade und parallel. Gut formulierte Kohlen der Knie- und Sprunggelenke. Die Oberschenkel sind kräftig und rund und die Sprunggelenke sind gesenkt. Zwischen den Sprunggelenken und den Pfoten liegt lose hängende faltbare Haut.
  • Schwanz: lang, niedrig angesetzt.
  • Wolle: kurz, glatt, dicht.

Gemäß der Norm ist die Farbe des Basset-Hounds schwarz und weiß mit einem braunen Farbton oder weiß-rot und auch grau-weiß.

Basset Hound Größen:

  • Männlich: Höhe - 33 - 38 cm; Gewicht: 23 - 29 kg.
  • Hündin: Höhe - 33 - 38 cm; Gewicht: 20 - 27 kg.

Charakter

Sanftes, ruhiges, liebevolles Haustier mit einer spektakulären Erscheinung zieht sehr schnell die Besitzer an. Er ist sehr flexibel, freundlich und kontaktfreudig, versteht sich gut mit kleinen Kindern. Er lebt in der Welt mit anderen Haustieren.

Wenn ein Hund für lange Zeit allein gelassen wird, wird er trotz seiner Neugier nur essen und schlafen. Während des Spaziergangs interessiert er sich sehr oft für verschiedene Objekte der belebten und unbelebten Natur. Vielleicht ein paar Minuten, um die Bewegung von Autos oder den Lauf des Flusses zu beobachten, ohne den Besitzer und seine Teams zu bemerken.

Es ist schwer zu trainieren aufgrund von Hartnäckigkeit und Unfähigkeit zu gehorchen. Während des Spaziergangs kontrolliert der Basset Hound seinen Besitzer und nicht umgekehrt. Wenn ein Hund eine Leidenschaft für etwas hat, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass der Besitzer es verliert.

Ruhiges und ruhiges Haustier braucht immer noch lange Spaziergänge, weil es von Natur aus Jäger ist und keine Lebensart diesen ursprünglichen Instinkt beseitigen kann. Es wird mir ein Vergnügen sein, im Freien in verschiedenen Spielen zu spielen, sowohl im Alter als auch im Welpenalter und im Alter des "Großvaters".

Unabhängigkeit, Liebe zum Komfort, Beharrlichkeit beim Erreichen des gewünschten, Mut und ständige Bewegung sind die ausgeprägten Qualitäten dieser Rasse. Mobilität, Intelligenz, Interesse an absolut allem, Lebendigkeit, Lebenslust eines Haustieres, erlauben dem Besitzer keine Langeweile. Dieser Hund wird ständig die Welt, die ihn umgibt, erforschen und sich auf alles Neue einlassen.

Die Stimme dieses Tierbasses, laut, dick. Aufgrund der Tatsache, dass es über eine lange Strecke zu hören ist, können nicht nur die Besitzer, sondern auch ihre Nachbarn morgens durch starkes Bellen aufwachen. Der Hund liebt es, so eine Stimme zu geben, ohne irgendeinen guten Grund zu erwarten.

Basset Houndu passt geduldig, ruhig und entschlossener Meister. Er wird natürlich versuchen, den Besitzer auf verschiedene Arten zu überlisten, aber gleichzeitig treu und treu zu dienen. Wenn von den ersten Tagen des Haustieres Leben sanft und ständig trainiert wird, dann wird Rückkehr und Gehorsam noch eine der Hauptmerkmale dieser Rasse sein.

Dank der entwickelten Intelligenz und Sensibilität wird diese Hunderasse subtil die Stimmung ihres Haushalts erfassen und sich daran anpassen. Sie reagieren nicht nur auf die Intonation und Gestik der Besitzer, sondern auch auf den Gesichtsausdruck, der unmissverständlich berechnet, was von ihnen verlangt wird. Aber nicht immer wird der Hund gehorchen, sie hat ihre eigenen Ansichten über alles und nichts kann sie von der geplanten Beschäftigung ablenken. Trotz der kurzen Haare muss der Hund sorgfältig gepflegt werden, da lange Ohren und Bauch sehr oft schmutzig und fleckig sind aufgrund der Neugierde der Vertreter dieser Rasse.

Gesundheit

Basset haben gute Gesundheit. Unter den für die Rasse charakteristischen Krankheiten sind angegeben:

  • Darmwurm,
  • Glaukom und Ektropie
  • Von-Willebrand-Krankheit
  • Hüftdysplasie.

Reife Hunde leiden oft an Hypothyreose, einer Abnahme der Schilddrüsenfunktion. Symptome der Krankheit sind Lethargie, Empfindlichkeit gegenüber Wetterveränderungen, eine Neigung zu Fettleibigkeit, erhöhter Haarausfall. Glücklicherweise ist es einfach, die Krankheit zu identifizieren - um einen Bluttest zu machen. Hypothyreose wird mit einem speziellen Medikament behandelt, das 1-2 mal täglich eingenommen wird.

Basset inhärente Rückenprobleme. Unannehmlichkeit macht sich bemerkbar durch die Zeichen:

  • Tremor
  • Der Hund weigert sich, die Treppe hinauf und hinunter zu steigen
  • Appetitlosigkeit
  • In einigen Fällen, mögliche Lähmung, teilweise oder vollständig, der Rücken des Rumpfes.

Beim Erscheinen der aufgezählten Merkmale ist nötig es sich dringend mit dem Tierarzt zu besprechen. Augenkrankheit - Glaukom - gilt in der Rasse als erblich. Sei nicht faul, in die Krankenakten der Eltern des Welpen zu schauen. Wenn der Hund alles auf der Straße isst, tritt Enteritis auf. Anzeichen von Magen-Darm-Erkrankungen sind fast wie Menschen: Durchfall, Erbrechen, Appetitlosigkeit, etc.

Die Pflege eines Basset Hound kann nicht als zu kompliziert bezeichnet werden. Sein Charakter wird Ihnen viel schwieriger erscheinen. Vertreter der Rasse sind perfekt angepasst, um in Stadtwohnungen zu leben. Sie sind etwas faul und lieben es zu schlafen, vor allem nach einem guten Spaziergang und einem herzhaften Mittagessen. Aufgrund der kurzen Pfoten ist diese Rasse kein Rekord für die Geschwindigkeit der Bewegung, aber das bedeutet nicht, dass Sie mit Ihrem Haustier ohne Leine gehen können. Schließlich ist ein Basset ein geborener Jäger mit einem extrem scharfen Geruchssinn und der Mangel an einer Leine kann ihn dazu inspirieren, nach einem Vogel zu suchen. Wegen der Langsamkeit des Bassets mag es scheinen, dass sie nicht gerne viel laufen, aber in Wirklichkeit ist das nicht der Fall. Immerhin, wie viele interessante Gerüche auf der Straße! Basset wird sich wahrscheinlich nicht zu aktiv auf der Straße verhalten, aber mit ihm zu gehen ist mindestens zweimal am Tag wünschenswert. Je ruhiger der Spaziergang, desto länger sollte es sein, damit der Hund die aufgenommenen Kalorien ausgeben kann.

Apropos Kalorien. Basset Hound kann nicht ohne etwas leckeres leben, er weiß auch absolut nicht die Maße in Essen. Es kommt zu der Tatsache, dass dieser echte Gentleman Essen stehlen kann. Es gibt viele lustige Basset-Videos im Verlauf des Diebstahls. Fügen wir hier natürliche Langsamkeit und Langsamkeit in Verbindung mit kurzen Pfoten hinzu, und wir haben eine Neigung zu Fettleibigkeit. Wie man es vermeidet? Zuerst füttern Sie Ihr Haustier mit ausgewogenem Futter, und zweitens, gehen Sie, gehen Sie und gehen Sie wieder!

Basset Hound ist nicht der sauberste Hund. Der Grund dafür sind auch kurze Beine. Stellen Sie sich vor, wie es auf der Straße verschmieren kann, besonders bei schlechtem Wetter. Und das Baden eines Hundes wird sehr oft nicht empfohlen. Hier müssen Sie entweder einen saubereren Ort für einen Spaziergang oder spezielle Kleidung für Hunde wählen.

Auch über das nicht sehr angenehme Lebensgefühl mit einem Basset-ähnlichen Speichel sprechen die Besitzer. Es fließt ständig durch die Hautfalten und kann nicht nur Ihr Lieblingssofa verschmieren, sondern auch dem Tier schaden. Wenn Sie den Speichel nicht rechtzeitig abwischen, verbleibt er in den Falten, was eine ausgezeichnete Umgebung für die Entwicklung von Infektionen schafft. Bassets traurige Augen sind ebenfalls gefährdet. Wenn das untere Augenlid abgesenkt wird, öffnet sich die Schleimhaut zu sehr, wodurch es für die Bindehautentzündung empfindlich wird. Es ist ratsam, die Augen Ihres Haustiers oft zu waschen, um entzündliche Prozesse zu vermeiden.

Basset-Ohren sind nicht nur ein Kennzeichen der Rasse, sondern auch ein ausgezeichnetes Medium für die Entwicklung von Ohrinfektionen. Überprüfen Sie daher regelmäßig Ihre Ohren auf Trümmer und Schwefel, um die Entstehung von Mittelohrentzündungen und anderen Ohrenerkrankungen zu verhindern.

Auch Vertreter dieser Rasse ist anfällig für Allergien. Beachten Sie dies, wenn ein Futter für Ihr Haustier Shampoos zu wählen und auch sicherstellen, dass der Hund nicht entstanden Flöhe ist, und, natürlich, sollte der Kontakt mit allen möglichen Allergenen.

Macht

Eine weitere gefährliche Krankheit ist das Übergewicht, das für diese Rasse eine starke Belastung für kurze Beine und die Wirbelsäule darstellen kann. Um dies zu vermeiden, füttern Sie den Hund streng nach den Anweisungen der Züchter, und wenn Sie zu Trockenfutter wechseln, beachten Sie unbedingt die Anweisungen auf der Verpackung: Die tägliche Aufnahme sollte dem Gewicht und dem Alter des Tieres entsprechen. Wenn der Hund zu gut genährt ist, gehen Sie auf Diätfutter und steigern Sie die körperliche Aktivität.

In der Diät sollte nicht Schweinefleisch, fettes Lamm oder Ente sein. Um Magenblutungen zu vermeiden, sollten Hunde keine hohlen Röhrenknochen von Vögeln erhalten.

Bildung, Ausbildung

Basset Hounds sind stur - das ist kein Geheimnis. Darüber hinaus sind sie auch Jäger. Die Symbiose von Jagdinstinkt, Unlust, Befehle auszuführen, die Eigenwilligkeit des Tieres ist eine explosive Mischung, die ein geduldiger, hartnäckiger und liebevoller Besitzer bewältigen kann. Basset Teams zu unterrichten ist sehr schwierig, aber wichtig. Um unangenehme Situationen zu vermeiden, muss das Basset auf seinen Namen reagieren, auf die Befehle: Place! und ich! Dies ist das grundlegende Minimum, das Sie benötigen, um Ihr Haustier zu trainieren.

Hunde der Rasse werden lernfähiger sein, wenn dies durch Futtermotivation oder Lob unterstützt wird.

Wichtige Regeln beim Erziehen eines Basset Hound:

  • Schimpfe nicht, schrei nicht und nimm nicht die Haut - in einem Moment kannst du das Vertrauen des Hundes verlieren.
  • Wiederhole oder wiederhole die gleichen Befehle nicht länger als 10 Minuten, sonst verliert das Tier jegliches Interesse daran.
  • Die Reihenfolge und der Beginn der Ausbildung von den ersten Tagen, als ein Basset erschien im Haus.
  • Ab dem Welpenalter, um zu zeigen, wer der Boss ist. Ein Basset ist ein dominanter Hund, genauso wie er versucht, in einer "Hundegesellschaft" die Oberhand zu gewinnen, und er wird versuchen, sich mit dem Besitzer zu verhalten. Der Besitzer muss für sie ein Anführer sein, sonst wird der Hund "auf den Hals sitzen" und sich destruktiv verhalten.

Basset Hound Welpen

Basset Hound Welpen sind absolut liebenswert. Ihr unverhältnismäßig großer Kopf mit traurigen Augen verursacht Zuneigung und Freude.

Wenn du ein kleines Haustier in die Familie mitnehmen willst, achte auf ein paar Dinge:

  • auf dem Boden sollten keine Drähte, kleine und spitze Gegenstände sein, die der Hund schlucken kann;
  • arrangieren Babybettwäsche. Es sollte sich an einem warmen Ort befinden, der für Zugluft nicht zugänglich ist.
  • Achten Sie darauf, dass das kleine Haustier nicht auf das Sofa oder die Stühle springt. Sie können auch nicht mit dem Hund auf der Treppe laufen - bis zu sechs Monaten sind die Pfoten des Tieres nicht für solche Belastungen ausgelegt:
  • die Schüssel sollte auf Schulterhöhe stehen, jedenfalls nicht tiefer;
  • Damit sich die Beine richtig entwickeln können, müssen die Böden in dem Zimmer, in dem der Welpe lebt, mit rutschfestem Material bedeckt sein. Linoleum, Laminat oder gestrichener Boden sind ausgeschlossen.

Zusätzlich können Welpen Chondroprotektoren zur Unterstützung des wachsenden Muskel-Skelett-Systems erhalten.

Basset Hound ist preiswert - der Preis variiert vernünftig. Mit den Händen eines Welpen können Sie für 10 000 Rubel kaufen. In einem spezialisierten Zwinger kann ein Welpe mit einem guten Stammbaum für 25 000 Rubel gekauft werden.

Ein Show-Welpe mit einem ausgezeichneten Stammbaum, der in alle Rassestandards passt, hat einen guten Charakter und alle notwendigen Impfungen, sowie Dokumente, kostet ungefähr 40.000 Rubel. Solche Welpen können bei Züchtern gefunden werden, die sich weiterhin für ihren Hund interessieren und dazu beitragen, den Champion der Ausstellungen zu erziehen.

Hunderassen: Basset Hound

Diese wunderbare Rasse kann niemanden gleichgültig lassen. Basset Hounds sind wahre Aristokraten der Hundewelt mit bemerkenswerten Eigenschaften. Wir werden in diesem Artikel über diese gehorsamen, freundlichen und leicht melancholischen Hunde sprechen.

Zuchtgeschichte

Zuchtgeschichte Der Name der Rasse selbst kommt von zwei Wörtern: "Bus" - unten, und "Hound" - Hound Dog, das heißt, mit anderen Worten "Low Hound". Die Theorie der Herkunft dieser Rasse ist ebenfalls sehr interessant. Zwei Länder nahmen an der Bildung teil: Frankreich und England. Die meisten Hundeexperten sind geneigt zu glauben, dass die normannischen französischen Hunde, die "guten Charakter und gutes Aussehen" haben, als Grundlage für die Schaffung einer neuen Niederlassung dienten.

Bis zur Mitte des letzten Jahrhunderts zeichneten sich die Bassettes nicht in einer eigenen Rasse ab, sie wurden einfach aus der Gesamtzahl der "untypischen" Hunde mit niedriger Statur, krummen Pfoten und schleppenden Ohren auf dem Boden, die sich auf Füchse und Hasen spezialisiert hatten, entnommen. Diese Situation konnte niemals gelöst werden, bis Graf Lekute und Herr Lan diesen Hunden Aufmerksamkeit schenkten. Sie kreierten zwei Arten von Rassen: "Lekuta basset" - kleine gedrungene Hunde mit leicht verdrehten Pfoten und "Lana basset" - massive und große Tiere mit einem großen Kopf und Ohren.

Beide Arten wurden 1866 offiziell nach England gebracht, als Lord Gelway ein prächtiges Paar Basset Hounds geschenkt wurde, später gaben sie ausgezeichnete Nachkommen und wurden die Vorfahren des englischen Zweiges der Rasse. Aber die Briten beschränkten sich nicht auf die Tatsache, dass sie Experimente zum Mischen von Bassetts mit Bluthunden erhielten und weiter begannen, um die grundlegenden Eigenschaften des Tieres zu stärken: Falten auf der Haut, die Form des Kopfes und große schleppende Ohren.

Das ist interessant! Derzeit sind sich viele Hundeexperten einig, dass das Blut der aktuellen Basset Hounds sehr klein ist von der ursprünglichen französischen Rasse, und es gibt viel mehr Zeichen vom Bluthund.

Beschreibung und Aussehen

Der Rassestandard beschreibt den Basset Hound so: Es ist ein Hund mit guten Arbeitseigenschaften, zuverlässig, sucht mit Hilfe seines Geruchs nach dem Tier, arbeitet gut in einer Herde und hat gut entwickelte Teamqualitäten. Sie hat ein angenehmes, melodiöses Gebell. Besitzt keinen aggressiven, furchtlosen, ruhigen, ausgeglichenen Hund, der dem Eigentümer treu ist. Selbstbewusstsein und Langsamkeit - das sind die besonderen Eigenschaften dieser Rasse.

Aussehen. Dies ist ein massiver Hund eines großen Build, der Körper ist gut ausbalanciert. Die Frontlinie und die Linie des hervorstehenden Teils sind fast parallel. Eine kleine Menge von Falten im Gesicht und um die Augen ist erlaubt, aber sie sollten nicht zu viel sein. Der Schädel ist groß, leicht konvex, mit einem ausgeprägten Hinterkopf und einem weichen Übergang von der Stirn zur Mündung.

Die Nase ist überwiegend schwarz, mit Vertretern der Rasse der hellen Farbe erlaubt eine helle Nase. Die gesamte Schnauze ist langgestreckt, massiv. Oberlippe schlaff, schließt weitgehend den Boden. Besondere Aufmerksamkeit auf die Zähne und Kiefer, müssen sie gut entwickelt sein, Biss: richtig, in Form von "Scheren".

Augen in Form von "Diamanten", sie sollten nicht ausgebeult oder tiefliegend sein. In den dunkelfarbigen Vertretern der Rasse sind sie nur dunkelbraun in der Farbe, und in den Basset-Hunden mit der helleren Wolle ist eine hellbraune Farbe erlaubt. Alle Schattierungen von Blau, Grau und Gelb in der Farbe der Iris sind nicht erlaubt.

Die Ohren sind groß, niedrig in der Struktur, nicht dick in der Struktur, leicht gewellt, angenehm und seidig im Griff. Der Hals ist ziemlich kräftig, stark mit ausgeprägten Muskeln und schlaffe Haut, es sollte nicht kurz sein. Die Linie der Wirbelsäule ist tief, die Höhe des Körpers ist über die gesamte Länge annähernd gleichförmig. Die Brust kann sich leicht wölben, sollte aber nicht schmal sein. Die Knochen sollten nicht herausragen, aber fühlen sich ein wenig federnd an.

Der Schwanz ist lang, fest gepflanzt, am Ende dünner, am Boden - mit einer kleinen Menge Wolle. Es ist nicht erlaubt, Sichel oder Ring zu drehen, es sollte in Form von "Schwertern" sein. Beim Laufen - mit leichter Steifheit, leicht gebogen und zur Seite gedreht.

Der vordere Teil des Körpers ist gut gebaut, die Vorderbeine sind kräftig, mit dicken Knochen, Falten an den Beinen ist erlaubt. Der hintere Teil ist rundlich, muskulös, auf dem Sprunggelenk kann die Haut in einer kleinen Falte zusammengerafft werden. Kissenpfoten groß, entwickelt, konvex. Die Vorderbeine sehen gerade oder leicht auseinander, das Gesamtgewicht des Tieres verteilt sich gleichmäßig ohne Druck auf Vorder- oder Rückseite. Der Abdruck der Pfoten auf dem Boden sollte einem typischen Hund entsprechen, und nur die Kissen sollten die Oberfläche berühren, andere Teile berührend ist inakzeptabel.

Das ist interessant! Basset Hound bewegt sich trotz der "tollpatschigen" Figur sanft und elegant. Es sollte seine Pfoten richtig wegwerfen, weit, gleichmäßig und gleichmäßig, bewegen sich die Hinter- und Vorderpfoten. Es sollte kein Klauenziehen geben.

Glänzender Anstrich, gute Dichte und Struktur, mittlere Stärke. Bereiche mit roten Haaren und langen Haaren sind nicht erlaubt, auch kleine. Die Farbe ist typisch für Hunde: tricolor, weiß mit schwarz oder braun, weiß mit braun. Widerristhöhe für Männchen 35-38 cm, Weibchen 32-36 cm.

Rasse Charakter

Von der Seite scheint der Basset Hound ein bisschen faul und umständlich, aber das ist ein sehr trügerisches Gefühl. Dies ist ein Hund mit großer Intelligenz, der Respekt liebt und Vertrautheit nicht toleriert. Sie haben eine eher ruhige Laune und sind nicht abgeneigt, viel zu rummeln und zu rennen. Deshalb brauchen sie eine gute körperliche Anstrengung. Hinter dem Auftreten von halbschlafendem Phlegmatik verbirgt sich manchmal ein echter Führer, der den Besitzer manipulieren kann. Daher sollte viel Aufmerksamkeit auf das Training und das Wissen elementarer Befehle gelegt werden.

Das ist interessant! Für einen solchen Hund braucht man einen besonderen Ansatz, und für das gegenseitige Verständnis müssen Sie viel Mühe und Geduld aufbringen. Es ist nutzlos, diesen Hund zu rufen und zu bestellen, er wird dich einfach ignorieren. Basset-Hunde lieben es, auf Augenhöhe zu kommunizieren, und wenn Sie ihren Respekt verdienen, werden Sie einen loyalen und treuen Freund bekommen.

Mit all den schlechten Angewohnheiten müssen Sie anfangen zu kämpfen, seit Sie einen Welpen gekauft haben. Zum Beispiel, wenn Sie ihn nicht lehren, die dubiosen Straße "Süßigkeiten" von früher Kindheit zu ignorieren, dann wird es in der Zukunft sehr schwierig sein, einen erwachsenen Basset-Hund neu zu schulen.

Diese Hunde tolerieren keine Einsamkeit und können aus Langeweile einen Stuhl oder Lieblingsschuhe "essen". Um eine solche Katastrophe zu vermeiden, müssen Sie mehr Spielzeuge kaufen, es können verschiedene Hochtöner, "Knochen" oder Bälle sein. Aber vor dem Kauf sollten Sie sich unbedingt mit dem Verkäufer in Verbindung setzen, damit der Ball nicht zu klein ist, sonst kann der Hund ihn leicht schlucken.

Die Beziehungen zu kleinen Kindern können sich sehr gut entwickeln, da der Hund einen ausgeglichenen Charakter hat und nicht aggressiv ist. Aber stellen Sie sicher, dass die Kinder nicht stören, ziehen Sie den Hund nicht an den Pfoten und Schwanz. Da Bassets direkte Nachkommen von Hunden sind, ist ihr Inhalt mit anderen Tieren eher problematisch. Vor allem muss man die Nachbarschaft mit der üblichen historischen "Beute" meiden: Kaninchen, Füchse, Frettchen und kleine Nagetiere, sonst kann es einen Jagdinstinkt auslösen und der Hund wird aggressiv und unkontrollierbar.

Basset Hounds brauchen lange Spaziergänge an der frischen Luft, sie brauchen moderate Bewegung. Wenn Sie den Hund loslassen, achten Sie immer darauf, dass es nicht zu weit geht. Diese Rasse hat einen feinen Geruchssinn und kann im Park die Spuren einer Katze oder einer Maus hinterlassen. Ein Hund, der von einer solchen "Jagd" fasziniert ist, kann leicht verloren gehen.

Pflege und Wartung

Basset Hound ist ein Hund, der ausschließlich zur Aufbewahrung in einem Haus oder einer Wohnung dient. Halten Sie es in der Voliere oder schlimmer als das - auf der Kette ist völlig inakzeptabel. Vor kurzem ist dieser große Jagdhund ein Begleithund für gemächliche lange Spaziergänge geworden. Basset Hounds lieben es zu spielen und springen im Freien, aber wegen ihrer kurzen Beine haben sie oft einen dreckigen Bauch. Um Ihren Hund nach einem Spaziergang hygienische Prozeduren beizubringen, sollten Sie deshalb einen speziellen Frotteehandschuh und Shampoo für glatthaarige Hunde kaufen. Für kaltes und regnerisches Wetter können Sie einen schönen Overall kaufen.

Die Haarpflege ist minimal, es genügt, den Hund ein- bis zweimal wöchentlich mit einem speziellen Pinsel zu bürsten. Überwachen Sie außerdem den Zustand der Krallen und schneiden Sie sie regelmäßig ab.

Wie alle Hunde mit langen Ohren müssen die Basset-Hunde gründlich und regelmäßig ihre Ohren reinigen. Sehr oft können sie auch an Krankheiten wie Otitis, Ohrmilben und verschiedenen Entzündungen leiden. Sie müssen eine spezielle Reinigungslösung kaufen oder einfach Ihre Ohren mit Wattepads oder mit warmem Wasser befeuchteten Stöcken wischen. Wenn der Hund plötzlich anfing, seinen Kopf zu reiben und ihn ohne ersichtlichen Grund zu schütteln, vereinbaren Sie einen Termin mit dem Tierarzt.

Die Augen der Basset-Hounds sind oft auch anfällig für Krankheiten, es kann eine Jahrhundertwende oder ein altersbedingtes Glaukom sein. Überprüfen Sie nach jedem Gang sorgfältig die Augenfalten und wenn Sie übermäßiges Reißen, Eiter oder Rötung finden, konsultieren Sie sofort einen Tierarzt.

Macht

Eine weitere gefährliche Krankheit ist das Übergewicht, das für diese Rasse eine starke Belastung für kurze Beine und die Wirbelsäule darstellen kann. Um dies zu vermeiden, füttern Sie den Hund streng nach den Anweisungen der Züchter, und wenn Sie zu Trockenfutter wechseln, beachten Sie unbedingt die Anweisungen auf der Verpackung: Die tägliche Aufnahme sollte dem Gewicht und dem Alter des Tieres entsprechen. Wenn der Hund zu gut genährt ist, gehen Sie auf Diätfutter und steigern Sie die körperliche Aktivität.

Es ist wichtig! In der Diät sollte nicht Schweinefleisch, fettes Lamm oder Ente sein. Um Magenblutungen zu vermeiden, sollten Hunde keine hohlen Röhrenknochen von Vögeln erhalten.

Wo kann ich einen Welpen und seine ungefähren Kosten kaufen?

Der Preis eines reinrassigen Welpen liegt zwischen 20 und 40 Tausend Rubel, abhängig vom "Namen der Eltern". Es wird dringend empfohlen, das Tier nicht "von den Händen" von Fremden zu kaufen. In diesem Fall können Sie ein geschwächtes Tier mit schlechter Erblichkeit erwerben. Es ist notwendig, einen Welpen in spezialisierten offiziellen Zuchtvereinen zu erwerben, vor dem Kauf müssen Sie sorgfältig den Stammbaum seiner Eltern studieren. Achten Sie auf das Aussehen des Tieres sowie Impfungen im Veterinärpass. Wenn Sie einen Hund nicht für Show oder Zucht, sondern einfach "für die Seele" nehmen, sollten Sie nicht für "Titel und Insignien" in der Ahnentafel zu viel bezahlen, es ist genug, um einen niedlichen und gesunden Welpen zu kaufen.