Basset Hound: Welpenfoto, Beschreibung, Krankheit

Diese wunderbare Rasse kann niemanden gleichgültig lassen. Basset Hounds sind wahre Aristokraten der Hundewelt mit bemerkenswerten Eigenschaften. Wir werden in diesem Artikel über diese gehorsamen, freundlichen und leicht melancholischen Hunde sprechen.

Zuchtgeschichte

Zuchtgeschichte Der Name der Rasse selbst kommt von zwei Wörtern: "Bus" - unten, und "Hound" - Hound Dog, das heißt, mit anderen Worten "Low Hound". Die Theorie der Herkunft dieser Rasse ist ebenfalls sehr interessant. Zwei Länder nahmen an der Bildung teil: Frankreich und England. Die meisten Hundeexperten sind geneigt zu glauben, dass die normannischen französischen Hunde, die "guten Charakter und gutes Aussehen" haben, als Grundlage für die Schaffung einer neuen Niederlassung dienten.

Bis zur Mitte des letzten Jahrhunderts zeichneten sich die Bassettes nicht in einer eigenen Rasse ab, sie wurden einfach aus der Gesamtzahl der "untypischen" Hunde mit niedriger Statur, krummen Pfoten und schleppenden Ohren auf dem Boden, die sich auf Füchse und Hasen spezialisiert hatten, entnommen. Diese Situation konnte niemals gelöst werden, bis Graf Lekute und Herr Lan diesen Hunden Aufmerksamkeit schenkten. Sie kreierten zwei Arten von Rassen: "Lekuta basset" - kleine gedrungene Hunde mit leicht verdrehten Pfoten und "Lana basset" - massive und große Tiere mit einem großen Kopf und Ohren.

Beide Arten wurden 1866 offiziell nach England gebracht, als Lord Gelway ein prächtiges Paar Basset Hounds geschenkt wurde, später gaben sie ausgezeichnete Nachkommen und wurden die Vorfahren des englischen Zweiges der Rasse. Aber die Briten beschränkten sich nicht auf die Tatsache, dass sie Experimente zum Mischen von Bassetts mit Bluthunden erhielten und weiter begannen, um die grundlegenden Eigenschaften des Tieres zu stärken: Falten auf der Haut, die Form des Kopfes und große schleppende Ohren.

Das ist interessant! Derzeit sind sich viele Hundeexperten einig, dass das Blut der aktuellen Basset Hounds sehr klein ist von der ursprünglichen französischen Rasse, und es gibt viel mehr Zeichen vom Bluthund.

Beschreibung und Aussehen

Der Rassestandard beschreibt den Basset Hound so: Es ist ein Hund mit guten Arbeitseigenschaften, zuverlässig, sucht mit Hilfe seines Geruchs nach dem Tier, arbeitet gut in einer Herde und hat gut entwickelte Teamqualitäten. Sie hat ein angenehmes, melodiöses Gebell. Besitzt keinen aggressiven, furchtlosen, ruhigen, ausgeglichenen Hund, der dem Eigentümer treu ist. Selbstbewusstsein und Langsamkeit - das sind die besonderen Eigenschaften dieser Rasse.

Aussehen. Dies ist ein massiver Hund eines großen Build, der Körper ist gut ausbalanciert. Die Frontlinie und die Linie des hervorstehenden Teils sind fast parallel. Eine kleine Menge von Falten im Gesicht und um die Augen ist erlaubt, aber sie sollten nicht zu viel sein. Der Schädel ist groß, leicht konvex, mit einem ausgeprägten Hinterkopf und einem weichen Übergang von der Stirn zur Mündung.

Die Nase ist überwiegend schwarz, mit Vertretern der Rasse der hellen Farbe erlaubt eine helle Nase. Die gesamte Schnauze ist langgestreckt, massiv. Oberlippe schlaff, schließt weitgehend den Boden. Besondere Aufmerksamkeit auf die Zähne und Kiefer, müssen sie gut entwickelt sein, Biss: richtig, in Form von "Scheren".

Augen in Form von "Diamanten", sie sollten nicht ausgebeult oder tiefliegend sein. In den dunkelfarbigen Vertretern der Rasse sind sie nur dunkelbraun in der Farbe, und in den Basset-Hunden mit der helleren Wolle ist eine hellbraune Farbe erlaubt. Alle Schattierungen von Blau, Grau und Gelb in der Farbe der Iris sind nicht erlaubt.

Die Ohren sind groß, niedrig in der Struktur, nicht dick in der Struktur, leicht gewellt, angenehm und seidig im Griff. Der Hals ist ziemlich kräftig, stark mit ausgeprägten Muskeln und schlaffe Haut, es sollte nicht kurz sein. Die Linie der Wirbelsäule ist tief, die Höhe des Körpers ist über die gesamte Länge annähernd gleichförmig. Die Brust kann sich leicht wölben, sollte aber nicht schmal sein. Die Knochen sollten nicht herausragen, aber fühlen sich ein wenig federnd an.

Der Schwanz ist lang, fest gepflanzt, am Ende dünner, am Boden - mit einer kleinen Menge Wolle. Es ist nicht erlaubt, Sichel oder Ring zu drehen, es sollte in Form von "Schwertern" sein. Beim Laufen - mit leichter Steifheit, leicht gebogen und zur Seite gedreht.

Der vordere Teil des Körpers ist gut gebaut, die Vorderbeine sind kräftig, mit dicken Knochen, Falten an den Beinen ist erlaubt. Der hintere Teil ist rundlich, muskulös, auf dem Sprunggelenk kann die Haut in einer kleinen Falte zusammengerafft werden. Kissenpfoten groß, entwickelt, konvex. Die Vorderbeine sehen gerade oder leicht auseinander, das Gesamtgewicht des Tieres verteilt sich gleichmäßig ohne Druck auf Vorder- oder Rückseite. Der Abdruck der Pfoten auf dem Boden sollte einem typischen Hund entsprechen, und nur die Kissen sollten die Oberfläche berühren, andere Teile berührend ist inakzeptabel.

Das ist interessant! Basset Hound bewegt sich trotz der "tollpatschigen" Figur sanft und elegant. Es sollte seine Pfoten richtig wegwerfen, weit, gleichmäßig und gleichmäßig, bewegen sich die Hinter- und Vorderpfoten. Es sollte kein Klauenziehen geben.

Glänzender Anstrich, gute Dichte und Struktur, mittlere Stärke. Bereiche mit roten Haaren und langen Haaren sind nicht erlaubt, auch kleine. Die Farbe ist typisch für Hunde: tricolor, weiß mit schwarz oder braun, weiß mit braun. Widerristhöhe für Männchen 35-38 cm, Weibchen 32-36 cm.

Rasse Charakter

Von der Seite scheint der Basset Hound ein bisschen faul und umständlich, aber das ist ein sehr trügerisches Gefühl. Dies ist ein Hund mit großer Intelligenz, der Respekt liebt und Vertrautheit nicht toleriert. Sie haben eine eher ruhige Laune und sind nicht abgeneigt, viel zu rummeln und zu rennen. Deshalb brauchen sie eine gute körperliche Anstrengung. Hinter dem Auftreten von halbschlafendem Phlegmatik verbirgt sich manchmal ein echter Führer, der den Besitzer manipulieren kann. Daher sollte viel Aufmerksamkeit auf das Training und das Wissen elementarer Befehle gelegt werden.

Das ist interessant! Für einen solchen Hund braucht man einen besonderen Ansatz, und für das gegenseitige Verständnis müssen Sie viel Mühe und Geduld aufbringen. Es ist nutzlos, diesen Hund zu rufen und zu bestellen, er wird dich einfach ignorieren. Basset-Hunde lieben es, auf Augenhöhe zu kommunizieren, und wenn Sie ihren Respekt verdienen, werden Sie einen loyalen und treuen Freund bekommen.

Mit all den schlechten Angewohnheiten müssen Sie anfangen zu kämpfen, seit Sie einen Welpen gekauft haben. Zum Beispiel, wenn Sie ihn nicht lehren, die dubiosen Straße "Süßigkeiten" von früher Kindheit zu ignorieren, dann wird es in der Zukunft sehr schwierig sein, einen erwachsenen Basset-Hund neu zu schulen.

Diese Hunde tolerieren keine Einsamkeit und können aus Langeweile einen Stuhl oder Lieblingsschuhe "essen". Um eine solche Katastrophe zu vermeiden, müssen Sie mehr Spielzeuge kaufen, es können verschiedene Hochtöner, "Knochen" oder Bälle sein. Aber vor dem Kauf sollten Sie sich unbedingt mit dem Verkäufer in Verbindung setzen, damit der Ball nicht zu klein ist, sonst kann der Hund ihn leicht schlucken.

Die Beziehungen zu kleinen Kindern können sich sehr gut entwickeln, da der Hund einen ausgeglichenen Charakter hat und nicht aggressiv ist. Aber stellen Sie sicher, dass die Kinder nicht stören, ziehen Sie den Hund nicht an den Pfoten und Schwanz. Da Bassets direkte Nachkommen von Hunden sind, ist ihr Inhalt mit anderen Tieren eher problematisch. Vor allem muss man die Nachbarschaft mit der üblichen historischen "Beute" meiden: Kaninchen, Füchse, Frettchen und kleine Nagetiere, sonst kann es einen Jagdinstinkt auslösen und der Hund wird aggressiv und unkontrollierbar.

Basset Hounds brauchen lange Spaziergänge an der frischen Luft, sie brauchen moderate Bewegung. Wenn Sie den Hund loslassen, achten Sie immer darauf, dass es nicht zu weit geht. Diese Rasse hat einen feinen Geruchssinn und kann im Park die Spuren einer Katze oder einer Maus hinterlassen. Ein Hund, der von einer solchen "Jagd" fasziniert ist, kann leicht verloren gehen.

Pflege und Wartung

Basset Hound ist ein Hund, der ausschließlich zur Aufbewahrung in einem Haus oder einer Wohnung dient. Halten Sie es in der Voliere oder schlimmer als das - auf der Kette ist völlig inakzeptabel. Vor kurzem ist dieser große Jagdhund ein Begleithund für gemächliche lange Spaziergänge geworden. Basset Hounds lieben es zu spielen und springen im Freien, aber wegen ihrer kurzen Beine haben sie oft einen dreckigen Bauch. Um Ihren Hund nach einem Spaziergang hygienische Prozeduren beizubringen, sollten Sie deshalb einen speziellen Frotteehandschuh und Shampoo für glatthaarige Hunde kaufen. Für kaltes und regnerisches Wetter können Sie einen schönen Overall kaufen.

Die Haarpflege ist minimal, es genügt, den Hund ein- bis zweimal wöchentlich mit einem speziellen Pinsel zu bürsten. Überwachen Sie außerdem den Zustand der Krallen und schneiden Sie sie regelmäßig ab.

Wie alle Hunde mit langen Ohren müssen die Basset-Hunde gründlich und regelmäßig ihre Ohren reinigen. Sehr oft können sie auch an Krankheiten wie Otitis, Ohrmilben und verschiedenen Entzündungen leiden. Sie müssen eine spezielle Reinigungslösung kaufen oder einfach Ihre Ohren mit Wattepads oder mit warmem Wasser befeuchteten Stöcken wischen. Wenn der Hund plötzlich anfing, seinen Kopf zu reiben und ihn ohne ersichtlichen Grund zu schütteln, vereinbaren Sie einen Termin mit dem Tierarzt.

Die Augen der Basset-Hounds sind oft auch anfällig für Krankheiten, es kann eine Jahrhundertwende oder ein altersbedingtes Glaukom sein. Überprüfen Sie nach jedem Gang sorgfältig die Augenfalten und wenn Sie übermäßiges Reißen, Eiter oder Rötung finden, konsultieren Sie sofort einen Tierarzt.

Macht

Eine weitere gefährliche Krankheit ist das Übergewicht, das für diese Rasse eine starke Belastung für kurze Beine und die Wirbelsäule darstellen kann. Um dies zu vermeiden, füttern Sie den Hund streng nach den Anweisungen der Züchter, und wenn Sie zu Trockenfutter wechseln, beachten Sie unbedingt die Anweisungen auf der Verpackung: Die tägliche Aufnahme sollte dem Gewicht und dem Alter des Tieres entsprechen. Wenn der Hund zu gut genährt ist, gehen Sie auf Diätfutter und steigern Sie die körperliche Aktivität.

Es ist wichtig! In der Diät sollte nicht Schweinefleisch, fettes Lamm oder Ente sein. Um Magenblutungen zu vermeiden, sollten Hunde keine hohlen Röhrenknochen von Vögeln erhalten.

Wo kann ich einen Welpen und seine ungefähren Kosten kaufen?

Der Preis eines reinrassigen Welpen liegt zwischen 20 und 40 Tausend Rubel, abhängig vom "Namen der Eltern". Es wird dringend empfohlen, das Tier nicht "von den Händen" von Fremden zu kaufen. In diesem Fall können Sie ein geschwächtes Tier mit schlechter Erblichkeit erwerben. Es ist notwendig, einen Welpen in spezialisierten offiziellen Zuchtvereinen zu erwerben, vor dem Kauf müssen Sie sorgfältig den Stammbaum seiner Eltern studieren. Achten Sie auf das Aussehen des Tieres sowie Impfungen im Veterinärpass. Wenn Sie einen Hund nicht für Show oder Zucht, sondern einfach "für die Seele" nehmen, sollten Sie nicht für "Titel und Insignien" in der Ahnentafel zu viel bezahlen, es ist genug, um einen niedlichen und gesunden Welpen zu kaufen.

Beschreibung der Rasse Basset Hound, ihr Charakter

Auf den ersten Blick ist der Basethaun der unglücklichste Hund der Welt. Basset Hound weckt Mitleid mit seiner ganzen Natur. Er möchte streicheln und bereuen.

Sein Aussehen berührt jedoch nur diejenigen, die die Essenz eines Hundes nicht kennen. Experten sagen, dass das Aussehen des Hundes nicht immer den Zustand seiner Seele erklärt, es ist besser, auf einen anderen Teil des Körpers des Hundes zu achten.

Wir erzählen Ihnen mehr über die Basset Hound Rasse, ihre Beschreibung und ihren Charakter.

Der Schwanz ist ein echter Indikator für die Stimmung Ihres Haustieres. Und beim Basset-Hound wird der Schwanz fast immer munter hochgezogen und läuft von Seite zu Seite. Also, täusche dich nicht - auch wenn das Basset ein sehr trauriges Aussehen hat, aber dieser Hund ist sehr fröhlich.

Dieser Hund sieht mehr wie kein Hund aus, sondern ein Spielzeug oder ein Bild aus einem Cartoon. Der komische Eindruck, den der längliche Körper und die verkürzten Beine erzeugen, wird durch ein charmantes faltiges Gesicht und triste Augen und zu lange Ohren verstärkt. Aber Sie müssen verstehen, dass der Basset Hound kein Trottel ist und keine leichtfertige Behandlung toleriert. Trotz der Tatsache, dass der Basset zurzeit eher eine heimische Rasse ist, ist er im Grunde genommen ein echter Jäger. Und es ist völlig konsistent mit dieser Qualität. Dies ist der Name des Basset Hounds. Es besteht aus 2 englischen Wörtern "Jagdhund" in der Übersetzung - Hund, und "Basset" - Dackel.

Dies ist nur eine flache Oberflächencharakteristik. Es gibt eine Reihe von Arten von kurzbeinigen Hunden, Dackel genannt. Ihre Herkunft ist mit angeborenen Missbildungen verbunden. Es gibt zwei genetische Krankheiten, die die Entwicklung von Knochen in der Länge verhindern - Chondroplasie und Chondrodystrophie. Beide Krankheiten sind erblich, beeinflussen aber nicht die Lebenserwartung, weil die Gesundheit des Hundes (unseres Verständnisses) nicht leidet. Das einzige Problem ist eine deutliche Verringerung des Wachstums. In der Natur ist diese Krankheit ziemlich selten.

Heute ist der Basset Hound ein Indoor-Hund, in Europa, in den Vereinigten Staaten (wo er noch beliebter ist). In Europa gibt es leider die Auffassung, dass ein guter kleiner Hund klein sein sollte. Ein Basset-Hund, trotz der kurzen Beine und Kleinwuchs, kann nicht klein genannt werden. Nun, lassen Sie diesen Hund nicht Miniatur, aber es hat alle Qualitäten eines Zimmer Sofa Hund. Das Basset ist sauber, ruhig und zurückhaltend, wie ein ausgewachsener Erwachsener. Er könnte gut mit der Statue verwechselt werden. Abgesehen von kurzen Pfoten ist der Unterschied zwischen einem kleinen, hektischen und unruhigen Dackel und einem mächtigen, schweren Basset sehr groß. Wer sich bei der Wahl eines Haushundes nur an der Größe orientiert, sollte ernsthaft nachdenken.

Wie gesagt, Basset Hound hat seine glorreiche Vergangenheit nicht vergessen. Und tatsächlich - er liebt es, aus der Stadt zu reisen, wo ein uralter und wichtiger Instinkt in ihm erwacht. In diesen Fällen fällt er sofort auf die Suche nach attraktiven Gerüchen. Wenn er etwas findet... wird er blind und taub! Er wird nicht einmal bei all deinen Versuchen führen, ihn anzurufen. Obwohl du geplatzt bist! Das heißt nicht, dass er stur ist, nur ein Jagdhund, der ganz der Suche überlassen werden sollte. Hartnäckigkeit und Ausdauer sind für diese Hunderasse Würde, kein Nachteil. Wenn Sie einen Hund brauchen, der auf Ihre Mannschaft wartet und bereit ist, alles zu werfen, nachdem Sie Ihre Stimme gehört haben, ist es besser, die Hunde zu vergessen und einen deutschen Schäferhund zu kaufen.

Aber wenn in einem Dorf ein Bassethund nur mit seinem Kopf denken kann, dann muss man in der Stadt lernen, mit dir zu rechnen. Dies ist nicht leicht zu erreichen, aber möglich. Vor allem sind Hunde soziale Tiere, die sich an die Unterwerfung unter die Starken gewöhnt haben, oder direkt dort, wo sie den freien Platz des Anführers besetzen. Und hier entscheiden Sie, welche Rolle Sie für sich in Ihrem Rucksack wählen. In der menschlichen Familie sollte die Rolle des Führers vom Besitzer und der Aufgabe anderer bestimmt werden, um dem unerfahrenen Welpen zu helfen, seine klare hierarchische Ebene in dieser Vertikalen zu bestimmen und zu übernehmen. Ja, wenn Basset glaubt, dass er den Anführer stürzen kann, wird er sofort diese Chance nutzen und (vielleicht) als Ergebnis eines schwierigen und unangenehmen Krieges für beide Seiten aufgeben...

Wie kommt man nicht in diese Situation? Es ist sehr einfach - ein echter Anführer: stark, selbstbewusst, erhebt seine Stimme nicht (schließlich erhebt eine unsichere Person seine Stimme, und deshalb kann er ungehorsam sein), spricht immer mit seinem Hund, streichelt ihn. Gleichzeitig ist er hartnäckig und hartnäckig, konsistent in den Anforderungen (ein Welpe, der in deinem Bett einschläft, erwartet, mit dir sein ganzes Leben lang zu schlafen, zu seinem glorreichen Ende; wenn er reift, nimmt er mehr als die Hälfte des Bettes und du wirst ihn vertreiben - du riskierst einen bedeutenden Teil des Vertrauens zu verlieren). Erhöht, aber nicht gefoltert. Liebt und interessiert sich. Dies zu erreichen ist sowohl einfach als auch schwierig:

  1. Das Training sollte in den ersten Monaten beginnen. Welpen sind flexibel in Unterwerfung und Training. Es ist einfacher für einen erwachsenen Hund, sich anzupassen und mit ihnen, natürlich, angenehmer zu verhandeln.
  2. Lass dich nicht von dem traurigen Aussehen des Hundes betrüben. Er ist von Natur aus so... Wenn harte Maßnahmen in Bezug auf den Hund nicht erlaubt sind, bedeutet das nicht, dass alles erlaubt sein sollte. Wenn ein Welpe ein Laken kaut, das vom Bett hängt, und du denkst, dass er immer noch klein ist, um das Verbot zu verstehen, wird er in Zukunft ein halbes Bett quetschen, und seiner Mutter ist es egal, wenn sein Kind sie kaut, knabbert und zerstört. Sie wird ihn immer sehr lieben... Und tatsächlich ist das nicht ihr Bett.

Ich muss sagen, dass Mutter Bassetts sehr sanft und ruhig sind, und sie erlauben Ihnen leicht, "auf Ihrem Kopf zu sitzen"

Daher sollte der Besitzer sich um die Erziehung eines Welpen kümmern. Aber folgen Sie nicht dem Rat von seltsamen Büchern, die anbieten, den Hund zu bestrafen, ihn an der Nackenfalte anzuheben ("am Kragen"). Unser Freund hat so viel Haut, dass er den Hund für die Haut hebt - wir heben ihn nur an. Für einen Basset Hound-Welpen gibt es nur das kategorische und harte Wort des Besitzers - "NEIN und NICHT", gefolgt von einem Schlag (sehr effektiv übrigens in einer in eine Pfeife gerollten Zeitung - und es raschelt merkwürdig, und lähmt das Baby nicht).

Bassets Hauptwaffe ist ruhige Gleichgültigkeit. Und wenn Sie bedenken, dass das Gewicht des Hundes 30 kg erreicht, dann gibt es auch eine signifikante Gleichgültigkeit. Die Hunde sind überraschend komisch zu Grimasse, Ausdruck ihrer Veranlagung oder Verachtung. Darüber hinaus ist Basset Hound auch ein Rassist. Unbestreitbar hebt er ein Rudel laufender Hunde von einem Burschen hervor, der es vorzieht, nur mit ihm zu spielen. Mit all dem sind sie bemerkenswert tolerant und loyal gegenüber Kindern, sogar Fremden, selbst den lautesten und schelmischsten. Eltern müssen manchmal sicherstellen, dass das Kind dem Hund nicht schadet und nicht umgekehrt. Basset hat nicht nur ein freundliches Gesicht, es ist in der Regel ein freundlicher Hund. Er geht jagen - das stimmt, aber nur, weil er nicht weiß, wie es endet. Und wenn ihm gesagt wird, dass die von ihm gefundenen Tiere getötet werden, wird er sofort ablehnen und in Rente gehen.

Basset Hound - Familienhund

Der Hund liebt es, im Haus zu leben, aber er weigert sich auch, einen Garten zu haben. Wenn der Garten nicht ist, müssen Sie so oft wie möglich spazieren gehen. Ich erinnere dich daran, dass Basset, wie alle langen und niederen Hunde, die Treppe nicht lange gehen sollte - weil er seine Wirbelsäule schädigen kann. Für einen Welpen kann sogar ein Schritt wie eine Kluft aussehen. Ein erwachsener Hund gewöhnt sich schnell daran, aber ich erinnere Sie daran, dass es schädlich ist. Der auf dem Rasen freigelassene Hund läuft mit Freude, findet sich selbständig, rennt aber auch gerne herum und spielt mit anderen Hunden den Narren. Basset ist kein Konflikthunde.

Offensichtlich, kraftvoll gebaut, ausreichend mobil - der Grundton benötigt eine übermäßig große Portion Nahrung, aber nicht so viel, wie Basset braucht. Basset - ein Vielfraß, 24 Stunden am Tag essfertig und zeigt Interesse an allem Essbaren, dreht sich um Kinder und bettelt um eine Belohnung, die sehr schädlich für ihn ist. Um dies zu tun, in seinem Arsenal, viele "Grimasse des Hungers". Leider ist Übergewicht schädlich für die Wirbelsäule und die Gliedmaßen des Hundes. Daher sollten Sie die Diät mit einem Tierarzt besprechen. Und Sie können nichts falsch machen, wenn Sie die flehenden, schamlosen Blicke ignorieren.

Es gibt ein anderes Extrem in der Natur solcher kurzbeinigen Schurken - Anorexie. Ja, ja, du hast richtig gehört. In der frühen Phase der Entwicklung des Charakters und der Herstellung von freundschaftlichen Beziehungen, bemüht sich der Besitzer, sein Haustier zufriedenzustellen - rutscht verschiedene Leckerbissen "... nun, iss wenigstens etwas." Und tun Sie sich selbst einen schlechten Dienst, ein Geschenk mit einem hübschen mileyag Basset, kluger Manipulator. Nun, sie sagen, ich esse das oder das nicht, du liebst mich nicht so sehr... oder vielleicht fehlt ihnen einfach die Aufmerksamkeit. Das isst das Baby nicht und um ihn herum geht es sofort in den Rat. Cub im Rampenlicht, das Leben ist gut! Wenn der Grund für die Ablehnung nicht der Grund ist - eine Krankheit, die ein Tierarzt ausschließen sollte, keine Sorge - ein Fastentag wird Ihrem Haustier nicht schaden. Ein verpasstes Abendessen wird weniger Schaden anrichten als ein verdächtiger hozyan.

Die Pflege für Basset Hound ist ziemlich einfach. Die Ohren und Augen des Hundes erfordern mehr Sorgfalt. Wie man Ihnen den richtigen Züchter oder Tierarzt sagt.

Sie können endlos über Basehaunt sprechen und es wird immer noch keine vollständige Geschichte sein. Wie ein guter Hund zieht sich der Basset Hound nie von seinem Ziel zurück. Als lustiges Spielzeug - jeder Tag wartet mit neuer Unterhaltung auf. Basset Hound kann nur teilweise beschrieben werden. Es ist nicht einfach mit ihm, dieser Hund ist nicht für jedermann. Aber dieser Hund mit traurigen Augen kann dir so viel Liebe geben, dass jeder auf ihn antworten muss. Um ihn mit ihm zu verstehen, muss man ein Leben führen.

Nimm deinen Basset Hound mit und schreibe deine Geschichte. Die Welt wird viel mehr Spaß machen!

Basset Hound: eine Rasse von Begleithunden mit einer Jagd Vergangenheit

Tief, plump und ungeschickt. Vertreter der Basset Hound-Rasse werden nicht müde, den Besitzer mit Talenten und unbeanspruchten, aber unvergessenen Jagdinstinkten zu überraschen. Im Gegensatz zu äußerer Gelassenheit ist dies ein aktiver und erregbarer Hund und auch ein hingebungsvolles Haustier und Intellektueller der Hundewelt.

Basset Hound stammt aus dem Vereinigten Königreich und fällt völlig in den Rest der Welt über die Themen Ihrer Majestät. Hinter der Maske einer faulen Aristokratie und einem traurigen Blick auf die ganze Welt sind die Eigenschaften eines Jagdhundes, eines scharfen Geistes und eines besonderen Sinnes für Humor. Der Hund verlangt vom Besitzer Aufmerksamkeit und Respekt für seine eigene Person, für die im Gegenzug ein ausgezeichneter Begleiter für fast jeden sein wird.

Rasse Beschreibung

Das sind kurze, starke Hunde mit breiter Brust und Rücken, kurzen Pfoten, kurzen glatten Haaren, ewig traurigen Augen und hängenden langen Ohren, die das ganze Gesicht bedecken können. Die Länge des Körpers muss die Höhe überschreiten. Hautfalten sind auf den Pfoten erlaubt, aber sie sollten nicht zu viel sein. Bei dieser Rasse sollte die besondere Struktur der Lippen - das obere sollte frei hängen, blockiert den Unterkiefer, was den Hund ständig sabbern lässt.

Der moderne Rassestandard beschreibt diese Hunde wie folgt.

  • Gewicht Im Durchschnitt 23-30 kg. Männchen etwas größer und schwerer. Ihr Gewicht kann 34 kg erreichen.
  • Wachstum am Widerrist. Bis zu 38 cm für "Jungen" und 36 cm für "Mädchen". Hunde über 38,5 cm gelten als ungeeignete Hunderasse.
  • Farbe Oft ist die Wolle schwarz mit weiß oder weiß mit Brauntönen (von rot bis Zitrone). Häufige dreifarbige Variationen. Der Standard erlaubte jede Farbe, die unter den Hunden vorkommt.
  • Lebensdauer. 10-15 Jahre. Dies ist die durchschnittliche Zeit für einen Hund dieser Größe.
  • Charakter. Freundlich, Kontakt für Leute, nicht aggressiv. Die jagdliche Vergangenheit macht sich mit Neugier und der Liebe zur Fährte und Suche bemerkbar, aber auf dem Spielplatz wird das Bassett eher mit einem Verwandten als mit Hunden anderer Rassen kommunizieren. Sie können nicht phlegmatisch genannt werden, aber das Basset ist so gewürzt, dass Eltern oft den Hund vor einem kleinen Kind schützen müssen und nicht umgekehrt. Aber das ist kein Kindermädchen, und es ist besser, mit den Kindern im Alter von fünf oder sechs Jahren auszukommen.
  • Intellekt In Basset Hounds ist er oben. Sie haben ein gutes Gedächtnis und aufgrund der hohen Sozialisation ist diese Rasse perfekt für das Training geeignet. Aber ihr scharfer Verstand und ihr Selbstbewusstsein können gegen den Besitzer spielen: Schwäche spüren, das Basset kann versuchen, die Person zu manipulieren. Bevor er den Befehl ausführt, trifft der Hund seine eigene Entscheidung, ob er sie erfüllen soll oder nicht.
  • Sicherheit und Wachhundpotential. Diese Rasse wurde zur Jagd gezüchtet, nicht zum Schutz. Deshalb kann ein Basset Hound auf einen ungebetenen Gast reagieren, aber er wird sich nicht um den Besitz des Besitzers streiten oder in einen Kampf ziehen.

Gemäß der internationalen Klassifikation ist es ein Begleithund. Aber Praxis zeigt das nicht für jeden. Die jagende Vergangenheit macht körperliche Aktivität und nicht intensive, aber ausreichende Spaziergänge erforderlich. Und der stolze, eigenwillige Charakter erleichtert die Aufgaben des Trainings nicht. "Wenn du einen Meister brauchst, hol ein Basset", scherzen die erfahrenen Besitzer.
Ein Hund wird tun, wenn Sie:

  • Führen Sie nicht zu aktiven Lebensstil, aber nicht ein Homebody;
  • geduldig, zurückhaltend und stur;
  • eine Familie haben;
  • haben Kinder älter als Kleinkinder;
  • Nimm es leicht, dass die Wohnung ständig mit Hundespeichel beschmiert wird.

Achten Sie auf Vertreter anderer Rassen, wenn Sie:

  • ein Athlet oder Reisender, der den größten Teil seines Lebens von zu Hause weg verbringt;
  • in Spaziergängen auf Gesundheit begrenzt;
  • suche einen Wachhund und Beschützer;
  • Pedant und besessen von Sauberkeit.
  • Traum eines perfekt geschulten Hundes, der ihm halbwegs gehorcht.

Entstehungsgeschichte und interessante Fakten

Die Geschichte der Basset Hound Rasse reicht bis ins Mittelalter zurück. Mit der Entwicklung der feudalen Gesellschaft verwandelte sich die Jagd allmählich von einem Handel in einen raffinierten Zeitvertreib des Adels, für den es in Mode kam, besondere Jagdhunde zu halten und zu züchten. Im 17. Jahrhundert, in Frankreich und Großbritannien, wo Bassets sehr beliebt waren, gab es bis zu 12 Arten von ihnen. Jeder Besitzer des Zwingers wollte seine Unterarten ableiten. Diese Hunde unterschieden sich sowohl äußerlich als auch mit Spezialisierung. Die Vorfahren der damaligen Basset-Hunde wurden sowohl zur Jagd auf Kleinwild als auch zur Suche nach Trüffeln eingesetzt.

Die Große Französische Revolution erwies sich als sozialer Wandel nicht nur für die Franzosen, sondern auch für die Basset-Bevölkerung in Frankreich. Die Hunde wurden mit der herrschenden Klasse in Verbindung gebracht, und die aufständischen Massen zerstörten sie zusammen mit den Besitzern. Dabei half die Tatsache, dass neben der "Demokratisierung" der Gesellschaft auch die Fußjagd, die für mehr Menschen zugänglich war, weit verbreitet wurde. Für sie waren langsame, aber unermüdliche und verlierende Trail Basset Hounds der perfekte Hund. Aber die meisten Arten waren verloren.

Arten

Der aktuelle Standard der International Canine Federation sieht keine Aufteilung innerhalb der Rasse vor. Vielmehr gehören die Basset-Hounds selbst zu der großen Familie, die aus den Hunden hervorging, zu denen auch die folgenden Varietäten gehören.

  • Artesisch-normannischer Basset. "Ahnen" der modernen Basset Hounds. Es unterscheidet sich von den Kongeneren durch schiefere Gliedmaßen und ein viel aktiveres Verhalten. Die Farbe ist Orange-Weiß oder Orange mit Braun und Weiß.
  • Vandée Basset Greif. Wolle etwas länger und rauher. Die Farbe, mit Ausnahme der üblichen zwei oder dreifarbig, kann reinweiß sein.
  • Blauer Gascon Basset. Eigenartige Farbe mit verschiedenen Grautönen.
  • Ingwer Breton Basset. Die Farbe enthält alle Schattierungen von Rot.

Inhalt und Ernährung

Hund kann in der Wohnung gehalten werden, aber in einem privaten Haus mit eigenem Stand und Voliere wird er sich wohl fühlen. Es ist wichtig zu bedenken, dass sogar die Wartung im Hof ​​die Notwendigkeit eines Bassets nicht vollständig erfüllt. Mindestens einmal pro Woche müssen sie unbekanntes Terrain erforschen, andere Tiere beobachten und über Jagdfähigkeiten nachdenken.

Vorbereitung für ein Welpentreffen

Wenn du einen Basset Hound in einer Wohnung starten willst, bereite Unterkünfte für seine Siedlung vor.

  • Privater Ort. Kaufen Sie ein Bett und entscheiden Sie, wo es sich befindet. Der Ort sollte nicht in einem Zug, in Feuchtigkeit oder in der Nähe von Heizgeräten sein.
  • Schüsseln und Spielzeug. Kaufe Geschirr für Essen und Wasser und einen reduzierenden Ständer dafür, Spielzeug für den Welpen, um die Zähne zerkratzen zu können.
  • Zubehör für das Gehen. Achten Sie darauf, eine Leine und Halsband zu kaufen. Am Kragen ist es besser, die Platte vorher mit den Kontakten des Besitzers zu fixieren - selbst ein ausreichend erwachsenes Basset kann durch Grollen weggerissen werden und weglaufen, die Befehle ignorierend. Welpen laufen nur an der Leine.
  • Sicherheit Entfernen Sie von dem verfügbaren elektrischen Kabel des Welpen und kleinen Gegenständen, die er kauen kann.
  • Teppiche und Verkleidungen. Der Boden in der Wohnung sollte nicht rutschig sein, aber wenn möglich, sollten Sie die Teppiche entfernen, damit der Welpe, noch nicht an die Toilette gewöhnt, sie verwöhnt.

Grundversorgung

In den ersten Monaten im neuen Haus braucht der Welpe eine erhöhte Aufmerksamkeit des Besitzers, denn auf der einen Seite ist es eine Periode des aktiven Wachstums und der Charakterbildung, auf der anderen Seite die Herstellung von Beziehungen mit der Person und die grundlegende Sozialisation des Hundes.

Im Allgemeinen ist die Rasse inhaltlich unprätentiös. Sie können den Hund einmal wöchentlich kämmen. Baden Sie einmal im Monat mit einem speziellen Shampoo. Es ist wichtig, dass beim Baden in den Ohren des Tieres kein Wasser gesammelt wird. Es ist notwendig, die Ohren mit einem Wattepad mit einer speziellen Lösung zu reinigen. Da die Rasse kurzhaarig ist, verursacht die Häutung keine besonderen Probleme, aber während dieser Zeit ist es besser, das Tier jeden Tag oder jeden zweiten Tag zu kämmen, um die fallengelassenen Haare rechtzeitig zu entfernen.

Macht

Die Rasse neigt dazu, zusätzliches Gewicht zu gewinnen, deshalb ist es wichtig, das Haustier auf eine ausgewogene Art und Weise zu füttern, wobei die Kalorien basierend auf ihrer körperlichen Aktivität und ihrem Alter berechnet werden.

In den ersten sieben bis zehn Tagen sollte der Welpe mit dem gleichen Futter gefüttert werden, das er vom Züchter gegessen hat. Dann fügen Sie in der Diät Fleisch, Milchprodukte, Wachteleier hinzu. Für Welpen ist es wichtig, besonders im Winter genügend Vitamin D mit Nahrung zu bekommen.Wie man es richtig in die Nahrung eingibt, ist es besser, einen Tierarzt zu konsultieren.

Kleine Welpen werden bis zu sechs Mal am Tag gegessen. Die Anzahl der Fütterungen wird reduziert, wenn der Hund wächst. Nach neun Monaten wird der Hund zweimal am Tag gefüttert. Erwachsene Hunde üben oft einmal in der Woche Fastentage. Basset Hounds virtuosos Tricks und Betteln. Es ist fast unmöglich, diese traurigen Gesichter zu verweigern, aber es ist für ihre Gesundheit notwendig.

Die Ernährung eines Haustiers kann auf Fertigfutter oder auf Naturkost aufgebaut werden. Einige Besitzer bevorzugen in einer Fütterung, um Trockenfutter zu geben, in der anderen - natürlich. Bei der Wahl von Fabrikfutter bevorzugen Sie Premiumprodukte, deren Hauptbestandteil Fleisch ist.

Wenn Sie sich entscheiden, für den Hund selbst zu kochen, ist es wichtig, in das Menü aufzunehmen:

  • mageres Fleisch;
  • Fisch;
  • Innereien;
  • Gemüse und Obst (Karotten, Kürbisse, Äpfel usw.);
  • Eier;
  • Brei.

Weizen, Gerste und Graupen, die Probleme mit der Beweglichkeit verursachen können, sind ausgeschlossen. Denken Sie daran, Getreide kann nicht die Grundlage für die Ernährung sein.

Ausbildung

Entgegen der allgemein anerkannten hohen Intelligenz der Rasse sind die Basset-Hunde schwer zu trainieren. Die Jagd Vergangenheit und spezifische Charakter macht sich bemerkbar. Zur gleichen Zeit, Experten glauben, dass Bassettes ein ausgezeichnetes Gedächtnis haben und sie erinnern sich an die Befehle sofort und für das Leben, aber bevor diese selbstsicheren Briten jedes Mal durchführen, denken darüber nach, ob man zuhört und sich nicht immer für die Person entscheidet.

Beginnen Sie, einen Welpen aufzuziehen, sollte vom ersten Tag sein, ein für allemal die Regeln des Verhaltens zu Hause setzend. Es ist unmöglich, sich von den angegebenen Tabus im Falle des Basset Hound zurückzuziehen, weil er sich an jede Schwäche erinnern wird und versuchen wird, sie zu benutzen.

Das Training beginnt nach drei Monaten, wenn der Welpe bereits auf der Straße laufen kann. Zuerst - im Format von aktiven Spielen, allmählich zum Studieren von Mannschaften übergehend. Die Grundbefehle "To me" und "Fu" können zu Hause gelernt werden, indem man einen Welpen zum Essen auffordert oder verlangt, mit dem Kauen von Turnschuhen aufzuhören. Bassets sind sehr stur und haben ihre eigene Vision von der Notwendigkeit für Training, also seien Sie darauf vorbereitet, Phantasie und Kreativität bei der Auswahl der Motivation für das Haustier zu zeigen.

Krankheiten und Behandlung

Basset Hound lebt seit mehr als zehn Jahren, was auf eine ziemlich gute Gesundheit der Rasse hindeutet. Aufgrund der Besonderheiten der Körperstruktur weisen diese Hunde jedoch eine Reihe von Brutrisiken auf. Ein Körper, der im Verhältnis zu den Pfoten unverhältnismäßig lang ist, ist eine potentielle Gefahr von Entwicklungsstörungen oder altersbedingten Problemen mit dem Bewegungsapparat. Mögliche Verletzungen in den Schultergelenken, Krümmung der radialen Knochen im Falle von Verletzungen oder abnormalen Belastungen in jungen Jahren, Verletzung der Kniescheiben.

Vertreter dieser Rasse leiden oft unter solchen Pathologien.

  • Hüftdysplasie oder Ellenbogengelenk. Pathologie in der Entwicklung, die erst nach Abschluss der Bildung des Skeletts diagnostiziert wird. Manifestiert durch Schmerzen beim Bewegen und hinken. Bei rechtzeitiger Erkennung wird es durch Medikamente gestoppt. In fortgeschrittenen Fällen ist eine Operation notwendig.
  • Panostitis Entzündliche Krankheit, die zu Lahmheit führt. Gefährdet sind Welpen und Jungtiere unter zwei Jahren. Es wird mit Medikamenten behandelt.
  • Willebrand-Krankheit. Hereditäre Pathologie, bei der die Blutgerinnung reduziert wird.
  • Augenkrankheiten. Glaukom, Katarakt, Augenliddeformität, Konjunktivitis aufgrund der freien Haut der Augenlider, die schlimmer ist, schützt das Auge.
  • Otitis Ohrenkrankheit, charakteristisch für solche langohrigen Rassen.
  • Inversion von Magen oder Darm. Es geschieht wegen der Pathologie der Bänder, die innere Organe unterstützen.
  • Allergie. Mögliche Reaktion auf Nahrung und Pflanzen.
  • Hautkrankheiten Dermatitis, Seborrhoe, gestörte Funktion der Talgdrüsen.

Impfungen

Basset Hound Welpen werden zum ersten Mal in anderthalb Monaten geimpft und dann in 2-2,5 Monaten erneut geimpft. Die folgenden Impfungen werden nach sechs Monaten und einem Jahr und dann jährlich verabreicht. Sie können den Hund während des Zahnwechsels nicht impfen. Vor jeder Impfung wird das Haustier gegen Parasiten behandelt. Hunde werden geimpft von:

  • die Plage der Fleischfresser;
  • Parvovirus Enteritis;
  • ansteckende Hepatitis;
  • Leptospirose;
  • Parainfluenza;
  • Tollwut;
  • Coronavirus;
  • Trichophytose.

TOP Spitzname

Berücksichtigen Sie bei der Auswahl eines Namens für ein Haustier, dass es einfach sein sollte, ohne komplizierte Kombinationen von Sounds und Nicht-Sound-Befehlen. Lieber mit dem Namen der ganzen Familie. Sie können sich vom englischen Ursprung der Rasse, ihrer Altertümlichkeit und Verhaltensmuster inspirieren lassen.

Beispiele für Namen für Hunde:

Beispiele für Hündinnen für Hündinnen:

Foto-Review

Betrachtet man die Fotos von Vertretern der Basset Hound Rasse, ist es schwer zu glauben, dass es sich um Jagdhunde handelt, die im Charakter ihrer Gefährten die Lebhaftigkeit des Charakters und den Geist des Abenteurertums nicht verloren haben.

Kosten und wo zu kaufen

Es ist besser, einen Bassetwelpen von professionellen Züchtern oder in einer Zuchtstätte zu kaufen. Entscheiden Sie im Voraus, zu welchem ​​Zweck Sie einen Hund kaufen. Wenn es sich um ein Haustier für die Seele handelt, dann ist es ein Hund der Heimklasse, der aufgrund einiger enger Mängel nicht für Ausstellungen und Zucht geeignet ist, aber ansonsten gesund und in vollem Einklang mit den Eigenschaften der Rasse steht. Wenn Sie beabsichtigen, Hundezucht ernst zu nehmen, müssen Sie nach einem Welpen einer Show oder Zuchtklasse mit exzellentem Stammbaum und von betitelten Eltern suchen. Solche Welpen werden oft im Voraus von geplanten Paarungen bestellt.

Nuancen der Wahl eines Welpen

Um einen reinrassigen Welpen zu kaufen, lohnt es sich im Vorfeld Informationen über die Züchter und potentielle Eltern des Haustiers zu sammeln, um sich über die Gesundheit und Karriere früherer Würfe zu erkundigen. Wenn möglich, gehen Sie zur Zuchtausstellung, wo Sie erfahrene Besitzer von Hunden dieser Rasse kennenlernen können.

Achten Sie auf die Bedingungen von Hunden. Welpen sollten sauber und gut genährt sein, ohne Ausschlag, Kratzer und Bisse auf der Haut, mit sauberen Augen und Ohren. Der Bauch sollte weich sein, ohne Dichtungen, der Schwanz - ohne Falten, Pfoten - gerade und dick. Kleinkinder sollten aktiv sein, sich bewegen, nicht ängstlich sein.

Im Durchschnitt kostet in Moskau ein Bassetwelpe 10 bis 30 Tausend Rubel. (Daten für Januar 2018). Der Preis kann je nach Region und Stammbaum variieren. Einzelpersonen bieten Welpen billiger als Zwinger, aber solche Hunde sind nicht immun gegen Probleme in der Abstammung, die dann zu Problemen mit der Gesundheit des Haustieres oder seinem Verhalten werden.

Baumschulen

Basset Hound Breed in Russland und im postsowjetischen Raum ist nicht die häufigste, aber es gibt Kindergärten in vielen großen Städten und regionalen Zentren:

  • "Kolani" (Moskau) - bassetkolani.ya.ru;
  • Nordwest-Major (St. Petersburg) - http://north-west-major.ru;
  • MOY LASKOVIY I NEZHNIY ZVER '(Kiew) - http://www.basset-hound.com.ua;
  • Kanis Hound (Minsk) - http://basset-hound.narod.ru.

Bevor Sie ein Haustier kaufen, müssen Sie Ihre finanziellen Möglichkeiten bewerten. Der Hund benötigt nicht nur Kosten für Nahrung, sondern auch für Pflegeprodukte, Impfungen und einen Tierarztbesuch.

Besitzer Bewertungen

Als ich nach einem Welpen kam, sah ich eine dicke Wurst mit kurzen Beinen, Ohren, die den Boden bedeckten und Augen voller universeller Traurigkeit. Mein Herz stockte und fiel auf kleine Pfoten. Ich habe meinen Mann nach 4 Jahren geschieden, und mein Tim lebte lange 12,5 Jahre bei mir.

Erstens, eine der Haupteigenschaften, die in der Zuchtphase festgelegt werden, ist die freundliche Einstellung gegenüber den Menschen und die völlige Abwesenheit von Aggression. Dieser Hund ist ein großer Intellektueller, und wenn Sie nach einem Hund suchen, der Ihre Befehle auf Nachfrage erfüllt, brauchen Sie offensichtlich eine andere Rasse. Mit diesem Hund können Sie nur zustimmen. Die Briten nennen ihn einen Witz, einen Gentleman mit heruntergelassener Hose.

Bässe sind gut ausgebildet, sehr listig und schlau. Es ist unmöglich ihn dumm zu trainieren, er kann nur interessiert sein, und er selbst wird sich mit Vergnügen an diesem Prozess beteiligen.

Trotz ihres schweren Aufbaus sind sie ungewöhnlich beweglich und sehr robust, sie sind geborene Jäger - Hunde mit einem herrlichen Duft. Deshalb brauchen sie lange Spaziergänge, die ihnen große Freude bereiten. Aber sie können stundenlang und phlegmatisch auf der Couch liegen und nachdenken. Sicher schätzen Komfort, so ist das beste Sofa im Haus immer für sie :-).

Ich lebe mit einem Basset für sechs, und ich habe nie eine klügere, schlauere und gerissene Kreatur getroffen! Es gibt keine ernsthaften Anforderungen an die Erziehung und Pflege dieser Hunde, mit Ausnahme der sorgfältigen Einstellung zu ihren Ohren und Wirbelsäule.
Seit Ihre Ohren sind groß und hängend, Sie müssen sie von innen mit einem Wattestäbchen abwischen und durch einfache Handgriffe lüften (einfach die Ohren des Hundes platzieren und winken).

Mit der Wirbelsäule ist ernster. In einem jungen Alter ist es unmöglich, einen Hund die Treppe hinauf zu fahren, es ist unmöglich, einen Welpen von hohen Sockeln und anderen Höhen springen zu lassen. In der Kindheit müssen Sie Vitamine mit Kalzium füttern, um die Knochen zu stärken. Auch im Erwachsenenalter ist es nicht nötig, den Hund über die Treppe zu führen!

Ansonsten ist alles einfacher, der Hund lernt leicht, versteht Befehle, ist sehr anhänglich, nett. Die Gäste beißen nicht, nur geleckt bis zum Wahnsinn. Sie können stundenlang sitzen und warten, bis sie sich am Hals kratzen. Ruhig und gleichzeitig fröhlich!
Und was sind ihre AUGEN wenn sie essen wollen. Basseti - eine Quelle der universellen Traurigkeit und Sehnsucht-Traurigkeit (besonders wenn Sie essen möchten).

Kinder werden geliebt, sie schleichen nicht, sie ertragen das kindliche Ziehen der Haut, der Ohren und anderer Teile des Kalbes.

Vorteile: Aristokratie, Schleim, Selbstwertgefühl.

Nachteile: der Fall, Sie müssen einen besonderen Ansatz zu finden, und nicht jeder hat es, will nicht ertragen und tun, will nicht ertragen und auf der Straße tun, es ist ein eigenwilliger Charakter

Von der Seite sieht der Basset Hound wie ein aristokratischer Hund aus. Langsame, gemessene Bewegungen, tief, ein bisschen trauriger Blick, Selbstwertgefühl in allem. Du schaust sie an und manchmal wird es dir peinlich - du verstehst, wie du Leidenschaften unterworfen bist, oft inkontinent, unfair, und in diesem Hund scheint es, dass die Weisheit dieser Welt enthalten ist))

Aber, und sogar solche Perfektion hat Fehler, die wenige Leute erraten. Tatsache ist, dass ein Hund dieser Rasse einen eher kapriziösen Charakter hat und daher auf seine eigene Art und Weise die Regeln betrachtet, die Sie in Ihrem Leben mit ihm zu etablieren versuchen. Viele unerfahrene Besitzer stören die Tatsache, dass der Hund die Regeln nicht akzeptiert, um ihre Geschäfte (besonders "klein") auf der Straße zu erledigen.
Viele Geschichten von Basset, die aus diesem Grund von Familie zu sieben schwingen. Aber der Verrat im Leben des Hundes geht nicht spurlos vorüber.

Prim Gentleman, Haustier, Glücksspieljäger - es ist alles Basset Hound

Wenige Menschen werden gleichgültig von Hunden der Basset Hound Rasse gehen können - sie besitzen so ungewöhnliche und witzige Erscheinung. Ein niedlicher Gauner mit freundlichen und hingebungsvollen Augen erregt Aufmerksamkeit und lässt dich streicheln. Und nur wenige wissen, dass diese Rasse ursprünglich als Jagdhund gezüchtet wurde und alle Bassets, auch die süßesten Tiere, sind nicht nur sehr aufregend, sondern auch gewalttätige Jäger. Darüber - mehr auf.

Wenige Menschen werden gleichgültig von Hunden der Basset Hound Rasse gehen können - sie besitzen so ungewöhnliche und witzige Erscheinung. Ein niedlicher Gauner mit freundlichen und hingebungsvollen Augen erregt Aufmerksamkeit und lässt dich streicheln. Und nur wenige wissen, dass diese Rasse ursprünglich als Jagdhund gezüchtet wurde und alle Bassets, auch die süßesten Tiere, sind nicht nur sehr aufregend, sondern auch gewalttätige Jäger. Darüber - mehr auf.

Basset Hound-Zuchtporträt

Der Basset Hound trägt einen eigenen schweren, kräftigen und ziemlich langen Körper, auf kurzen, dicken, leicht krummen Beinen. Die Haut ist offensichtlich eine Menge von ihm und dieser Überschuss wird in einem Akkordeon am Hals, am Kopf, an den Extremitäten gesammelt. Die Ohren sind tief angesetzt, sehr lang und weich, sie bilden auch eine riesige Falte, die dem Hund einen melancholischen und süßen Ausdruck verleiht. Und dank der schlaffen volumetrischen Lippen sieht die Schnauze ernst und leicht beleidigt aus.

In England, wo Bassets als nationaler Schatz gelten, gibt es einen Witz, dass dieser Hund einem älteren Herrn ähnelt, der vergessen hat, seine Hose anzuziehen und sich jetzt sehr unwohl fühlt.

Die Größe des Hundes dieser Rasse ist von 30 bis 38 cm, die amerikanische Linie ist 3-5 cm höher. Farbe ist oft eine Kombination aus Schwarz, Weiß und Tan.

Viele betrachten England und den Geburtsort von Basset, aber in der Tat kommt die Rasse aus Frankreich. Es wird angenommen, dass einhundert von ihnen durch Kreuzung alter französischer Bluthunde gezüchtet wurden, die in den belgischen Klöstern von Saint-Hubert und den lokalen Hunden gezüchtet wurden.

Überall auf der Welt verbreitete sich die Rasse Ende des 19. Jahrhunderts, als Frankreich von Frankreich nach Russland die Mode zu diesen lustigen Hunden brachte, die häufiger als Salons als Jagdhunde verwendet wurden. In den USA gibt es eine eigene Linie von Basset Hounds, die viel größer und schlanker sind als die europäischen.

Im Basset Hound täuscht alles. Bei diesen Hunden besteht eine völlige Diskrepanz zwischen dem Aussehen des Tölpels und dem Glücksspiel-Temperament. Bassets werden oft als die sogenannten "inneren" Hunde bezeichnet, die auf einem Teppich vor einem Kamin liegen sollen und langsame Spaziergänge durch den Stadtpark unter den süßen Seufzern der Damen. In der Tat lieben diese Hunde die Gemütlichkeit und den Komfort, und ihre Faulheit ist mehr entwickelt als viele andere Qualitäten. Ein weiteres Merkmal von Hunden dieser Rasse ist Loyalität zu Gewohnheiten. Diese Tatsache muss von Hundebesitzern ab den ersten Tagen des Erscheinens des Welpen im Haus berücksichtigt werden. Denn wenn ein kleiner Basset erlaubt ist, auf ein Bett zu klettern, ist es fast unmöglich ihn zu entwöhnen.

Wenn man sich den Basset Hound ansieht, dann scheint es, dass er wegen kurzer Beine kaum geht. In der Tat ist es ein sehr agiler, hardy und schnell genug Hund.

Anu, versuch es auf!

Und außerdem versteht er leicht auch durch die dicksten Dickichte, bewegt sich wunderbar auf den Hängen aller Steilheiten, kann in das Loch für das Biest klettern. Er springt perfekt, aber mag dieses Ding nicht - er wird eher unter das Hindernis kriechen, als er überspringt. Es verträgt Frost gut und es besteht keine Notwendigkeit, Decken und Hüte darauf zu tragen, obwohl es sehr schön aussieht.

Basset gut Filz ohne Isolierung

Basset Hound Eigenschaften

Als echte englische Gentlemen sind die Basset Hounds sehr intelligente und sogar äußerst wichtige Hunde. Aber diese Zurückhaltung deckt einfach ihre natürliche Jagdaufregung ab. Die Auswahl der Jagdhunde erfolgt in der Regel von angeborenen Jagdqualitäten zur Ableitung der notwendigen äußeren Merkmale. Die Vorfahren des Basset waren genau die richtigen Hunde, aber es ist nicht sehr nett. Das gab den Züchtern so einen wundervollen dekorativen Look.

Bassets funktionieren gut in der Packung

Im Allgemeinen ist die Natur dieser Hunde ziemlich kompliziert, obwohl interessant: sie sind sehr intelligent, erfinderisch, gerissen, wie sie oft sagen "sie können sich nicht erinnern", sie können die Situation analysieren und ihre eigenen Entscheidungen treffen. Viele Menschen bemerken einen seltsamen Sinn für Humor in ihren Haustieren, wenn ein Hund seinem Besitzer sogar einen Streich spielen oder versuchen kann, ihn zu täuschen. Hunde dieser Rasse sind eher stur und können beneidenswerte Beharrlichkeit zeigen, wenn sie einige ihrer Interessen erreichen. Selten wird sich der Basset Hound von der Entscheidung zurückziehen. Diese Eigenschaft wurde auch bei der Züchtung der Rasse gefördert, denn als Jagdhund musste der Basset das Tier lange Zeit ohne die Befehle des Jägers verfolgen, und er war es gewohnt, nur aus eigener Kraft und Einfallsreichtum zu zählen.

Ein weiteres Merkmal von Hunden dieser Rasse ist Selbstachtung. Hurt Basset wird nicht empfohlen - wie sie sagen "Rache wird schrecklich sein."

Nun, nicht so schlimm. Den Täter beißen - es ist unter der Würde eines Gentleman, aber seine Schuhe in Stücke reißen - leicht. Obwohl Bassets oft beginnen, denjenigen zu ignorieren, der beleidigt hat. Nur aufrichtige Reue kann die Haltung des Hundes verändern. Aber im Allgemeinen sind Bassets sehr gutmütige, lustige, neugierige und freundliche Hunde. Sie machen leicht Kontakt, verehren Kinder und andere Haustiere, rührend zart und extrem verletzlich.

Hier sind wir Nyashki

Basset Hound - Jäger

Die meisten dieser Hunde werden nicht bei der Jagd verwendet, aber jeder Besitzer bemerkte wahrscheinlich das Interesse, mit dem sein Haustier die Spuren studierte, und die Aufregung stürzt auf die Jagd nach den Tieren mit einer sehr kräftigen Rinde, mit Sprachüberläufen, die nur für diese Rasse charakteristisch sind. Darüber hinaus vergisst der Hund auf der Strecke alles andere auf der Welt und kann sich weit vom Besitzer entfernen. Deshalb müssen wir ihm beibringen, sofort auf das Kommando zu reagieren, um sofort beim ersten Anruf zu kommen.

Der Besitzer des Bassets muss dem Hund auch Befehle mit einer Ultraschallpfeife beibringen, die in einem Abstand zu hören ist, der um ein Vielfaches größer ist als die Stimme oder die übliche Tonpfeife.

Im Allgemeinen ist der Basset Hound der einzige kleine Hund, der in der Jagd in Europa und den USA sehr weit verbreitet ist und in unserem viel weniger. Und vergebens!

Nun, was für ein Spiel!

Bassets sind sehr gute Spezialisten, wenn es darum geht, das Tier auf der Spur zu suchen und zu jagen, und noch mehr auf der Blutspur. Obwohl sie langsamer laufen als zum Beispiel Bigley oder andere Hunde, sind sie aber viel dauerhafter und bringen das Tier oft zu Tode. Außerdem haben sie einen ausgeklügelteren Sinn als alle anderen Hunde, sie sind sehr stur und gründlich in der Verfolgung. So hat der Hase, obwohl er viel schneller rennt, keine Chance, den Basset von der Strecke zu stoßen, und früher oder später wird der Hase das Biest direkt unter den Schuss des Jägers führen.

Ein einsamer Basset Hound kann Stunden damit verbringen, einen Hasen zu jagen, ein Eichhörnchen, das durch Bäume springt und einen Fasan oder schwarzen Hahn jagt. Obwohl es mit "seiner Geschwindigkeit" läuft, ist es fast unmöglich, es loszuwerden. Ein Jäger wird über seine Bewegungen durch eine weit ausholende Stimme informiert, die aus großer Entfernung gehört wird. Bei solchen Jagden kann der Jäger selbst laufen, die Schönheit der umliegenden Schönheit genießen, aber er wird mit der Trophäe nach Hause zurückkehren. Diese Hunde können auch sehr nützlich bei der gemeinsamen Jagd auf Bor Game sein, wo sie zusammen mit Spaniels verwendet werden.

Erfahrenen Furchenjägern wird empfohlen, keinen Basset Hound auf eine Art von Wild zu legen - das ist ein universeller Hund.

Wenn er sieht, wie ein norwegischer Hund arbeitet, wird er auch versuchen, einen Fuchs oder einen Dachs dorthin zu bekommen, da der Charakter des Bassets völlig furchtlos ist. Es kann erfolgreich als Wachhund eingesetzt werden. Er wird alles schützen, was in seinem Interessengebiet ist: der Besitzer und die Familienmitglieder, das Haus, das Territorium, die spezifizierten Gegenstände. Und es wird mit Begeisterung gemacht, Aggression darstellend, einen unglaublichen Lärm erzeugend.

Hör zu, Jim, sie scheint lachend gestorben zu sein!

Holen Sie sich diesen wunderbaren Hund, und es wird nicht nur ein ausgezeichneter Begleiter auf der Jagd, sondern auch ein treuer Begleiter im Leben, ohne besondere Anstrengungen zu erfordern. Es sei denn, Sie müssen der Diät des Hundes folgen, da die Basset-Hunde zur Fettleibigkeit mit übermäßiger Fütterung und dem Mangel an angemessener körperlicher Anstrengung neigen.