Wie man einen Welpen Beagle wählt

Bevor Sie ein Haustier fangen, sollten zukünftige Besitzer sich der Verantwortung bewusst sein, die auf ihre Schultern fällt, denn nachdem der Welpe im Haus aufgetaucht ist, wird der Hund ein vollwertiges Mitglied der Familie, es erfordert ständige Aufmerksamkeit und Fürsorge. Nachdem sie sich entschieden haben, den Beagle als Haustier zu beginnen, sollten zukünftige Züchter wissen, worauf sie bei der Auswahl eines Welpen achten müssen, wie sie den Beagle auswählen. Es ist ratsam, mehr Informationen über den Inhalt, die Pflege und den Charakter zu erfahren. Um zu wissen, wie ein reinrassiger Beagle aussehen sollte, ist der Besuch von Ausstellungen nicht überflüssig.

Trotz der Tatsache, dass der Beagle nicht zu den häufigsten Hunderassen in unserem Land gehört, ist die Rasse in letzter Zeit immer beliebter geworden, aber bevor Sie anfangen, Werbung zu schalten, müssen Sie wissen, wie Sie den Beagle richtig wählen. Die Hauptkriterien für die Auswahl eines Welpen basieren auf einer Kombination von externen Rasseeigenschaften, edler Herkunft und Gesundheit des Hundes. Mit anderen Worten - Aussehen und Herkunft.

Wo man gerade kauft

Wenn es ein Ziel ist, einen fröhlichen, ergebenen Freund zu haben, wird jeder gesunde Welpe von guten Produzenten tun. Wenn Sie einen Hund ausstellen möchten, brauchen Sie ein Haustier mit Arbeitern, Jagdqualitäten - wählen Sie ein Haustier in Baumschulen, die auf die Aufzucht von Elitevertretern der Rasse spezialisiert sind oder kontaktieren Sie Züchter, die Showhunde züchten oder Beagley für die Jagd "arbeiten". Das Hauptdokument, das den Ursprung der Rasse bestätigt, ist der Stammbaum des Hundes. Das Vorhandensein dieses Dokuments weist darauf hin, dass Sie garantiert einen reinrassigen Hund von guten Herstellern erwerben, der für die weitere Zucht geeignet ist.

Wie wähle ich das Richtige?

Nachdem Sie entschieden haben, zu welchem ​​Zweck Sie einen Hund kaufen möchten, müssen Sie sich mit dem Züchter bekannt machen, den gesamten Wurf vorläufig untersuchen, unter welchen Bedingungen die Hunde gehalten werden und welche tierärztlichen und präventiven Maßnahmen durchgeführt wurden. Gesunde Eltern sind gesunde Babys. Die Stabilität der Psyche, die Eigenschaften des Charakters, Verhalten Welpen sind vererbt, so sollten Sie auf das Verhalten der Mutter achten. Eine Hündin sollte gesund sein, mäßig gut genährt sein, füttern, spielen, auf Babys aufpassen, keine Aggression gegen sie zeigen. Es ist wichtig sicherzustellen, dass der Hund und die Hündin keine nahen Verwandten sind. Wenn ein Hund nicht in der Nähe ist, fragen Sie nach einem Foto von ihm, um nach seiner Gesundheit und seinen Verdiensten zu fragen. Machen Sie sich mit den übergeordneten Dokumenten vertraut. Die Anwesenheit von Titeln, Auszeichnungen zeigt das Potenzial von Nachkommen.

Welpenalter

Es ist das Beste, im Alter von 1,5 bis 2 Monaten einen Biglenka zu bekommen. Während dieser Zeit gilt der Welpe als ziemlich stark, an die Selbsternährung gewöhnt, passt sich an und wird sich an den Besitzer gewöhnen. Im Alter von 45 Tagen inspiziert der Wurf den Hundeführer auf eine mögliche Stammehe (aktiki). Welpen erhalten Welpenkarten oder -messwerte mit allen eingegebenen und gestempelten Daten. "Puppy" Wechsel im Verein auf dem Stammbaum im Alter von 6 Monaten. Sie können einen 3.5-4 Monate alten Beagle kaufen, aber je früher ein Haustier in Ihrem Haus erscheint, desto mehr Chancen, die notwendigen Erziehungsfähigkeiten einzuschärfen und einen gehorsamen Hund aufzuziehen.

Aussehen Welpe

Biglane sollte aktiv, spielerisch, neugierig, nicht lethargisch und nicht feige sein. Das Verhalten des Babys zeigt den Gesundheitszustand und das Temperament an. Das Fell ist glänzend, elastisch, ohne Schuppen und kahle Stellen, blassrosa Schleimhäute, die Nase ist nass und kalt, die Augen sind glänzend und sauber, die Ohren sind sauber, die Innenseite ist blassrosa. Es sollte keinen Ausfluss aus Nase und Augen geben. Ein gesunder Welpe sollte mäßig plump sein, sich selbstbewusst bewegen, rennen, springen. Die Gliedmaßen sind stark, mit kleinen Dichtungen an den Kniegelenken. Klatsch richtig, scherenhaft. Der Rüde sollte auf das Vorhandensein von zwei normal entwickelten Hoden im Hodensack untersucht werden.

Farbe

Zuchtadler können eine zweifarbige oder dreifarbige Farbe haben, aber Sie sollten daran denken, dass Babys im Alter von 2,5 Monaten fast schwarz und weiß sind, mit kaum wahrnehmbaren roten Flecken im Gesicht. Zweifarbige Bigliks werden leicht geboren, ohne ausgeprägte "mehrfarbige" Markierungen.

Wenn Sie nur wählen, können Sie sich auf Ihre Intuition verlassen. Vielleicht hat dir das Baby auf den ersten Blick gefallen, oder er hat dich als Gastgeber gewählt. Denken Sie daran, Sie wählen einen Freund für viele Jahre, und wenn Sie wirklich in Ihre Seele verknallt sind, ist es besser, ihn zu nehmen - es bedeutet, dass dies wirklich Ihr Hund ist!

Wie man einen Welpen Beagle wählt

Bevor Sie in den Kindergarten gehen und den Beagle kaufen, beantworten Sie die Frage: Warum brauchen Sie einen Welpen? Willst du einen Arbeitshund, einen Champion-Hund oder einfach nur einen Freund? Kannst du den Modus deines Tages auf die Bedürfnisse des Babys umstellen? Ob andere Tiere unter dem Auftreten des neuen Mieters leiden werden? Nachdem Sie alle Vor- und Nachteile abgewogen haben, können Sie einkaufen gehen. Auf welche Fragen sollten Sie dann besonders achten?

  • Stammbaum. Gute Vorfahren haben noch niemanden verletzt. Die Wahrscheinlichkeit, einen Preisträger zu gewinnen und einfach ein guter arbeitender Hund, steigt, wenn Sie wissen, mit welchen erblichen Qualitäten Sie zu tun haben;
  • Eltern: männlich, Hündin. Gesunde Eltern sind gesunde Babys. Die Stabilität der Psyche, der Zustand des Immunsystems gerade, jede Vorliebe oder harmlose Kuriositäten - etwas, das vererbt werden kann. Es ist auch wichtig sicherzustellen, dass der Hund und die Hündin keine nahen Verwandten sind;
  • Haftbedingungen. Beagle Welpen, die unter unhygienischen Bedingungen hungrig und eingeschüchtert gehalten werden, werden nicht zu einem guten Arbeitshund. Sie sollten die Kinder, den Ort, an dem sie leben, sorgfältig untersuchen, Futtertrog und Gießkanne;
  • Der Zustand der Mutter. Eine Hündin sollte gut genährt, gesund, ausgewogen sein und normale Instinkte haben: Welpen füttern und lecken, mit ihnen spielen und ihnen gegenüber keine Aggression zeigen;
  • Gesamtansicht der Kinder. Ein gesunder Welpe ist mäßig rundlich, fröhlich und interessiert sich, wenn er nicht schläft, aktiv für alles, was er sieht. Das Verhalten des Babys sagt viel über seine Gesundheit, sein Nervensystem und seine Haftbedingungen aus. Es ist notwendig herauszufinden, ob tierärztliche Behandlungen an Tieren durchgeführt wurden, und wenn ja, welche;
  • Intuition, eigene Wahl. Manchmal ist das Kriterium "mögen - nicht mögen" am richtigsten. Schließlich wählst du deinen Freund für viele Jahre, und wenn du diesen bestimmten Welpen gerade mochtest, ist es besser, ihn zu nehmen, und nicht über den richtigen Nachbar, der bereits wie ein echter Jäger aussieht. Wie - es bedeutet dein Hund!

Wie man einen Welpen-Beagle wählt und erzieht: die Regeln der Sorge und der Ausbildung

Beagle Welpen haben eine unglaubliche Popularität aufgrund der optimistischen Charakter, ausdrucksstarkes "Spielzeug" Gesicht und Loyalität gewonnen. Diese Rasse personifiziert alle Qualitäten, die wir gerne bei einem Hund sehen würden. Der erwachsene Beagle verliert seinen Charme nicht, aber er wird auch ein treuer Beschützer der Familie. Aber um einen mutigen Helfer von einem Welpen zu erziehen, müssen Sie sich anstrengen.

Beschreibung und Rassequalität

Der Beagle ist eine Jagdrasse von Hunden mit einem gutmütigen, aber schelmischen Charakter. Angeborene Hunde Eigenschaften bestimmen tadellosen Geruchssinn, Entschlossenheit, Kraft, Mut und Ausdauer dieser Haustiere. Die Hauptarbeitsqualität ist die folgende Jagd auf Hasen und Kleinwild. Heute werden Beagle-Welpen jedoch hauptsächlich für Kinder als Begleiter gemacht.

Aussehen

Der Beagle ist ein mittelgroßer Hund mit einem starken Körper und langen Ohren (als Standard sollten sie die Nasenspitze berühren). Es gibt zwei Arten von Rassen:

  • Europäisch;
  • Amerikaner
Der Unterschied ist nur in der Größe. "Europäer" sind stattlicher und groß, ihre Widerristhöhe beträgt 41 cm. American reinrassige bigley kleiner, wachsen bis 38 cm.Das durchschnittliche Gewicht - 9-11 kg. Der Hund lebt ungefähr 12-15 Jahre.

Der Kopf ist kuppelförmig, das Hinterhaupt ist leicht. Die Nase ist breit mit großen Nasenlöchern, in der hellen Farbe ist eine schwache Pigmentierung des Lappens erlaubt. Kräftige Kiefer mit einem Scherengebiss bilden ein Rechteck. Die Augen sind haselnussbraun oder dunkelbraun in der Farbe, haben einen charmanten Ausdruck. Die Ohren sind lang, dick und hängen an den Seiten herab. Der Hals ist stark, mit einer leichten Wamme. Der Schwanz ist hoch angesetzt, nicht umwickelt, nicht gebogen von der Basis. Gliedmaßen stark, rund bis auf die Knochen.

Wolle dick mit grobem Schutzhaar. Auf der Unterseite ist der Schwanz etwas länger. Die Standardfarbe ist tricolor: ein weißer Körper mit großen roten und schwarzen Flecken. Nicht die typischen Farben für Hunde - Kaffee (Leber). Es gilt als eine Rassenehe. Die seltenste Farbe des Beagle ist Zitrone oder einfach nur weiß. Es kann auch mit roten Flecken in verschiedenen Farbtönen kombiniert werden.

Temperament

Der Beagle ist ein großer Witzbold. Energetischer, agiler, verspielter Hund, der die Stille nicht ruhig genießen lässt. Es wurde geschaffen für Arbeit, Suche, Jagd, also versucht es immer etwas zu tun.

Diese Rasse ist sehr unabhängig. Manchmal ist es gut, weil Hund stark und mutig. Aber es wird nicht einfach sein, im Bündel von Menschenhunden Glaubwürdigkeit zu gewinnen. Der Beagle überträgt leicht die Einsamkeit, also geht zur Arbeit, sei ruhig für seinen mentalen Zustand. Er wird mit seinen Gedanken und Angelegenheiten beschäftigt sein und auf Sie warten.

Vertreter dieser Rasse sind nicht widersprüchlich, und Sie können andere Tiere sicher im Haus halten. Probleme können nur bei Nagetieren auftreten - ihr Hund empfindet sie als Beute.

Der Beagle liebt Kinder, aber ihre Obsession dauert nicht lange. Auch können diese Hunde für sich selbst aufstehen, wenn das Kind versehentlich verletzt. Vorsicht, in diesem Fall kann der Hund leicht beißen.

Beagles sind stur und an den gleichen Besitzer gebunden, in dem er seinen Mentor sieht. Es ist unwahrscheinlich, dass der Hund allen Familienmitgliedern gehorcht. Vielmehr wird es ihnen gleichkommen, aber nicht mehr. Diese Funktion sollte bei der Ausbildung und dem Training eines Haustiers berücksichtigt werden.

Die Rasse hat eine interessante Eigenschaft - eine sehr klangvolle Rinde. Sogar auf Französisch bedeutet der Name "Zinnkehle". Diese Qualität ist sehr nützlich auf der Jagd, wenn ein Hund eine Person über die gefangene Beute benachrichtigt. Aber es wird extrem negativ in den Wohnungsverhältnissen wahrgenommen, weil nicht alle Nachbarn zustimmen werden, diese Geräusche zu tolerieren.

Stärken und Schwächen

Wie jede Rasse hat der Beagle seine Vor- und Nachteile. Die Vorteile umfassen:

  • Hingabe;
  • intellektuelle Fähigkeiten;
  • Autonomie;
  • Sauberkeit;
  • Anspruchslosigkeit in der Diät;
  • gute Sozialisation.

Unter den Mängeln können identifiziert werden:

  • Völlerei (Beagle fühlt das Maß nicht gesättigt);
  • Aggressivität gegenüber Fremden;
  • lautes und häufiges Bellen;
  • Ausdauer, die das Training behindert;
  • lange Spaziergänge.
Der Beagle ist ein Hund für Menschen mit Erfahrung, Anfänger werden kaum in der Lage sein, es zu heben und es gehorsam zu machen. Diese Tiere werden hervorragende Begleiter für Sportbegeisterte, Outdoor-Aktivitäten, Jäger sein. Der Hund wird treu sein ganzes Leben lang versuchen, immer in der Nähe des Besitzers zu sein.

Beagle Welpen im Durchschnitt kostet zwischen 10 und 30 Tausend Rubel. Die Preisspanne hängt von mehreren Faktoren ab:

  1. Welpen Klasse. Es gibt nur drei von ihnen: Haustierklasse (Haustiere), Zuchtklasse (für die Zucht), Showklasse (für die Showkarriere). Von einem Elternteil in einem Wurf können Welpen aller drei Klassen sein. Je höher die Rassequalitäten, desto teurer wird das Baby geschätzt.
  2. Stammesehe. Solche Welpen werden am billigsten sein. "Defekte" bigley - das ist nicht Mestizen oder eine Mischung aus Blut, sie haben keine Abweichungen in der Gesundheit, aber offensichtlich nicht die Standards erfüllen - nicht die Farbe, Größe, Biss. Wenn Sie einen Welpen zur Heimpflege kaufen und seine Karriere nicht streicheln, ist diese Option auch geeignet.
  3. Paul Bigley-Mädchen sind in der Regel teurer als Jungen, weil Sie Nachkommen von ihr bekommen können. Selbst die durchschnittlichste Hündin kann gefesselt werden, und sie wird gute Welpen gebären und einen Teil des investierten Geldes an den Besitzer zurückgeben. Das Männchen muss auch viel werben und betiteln, um Nachkommen von ihm zu bekommen.
  4. Die Anzahl der Welpen im Wurf. Die "Dienstleistungen" eines Rüden zu bezahlen, ein Ausbilder für die Paarung, eine trächtige Hündin mit Nahrung und Pflege zu versorgen ist das Geld wert. Je weniger Welpen geboren werden, desto teurer sind ihre Kosten. Umgekehrt.
  5. Welpen altern Die erwachsenen Mäntel sind ein bisschen billiger im Preis weil Es besteht die Gefahr, dass sie nicht weggebracht werden.
  6. Titel der Eltern. Um sie zu bekommen, müssen Hunde an Ausstellungen teilnehmen, und dies ist ein kostspieliges Geschäft. Je höher also die Klasseneltern, desto teurer die Nachkommen.
  7. Ruf Zwinger. Geschultes Tierarztpersonal mit dem Titel "Mitglieder" des Clubs, die Auswahl der Eltern - viele Faktoren beeinflussen den Ruf der Institution. Für die Qualität, die Sie bezahlen müssen. Respektable Zwinger verkaufen Welpen teurer als Hundezüchter in Notunterkünften oder mit Händen.
  8. Der Preis ist gekoppelt. In der Regel ist die Kopplung mit einem lokalen Partner günstiger als außerhalb. Diese Kosten beeinflussen den Preis von Welpen.
  9. Züchter des guten Willens. Verantwortungsvoller Verkäufer bringt das Beste in Welpen: Vitamine, Spielzeug, hochwertiges Essen, Service beim Tierarzt.
  10. Die Identität des Käufers. Der Züchter sorgt sich auch um die Familie, der er seine Nachkommen gibt. Daher können sie oft einem preiswerten und verantwortungsbewussten Käufer unterlegen sein.

Einen Welpen auswählen

Der Beagle ist eine beliebte Rasse, die in vielen Zuchtzwingern verkauft wird. Denken Sie darüber nach, wie Sie den Welpen-Beagle richtig wählen, achten Sie auf die grundlegenden Kriterien. Und der erste ist Alter. Züchter empfehlen die Entwöhnung, wenn Babys 1,5-2 Monate alt sind. Zu dieser Zeit sind Welpen bereits ziemlich unabhängig, sie können sich leicht an Veränderungen in der Umgebung und Besitzer anpassen.

Ein Hundeführer wird 45 Tage lang inspiziert, um die Zuchtehe und die Gesamtbewertung des Wurfes zu bestimmen. Sie werden auf jeden Fall einen Hund nehmen, der alle Standards erfüllt, eine Welpenkarte (die in 6 Monaten in den Stammbaum wechselt) und Altersimpfungen hat.

Das zweite Kriterium ist die Beurteilung des Zustandes der Hündin. Sie sollte mäßig gut genährt, visuell gesund und gesellig sein, mütterliche Instinkte haben (die Kinder füttern, lecken, mit ihnen spielen).

Das Hauptkriterium ist die körperliche Verfassung. Ein gesunder Welpe ist gut genährt, mit einem engen Magen. Eine stark geschwollene Bauchhöhle kann ein Zeichen für Würmer sein. Ein Welpe sollte klare, saubere Augen ohne Sekrete haben, in denen Neugier gelesen wird.

Ein gesunder Beagle hat ein glänzendes Fell ohne Schuppen und kahle Stellen. Entladung von den Ohren oder der Nase sollte warnen, es ist ein Zeichen der Krankheit. Beißen erlaubt nur Schere.

Ein gesunder Welpe ist aktiv, neugierig und furchtlos. Ein gutes Zeichen, wenn er sofort auf dich zuläuft, auf die Knie klettert, leckt oder in die Hände beißt. Es spricht von seiner Sozialisation und seinem Mut. Wenn Sie einen stumpfen, ängstlichen, ruhigen Welpen sehen, der andere Stammesangehörige meidet, verschieben Sie den Kauf.

Die Unterschiede zwischen Mädchen und Jungen im Welpenalter haben keinen Einfluss auf ihren Charakter, aber Sie können feststellen, dass das Männchen ein bisschen sturer ist. Aber die Farbe ist einen Blick wert.

Im Alter von 1-2 Monaten sind klassische tricolor Beagles fast immer schwarz und weiß. Wenn sie älter werden, haben sie rote Flecken, also solltest du keine Angst vor dem blutbefleckten Müll haben. Aber die seltenen "Limmonics" in jungen Jahren sind sehr hell, fawn. Die Beagle-Farben haben zwar keinen Einfluss auf Charakter und Qualität. Wählen Sie einen Welpen, der gesund und aktiv aussieht.

Der Beagle verträgt sich gut in der Wohnung, vorausgesetzt, es ist genug Platz und gut zu Fuß. Die Vitalität und Hartnäckigkeit dieser Rasse kann eine Reihe von Problemen verursachen, so dass Sie Gehäuse vorbereiten müssen.

Bedingungen für einen Welpen in der Wohnung

Vor dem Auftreten eines kleinen Unruhestifters in einer Wohnung muss sie geschützt werden. Entfernen Sie vom Boden Teppiche, Drähte, Tragen, kleine Spielsachen und andere Gegenstände, die ein Welpe kauen und ersticken kann. Beagle schmeckt alle einen Zahn. Es wäre nicht überflüssig, die Vorhänge und Vorhänge auf die Höhe der Fensterbank zu heben. Verstecken Sie Schuhe, Bücher, Zeitschriften und andere notwendige Gegenstände aus den unteren Regalen in geschlossenen Schränken. Blumentöpfe mit Pflanzen vom Boden aufheben. Schließen Sie die Türen zu Räumen, wo es unmöglich ist, alles vor dem Hund zu verstecken.

In den ersten 3-4 Tagen des Erscheinens des Welpen in der Wohnung, geben Sie ihm Zeit sich anzupassen. Lass ihn sich an die neuen Gerüche und die Umgebung gewöhnen. Wenn Kinder im Haus sind, bitten Sie sie, den Hund nicht zu berühren, um ihn nicht übermäßiger Erregung auszusetzen.

Baue eine Liege und zeige dem Welpen, wo sein Platz ist. Es sollte bequem, trocken und weich sein. Stellen Sie es an einem ruhigen Ort abseits von Zugluft, Gängen und Heizungen auf. Im Tierbedarf finden Sie eine vorgefertigte Hundeliege oder Matratze.

Bedecken Sie auch das folgende Inventar:

  • Schalen für Wasser und Nahrung (vorzugsweise Keramik oder Edelstahl);
  • Windeln für die Zeit des Trainings für Außentoilette;
  • Halsband und Leine;
  • Spielzeug;
  • Shampoo für Hunde, Kamm, Gummihandschuh für Wolle;
  • der Käfig.

Bringen Sie einen kleinen Beagle in die Wohnung, zeigen Sie ihm sofort, wo die Toilette ist. Die ersten zwei Wochen wird er unter dem Einfluss des Impfstoffs stehen und nicht in der Lage sein, auf der Straße zu gehen. Deshalb wird sich im Haus an Sauberkeit gewöhnen. Verwenden Sie eine Wegwerfwindel. Verbreiten Sie einen in der Ecke und setzen Sie jedes Mal einen Welpen darauf, wenn er aß oder aufwachte. Sobald er es schafft, loben. Und umgekehrt, schimpfe in einem strengen Ton, wenn es an einem anderen Ort Mist ist.

Wenn die Zeit für Straßenspaziergänge gekommen ist, vergessen Sie nicht, Ihr Haustier für die Notwendigkeit zu loben. Dies wird in seinem Verständnis der richtigen Verbindung, wo Sie auf die Toilette gehen müssen, beheben. Beginnend mit 5-6 Monaten hört der Welpe normalerweise auf, den Boden im Haus zu beschmieren und macht regelmäßig alle Geschäfte auf der Straße.

Der Käfig ist eine wirksame Maßnahme, um Ihre Wohnung vor Pogrom zu schützen. Ihnen einen Welpen beizubringen ist einfach, aber es ist wichtig, die richtige Einstellung zu bilden. Dies sollte kein Ort der Bestrafung sein. Vielmehr ist der Käfig eine ruhige Ecke, wo Sie eine Pause machen und sich beruhigen können.

Sie können einen Käfig in Heimtierbedarf finden oder es selbst aus Draht machen. Die geräumige Höhle hat eine Größe von mindestens 75 * 60 * 70 cm, am Boden eine Matratze oder ein Bettzeug, damit der Welpe nicht kalt ist. Es ist notwendig, sich allmählich an einen Käfig zu gewöhnen.

Locken Sie zuerst einen Hund mit einem Spielzeug oder lecker und lassen Sie es für 10-15 Minuten. Dann erhöhen Sie die Verweildauer auf 30 Minuten, damit der Welpe einschlafen kann. Er wird sich also daran gewöhnen und die Zelle als Ruheplatz wahrnehmen.

Missbrauche dieses Tool nicht. Der Beagle sollte nicht länger als 2-3 Stunden in einem Käfig gelassen werden, sonst wird er heulen und bellen. Es verletzt auch die Psyche eines Welpen.

Mit sechs Monaten Leben braucht der Hund keinen Käfig mehr. Sie können das Design entfernen oder offen lassen, falls das Tier ein Nickerchen machen möchte.

Wenn der Inhalt des Beagle, machen Sie sich bereit für die Tatsache, dass er beißt. Ein Welpe zu sein, macht dieses Spiel, spielerisch. Aber wenn Sie die Gewohnheit in einem jungen Alter nicht ausmerzen, riskieren Sie, in die Macht der erwachsenen Bissen zu laufen. Wean ein Welpe nur. Wenn er beißt, tupfe leicht in den Widerrist und hör auf zu spielen. Aber tu nicht weh. Lassen Sie den Welpen wissen, dass nach dem Biss der Spaß aufhört. Also will er sich nicht verletzen.

Die Diät des kleinen Beagle

Wenn Sie einen Welpen zu Ihrer Familie bringen, können Sie ihn nicht abrupt von der Nahrung abbringen, an die er gewöhnt ist. Bitten Sie daher den Züchter, Sie für die nächsten 5-6 Tage mit Essen zu versorgen. Dann stufenweise auf eine neue Diät umstellen und jedes Mal in ¼ Portionen durch ein neues Menü ersetzen. Dadurch kann sich die Darmflora sanft an eine andere Ernährung anpassen.

Die Ernährung hängt vom Alter ab. Das Schema ist wie folgt:

  • Welpen 1,5-2 Monate alt werden 4-5 mal am Tag gefüttert;
  • 3-9 Monate - 3-4 mal am Tag;
  • 9-12 Monate - 3 mal am Tag;
  • älter als 1 Jahr - 2 mal am Tag.

Essen sollte nicht gemischt werden. Wählen Sie eine Option: Industriefutter oder Bio-Lebensmittel. Gute Bewertungen der Besitzer der Mischungen TM Hills, Royal Canin, ACANA. Versuchen Sie, Lebensmittel mit der Aufschrift "Junior" zu kaufen, weil Sie sind für Welpen bis 1 Jahr geeignet.

Für die Zusammensetzung der Beagle muss mit Proteinen gesättigt sein, so dass die Produkte Huhn, Lamm, Rindfleisch enthalten müssen. Futter mit Fleischnebenprodukten hat einen geringeren Nährwert.

Natürliche Beagle-Diät beinhaltet:

  • mageres Fleisch (Rind, Kaninchen, Huhn, Kalbfleisch);
  • Gemüse;
  • Innereien;
  • Fisch;
  • fermentierte Milchprodukte;
  • Brei.

Fleisch wird am besten gekocht, ohne Haut serviert. Verwöhnen Sie Ihr Haustier einmal pro Woche mit gekochtem, knochenlosem Fisch (Kabeljau, Mintai, Naga ilm hek). Beagle Notwendigkeit und Innereien: Euter, Niere, Leber, Lunge, Milz.

Aus Haferbrei, Haferflocken, Buchweizen oder Reis. Gemüse eignet sich für Beagle-Kürbis, Karotten, Zucchini, Gurken, Blumenkohl. Aus Milchprodukten sind nützlich: fettarmer Hüttenkäse, Kefir, Ryazhenka.

Es wird nicht empfohlen, dem Hund folgende Produkte zu geben:

  • Röhrenknochen;
  • geräuchertes Fleisch;
  • Würstchen;
  • gesalzener Fisch;
  • eingelegtes Gemüse;
  • Süßwaren.

Hygiene

Vertreter dieser Rasse sind sehr sauber und brauchen keine verstärkte Pflege. Die grundlegenden Verfahren umfassen:

  1. Pflegen Das Kämmen von Wolle erfolgt am besten mit einem Gummihandschuh für Hunde und einem Kamm mit häufigen Zähnen. Die Häufigkeit des Verfahrens ist 1 Mal pro Woche. Ein Besäummesser ist zum Entfernen von überschüssiger Unterwolle geeignet. Schneiden Sie auch 2 mal im Jahr die langen Haare am Schwanz mit einer gewöhnlichen Ausdünnungsschere.
  2. Baden Sie den Hund, während er schmutzig wird. Beagle-Wolle hat gute wasserabweisende Eigenschaften, daher sind häufige Wasserbehandlungen schädlich. Zum Baden braucht man Shampoo für kurzhaarige Rassen, zB Trixie, Phytoelite, etc.
  3. Augen sollten einmal wöchentlich von Sekreten befreit werden. Ein mit Wasser oder Tee angefeuchtetes Wattepad ist dafür geeignet.
  4. Schwefelablagerungen in den Ohren werden mit Wattestäbchen gereinigt, die mit Vaseline angefeuchtet sind.
  5. Zähne haben Beagle stark und gesund. Wenn Sie rohe Karotten geben, wird die Plaque von selbst abgezogen.
  6. Krallen werden normalerweise beim Gehen gemahlen. Sollte dies jedoch nicht passieren, entfernen Sie das Horngewebe mit einem Nagelknipser. Versuchen Sie, sich 2-3 mm vom Fruchtfleisch zurückzuziehen, um Ihr Haustier nicht zu verletzen.

Krankheit und Impfung

Der Beagle gehört zu den Rassen mit starker Immunität und guter Gesundheit. Diese Hunde sind selten krank, können aber immer noch leiden an:

  • Fettleibigkeit;
  • Katarakte und Glaukom;
  • Epilepsie;
  • Diabetes;
  • Hypothyreose;
  • kongenitale Hypotrichose;
  • Cushing-Syndrom;
  • Lymphosarkom;
  • Mastzellenkrebs;
  • Taubheit;
  • Allergien.
Die Impfung schützt Ihr Haustier vor den meisten Krankheiten. Ein geimpfter Hund ist resistenter gegen die Auswirkungen von Parasiten und Bakterien sowie gegen Dermatitis.

Schema Impfung wie folgt:

  • der erste Impfstoff wird im Alter von 6 Wochen gegeben;
  • der zweite - 2 Wochen nach der ersten Injektion;
  • Wiederholungsimpfung wird nach 12 Wochen durchgeführt;
  • in der Zukunft - einmal im Jahr.

Normalerweise verwendet der Tierarzt Impfstoffe wie Eurikan und Nobivac. Sie stärken die Immunität des Hundes vor der Seuche von Fleischfressern, Tollwut, Leptospirose, Parainfluenza, Hepatitis, Parvo- und Coronavirus-Enteritis, Adenovirus-Infektion.

7-10 Tage vor der Impfung sollte der Welpe ein Anthelmintikum erhalten. Nach der Impfung ist es wünschenswert, ihn vor dem Kontakt mit Stammesangehörigen zu schützen und nicht auf der Straße zu gehen.

Training und Ausbildung

Der Beagle hat einen entwickelten Intellekt und spürbare Hartnäckigkeit, so dass Erziehung helfen wird, sein Verhalten zu korrigieren. Hunde sind gut trainiert, aber für dieses Haustier muss man sich interessieren. Es ist auch wichtig, Ihre Autorität zu etablieren, indem Sie zeigen, dass die Person verantwortlich ist. Dazu werden alle Befehle in einem strikten Ton ausgeführt. Innerhalb der Wände einer Wohnung können Sie gutmütig und sanft sein, aber an der Stelle muss der Meister ein anspruchsvoller Lehrer sein.

Die ersten Sitzungen beginnen im Alter von 2 Monaten. Zu diesem Zeitpunkt müssen Sie Ihr Haustier trainieren, um auf den Namen oder den Befehl "Für mich!" Zu antworten. Der Beagle ist ein Jäger, der ständig nach einer Spur sucht.

Einen solchen Hund zu gehen ist nicht einfach, also musst du deinen Stil trainieren, um ohne Frage zum ersten Anruf zu kommen. Um dies zu tun, bringen Sie den Hund auf die Website und rufen Sie ihn mit einem Spitznamen. Wenn das Tier hochlief, ermutige es. Andernfalls wiederholen Sie die Aktion bis zum gewünschten Ergebnis.

Dann wird dem Welpen das Verbotsteam beigebracht: "Puh!" Oder "Es ist unmöglich!". Jedes Mal, wenn ein Hund destruktives Verhalten zeigt oder etwas im Mund auf der Straße aufhebt, ziehen Sie an der Leine und sagen Sie ein Kommando. Verwenden Sie keine Gewalt. Nur eine strenge Stimme.

Kleine Beagles werden die Befehle "Location!", "Sit!", "Leg dich!", "Aport!", "Next!" Ermutigen Sie Lob für jede Aktion, die Sie ergreifen. Wenn Sie nicht die nötige Willenskraft haben, um ein Haustier zu trainieren, geben Sie es dem Hundeführer für den frühen Kurs.

Beagle ist ein wunderbarer Begleiter und treuer Freund, der dich nicht langweilen wird. Mit der richtigen Pflege und körperlichen Aktivität wird er Sie und gute Gesundheit erfreuen. Indem Sie in seine Ausbildung investieren, erhalten Sie im Gegenzug unendliche Liebe und Hingabe.

Abonnieren Sie unseren Kanal in Zen!

Forum Cattery KATTYVAL

Navigationsmenü

Benutzerdefinierte Links

Benutzerinformationen

Sie sind hier »Forum Zwinger KATTYVAL» Beagle »Wählen Sie einen Welpen nur

Einen Welpen Beagle wählen

Beiträge 1 Seite 2 von 2

Teilen118-05-2009 01:50:53

  • Gepostet von: Nata
  • Admin
  • Ort: Kiew
  • Registriert: 12-05-2009
  • Einladungen: 0
  • Nachrichten: 1676
  • Respekt: ​​[+ 17 / -0]
  • Positiv: [+ 69 / -0]
  • Weibliches Geschlecht
  • Alter: 38 [1979-10-10]
  • Auszeichnungen: admin, kv, dog2, Welpe
  • Im Forum ausgegeben:
    20 Tage 1 Stunde
  • Letzter Besuch:
    09/29/2015 00:27:01

Einen Welpen Beagle wählen

Autor: KRISTIN CREWTER, bevor Sie einen Hund bekommen

Sie haben sich entschieden, einen Hund zu Ihrem Haus zu kaufen. Und welcher Hund kann hübscher als Beagle-Welpe sein? Bevor Sie jedoch Ihr Haus verlassen und einen Welpen erwerben, empfehlen wir Ihnen dringend, aufzuhören und ernsthaft nachzudenken. Einen Hund zu bekommen ist zu ernst und erfordert für viele Jahre die volle Rückkehr.

In unserer Zeit kaufen viele Menschen einen Hund spontan unter dem Einfluss einer sofortigen Entscheidung, infolge dessen eine zunehmende Anzahl von Hunden verlassen oder dem Tierheim übergeben wird. Bevor Sie einen Freund gründen und eine Beziehung mit ihm für 10-15 Jahre eingehen, überlegen Sie sorgfältig eine Reihe von Faktoren.

Ihre Bereitschaft

Das erste, worüber du nachdenken musst - warum brauchst du es? Reinrassige Hunde, einschließlich Bigley, sind sehr beliebt als Haustiere. Sie sind leicht anpassungsfähig und sind loyale Freunde ihres Meisters, die ihm ihre Liebe und Hingabe für das Leben schenken. Aber Hunde sind völlig abhängig von ihrem Besitzer, von seiner richtigen Pflege und Erziehung, besonders wenn sie krank werden und alt werden.

1. Stellen Sie sicher, dass die ganze Familie Sie bei Ihrer Entscheidung unterstützt, und alle Familienmitglieder sind bereit, finanziell zu helfen und dem Hund genug Zeit und Liebe zu widmen. Der Betrag, den Sie für den Kauf eines Welpen ausgeben, nur der obere Teil des Eisbergs der finanziellen Kosten; Die richtige Pflege umfasst mindestens einmal im Jahr hochwertige Ernährung, Unterkunft und tierärztliche Versorgung.

2. Denken Sie über die Zeit des Kaufs eines Welpen. Kaufen Sie keinen Welpen vor den Ferien oder vor einer geplanten Abreise in den Urlaub. Beagles lieben und fühlen sich sicher mit einem klaren Zeitplan. Konsequenz und Ausdauer sind extrem wichtig für die erfolgreiche Ausbildung des Beagle. Verschieben Sie den Kauf bis zu dem Zeitpunkt, zu dem die Familie einen etablierten Lebensstil führt oder mindestens ein Familienmitglied ständig zu Hause ist, um den Welpen zu pflegen und zu pflegen.

Die richtige Wahl der Rute

Bei der Auswahl einer Rasse, die zu Ihnen passt, ist es wichtig, den Zweck zu verstehen, für den diese oder jene Rasse geschaffen wurde. Sprechen Sie mit den Züchtern und Besitzern, und wenn Sie sich der natürlichen Manifestationen der Natur und des Verhaltens des Beagles voll bewusst sind und davon überzeugt sind, dass dies die richtige Wahl ist, beginnen Sie zu handeln.

PAUL-HUNDE

Sterilisation / Kastration. Beide Hündinnen und bigley Hunde können angenehme Mitglieder Ihrer Familie sein.

Wenn Sie einen Hund für den Heimgebrauch kaufen und nicht beabsichtigen, ihn auf Ausstellungen auszustellen oder an Wettbewerben teilzunehmen, empfehlen wir, ihn zu sterilisieren / kastrieren. Dieses Verfahren in einem frühen Alter trägt zur Gesundheit und zum Wohlbefinden Ihres Hundes bei und beseitigt Fälle von unbeabsichtigter Paarung.

Durch die Ausschaltung hormoneller Einflüsse bleiben weniger Geschlechtsunterschiede im Verhalten der Hunde bestehen. Kastrierte Hunde können an Wettkämpfen teilnehmen, in Ausbildung, Geschicklichkeit, Beute verfolgen, als Therapeuten arbeiten, aber sie dürfen nicht an Außen- und Jagdwettbewerben teilnehmen.

Wenn Sie die Hündin nicht sterilisiert lassen, müssen Sie sich zweimal im Jahr auf ihre Hitze vorbereiten. Normalerweise dauert der Zyklus 21 bis 27 Tage, die Hündin gibt zu diesem Zeitpunkt Blut ab, was Männchen anzieht, und sie wird anfällig für Paarung. Während dieser Zeit kann Ihr normalerweise sehr niedlicher Hund starken Schwankungen im Verhalten unterliegen. Männer, unabhängig von der Kastration, heben ihre Beine und markieren ihr Territorium, was Ihre dekorativen Blumenbepflanzungen beschädigen kann.

Weibchen markieren auch Territorium, aber sie tun es auf dem Boden und hocken auf vier Beinen. Ungekleidete Männchen neigen dazu, auf der Suche nach einer Hündin davonzulaufen oder in Anwesenheit eines anderen Männchens aggressiver zu werden. Persönlichkeit und Temperament. Diese Merkmale sind stärker von individuellen Unterschieden und angeborenen Merkmalen abhängig als vom Geschlecht.

Oft gibt es Fälle, in denen die Hündin dominant und durchsetzungsfähig ist, wie ein Hund, und der Hund ist zu zart und sanft. Wenn Sie Züchter werden wollen, dann ist die Wahl offensichtlich, da die Hündinnen Entscheidungen über die Zucht treffen, gebären und Welpen aufziehen. Es ist der Besitzer einer Hündin, die vom American Dog Breeders Club als Züchter anerkannt ist. Es ist erwähnenswert, dass der Kauf eines Hundes auch seine positiven Aspekte hat. Training, Aufmerksamkeit für die Exterieur- und Ausstellungsaktivitäten bieten unschätzbare Erfahrung, während Sie auf die perfekte weibliche Produzentin warten.

WELPEN ODER ERWACHSENER HUND?

Der Hauptwunsch vieler Käufer ist es, einen Welpen zu kaufen, und je jünger er ist, desto besser. Es gibt jedoch Gründe, warum der Erwerb eines erwachsenen Hundes mehrere Vorteile hat.

Erwachsener Hund
Wenn Sie einen erwachsenen Hund kaufen, sehen Sie, wie es ist. Sie sehen ihr Temperament, ihre Größe, ihr Äußeres, ihre Fähigkeit zu jagen und ihren Gesundheitszustand. Es ist wahrscheinlicher, dass der erwachsene Hund zumindest die Grundlagen der Erziehung von Grundgewohnheiten und Kommunikation erlangt hat. Aufgrund der Tatsache, dass die Nachfrage nach erwachsenen Hunden nicht so groß ist, sind sie billiger als Welpen.

Welpe
Die Wahl eines Welpen ist schwieriger zu bestimmen, was daraus werden wird. Du wirst mehr Zeit mit seiner Erziehung und Sozialisation verbringen müssen. Auch werden Sie solche Probleme in verschiedenen Stadien seiner Entwicklung als Kinderkrankheiten, Pubertät Probleme, häufige Besuche beim Tierarzt für Impfungen und Entfernung von Würmern, Zähne knirschen.

Einige erbliche Gesundheitsschäden treten erst nach 1-2 Jahren auf. Aufgrund der großen Schlangen für Welpen von guten Züchtern müssen Sie warten, bis Sie an der Reihe sind, einen Welpen zu kaufen. Aber wenn Sie sich entscheiden, einen Welpen zu kaufen, haben Sie mehr Möglichkeiten, seine Persönlichkeit und Gewohnheiten zu gestalten als beim Kauf eines erwachsenen Hundes. Der Hund ist letztlich das Ergebnis dessen, was die Natur und der Mensch in ihn gelegt haben. Nachdem Sie Ihrem Hund ein sicheres Zuhause, einen liebevollen Besitzer und eine weiche und beharrliche Erziehung im ersten Lebensjahr gegeben haben, werden Sie aus Ihrem Welpen einen gut ausgebildeten erwachsenen Hund machen. Allerdings vorausgesetzt, Sie sind bereit, zusätzliche Anstrengungen und Zeit für das Training zu finden. Das Alter des Hundes beim Kauf.

Wenn Sie sich entscheiden, einen Welpen zu kaufen, müssen Sie das optimale Alter des Kaufs entscheiden. Wenn Sie an Wettbewerben auf der Außenseite, Jagd, teilnehmen wollen, dann ist es besser, nach einem Welpen oder einem jungen Hund zu suchen, mit dem es keine Probleme mit seiner Qualität geben wird. Wenn Sie einen Hund für die Seele kaufen, dann ist es besser, einen Welpen im Alter von 8-10 Wochen zu kaufen.

Bis zum Alter von sieben Wochen muss der Welpe im Wurf bleiben, um die notwendige Interaktion und das Training zu bilden, um mit anderen Hunden zu kommunizieren. Im Alter von 2 Monaten sind Welpen physisch und psychisch besser auf ein selbstständiges Leben vorbereitet. Ein 8 Monate alter Welpe aus guten Händen ist bereits geimpft, bevor er seinen heimischen Wurf verlässt.

Ein ausgebildeter Welpe kann auch ein großartiger Begleiter sein, er ist immer noch sehr aufgeschlossen für deine Erziehung und Einfluss auf seine zukünftige Persönlichkeit, aber du musst sicherstellen, dass er die richtige Erziehung erhält und oft mit Menschen kommuniziert.

Die Hauptzeit der Sozialisation und der Kommunikation mit dem Besitzer liegt in der Zeit von der Geburt bis zum Alter von drei Monaten. Ein Welpe, der in einem Mangel an Kommunikation mit Menschen in einem bestimmten Zeitraum seiner Entwicklung aufgewachsen ist, hat möglicherweise Schwierigkeiten, Kontakte zu Personen in einer neuen Familie zu knüpfen.

WENN DER WELPE VERHINDERT

Es ist normalerweise am besten, einen Welpen von einem erfahrenen Züchter zu kaufen. Verantwortungsbewusste Züchter mit einem guten Ruf widmen sich ihrer Rasse und planen sorgfältig den Züchtungsprozess, wobei sie besonders auf die Konsolidierung positiver Eigenschaften und die Minimierung von Fehlern achten. Ihr Ziel ist es, gesunde Hunde zu züchten. Ein weiterer Vorteil für den Kauf von einem Züchter ist die Möglichkeit, mit der Mutter des Welpen und oft mit dem Vater und anderen Verwandten zu sehen und zu mischen. Wenn man sie betrachtet, kann man sich leicht ihren Welpen als Erwachsener vorstellen.

Der Kauf bei einem Züchter gibt Ihnen die Möglichkeit, seine Hilfe und Rat in schwierigen Fällen zu erhalten, sowie Ihre Erfolge mit ihm zu teilen.

PET-Geschäfte

Zoohandlungen verkaufen derzeit keine Welpen und Kätzchen und beschränken sich meist auf den Verkauf von Fischen, Reptilien und kleinen Säugetieren. Viele Geschäfte, anstatt Welpen reinrassiger Rassen zu verkaufen, akzeptieren Katzen und Hunde von Tierschutzvereinen und Tierheimen.

Sie können jedoch immer noch in Ihrer Nähe eine Tierhandlung finden, die reinrassige Welpen, einschließlich Beagle-Welpen, verkauft. Der Kauf eines Welpen im Einzelhandel ist in gewisser Weise vergleichbar mit dem Kauf eines Welpen in einem Tierheim in Bezug auf die Menge an Informationen, die Sie über seine Herkunft erhalten können. In den meisten Fällen beschränken sich Informationen auf Rasse, Alter und Geschlecht des Welpen. Sie haben nicht die Möglichkeit, die Eltern des Welpen zu sehen oder mit dem Züchter zu sprechen, um Informationen über die Erbmerkmale des Stammbaums zu erhalten.

Wenn Sie sich immer noch dafür entscheiden, einen Welpen in einer Tierhandlung zu kaufen, versuchen Sie, einen raschen Kauf zu vermeiden. Beurteile die Gesundheit und den Charakter des Welpen, als ob du ihn von einem Züchter gekauft hättest. (Für ein Inspektions- und Auswertungsverfahren siehe dieses Kapitel.) Bitten Sie auch, sich mit dem Kaufvertrag vertraut zu machen und sicherzustellen, dass er die Gesundheitsgarantie eines Welpen und akzeptable Bedingungen enthält. In jedem Fall sollten Sie vermeiden, Welpen von Großhandelsherstellern zu kaufen. Sie sind in der Regel im Verkauf von beliebten Rassen in großen Mengen tätig, um Gewinne zu erzielen.

Die Hunde werden in überfüllten Boxen untergebracht, möglicherweise unter unhygienischen Bedingungen, und Sozial- und Gesundheitsproblemen wird wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Hunde erhalten ein Minimum an Aufmerksamkeit, angeborene Defekte werden nicht verfolgt, daher sind Welpen von schlechter Qualität und von zweifelhaftem Temperament.

Bearbeitete Nata (2005-05-18 01:51:41)

Teilen218-05-2009 01:57:51

  • Gepostet von: Nata
  • Admin
  • Ort: Kiew
  • Registriert: 12-05-2009
  • Einladungen: 0
  • Nachrichten: 1676
  • Respekt: ​​[+ 17 / -0]
  • Positiv: [+ 69 / -0]
  • Weibliches Geschlecht
  • Alter: 38 [1979-10-10]
  • Auszeichnungen: admin, kv, dog2, Welpe
  • Im Forum ausgegeben:
    20 Tage 1 Stunde
  • Letzter Besuch:
    09/29/2015 00:27:01

WIE FINDEN SIE EINEN GUTEN ZÜCHTER?

Eine der besten Möglichkeiten ist, Ihre Freunde, Bekannten oder Ihren Tierarzt zu empfehlen. Vielleicht sollten Sie lokale Wettbewerbe oder Ausstellungen besuchen und mit den Eigentümern sprechen. Es stimmt, es ist besser, dies nicht während, sondern vor oder nach dem Wettkampf zu tun. Es kann nicht schlecht sein, zum ACS zu gehen, um Informationen über die Beagle Clubs zu erhalten, die die Züchter in Ihrer Gegend empfehlen, an die Sie sich wenden können.

Sie können zum Züchter im Internet, Anzeigen in Fachzeitschriften oder Ihre lokale Zeitung gehen. Unabhängig von der Methode, die Sie wählen, ist es wichtig zu bedenken, dass Züchter auch anders sind: Einige sind prinzipientreue Menschen und tun alles in ihrer Macht stehende, um qualitativ hochwertige Welpen zu bekommen; andere achten mehr auf die Rentabilität ihres Unternehmens als auf die Qualität der Arbeit. Sie müssen sich sorgfältig auf den Besuch beim Züchter vorbereiten, sich fragen und eine Schlussfolgerung ziehen, welcher der Züchter ein verantwortungsvoller Lieferant von Welpen ist. Um den richtigen Welpen zu wählen, lerne so viel wie möglich über die Rasse, bevor du aussiehst und aussuchen kannst. Machen Sie sich mit dem Standard der Rasse, den für diese Rasse charakteristischen Krankheiten und den richtigen Merkmalen vertraut. Ein guter Züchter sollte Kenntnisse in diesem Bereich zeigen, Interesse an der Rasse zeigen, offen auf Ihre Fragen antworten, mögliche Probleme und Anforderungen für den Beagle-Besitzer besprechen. Es ist nicht notwendig, den Preis in den Vordergrund zu stellen, um das Problem zu entscheiden.

ZWECK

Eine wichtige Rolle bei der Auswahl eines Einkaufsortes spielt die Antwort auf die Frage: Was ist der Zweck? Wenn der Zweck des Erwerbs darin besteht, einen guten Familienfreund zu haben, dann wird jeder gesunde Welpe von jedem guten Züchter tun. Aber wenn das Ziel ein Welpe für Ausstellungen, ein guter Jagdhund, ein vielversprechender Welpe für die Teilnahme an Jagdwettbewerben ist, dann sollte der Suchbereich auf den Hersteller beschränkt werden, der die besten Elite-Hunde züchtet.

AUSSTELLUNG PUPPY

Wenn Sie denken, dass Sie an den AKS-Wettbewerben teilnehmen müssen, sollten Sie Ihre Möglichkeiten vor dem Kauf abwägen. Und wenn Sie genug Zeit, finanzielle Mittel und Ausdauer haben, sollten Sie erfolgreiche Fabrikzüchter kontaktieren.

Der beste Lieferant von Welpen dieser Kategorie ist ein Züchter, der regelmäßig an Ausstellungen und Wettbewerben teilnimmt und gewinnt. Denken Sie daran, dass im Wurf von hervorragenden Produzenten-Champions nicht jeder Welpe garantiert an Ausstellungen teilnehmen und gewinnen kann. Trotzdem sind Ihre Chancen viel höher als in anderen Fällen.

WELPEN FÜR JAGD

In der gleichen Weise sollten Sie handeln, wenn Sie einen Hund für Jagdzwecke wünschen. Finde einen Produzenten, der sich besonders mit der Zucht von Welpen für die Jagd auf Kleinwild beschäftigt. Wenn dein Ziel Wettbewerb ist, beschränke deine Suche auf die Schäferhunde, die Champions haben. Achten Sie auf das Format des Wettbewerbs. Es gibt einen großen Unterschied zwischen Beagles für Paarwettkämpfe, Wettbewerbe in einem kleinen Rudel und Wettbewerben in einem großen Rudel für einen Hasen. Und noch einmal, bedenken Sie, dass nicht jeder Welpe in einem Wurf von guten Produzenten seinen Erwartungen gerecht werden kann, aber mit diesem Ansatz, Ihre Erfolgschancen zu wählen, sind höhere.

WIE MAN EINEN WELPEN WÄHLT

Endlich kam der Tag, an dem du einen geeigneten Züchter gefunden hast. Bevor Sie das nächste Problem aufwerfen, das Problem der Wahl eines Welpen. Es ist auch nicht einfach, einen Welpen aus einem Wurf auszuwählen, in dem alle Welpen gesund, fröhlich und liebevoll sind.

Eltern

Ein Qualitätshund mit ausgeglichenem Temperament ist oft eine Kopie seiner Eltern. Sie sollten die Möglichkeit haben, die Mutter zu treffen und zu inspizieren. Es ist auch eine gute Idee, den Vater und andere nahe Verwandte zu untersuchen. Wenn der Hund nicht an seinem Platz ist, bitten Sie ihn, sein Foto zu sehen und alle Informationen über seine Gesundheit und Verdienste bei den Wettbewerben zu geben.

Sieh dir den Stammbaum an. Wenn Eltern und zahlreiche Großeltern Titel haben, deutet dies auf das Potenzial ihrer Nachkommen hin. Seien Sie nicht in Verlegenheit, wenn das Aussehen der Mutter Sie nicht richtig beeindruckt. Schließlich hat sie zwei Monate der Schwangerschaft hinter sich, nach denen eine schwierige Zeit des Fütterns und Pflegens von Abfall vergangen ist. Nachdem sie aufgehört hat, die Welpen mit ihrer Milch zu füttern, können ihre Brustwarzen und ihr Magen noch einige Monate hängen bleiben, und hormonelle Veränderungen beeinflussen ihr Fell, das trocken wird und herausfallen kann. Vielleicht sieht sie ausgemergelt aus oder macht im Gegenteil den Eindruck von Übergewicht, wenn der Züchter sie mit hochwertiger Nahrung überfüttert hat. Aber auf jeden Fall sollte die Hündin trotz ihres Aussehens freundlich und kontaktfreudig sein und dem Verstand des Beagle entsprechen.

GLÜCK

Bevor Sie mit dem Auswahlverfahren beginnen, nehmen Sie sich Zeit, treten Sie einen Schritt zurück und werfen Sie einen Blick auf den gesamten Wurf. Beurteilen Sie, ob der Müll sauber ist. Welpen können schnell einen Raum durcheinander bringen, aber sie sollten nicht abgestandenes Essen, alten ungereinigten Kot oder andere Maßnahmen von schlechter Hygiene und mangelnder Pflege enthalten. Wenn es frische Exkremente gibt, in welchem ​​Zustand sind sie: haben sie die richtige Form oder sind sie zu flüssig, sind sie Würmer oder andere Anzeichen dafür, dass sie krank sind?

Sie sollten keinen Welpen aus ungesundem Kot wählen. Alle Welpen sollten gesund und gepflegt sein. Beobachten Sie die Welpen in Interaktion miteinander, das Spiel. Dies sollte Ihnen helfen, dominante und sklavenähnliche Individuen zu identifizieren, die unabhängig und durchsetzungsfähig von Welpen sind und die dem Anführer gehorchen und folgen. Ihre Wünsche, Vorstellungen und pädagogischen Fähigkeiten bestimmen, welche Art von Welpen Ihnen am besten gefällt. Geh zu den Welpen und rede leise mit ihnen. Beachte, welcher Welpe wird dir sofort entgegenlaufen, mit dem Schwanz wedeln, dich grüßen und jammern, dass du darauf achten solltest. Achten Sie auch auf denjenigen, der sich zurückzieht und versucht wegzulaufen und sich an einem sicheren Ort zu verstecken.

INSPEKTION DER EXTERNEN SICHT

Wenn Sie einen der Welpen mögen, nehmen Sie ihn vorsichtig aus der Schachtel und untersuchen Sie ihn.

· Augen müssen sauber und frei von Schäden, Katarakt oder anderen Defekten sein. Wenn das dritte Augenlid geschwollen oder entzündet ist, bedeutet dies eine Infektion. Wenn ein Welpe in der Ecke des unteren Augenlids eine leichte rote Schwellung in Form einer Kirsche hat, ist es ein leuchtend rotes Auge. Möglicherweise müssen Sie operiert werden, um den Defekt zu korrigieren.

· Die Nase sollte kalt und nass sein. Beim Atmen sollte es keine keuchenden Geräusche geben. Beachten Sie auch, dass der Welpe nicht hustet, da dies ein Symptom einer Atemwegserkrankung sein kann.

· Zähne sollten wie Scheren in den richtigen Biss passen. Kommt es zu einem Überbiss des Oberkiefers, dh stehen die Zähne merklich auf dem Oberkiefer hervor oder stehen die Vorderzähne des Unterkiefers über den Oberzähnen hervor, verringert sich das Ausstellungspotential des Hundes, und ein starker Überbiss kann ihre zukünftige Gesundheit beeinträchtigen.

· Ohren erfordern vor allem Aufmerksamkeit. Das Ohr draußen sollte vollständig mit Wolle bedeckt sein. Das Ohr sollte nicht verkrustet oder zerkratzt sein. Obwohl Welpen aufgrund von Streitigkeiten mit ihren Brüdern an den Ohren beißen können. Untersuchen Sie den Gehörgang. Es sollte sauber sein und gut riechen. Wenn es einen unangenehmen Geruch, Schleimaustritt aus dem Ohr gibt, ist es mit Schwefel verstopft, wahrscheinlich hat ein Welpe eine Infektion oder eine Ohrenentzündung. Beobachten Sie auch, wie oft der Welpe kratzt oder den Kopf schüttelt, was ein Hinweis auf eine mögliche Krankheit sein kann.

· Nachdem Sie auf dem Boden sitzen, drehen Sie vorsichtig den Welpen auf Ihrem Rücken mit Ihrem Bauch in Ihrem Schoß. Wenn er eine ausgeglichene Stimmung hat und daran gewöhnt ist, auf seinen Händen zu sein, wird er sich umdrehen und dann schnell nachlassen. Untersuche den Bauch. Es sollte weich, sauber und gesund aussehen. Wenn es viele Kratzer und Pickel gibt, kann dies ein Indikator für den Inhalt unter unhygienischen Bedingungen sein. Ein vorgewölbter Bauchnabel spricht wahrscheinlich von einer Nabelhernie. Wenn es klein ist, verursacht es nicht die Unbequemlichkeit des Welpen und kann entfernt werden. Dies geschieht normalerweise während der Sterilisation / Kastration.

· Der männliche Hund sollte auf das Vorhandensein von zwei normal entwickelten Hoden im Skrotum untersucht werden. Wenn ein oder zwei Hoden nicht gefunden werden können, wird ein solcher Welpe als ungeeignet für Konkurrenz oder Zucht angesehen. Kastration ist sehr wünschenswert, um die Gesundheit zu erhalten. Eine Hündin sollte auf den Austritt um die Vulva herum untersucht werden, was auf eine vaginale oder genitouröse Infektion hindeuten kann.

· In der Nähe des Anus sollte das Fell sauber und frei von Durchfall oder Würmern sein.

· Wolle muss sauber und glänzend sein. Ein zerbrechliches, trockenes Haarkleid mit Hautausschlag kann das Ergebnis von Flöhen, Parasiten und anderen Invasionen sein. Unabhängig von den Zukunftsaussichten Ihres Welpen und der Art des Wettbewerbs, an dem Sie teilnehmen werden, ist es notwendig, seinen Körper zu bewerten. Ein Welpe im Alter von 8-10 Wochen sollte wie ein ausgewachsener Hund in Miniatur aussehen. Es sollte sich leicht und sanft bewegen, nicht hinken, sich nicht in Schüben bewegen, die Beine nicht auseinander werfen. Wenn er steht, muss er ruhig sein, die Beine sind gerade, der Rücken ist gerade, die Schultern und Knie sind schön hervorstehend. Wenn Sie einen zukünftigen Champion im Wettbewerb auf der Außenseite benötigen, untersuchen Sie den Welpen Schritt für Schritt und vergleichen ihn mit dem Ideal des Rassestandards.

TEMPERATURBEWERTUNG

Aus Ihren Beobachtungen des Welpenspiels haben Sie bereits den ersten Eindruck über den Charakter des Welpen, den Sie mochten, erhalten. Als Sie ihn aus der Kiste zur Inspektion herausholten, hätte er sich vielleicht der Aufregung entziehen können, auf die er Ihre ganze Aufmerksamkeit hatte. Wenn er versucht hat, vor Angst wegzulaufen, zu beißen und zu weinen, dann ist solch ein Welpe ein schlechter Kandidat für die Teilnehmer des Wettbewerbs und für freundschaftliche Beziehungen. · Setzen Sie sich auf die Knie, legen Sie den Welpen neben sich auf den Boden und versuchen Sie damit zu spielen.

Zeigen Sie ihm einen Ball oder ein kleines Spielzeug, das quietscht, dann lassen Sie das Spielzeug vorsichtig fallen und schauen Sie sich die Reaktion des Welpen an. Wenn er interessiert wird, mit Ihnen zu spielen und hinter dem Spielzeug rennt, dann kann er es bringen, um mit Ihnen weiterzuspielen, dieser Welpe zeigt Bereitschaft zu lernen und Beziehungen mit der Familie seines Meisters aufzubauen.

· Klatschen Sie mit der Hand oder machen Sie einen anderen unerwarteten Ton. Schau dir die Reaktion des Welpen an. Am Anfang mag er Angst haben, aber er muss schnell feststellen, dass alles in Ordnung ist, und zu der Position zurückkehren, wenn der Schwanz aufgerichtet ist und wackelt. Wenn er statt dieser Aktionen seinen Schwanz drückt, wegrennt und sich versteckt, ist er zu empfindlich für Geräusche, schüchtern, was kein guter Indikator für die Teilnahme an der Jagd und Wettbewerben ist.

· Steh auf und begib dich vom Welpen weg, pfeifend oder sanft winkend. Ein dominanter Welpe wird Ihnen mit einem erhöhten Schwanz eifrig folgen; ein schüchterner Welpe, vielleicht etwas durcheinander, aber wird dir folgen; wenn er wegrennt, kann er sehr leicht abgelenkt werden, oder er ist sehr ängstlich, was bedeutet, dass er schwerer zu trainieren ist.

· Nehmen Sie den Welpen wieder in Ihre Arme und halten Sie ihn fest, dann machen Sie eine Bewegung, als ob Sie ihn fallen lassen würden. Dann lege seinen Bauch auf seinen Schoß und halte ihn für ein paar Sekunden. In beiden Fällen wird der dominante Welpe hartnäckig versuchen, sich aus den Händen zu winden. Dominante Welpen sind gesellig, schlagfertig, aber etwas schwieriger zu trainieren.

Ein ausgeglichener Welpe in der obigen Situation beginnt zuerst auszubrechen, beruhigt sich aber allmählich. Welpen dieser Art sollten selbstbewusst genug sein, um in Wettkämpfen gut zu bestehen, und sie lernen schnell und passen sich ihrem neuen Zuhause an. Ein Welpe, der in der obigen Situation nicht widersteht, nimmt ihn sofort, leckt deine Hände, ist schüchterner. Solch ein Welpe, wenn er nicht schüchtern ist, ist eine wunderbare Wahl für eine Familie mit Kindern oder ein älteres Ehepaar.

· Bewegen Sie den Welpen schließlich in ein anderes Zimmer oder in eine fremde Umgebung. Lege es neben dir auf den Boden. Sprich mit ihm, streichle ihn oder kratze an seinen Ohren. Wenn er selbstbewusst reagiert und auf Ihre Aufmerksamkeit reagiert, mit seinem Schwanz wedelt und küsst, können Sie sicher Ihre Wahl treffen.

Wahl gemacht

Bevor Sie eine Transaktion abschließen, müssen Sie Folgendes beachten.

MEDIZINISCHE KARTE
Bitten Sie den Züchter, die medizinische Karte mit Ihnen zu besprechen. Die Karte sollte eine Liste aller Impfungen und der Entfernung der Würmer enthalten, von denen sie durchgeführt wurden, die Zeit der Behandlung und die verwendeten Präparate. Die Karte sollte alle Fälle von Krankheiten und Maßnahmen für die Behandlung, den Zeitpunkt für zukünftige Impfungen enthalten. Wenn der Welpe sich gerade in Behandlung befindet, muss der Züchter ihn vor Abschluss des Behandlungszyklus behalten.

Wenn der Welpe einen Präventionsverlauf von Nematoden durchläuft, sollte das verwendete Medikament und der Zeitrahmen angegeben werden. Fütterung Fragen Sie den Züchter, welche Art von Futter er mit Welpen füttert, welche Portion Futter sollte gegeben werden, wie oft und zu welcher Zeit. Sie sollten das Futter schrittweise wechseln, damit der Welpe keine Stress- und Verdauungsprobleme hat.

REGISTRIERUNG UND VERKAUFSVEREINBARUNG

Wenn Welpen in der ACU oder in einem anderen Club registriert sind, sollten Sie beim Kauf einen Antrag auf Registrierung erhalten. Dieses Dokument muss vom Besitzer des Wurfes und Ihnen ausgefüllt und unterschrieben werden. Mit der Registrierung können Sie sich für die Teilnahme an Wettbewerben bewerben und den Hund als Produzent nutzen. Sie werden auf dem Antrag einen Platz sehen, wo der Züchter eine volle oder begrenzte Registrierung für Ihren Welpen eingeben muss.

Wenn ein Züchter in eine beschränkte Registrierung passt, bedeutet dies seiner Meinung nach, dass der Welpe eine Art Attribut hat, das nicht zu konsolidieren ist. Dies können einige kleine Anzeichen sein, zum Beispiel, wie der Hund seinen Schwanz hält. Begrenzte Registrierung bedeutet in keiner Weise, dass Sie einen gekeulten Welpen bekommen.

Aber Sie müssen sich daran erinnern, dass dies bedeutet, dass der Welpe nicht als Produzent verwendet werden kann und nicht an Wettbewerben teilnehmen kann, sowohl an Außen- als auch an lizenzierten Jagdwettbewerben. Welpen mit eingeschränkten Registrierungshunden dürfen nicht in der ACU registriert sein. Alle Gesundheitsgarantien und andere Kaufverträge müssen im Kaufvertrag deutlich schriftlich festgehalten werden.

Der zuständige Züchter kann in den Vertrag eine Klausel aufnehmen, nach der Sie Ihren Welpen für einige Tage ab dem Kaufdatum überprüfen müssen. Wenn der Welpe während der Inspektion krank ist, sieht der Vertrag entweder eine Rückerstattung oder einen Ersatz des Welpen vor. Es ist für den Züchter vernünftig, in den Vertrag die Verpflichtung aufzunehmen, sich gut um den Welpen zu kümmern und Welpen mit eingeschränkter Registrierung zu verkaufen, vorbehaltlich der Sterilisation / Kastration in einem bestimmten Alter.