Curly Hunderassen

Pudel und mehr
178 Hunde in unserem Katalog von Rassen.

Curly Hunderassen sehen süß und frech aus. Solche Haustiere werden während des Spaziergangs nie unbemerkt bleiben. Obwohl Hunde mit lockigem Haar sind nicht so viele, unter ihnen sind kleine, mittlere und große Personen. Wenn Sie daran denken, einen Lockenkopf zu haben, ist unsere Auswahl an lockigen Rassen mit Namen und Fotos für Sie nützlich. Die endgültige Entscheidung wird durch eine detaillierte Beschreibung unterstützt, die die wichtigsten Aspekte der Pflege und Erhaltung der ausgewählten Rasse, ihre Geschichte, die Art typischer Vertreter sowie Tipps zum Kauf eines Welpen aufzeigt.

Die meisten geschweiften Hunde gehören zur Ziergruppe. Um die Schönheit ihrer Locken zu bewahren, müssen Sie hart arbeiten - die Wolle sanft mit einer weichen Bürste kämmen, zum Waschen Emollients verwenden und Papilotki einwickeln. Wenn Sie genug Freizeit haben und die Pflege und Kommunikation mit Ihrem Haustier Freude bereiten, dann ist ein lockiger Hund für Sie.

Es ist unmöglich zu sagen, welche Rasse die beste ist, weil jede von ihnen auf ihre Art interessant und schön ist. Pudel sind die bekanntesten lockigen Hunde, berühmt nicht nur wegen ihrer hellen Erscheinung, sondern auch wegen ihrer hohen Intelligenz und Fähigkeit, Tricks zu lernen. Die Rasse hat 4 Sorten: große königliche, kleine, Zwerg und sogar Toi, ähnlich wie Plüschtiere. Andere beliebte kleine lockige Hunde sind die Bichon Frise oder die Französisch Canine. Curly Furry haben einen fröhlichen und gutmütigen Charakter, sie mögen es nicht, im Leerlauf zu sitzen. Das komplette Gegenteil von Bichon ist der russische schwarze Terrier. Der große lockige Hund gilt als der russische Nationalschatz und erfüllt perfekt die offiziellen Funktionen. Ein mittelgroßes Haustier, das vielen bekannt ist, ist ein englischer Cocker Spaniel mit lockigen Ohren. Trotz der Tatsache, dass die Rasse als Jagd gezüchtet wurde, schätzen Hundezüchter es als zärtliches Haustier.

Curly Hunderassen sind auf der ganzen Welt beliebt, da sie auf den ersten Blick faszinieren.

TOP 15 weißhaarige Hunderassen - Namen, Fotos und eine kurze Beschreibung

Weiße Hunde sind erstaunlich. Die Weiße ihrer Wolle gibt ihnen unbestreitbare Eleganz, aber um die Sauberkeit dieser Hunde zu erhalten, brauchen sie besondere Pflege. Meistens mausern Hunde aus dieser Liste zweimal im Jahr und müssen regelmäßig geputzt und manchmal gebadet werden.

Dieser Artikel präsentiert die TOP 15 weißen Hunderassen unterschiedlicher Größe, Felllänge und Charakter in alphabetischer Reihenfolge mit einem Foto und einer kurzen Beschreibung

Akbasch

Akbash - Rasse von Hunden, ähnlich Kuvas, ursprünglich aus der Türkei. Anfangs wurden diese Tiere gezüchtet, um das Vieh zu schützen. Dies ist eine große Hunderasse von 34 bis 64 kg mit guten Schutzeigenschaften. Akbash ist dafür bekannt, ruhig und nicht feindselig zu sein, wird aber unbekannten Geräuschen und Menschen gegenüber mißtrauisch sein.

Diese Rasse hat einen Mantel von mittlerer Länge, weiße Farbe. Der Hund muss einmal wöchentlich ausgekämmt werden und nur mit starker Verschmutzung gebadet werden.

Amerikanischer Eskimospitz


Der amerikanische Eskimo Spitz ist eine Hunderasse, die in den USA aus einem weißen deutschen Spitz gezüchtet wurde. Er hat einen weißen flauschigen Mantel. Diese Rasse gibt es in drei verschiedenen Größen: eine, Miniatur und Standard. Der amerikanische Eskimo Spitz ist ein lustiger Hund, der großartig für die Familie ist.

Diese Hunde benötigen Pflege, da ihr weißes Fell schmutzig werden kann und ihren Glanz verliert. Ihre Wolle wirft zweimal im Jahr. Häufiges Baden wird nicht empfohlen, da es das natürliche Fett wegspült und die Haut des Tieres trocknet.

Englische Bulldogge

Die English Bulldog ist eine kurzhaarige Hunderasse, die für ihre Tapferkeit und Hingabe an ihre Familie berühmt ist. Ihr Fell ist in verschiedenen Farben erhältlich, aber es gibt auch Hunde mit komplett weißem Fell. Die Bulldogge hat eine durchschnittliche Körpergröße und gilt auch als eine ausgezeichnete Hunderasse für das Leben in einer Wohnung.

Diese Rasse hat eine ruhige, ausgeglichene und gute Art und schafft in der Regel keine Probleme für ihre Besitzer. Die Erziehung des Haustiers ist jedoch immer noch notwendig.

Dogo Argentino


Die Dogge von Argentinien, auch bekannt als der Argentinische Mastiff, ist eine große Rasse von weißen Hunden, die gezüchtet wurde, um große Tiere und Wild zu jagen. Dies ist eine große, mächtige Rasse, die sich durch Intelligenz und energetischen Charakter auszeichnet. Dogo Argentino ist vielleicht nicht die beste Wahl als erster Hund, aber er kann ein ausgezeichneter, treuer Begleiter werden. Es ist wichtig zu wissen, dass diese Hunde ein erfahrenes Training benötigen.

Pflege für den argentinischen Mastiff ist aufgrund des kurzen Fells recht einfach. Es ist notwendig, alle 2-3 Monate zu baden, und es ist auch notwendig, die Wolle regelmäßig zu kämmen.

Weißer Schweizer Schäferhund

Der weiße Schweizer Schäferhund ist ein sehr muskulöser und robuster Hund. Seine leuchtend weiße Wolle ist eines der Hauptmerkmale der Rasse. Dieser Hund ist ideal für ein Leben in einem kühlen Klima. Weiße Hirten sind für ihr gutes Verhalten gegenüber Kindern bekannt. Sie sind sehr nett und gelten als gute Fürsprecher, obwohl große Körpergröße Kinder in Gefahr bringen kann. (Wichtig: Kinder sollten immer von Erwachsenen beaufsichtigt werden, wenn sie mit dem Hund kommunizieren).

Diese großen Hirten haben einen ruhigen Charakter, sind aber gegenüber Fremden misstrauisch. Sie werden ihre Familie immer lieber fremden Gästen vorziehen. Es ist äußerst wichtig, diese Hunde gut zu sozialisieren, damit sie den Familienfreund vom Übeltäter unterscheiden können.

Bichon Frise

Bichon Frise ist ein kleiner Hunderasse, deren Wolle nur in weißer Farbe gefunden wird. Dieser Hund liebt es, im Mittelpunkt zu stehen und fesselt seine Umwelt geschickt. Bichon Frise hat einen spielerischen, unabhängigen Charakter, aber das heißt nicht, dass er gerne alleine ist. Tatsächlich hasst diese Rasse Einsamkeit und leidet normalerweise unter Trennung. In solchen Situationen können Hunde destruktiv werden, kauen und alles in den Weg räumen. Natürlich ist Bichon Frise nicht für Menschen geeignet, die weit weg von zu Hause sind.

Ein hochintelligenter Bichon muss schon in jungen Jahren richtiges Hundemanieren lernen. Das Temperament eines Hundes wird durch eine Reihe von Faktoren beeinflusst, einschließlich Vererbung und Training. Wie jeder Hund braucht auch der Bichon schon in jungen Jahren Sozialisation - um verschiedene Menschen, Sehenswürdigkeiten, Geräusche und Erfahrungen zu treffen.

Bolognese


Bolognese ist ein lockiger kleiner Hund mit runden dunklen Augen, der mit seinem süßen Ausdruck anzieht und liebt, zu feiern. Dies ist ein neugieriges, lustiges, intelligentes und loyales Tier. Er braucht nicht jeden Tag lange Spaziergänge, aber wenn es nötig ist, wird er es tun. Wenn Sie so ein Mensch sind, der kein charmantes, kleines, weißes und flauschiges "Nein" sagen kann, werden Sie Probleme mit einem Erwachsenen-Bolognaise haben, weil er schon in jungen Jahren richtig erzogen werden muss. Das lockige Haar dieser kleinen Hunde erfordert tägliches Kämmen und manchmal professionelle Pflege.

Die Bolognese ist eine von mehreren weißen Hunderassen, die seit mindestens 2000 Jahren im Mittelmeerraum bekannt sind. Die Rasse war an den herzoglichen Höfen in Italien, insbesondere in Bologna, von wo es seinen Namen bekam, beliebt.

Bullterrier

Bullterrier ist eine liebevolle, mutige und lebhafte Hunderasse. Diese Tiere sind sehr aktiv und brauchen viel Liebe. Ihr Fell ist kurz und dick, leicht glänzend. Völlig weiße Wolle wird bei Wettbewerben akzeptiert, aber Hunde dieser Rasse können auch schwarze oder braune Flecken auf ihrem Körper haben. Der Bullterrier ist ein starker und energischer Hund mit einem weichen Herzen, zärtlich mit Kindern und stark an seine Familie gebunden. Dies ist ein Haushund, der nicht auf der Straße leben sollte, nicht nur wegen dem kurzen Mantel, der für kaltes oder nasses Wetter ungeeignet ist, sondern auch wegen der Notwendigkeit, mit seiner Familie zu kommunizieren.

Der Bullterrier ist nicht für das Leben im Garten geeignet, aber er wird glücklich zu Ihren Füßen liegen oder an der Leine gehen. Diese Hunde sind in der Lage, ihre Familie zu schützen, wenn sie sich in Gefahr fühlen, also müssen sie sich von früh an sozialisieren und trainieren, um Freunde und Feinde zu identifizieren. Sie können auch ihren Platz, Spielzeug und Essen schützen.

West Highland White Terrier

West Highland White Terrier ist ein lebhafter und dynamischer Hund. Dieses mutige, selbstbewusste, lustige und intelligente Tier kann Freude an den einfachsten Freuden des Lebens finden, wie quiekendes Spielzeug, Bauchdeckenmuskeln und leckeres Essen. Seine glückliche Veranlagung und Liebe zum Leben machen die Rasse zu einem Liebling für viele Menschen.

Der West Highland White Terrier ist freundlich und versteht sich mit jedem, und er ist gerne Teil seiner Familie. Es kann jedoch schlampig sein. Er fängt selten einen Kampf an, aber er ist immer noch ein Terrier, also wird er es zuerst nicht stoppen. Dies ist ein energischer Hund, der Abenteuer im Leben mit einem Glitzern in den Augen begrüßt. Aggression gegenüber anderen Hunden ist nicht ungewöhnlich, obwohl Frauen tendenziell dominanter als Männer sind.

Volpino Italiano

Volpino Italiano ist eine Rasse von dekorativen Hunden, die ursprünglich aus Italien stammen. In der Regel hat er einen weißen Mantel, aber er kann andere Farben haben. Dies ist ein wachsamer und intelligenter Hund, der ein guter Wachmann sein kann. Sie kann auch auf Fremde oder andere Hunde aufpassen. Wenn Sie nach einem kleinen, aber aktiven Hund suchen, der im Sport Erfolg haben kann, ist Volpino Italiano eine gute Wahl.

Frühe Sozialisation macht diese Hunde ruhig genug, um in einer Familie mit erwachsenen Kindern zu leben (wegen seiner geringen Größe ist dieser Hund gefährlich nahe bei kleinen Kindern, die ihn verletzen können). Volpino versteht sich gut mit anderen Haustieren, einschließlich Katzen, besonders wenn sie zusammen aufwachsen. Doppelte Wolle sollte mindestens einmal pro Woche gekämmt werden, und ja, dieser Hund wirft schwer.


Kisyu ist ein starker, mittelgroßer Hund. Sie hat einen kurzen Mantel mit einer dicken, weichen Unterwolle, die am häufigsten in weiß zu finden ist, aber manchmal können auch andere Farben auftreten. Kishu - Hund für eine Person / eine Familie. Sie ist mutig und tapfer wie ein Jäger und wird ihren Herren gegenüber loyal sein.

Die Rasse hat stark ausgeprägte Jagdinstinkte, so dass Kisu kleine Tiere jagen wird. Einige dieser Hunde sind dafür bekannt, gut mit Katzen auszukommen, wenn sie zusammen aufwachsen. Bei richtiger Sozialisation kommen sie gut mit anderen Hunden zurecht, verteidigen aber ihre Führung. Sie sind eher stur und klug, also brauchen sie Training, aber sie sind auch loyal zur Familie, kommen gut mit Kindern aus, wenn sie richtig erzogen werden. Kishu liebt es, zu verfolgen, was passiert, und manchmal besetzen die höchsten Plätze im Haus, um einen guten Überblick zu haben. Sie können sich Fremden gegenüber in Verlegenheit bringen.

Komondor


Komondor mag aussehen wie ein Mop auf vier Beinen, aber unter diesen langen Haaren ist ein großer Hund mit einer großen Persönlichkeit. Er ist intelligent, unabhängig und ein großer Verteidiger. Seine Lieblingsbeschäftigung ist seine Familie zu beobachten. Dies schafft einige Probleme. Erstens kann es lästig sein, wenn der Hund den ganzen Tag lang sitzt und dich ansieht. Auf der anderen Seite können die Schutzinstinkte und der Verdacht auf comondora zu Ärger (und Klagen) führen, wenn Ihr Hund jemanden angreift, den er als Bedrohung wahrnimmt.

Offensichtlich muss dieser Hund richtig sozialisiert und aufgezogen werden. Komondor ist in der Lage, andere Hunde aggressiv zu behandeln, aber er kann ausgezeichnete Beziehungen mit Katzen und Vieh haben.

Maltesisch

Trotz der Tatsache, dass die Malteser für ihr schneeweißes Fell bekannt sind, sind ihre Körperform, Gesicht und Aussehen wichtige Merkmale der Rasse. Der Ausdruck ist sanft, aber vorsichtig. Es ist ein energischer Hund mit einem hellen, glatten und glatten Gang. Der gut gebaute Malteser scheint beim schnellen Rennen über dem Boden zu schweben.

Malteser sind eine der zartesten Rassen von kleinen Hunden, aber es ist auch voller Energie und sehr verspielt, was es zu einem ausgezeichneten Hund für die Familie macht. Malteser sind sehr schlaue Hunde und wissen gut, wie sie ihren Charme nutzen können, um zu bekommen, was sie wollen. Sie sind normalerweise sehr an ihren Besitzer gebunden und können manchmal depressiv werden, wenn sie ignoriert werden. Lange Wolle braucht gute Pflege.

Samojedenhund

Samoyed ist seit vielen Jahren wegen der glänzenden weißen Wolle beliebt, die während der kalten Jahreszeit so dick wird, dass es schwierig ist, die Haut eines Tieres zu sehen. Wenn es wärmer wird, beginnt der Hund stark zu vergießen und Wolle verbreitet sich im ganzen Haus. Diese intelligente, glückliche, gutmütige Rasse gilt als ausgezeichneter Familienhund und muss mit ihren Menschen zusammen sein.

Samojeden Hund ist ziemlich schwer zu besitzen. Sie kann ein gesprächiger Hund sein und ihre Vorlieben und Abneigungen aktiv zum Ausdruck bringen, indem sie knurrt, heult oder bellt. Es ist am besten, diesen Arbeitshund zu beschäftigen, sonst wird er höchstwahrscheinlich zu irritierendem oder destruktivem Verhalten greifen, wie zum Beispiel beim Graben, beim Springen über den Zaun, beim Zerreißen von Abfall oder beim Kauen von Schuhen. Ihr Jagdinstinkt ist stark, so dass es dem Samojedenhund schwer fällt, Eichhörnchen, Hasen oder sogar Katzen zu jagen.

Ukrainischer Schäferhund

Der Ukrainische Hirte ist ein sehr großer und starker Hund, meistens weiß. Dies ist ein wildes, misstrauisch Fremder und der dominante Hund, der sich leicht an unterschiedliche klimatische Bedingungen und Temperaturen anpasst. Diese Rasse braucht einen Besitzer, der eine starke Führung zu demonstrieren weiß. Wenn du deine Macht über diese Wache nicht zeigst, kann er bei Menschen und anderen Hunden sehr dominant werden. Der ukrainische Schäferhund wurde in der Zeit der UdSSR als Wächter gezüchtet; Daher ist es unabhängig und reagiert negativ auf Reizbarkeit. Der Geschlechtsdimorphismus ist in dieser Rasse stark ausgeprägt, Männchen sind stärker, massereicher und mutiger als Hündinnen.

Diese Hunde sind stark, ausgeglichen und lebhaft. Sie können jedoch anderen Hunden leicht ihren Willen aufzwingen. Diese Rasse ist keine gute Wahl für einen unerfahrenen oder bescheidenen Besitzer.

Große lockige Hunderasse

In jüngster Zeit wird das Interesse von Hundeliebhabern zunehmend von Vertretern großer Rassen angezogen, denn die Vorteile eines Taschenhundes sind sehr zweifelhaft, denn wenn etwas passiert, wird es nicht nur nicht in der Lage sein, ihre Lieben und das Haus zu schützen, sondern muss auch geschützt werden.

Gleichzeitig kann ein lockiger großer Hund ein würdiger Beschützer des Hauses und der Familie werden, der nicht so aggressiv wie ein Schäferhund aussieht, aber gleichzeitig genug Stärke und gute Reaktion hat. Es ist schwer zu glauben, aber diese niedlichen Kreaturen sind sehr gehorsam, fürsorglich und liebevoll, die Hauptsache ist es, einen so großen lockigen Hund aufnehmen zu können, dessen Rasse die beste Option für den Züchter und seine Verwandten sein wird. Und es gibt einige grundlegende Auswahlkriterien, deren Kenntnis helfen wird, die Aufgabe zu bewältigen. Zum Beispiel ist eine solche Rasse großer lockiger Hunde wie der russische Terrier kürzlich sehr populär geworden. Dieser große schwarze lockige Hund ist sehr schlau, so kann und sollte er trainiert werden, um die interessantesten und ungewöhnlichsten Befehle zu erteilen.

Zur gleichen Zeit werden Vertreter dieser Rasse jenen Leuten zusagen, die lange Spaziergänge an der frischen Luft lieben, weil der russische schwarze Terrier diese Art von Zeitvertreib sehr mag. Da der Hund ziemlich groß wird, muss er ständig trainiert werden, was eine gute körperliche Anstrengung bedeutet. Auf der anderen Seite wird ein solches Training helfen, einen echten Kämpfer mit einer exzellenten Reaktion zu entwickeln, der ein wahrer Beschützer für seine Wächter wird. Der Nachteil eines Vertreter dieser Rasse ist dicke lockige Wolle, die, obwohl nicht sehr verwerfend, aber sorgfältige Pflege erfordert, trotz der Tatsache, dass es empfohlen wird, den russischen Terrier nicht mehr als einmal im Monat zu baden. Weniger anspruchsvoll ist der Cocker Spaniel - ein weiterer lockiger Hund und ein geborener Jäger. In diesem Fall hat der Cocker Spaniel bescheidenere Abmessungen und passt perfekt auch zu den kleinsten Wohnungen.

Bei der Entscheidung, einen Cocker Spaniel zu haben, sollte jeder daran denken, dass dies ein Tier mit einem angeborenen Sinn für Adel ist. Dies bedeutet, dass der Cocker trotz anfänglicher Unterwerfung und Gehorsam keine aggressiven Befehle ausführen oder die Launen des Besitzers tolerieren wird.

Die Barbet-Hunderasse ist in letzter Zeit sehr beliebt. Dies ist ein lockiges Haustier von mittlerer Größe, das wegen seiner Seltenheit nicht so einfach zu erwerben ist. Inzwischen wurden diese pelzigen Hunde in Europa oft für lange Reisen verwendet, wodurch die Vertreter dieser Rasse den zweiten Namen erhielten - den Wasserhund. Intelligent, intelligent, aktiv, witzig und sehr freundlich - diese kleinen Hunde können zur Seele jeder Firma werden. Daher ist es empfehlenswert, sie für große Familien mit Kindern zu betrachten, die es lieben, aus eigener Kraft zu reisen. Leider gibt es Barbets und eine Reihe von Unzulänglichkeiten, jedoch hängen sie alle mit ihrer Physiologie zusammen und nicht mit ihrem Charakter. Der schwächste Punkt dieser Hunde sind also ihre Ohren, die sehr anfällig für alle Arten von Infektionen sind. Im Prinzip ist dies nicht überraschend, angesichts ihrer Liebe zum Schwimmen.

Der zweite Nachteil ist die extrem freche Barbet-Wolle, die sehr schwer zu kämmen ist und schnell ohne passender Pflege in unpassierbare Pfähle übergeht. Daher muss jeder Besitzer, der einen Barbet bekommen möchte, eine gute Pukhoderka erwerben, die hilft, das lockige Haar des Tieres in der richtigen Reihenfolge zu halten. Ein anderer Anwärter für den Erwerb kann der Komondor Hund sein, dessen zweiter Name der ungarische Schäferhund ist Zu dieser Zeit sprechen wir von einem sehr ungewöhnlichen und schönen Haustier, dessen Wolle eine Art Zopfknoten ist. Es ist bemerkenswert, dass die Vertreter dieser Rasse einen ungewöhnlich spielerischen und freundlichen Charakter haben, so dass sie ideal für Familien mit kleinen Kindern sind.

Es ist sehr cool, den Komondor in dem Moment zu beobachten, wenn er rennt, denn dann verwandelt sich der Hund in eine lustige Wollwolke eines unvorbereiteten Zuschauers, ein solcher Anblick kann sie überraschen. Natürlich ist die Rückseite dieses einzigartigen Merkmals die Komplexität der Haustierpflege und ein potentieller Züchter muss diese Nuance berücksichtigen.

Außerdem sollten Sie wissen, dass die Fähigkeiten und Gewohnheiten, die den Erwachsenen innewohnen, die Komondorov erst im dritten Lebensjahr entwickeln, und bis zu diesem Punkt verhalten sie sich wie kleine Welpen, trotz ihrer recht beeindruckenden Größe.

Hunderassen mit Fotos

Es ist schwierig, sich die moderne Welt ohne einen Hund vorzustellen - das älteste Haustier auf dem Planeten. Die Vorfahren von Hunden gelten als Wolf und mehrere Arten von Schakalen, und die Frage, ob ein Mensch einen Menschen verschlungen hat oder die Initiative, neben einem Menschen zu leben, gehörte einem Wolf ist noch offen.

Jedenfalls fanden sie sich in der Tiefe der Jahrhunderte wieder und etwa hunderttausend Jahre lang ist der Weg eines Mannes und eines Hundes untrennbar durch enge Bande von Vertrauen und Freundschaft verbunden.

Der Beginn der Beziehung zwischen Mensch und Hund

Die erste Beziehung zwischen Mensch und Hund beruhte vielmehr auf gegenseitigem Nutzen: Tiere, die in der Nähe menschlicher Behausungen lebten, konnten immer mit Essensresten rechnen, und der Mensch erhielt dafür eine zuverlässige Wache, die eifersüchtig das Futtergebiet bewachte. Daher kann der Schutz des Menschen und seines Eigentums als der allererste Hundeberuf angesehen werden.

Die alten Menschen, die die Methoden der Nahrungsbeschaffung verbesserten, schätzten die Jagdqualitäten des Hundes und schafften es, sie zu ihrem Vorteil zu nutzen.

Mit der Entwicklung der Viehzucht begannen Hunde, sich dem Weidegang und der Bewachung des Viehs zuzuwenden, und ein vierbeiniger Freund mit Auszeichnung meisterte die nächste Aufgabe, wobei er weiterhin die Funktion einer Krankenschwester übernahm und die Person mit seiner Wärme wärmte, was die gegenseitigen Überlebenschancen stark erhöhte.

Der Mensch entwickelte sich, und Hunde wandelten sich mit ihm: neue Varietäten erschienen, die sich in Größe, Form, Farbe und Verhalten unterschieden. Unterscheidungsmerkmale erlaubten, Hunde zu klassifizieren und sie in Rassen zu teilen.

Derzeit gibt es weltweit etwa 500 Hunderassen, die unabhängig voneinander gebildet oder durch Auslese gewonnen wurden.

Die ältesten Hunderassen

Im Jahr 2004 konnten Wissenschaftler auf der Grundlage von DNA-Forschung 14 älteste Hunderassen identifizieren, deren Genotyp den geringsten Unterschied zum wilden Wolf aufwies. Die Anzahl der Oldtimer beinhaltete: Baby Pekingese, Siberian Husky, Chow-Chow, Shar Pei, Afghanischer Windhund, Alaskan Malamute und andere Rassen, die vor 2 bis 4 Tausend Jahren gebildet wurden.

Aber der Hund des Pharao oder der norwegische Elkhound waren nicht so alt, wie man dachte.

Die DNA-Analyse zeigte auch die nächsten Verwandten unter den Rassen: zum Beispiel Greyhound und Whippet, Collie und Sheltie, Bern Sheepdog und Great Swiss Mountain Dog.

Die Rolle von Hunden im menschlichen Leben

Es ist schwierig, die soziale Bedeutung eines Hundes in der menschlichen Gesellschaft zu unterschätzen:

  • Schäferhunde (Kaukasischer Schäferhund, Zentralasiatischer Schäferhund, Welsh Corgi, Border Collie und viele andere) wurden von Menschen seit Jahrhunderten für das Weiden und den Schutz von Vieh und Geflügel verwendet;
  • Schlittenhunde (Yakut Husky, Husky, Samoyed Hund) - eine unentbehrliche Kraft für den Transport von Menschen und Gütern unter den Bedingungen des Hohen Nordens;
  • Jagdhunde (Windhunde, Bullen, Hunde, Spaniel, Retriever) haben einen außergewöhnlichen Sinn für Absicht und sind für verschiedene Arten der Jagd bestimmt;
  • Rettungshunde (Deutscher Schäferhund, Neufundland, St. Bernhard) dienen in den Bergen, auf dem Wasser, finden Menschen unter den Trümmern und der dicken Schneeschicht;
  • Helfende Hunde (Labrador Retriever, Rottweiler, Riesenschnauzer) werden seit mehreren hundert Jahren als Blindenführhunde für behinderte Menschen eingesetzt.

Es ist schrecklich, sich vorzustellen, was der Menschheit im Mittelalter während der Invasion von Ratten passiert sein könnte, seien Sie nicht eine Reihe von Hunde-Rattenfängern: Fuchs-Terrier, Schnauzer und Prager Krysarikow.

Auch die Hunde flogen zuerst ins Weltall: Die weltberühmten Huskies Belka und Strelka leisteten einen großen Beitrag zur Erforschung des Weltraums und lebten später, umgeben von Ruhm und Ehre, bis ins hohe Alter.

Der unschätzbare Beitrag, den Hunde im Leben der Menschen leisten, kann endlos beschrieben werden. Jede Rasse ist einzigartig auf ihre Art und heutzutage fangen die meisten Hunde, unabhängig von ihrem ursprünglichen Zweck, als Haustiere an.

Hunde - Haustiere

Aufgrund der Natur oder Lebensumstände einer Person, die gezwungen ist, ein einsames Leben zu führen, kann ein Hund nicht nur das Leben erhellen, sondern auch der treueste Freund und Begleiter werden.

Lange Zeit lebten dekorative Hunde in der Nähe einer Person, die Personifikation des Reichtums und ein Indikator für sozialen Status: Chinesischer Schopfhund, russisch gefärbter Schoßhündchen, Pommern, englischer Toy Terrier, Pekingese - all diese niedlichen Hunde werden endlich Host-Zentrum des Universums.

Unter den Hunden sind die sogenannten Universalrassen, wie Schnauzer, in Deutschland gezüchtet, oder Retriever, Jäger von Natur aus, aber überraschend zarte und intelligente Hunde, ideal für Haus und Familie. Ein wunderbarer, zottiger Komondor (ungarischer Hirte) ist ein Hirte aus Berufung, aber er fühlt sich in einer Stadtwohnung großartig und ist seinem Herrn sehr verbunden.

Die Pflege einiger Hunderassen erfordert eine große Verantwortung der Besitzer. Zum Beispiel die englische Bulldogge: Dieser wahre Gentleman verlor im Laufe der Zeit seine Kampfqualitäten und verwandelte sich in vielerlei Hinsicht in eine sehr verletzliche Rasse. Und andersherum ist der Alabai (Zentralasiatischer Schäferhund), der durch die anfänglich schwierigen Bedingungen der Existenz erstarrt ist, bereit, für den Besitzer zu sterben, und es ist nicht bekannt, wie weit ein Hund gehen kann, wenn er eine potentielle Bedrohung wahrnimmt.

Daher ist die Wahl eines Hundes ein ernsthafter und bewußter Schritt, der nicht auf einem momentanen Wunsch beruht, einen berührenden, flauschigen Knoten zu erhalten, sondern eine verantwortliche Entscheidung, von der das Leben und das weitere Schicksal eines vierbeinigen Freundes abhängen wird.

Alle Hunderassen. Name, Beschreibung jeder Rasse, Foto, Video

Wie man eine Hunderasse wählt

Die Wahl eines vierbeinigen Freundes muss ernst genommen werden, besonders wenn dies Ihre erste Erfahrung ist. Der Kauf eines Hundes ist eine wichtige und verantwortungsvolle Entscheidung. Das Aussehen eines Haustieres in Ihrem Haus erfordert Geduld, Freizeit und zusätzliche finanzielle Aufwendungen. Sein Charakter, die Fähigkeit zu trainieren, die Neigung zu Krankheiten hängt von der gewählten Hunderasse ab.

Ziele definieren

Bevor Sie ein Haustier kaufen, entscheiden Sie, welchen Zweck Sie haben. Wählt du ein Haustier, Wachhund oder Begleiter? Beantworten Sie eine Reihe von Fragen, die Ihnen bei der Auswahl der Vierbeiner-Rasse helfen:

  • Ist es das erste Mal, dass du einen Hund bekommst? Wenn ja, dann müssen Sie sorgfältiger bei der Auswahl der Rasse sein, achten Sie auf die treuen, ausgewogenen und pflegeleichten Tiere: Boston Terrier, Golden Retriever, Mops, Schipperk, Tibetanischer Spaniel;
  • Leben andere Haustiere in deinem Haus? Sie haben in Ihrer Wohnung kleine Fische, einen Papagei und eine Katze, dann freundliche, gesellige und ruhige Hunderassen für Sie: Kavalier King Charles Spaniel, Kletterspaniel, Coton de Tulear, Italienischer Spinone;
  • Haben Sie oder eines Ihrer Familienmitglieder eine Allergie gegen Tierfelle? Die Situation wird äußerst unangenehm, wenn sich nach der Anschaffung eines vierbeinigen Freundes herausstellt, dass Sie allergisch auf Hundefell sind. Daher müssen Sie im Voraus darüber nachdenken und ein Haustier aus hypoallergenen Rassen auswählen: Chinesischer Schopfhund, Curly-haired Retriever, Labrapudel, Portugiesischer Wasserhund;
  • Haben Sie Kinder? Wie alt? Wenn Sie ein kleines Kind haben, sollte die Wahl eines Haustiers sehr ernst genommen werden, da einige Hunderassen nicht gut mit Kindern auskommen. Daher sollte Ihre Wahl auf freundliche und gesellige Rassen beschränkt sein: Beagle, Bearded Collie, Englisch Toy Spaniel, Zwergschnauzer. Es lohnt sich, darüber nachzudenken, ob es gut ist, einen Hund zu schenken.

Das Geschlecht eines Hundes wählen

Beachten Sie beim Kauf eines Haustiers eine wichtige Nuance: Männchen und Weibchen brauchen unterschiedliche Pflege. Hündinnen sind mehr als das andere Geschlecht gewidmet. Sie sind leichter zu trainieren, fügsamer. Allerdings bringen Frauen ihren Besitzern regelrechte Hitze, ungeplante oder falsche Schwangerschaft. Wenn Ihre Pläne keine Zuchtwelpen enthalten, ziehen Sie daher eine Hundesterilisationsoperation in Betracht.

Männer sind emotional beharrlicher, neigen dazu, eine dominante Position einzunehmen, und erfordern daher ein strengeres Training. Hunde sind das ganze Jahr über aktiv an weiblichen Tieren interessiert.

Haustieralter

Der Kauf eines Welpen oder erwachsenen Hundes hat Vor- und Nachteile. Es ist notwendig, das Kind zu erziehen, ihn an hygienische Verfahren an die Toilette zu gewöhnen. Auf der anderen Seite wird sich Ihr Haustier schnell an Sie gewöhnen, an die neue Umgebung und die von Ihnen vermittelten Verhaltensnormen.

Ein erwachsener, erwachsener Hund erlaubt sich nicht, eine Pfütze in der Mitte des Raumes zu machen oder an den Schuhen zu kauen. Aber sich an neue Besitzer und zu Hause zu gewöhnen, kann eine lange und schmerzhafte Zeit in Anspruch nehmen. Der Hund mag sich nach den früheren Besitzern sehnen, sich weigern zu essen und Ungehorsam zu zeigen.

Ihre Geduld und Liebe für ein neues Haustier, unabhängig von seinem Alter, wird Ihnen jedoch das erwartete Ergebnis bringen.

Hunde - Wachen

Möchten Sie ein Haustier kaufen, um Ihr Zuhause zu schützen? Nicht alle Hunderassen sind für diese Rolle geeignet. Daher sind Jagdhunde völlig unangepasst, und Kampfhunde, die speziell für Kämpfe gezüchtet werden, haben ausnahmslos warme Gefühle für alle Menschen, was für einen Wachhund nicht akzeptabel ist.

Für den Schutz eines Privathauses sind perfekt:

Mit dem Schutz der Wohnung bestens zurechtkommen:

Jagdhunde

Wenn Sie einen Vierbeiner für eine gemeinsame Jagd wählen, wählen Sie eine Haustierrasse:

Jagdhunde können in einem großen Haus oder in einer Stadtwohnung gehalten werden. Weil sie hyperaktiv sind, brauchen sie täglich lange Spaziergänge.

Dekorative Hunde

Dekorative Haustiere sind ideal für das Leben in einer Wohnung. Die meisten Hunde sind klein und freundlich. Bei der Auswahl eines dekorativen vierbeinigen Freundes achten Sie auf:

Dekorative Haustiere, wie jede Hunderasse, müssen aufgezogen werden. Sie müssen elementare Verhaltenskompetenzen vermitteln.

Wählen Sie ein Haustier, lernen Sie die Eigenschaften einer bestimmten Rasse, die Regeln der Pflege für Welpen, die Neigung zu Krankheiten. Sei vernünftig bei diesem Thema und dann wirst du einen hingebungsvollen und liebevollen Freund gewinnen.

Die größten Hunderassen

In diesem Artikel werden wir 24 der größten Hunderassen der Welt betrachten. Bei der Erstellung der Bewertung wurde zunächst das durchschnittliche Körpergewicht der Hunde jeder Rasse sowie die Widerristhöhe (Widerrist - ein Platz an der Wirbelsäule zwischen den Schulterblättern, der höchste Punkt des Körpers des Hundes) berücksichtigt. Die Oberseite umfasst Hunderassen mit einem Durchschnittsgewicht der Männchen von mindestens 40 kg und einer durchschnittlichen Höhe von mindestens 60 cm.

Der Eshtrelskaya Shepherd Dog (ein anderer Name ist der portugiesische Mountain Shepherd Dog) ist die älteste Hunderasse der Iberischen Halbinsel, die ursprünglich als Hütehund verwendet wurde. Die durchschnittliche Größe der Rüden ist 65-72 cm, Gewicht 40-50 kg, bei Frauen 62-69 cm, Gewicht 30-40 kg. In Russland sind Hunde dieser Rasse wenig bekannt, weil selten außerhalb von Portugal gefunden. Diejenigen, die einen Hund dieser Rasse haben wollen, sollten wissen, dass die Estrelischen Schäferhunde für das Leben in der Stadt völlig ungeeignet sind, aber sie sind ideal als Jagdhunde.

Deerhound (schottischer Hirschhund) ist eine der ältesten Rassen europäischer Jagdhunde, deren Erwähnungen erstmals im 16. Jahrhundert in schottischen Chroniken festgehalten wurden. Das Durchschnittsgewicht der Männchen beträgt 40-50 kg, Hündinnen - 35-43 kg, die Mindestgröße beträgt 75 cm bei Männchen und 70 cm bei Weibchen. Awesome Flair und ausgezeichnete Antwort machen Dirhaunds angeborene Jäger. Sie sind sehr aktiv, robust, ausgeglichen, sie lieben Kinder, sie können leicht trainiert werden und Teams erinnern sich leicht.

Der amerikanische Akita (ein anderer Name ist ein großer japanischer Hund) ist eine Hunderasse, die in den Vereinigten Staaten nach dem Zweiten Weltkrieg auf der Grundlage einer alten japanischen Rasse Akita Inu entstand (der berühmte Hund Hachiko gehörte zu dieser Rasse). Amerikaner und Kanadier halten den amerikanischen Akita nicht für eine separate Rasse, sondern bleiben bei der Meinung, dass der amerikanische und der japanische Akita zwei Arten der gleichen Akita-Rasse sind. Männchen der Rasse American Akita wiegen 45-66 kg mit einem Wachstum von 66-71 cm, Weibchen haben ein Gewicht von 36-54 kg und eine Körpergröße von 61-66 cm, japanischer Akita ist kürzer und leichter.

Great Swiss Mountain Dog ist eine Hunderasse aus den Schweizer Alpen. Das Wachstum der Männchen dieser Rasse ist 65-72 cm, das Gewicht ist 50-64 kg, die Größe der Hündinnen ist 60-69 cm, das Gewicht beträgt 48-54 kg. Großer Schweizer Sennenhund ist nicht geeignet für das Leben in der Stadt, er braucht Platz, frische Luft und körperliche Aktivität.

Dogue de Bordeaux ist eine alte französische Hunderasse, die zur Gruppe der Mastiffs gehört. Im Mittelalter wurden sie als Jagd- und Kampfhunde eingesetzt und sind heute bekannt für ihre hervorragenden Wacheigenschaften und ihre ruhige, freundliche Art. Das Mindestgewicht dieser kräftigen, muskulösen Tiere beträgt 45 kg bei Weibchen und 52 kg bei Männchen. Die Widerristhöhe der Weibchen variiert von 57 bis 65 cm, für Männchen von 60 bis 69 cm.

Der Bullmastiff ist eine große Rasse von Haushunden, die im 19. Jahrhundert von englischen Jägern gezüchtet wurden, um Landgüter zu schützen. Wachsende Männchen Bullmastiff am Widerrist reicht von 64 bis 71 cm, Gewicht - von 50 bis 59 kg. Hündinnen wiegen durchschnittlich zwischen 45 und 54 kg, und das Wachstum variiert von 61 bis 66 cm.Mutig, loyal, ruhig und ausgeglichen - so lässt sich der Charakter des Bullmastiff beschreiben. Sie sind sehr disziplinierte, intelligente Tiere, leicht zu trainieren und besitzen einen ausgezeichneten Geruchssinn und sind wunderbare Snoops.

Russian Black Terrier ist eine Rasse von Hunden, die in der UdSSR gezüchtet werden. Das Durchschnittsgewicht der Hunde beträgt 50-60 kg, die Größe beträgt 72-78 cm, bei den Weibchen die folgenden Indikatoren: Gewicht 45-50 kg, Höhe 68-74. Dieser Hund ist nicht zum Sitzen an einer Kette. Der russische Schwarzterrier braucht ständige Kommunikation mit dem Besitzer, der Familie, in der er lebt.

Der Anatolian Shepherd Dog (Kangal) ist eine alte Hunderasse, die in Ostanatolien in der Türkei beheimatet ist, wo sie immer noch sehr geschätzt wird als Hirtenhund. Die Widerristhöhe kann je nach Geschlecht von 71 bis 81 cm variieren, Gewicht von 40 bis 65 kg. Kangals sind sehr ergeben, gehorsam, energisch, lieben Kinder, haben einen scharfen Verstand und sind leicht zu trainieren.

Komondor (Ungarischer Schäferhund) ist eine große Rasse von Schäferhunden, bekannt für seine ungewöhnliche Erscheinung. Sein massiver Körper ist mit langer weißer Wolle bedeckt, die zu den ursprünglichen Kordeln gefaltet ist. Die durchschnittliche Größe der Männchen beträgt 70-80 cm, Hündinnen - 65-70 cm, das Gewicht des ersten variiert von 50 bis 60 kg, und das zweite - von 40 bis 50 kg. Smart und ausgewogen Komondor als Wachhund verwendet, sie sind sehr anhänglich und treu, leicht an das Leben in städtischen Umgebungen anzupassen.

Der Pyrenäen Sennenhund ist eine Rasse großer Arbeitshunde aus Frankreich. Seit Jahrhunderten werden Vertreter dieser Rasse von Hirten benutzt, um Vieh an den steilen Hängen der Pyrenäen zu schützen. Diese sanften, willensstarken, gutmütigen und intelligenten Hunde haben einen starken Körperbau und ein elegantes Aussehen. Das Wachstum der Männchen variiert zwischen 70-81 cm, Gewicht - 50-54 kg, wie bei Hündinnen, ihre Widerristhöhe beträgt 65-75 cm, und das Gewicht beträgt 36-41 kg.

Der Kaukasische Schäferhund ist eine der ältesten Rassen, deren Heimat der Kaukasus ist. Für Vertreter dieser Rasse zeichnet sich eine starke Art der Konstitution und ein ausreichend großes Wachstum aus. Die Widerristhöhe variiert je nach Geschlecht des Tieres zwischen 64 und 75 cm und das Gewicht der Erwachsenen zwischen 45 und 90 kg. Kaukasische Hirten haben einen starken und kühnen Charakter, Misstrauen gegenüber Fremden. Unterscheiden sich insbesondere Ausdauer und anspruchslos, in der Lage, sich an alle klimatischen Bedingungen anzupassen.

Kuvas ist eine alte Rasse von Diensthunden ungarischer Herkunft. Im Mittelalter war ihr Status so hoch, dass nur Personen königlichen Blutes oder Personen, die ihnen nahe standen, einen Hund dieser Rasse gründen durften. Das Gewicht der Männchen variiert zwischen 48 und 90 kg, die Widerristhöhe beträgt 70-76 cm, das Durchschnittsgewicht des Asts beträgt 34-68 kg und die Körpergröße beträgt 65-70 cm. Kuwasy ist ein starker, tapferer, engagierter Hund, der sehr leicht zu halten ist.

Der Irish Wolfhound ist eine große Rasse von Jagdhunden, die durch die Kreuzung von Hunden entstand, die von den Kelten mit lokalen Beißhunden nach Irland gebracht wurden. Trägt den Status einer der größten Hunderassen der Welt. Gemäß den bestehenden Normen sollte die Mindesthöhe 79 cm (Männchen) und 71 cm (Hündinnen) betragen und das Mindestgewicht - 54,5 kg und 40,5 kg. Trotz ihrer beeindruckenden Größe sind die Irish Wolfhounds von Natur aus sehr ruhige und ruhige Wesen. Sie sind loyale und liebevolle Hunde, verstehen sich gut mit Kindern und sind relativ gut ausgebildet.

Neapolitanischer Mastiff (Mastino Napoletano) ist eine Rasse von Hunden, die in der Antike im Süden der Apenninenhalbinsel auftauchten. Seit alters her sind sie als Wachhunde eingesetzt worden. Neapolitanische Mastiffs haben eine starke, grobe Art von Konstitution. Die Widerristhöhe der Hündin beträgt 60-74 cm, für die Männchen - 65-79 cm Das Gewicht der Männchen liegt zwischen 60 und 70 kg, die Hündin - von 50 bis 60 kg. Neben guten Bewachungsqualitäten sind die Vertreter dieser Rasse für ihren spielerischen und sehr freundlichen Charakter in einer häuslichen Atmosphäre bekannt.

Der Zentralasiatische Schäferhund (andere Namen sind Turkmenischer Wolfshund oder Alabai) ist eine alte Hunderasse, ursprünglich aus den Regionen Zentralasiens. Die durchschnittliche Widerristhöhe für Männchen beträgt 70-75 cm, für Weibchen - 65-69 cm, das Gewicht kann von 50 bis 80 kg für Männchen und von 40 bis 65 kg für Weibchen variieren. Hunde dieser Rasse leisten hervorragende Arbeit bei Wach- und Sicherheitsdiensten. Obwohl alabai plump, langsam und sehr ruhig wirken, haben sie ein explosives Temperament, ausgezeichnete Reaktion und einen starken muskulösen Körper.

Leonberger ist eine große Hunderasse, die 1846 in Leonberg gezüchtet wurde, als sie Bernhardiner, Neufundländer und Pyrenäenhunde überquerte. Die Größe der Männchen variiert zwischen 72-80 cm und das Gewicht - 54-77 kg. Das Gewicht der Weibchen beträgt 45-61 kg, die Widerristhöhe 65-75 cm, Leonberger ist ein großer und attraktiver Hund. Sie haben einen einzigartigen Charakter, der den Ruf eines idealen Familienhundes geschaffen hat, der sich durch eine besondere Liebe für Kinder auszeichnet. Vertreter der Rasse werden als loyale, intelligente, leicht trainierbare, verständige Hunde mit ausgezeichneten Schutzeigenschaften charakterisiert.

Boerboel ist eine Rasse von Diensthunden mit ausgezeichneten Schutzqualitäten, die im 17. Jahrhundert in Südafrika gezüchtet wurden. Dies ist ein großer, robuster, kräftiger Hund mit guter Reaktion und Plastizität. Der wachsende Widerrist ist 64-70 cm, die Weibchen - 59-65 cm, das Gewicht der Vertreter beider Geschlechter liegt zwischen 70 und 90 kg. Boerbools brauchen ständige Aufmerksamkeit und Sorgfalt, die nicht nur in Zuneigung, sondern auch in regelmäßigem Training und körperlicher Anstrengung besteht.

Neufundland ist eine beliebte Riesenhunderasse, die von der Nordostküste Kanadas stammt. Anfangs wurden sie als Arbeitshunde für Fischer verwendet. Dank Schwimmhäuten, wasserabweisender Wolle und angeborenen Schwimmfähigkeiten sind Neufundländer ausgezeichnete Rettungsschwimmer. Männer wiegen normalerweise 60-70 kg, Frauen - 45-55 kg. Einige Vertreter der Rasse, wie wir wissen, hatten ein Gewicht von mehr als 90 kg. Der größte Neufundländer Rekordhalter wog 120 kg. Das Wachstum der männlichen Vertreter variiert zwischen 69-75 cm und weiblich - 63-68 cm Sie sind bekannt für ihre gigantische Größe, immense Stärke und extrem zärtlichen Charakter. Darüber hinaus verfügen sie über eine hohe Intelligenz und die Fähigkeit, unabhängige Entscheidungen zu treffen.

Der Tibet Mastiff ist eine der ältesten Rassen, die in Tibet als Wachhund dient und auch Nomaden im Himalaya begleitet. Widerristhöhe: Männchen - 66-81 cm, Weibchen - 61-71 cm Das Gewicht der Männchen variiert von 60 bis 82 kg, Hündinnen - von 40 bis 60 kg. Der Tibet Mastiff ist ein sehr ruhiger, zurückhaltender, gehorsamer Hund, der die Fähigkeit kombiniert, ein Haus zu bewachen und ein guter Freund der Familie zu sein, in der er lebt. Das Hauptunterscheidungsmerkmal der Rasse ist ihre erstaunliche Sauberkeit (teilweise ähnlich wie bei der Katze). Interessanter Fakt: Ein Vertreter der tibetischen Mastiff-Rasse namens Hong Dong ist der teuerste Hund der Welt, für den ein Kohlemagnat aus China 1,5 Millionen Euro gab.

Deutsche Dogge ist die größte Hunderasse der Welt. Die Mindestgröße der Widerristtiere beträgt 76 cm, der Ast 71 cm, das Gewicht der Männchen kann zwischen 54 und 91 kg variieren, das Gewicht des Asts beträgt 45-59 kg. Der Champion dieser Rasse ist der deutsche Riesendan aus Michigan mit dem Spitznamen Zeus, der eine Höhe von 111,8 cm hat und auf seinen Hinterbeinen steht, er erreicht 2,2 m Höhe. Das Riesengewicht beträgt 70,3 kg.
Diese großen Hunde verbinden Kraft und Adel, Stärke und Eleganz. Deutsche Hunde können als gute, liebevolle, loyale und gehorsame Hunde bezeichnet werden.

Der Pyrenäen Mastiff ist eine Rasse von riesigen Hund, ursprünglich aus Aragon, Spanien. Vertreter dieser Rasse, die in Südwest-Europa in Begleitung asiatischer Händler auftraten, wurden ursprünglich als Hütehunde eingesetzt. Pyrenäen-Mastiffs sind sehr große Hunde: die Größe der Männchen beträgt 77-81 cm, der Ast ist 72-75 cm, das Durchschnittsgewicht beträgt 70-81 kg, obwohl man oft Männchen mit einem Gewicht von mehr als 100 kg findet. Pyrenäische Doggen sind als außergewöhnlich intelligente und zuverlässige Hunde bekannt. Dank der bemerkenswerten Eigenschaften, die Hunden dieser Rasse eigen sind, werden sie heute oft als Leibwächter und Wächter eingesetzt.

St. Bernard ist eine riesige Hunderasse aus Arbeitshunden aus den italienischen und Schweizer Alpen, die ursprünglich als Retter gezüchtet wurden. Dies sind sehr starke, große Hunde, deren Größe bei Weibchen 65-80 cm und bei Männchen 70-90 cm beträgt. Nach den Standards der Rasse, sollte der Bernhardiner über 80 kg, die häufigsten Hunde sind mehr als 80 cm groß und mit einem Gewicht von mehr als 100 kg. Der Bernhardiner mit dem Spitznamen Benediktiner, 166,4 kg schwer, ging als schwerster Hund in die Geschichte ein. Ein anderer St. Bernhard namens Major F. wurde als der längste Hund der Welt anerkannt, seine Länge war 2 Meter 59 cm Eine ruhige, sensible und freundliche Art macht Bernhardiner zu idealen Begleitern.

Der spanische Mastiff ist eine riesige Hunderasse, deren Heimat Extremadura, Spanien ist. Anfangs wurde die Rasse verwendet, um Vieh vor Wölfen und anderen Räubern zu schützen. Die Größe des Hundes des spanischen Mastiffs variiert zwischen 77-88 cm, das Gewicht beträgt 80-120 kg, die Widerristhöhe beträgt 72-88 cm, das Gewicht beträgt 70-100 kg. Dieser edle Riese wird allen Familienmitgliedern und einem zuverlässigen Hauswächter ein wunderbarer Freund sein.

Der englische Mastiff ist eine alte englische Hunderasse, die den Status der größten Hunderasse der Welt trägt. Die durchschnittliche Größe dieser Riesen beträgt 69-91 cm, und das Gewicht kann bei Männern von 68 bis 110 kg und bei Frauen von 54 bis 91 kg variieren. Der Champion dieser Rasse ist ein riesiger englischer Mastiff namens Aikam Zorbo, der mit einer Höhe von 94 cm und einem Gewicht von 155,58 kg ins Guinness Buch der Rekorde fiel. Aristokratische Doggen sind bekannt für ihre Kraft, Mut, Ausgeglichenheit und Friedfertigkeit. Sie leisten hervorragende Arbeit sowohl in der Rolle eines Wachhundes als auch in der Rolle eines Begleithundes.

Rassen von Hunden kleiner Größen mit Fotos, Namen und Merkmalen des Charakters

Bevor du einen Hund startest, musst du die Zustimmung jedes Familienmitglieds einholen, die Vor- und Nachteile abwägen, darüber nachdenken, wer mit seiner Ausbildung, Spaziergängen und Fütterung beschäftigt sein wird. Einen Hund zu halten erfordert Geduld, Mühe und Geld. Es ist wichtig, die Hunderasse so zu bestimmen, dass sie dem Charakter des Besitzers, seinem Lebensstil und seinen Anforderungen an das Aussehen entspricht.

Australischer Terrier

Dies ist ein Begleithund. Farbe: von Blau und Grau zu Sand und Rot und Tan. Höhe - 30 cm, Gewicht - 6 kg. Aktiver, wendiger Hund. Im Training müssen Sie hartnäckig sein. Im Essen unprätentiös, nicht anfällig für Völlerei. Einstellung zu Kindern ist gut, wenn Sie einen Hundewelpen nehmen.

Alaskan Kli-Kai (Husky Miniatur)

Dies ist eine flauschige Hunderasse. Farbe: grau, schwarz und braun. Höhe von 33 bis 49 cm Gewicht: 4,5-10 kg. Gutmütige, wendige, verspielte Hunde, haben Charakter, daher sind sie schwer zu trainieren. Gute Einstellung zu Kindern. Wolle während der Häutung muss ausgekämmt werden. Fütterung: Mischung aus Trocken- und Nassfutter.

Amerikanischer Adler

Der Hund aus der Kategorie ist die intelligenteste Rasse. Schön, freundlich, liebevoll, leicht zu lernen. Großartig für Kinder. Geeignet für eine Wohnung. Kämmen braucht 2 mal pro Woche. Höhe: 23-48 cm, Gewicht von 2,5 bis 16 kg. Farbe milchig mit roten und cremefarbenen Markierungen. Übergewicht zu gewinnen, so sollte das Essen aus ihrem professionellen Futter bestehen.

Amerikanischer Wasserspaniel

Ein Hund aus der Kategorie der kleinen Jagdrassen. Farbe: Schokolade, schwarz, gefleckt, mit Verbrennungen. Höhe - 38 cm, Gewicht - 12-20 kg. Smart, hat einen guten Geruchssinn, geeignet für die Vogeljagd. Einfach zu trainieren. Im Essen unprätentiös. Ertragen Sie keine grobe Einstellung zu sich selbst. Benimmt sich ruhig in Bezug auf Kinder und Haustiere.

Amerikanischer lo shi Mops

Der Hund wird als die kleinste Rasse eingestuft. Angenommen, die Farbe einer beliebigen Farbe. Höhe bis 21 cm, Gewicht: 2,5-5,5 kg. Dies ist ein Mops in Miniatur. Zärtlich, treu, intelligent, gut für Kinder, einfach zu trainieren. Fütterung: Standarddiät für kleine Hunde. Pflege des Fells: 2 mal wöchentlich kämmen. Zur Gewichtszunahme geneigt.

Amerikanischer Spielzeugterrier

Neugieriger, wendiger Hund mit Charakter, Farbe - Trikolore: weiß, schwarz und rot, schwarz und weiß, manchmal komplett rot. Höhe bis 25 cm, Gewicht bis 3,5 kg. Nicht sehr lernfähig. Im Essen unprätentiös, isst ein wenig. Wie viele dekorative Hunde sind Kinder vorsichtig.

Amerikanischer Eskimospitz

Schöne "lächelnde" Hunde-Pfifferlinge. Farbe milchig oder cremefarben. Höhe: 22-49 cm, Gewicht: 12-17 kg. Trotz ihrer Freundlichkeit wird der Besitzer keinen Groll geben. Gehorsam, gut trainiert, liebe Kinder. Der Hund ist anfällig für Fett, also sollte die Diät nicht fett sein. Habe eine laute Stimme, sie wird von der "Müßigheit" entwöhnen müssen.

Englisch Cocker Spaniel

Dies ist eine Jagdhunderasse. Farbe unterschiedlich: rot, schwarz, blau, golden. Höhe: 39-41 cm, Gewicht: 12-14 kg. Intelligenter, energischer, liebevoller Hund. Er liebt Kinder. Gut trainiert. Die Fütterung wird am besten in 3 Portionen in kleinen Portionen aufgeteilt, sonst kann ein hungriger Hund auf der Straße Nahrung aufnehmen.

Englischer Spielzeugterrier

Seltene Rasse, ähnlich wie der Dobermann in Miniatur. Farbe schwarz oder reich Kastanie. Höhe: 25-30 cm, Gewicht: 3-5 kg. Frisky, energischer Hund, mit der falschen Erziehung kann aggressiv sein. Fütterung: 2 mal täglich mit komplettem Futter für kleine Rassen. Für Kinder ab dem Alter von fünf Jahren sind gut, lieben es, Spiele im Freien zu spielen.

Griffon essen

Dies sind dekorative Hunde mit einem lustigen Aussehen. Die Farbe ist schwarz und rot-braun mit roten Markierungen. Höhe bis 20 cm, Gewicht bis 5,5 kg. Sie lieben es zu essen, sind anfällig für Korpulenz. Fütterung: Standard-Vollfutter für kleine Rassen. Intelligente, emotionale, gehorsame, liebevolle Tiere. Sie lieben Kinder und sind leicht zu trainieren. Du kannst es nicht schneiden.

Affenchinscher

Der Hund ähnelt einem lustigen Affen. Farbe von schwarz bis rot, kann eine ungleichmäßige Farbe haben. Höhe bis 30 cm, Gewicht bis 6 kg. Gehört zur Kategorie der dekorativen Hunde kleiner Rassen. Eifersüchtig, Kindern nicht loyal, zu Fuß - nur an der Leine. Training erfordert Geduld vom Gastgeber. Sie können nicht überfüttert werden, sie sind anfällig für Fettleibigkeit.

Affenterrier

Dies sind mittelgroße Hunde. Höhe 61 cm, Farbe weiß mit schwarz. Sehr aktive und störrische Tiere, gute Jäger, selten Bellen. Sie können trainiert werden, bevorzugen aber Abwechslung in Teams. Fütterung: Standarddiät für mittelgroße Hunde. Patient zu Kindern.

Biver-Yorkshire Terrier

Dies ist die kleinste, langhaarige Unterart des Yorkshire Terriers. Dreifarbig - weiß mit schwarz und rot, es gibt zweifarbige Individuen. Höhe: 22 cm, Gewicht bis 3 kg. Aufmerksamer, kontaktfreudiger, fröhlicher, energischer Hund. Bei der Fütterung sollte 15 Minuten nach Beginn der Mahlzeit eine Schale mit Futter aufgenommen werden, unabhängig davon, ob der Hund mit dem Essen fertig ist, da er zu viel zu essen neigt. Liebt es, mit Kindern zu spielen. Es hat ein leicht "pompöses Aussehen".

Bichon Frise (Curly Bichon, Gelockter Schoßhund)

Sehr süße und schöne Tiere. Farbe weiß, nicht mehr als 30 cm hoch, Gewicht bis 7 kg. Gehorsam, schlau. Sie lieben es zu essen, in der Ernährung sollte Fleisch und Gemüse sein. Ausgezeichnet für Kinder, liebe es zu spielen. Kann alleine sehr gelangweilt sein.

Bichon Bologna (Bolognese)

Rasse trägt immer noch den Namen "Italienischer Schoßhund". Höhe bis 30 cm, Gewicht bis 4 kg. Haben Sie eine lange, schöne weiße Wolle, fast kein Verschütten. Toleriere keine Einsamkeit. Mit Kindern zurückhaltend. Ziemlich ruhig, noncaptismal Hunde. Fütterung sollte variiert werden, achten Sie darauf, Gemüse und Vitamine zu enthalten. Der Hund toleriert keine scharfe Ernährungsumstellung.

Border Terrier

Kleine Jagdrasse. Das Aussehen des Hundes ähnelt einem Ottergesicht. Die Farbe ist hellgelb, grau, rot, blau. Höhe bis 40 cm, Gewicht bis 7 kg. Devotees, freundliche, gehorsame Tiere, liebe Kinder, sind bereit, den ganzen Tag mit ihnen zu spielen. Gut zum Training geeignet. In Lebensmitteln unprätentiös, aber es ist besser, mit natürlichen, nahrhaften Lebensmitteln zu füttern.

Boston Terrier

Dies ist eine kleine, kurzhaarige Rasse. Färbendes Kätzchen, schwarz und weiß, gestromt. Höhe: 38-43 cm, Gewicht in 3 Kategorien unterteilt: bis zu 6,8 kg, bis zu 9 kg und bis zu 11,3 kg. Spielerische und aktive Tiere. Es gibt Sturheit, es kann Schwierigkeiten beim Training geben. Sie mögen es nicht gescholten zu werden. Sie lieben es, mit Kindern zu spielen. Fütterung Boston benötigt Nahrung, die reich an Eiweiß ist.

Brüssel Griffon

Eine der intelligentesten Rassen von kleinen Hunden. Besitze lustige Gesichtsausdrücke. Farbe rot mit schwarzen Teilen. Höhe bis 20 cm, Gewicht bis 6 kg. Hunde haben Angstgefühle und können, wenn sie Angst haben, beißen. Intelligent, gut ausgebildet. Fütterung: Komplettes Futter für kleine Rassen. Kinder mögen nicht. Loyal gegenüber dem Besitzer.

Bretonischer Kitz Basset

Kleine Hundejagdzucht. Die Farbe ist golden-rot und blass-Weizen mit einem weißen Fleck auf der Brust. Höhe bis 36 cm, Gewicht bis 20 kg. Das sind gutmütige, entgegenkommende Hunde. Im Training kann man stur sein. Die tägliche Fütterung eines erwachsenen Hundes erfordert 300 Gramm Fleisch und Innereien. Kinder werden sehr gut behandelt. Mag andere Hunde nicht.

Welsh Corgi Pembroke

Dies ist ein kleiner kurzhaariger dekorativer Schäferhund. Akzeptable Farben: rot mit weiß, tricolor, fawn, selten schwarz. Höhe nicht mehr als 30 cm, Gewicht bis zu 13,5 kg. Loyale, gehorsame, aktive Hunde. Ausgezeichnet trainiert. Übermäßiges Essen, erfordern eine abgemessene Dosis. Besorgt Kinder, gute Kindermädchen und Gefährten.

Westfälischer Dackel

Hundejagd-Zucht. Farbe schwarz mit rostigen Verbrennungen. Höhe bis 38 cm, Gewicht bis 15 kg. Perfekt nimmt den Weg, ziemlich bösartig, können Sie sogar bei der Jagd nach einem Wildschwein verwenden. Zu Hause verwandelt es sich in einen freundlichen und liebevollen Hund. Gut trainiert. Die Fütterung muss ausgeglichen sein, ansonsten kann sich eine Urolithiasis entwickeln. Sie lieben Kinder. Lebe mit anderen Haustieren.

West Highland White Terrier

Dekorative Kurzhaar-Rasse. Farbe nur weiß. Höhe bis 28 cm, Gewicht bis 10 kg. Das sind furchtlose, neugierige Hunde. Im Training kann es schwierig sein. Fütterung beinhaltet 2 Optionen: Fütterung mit natürlichen Lebensmitteln oder voll professionellen Lebensmitteln. Gut für Kinder über 10 Jahre alt. Kleine Kinder sind eifersüchtig auf den Besitzer.

Volpino Italienisch

Miniatur flauschiger Hund. Die Farbe ist weiß, manchmal rot. Höhe bis 30 cm, Gewicht bis 5 kg. Fröhliche, energische Rasse. Im Training vom Besitzer wird Ausdauer benötigt. Fütterung: Standarddiät für kleine Rassen. Kommt gut mit Kindern zurecht, liebt es, mit ihnen zu spielen. Verdächtig gegenüber anderen. Großer Wächter.

Havanesisches Bichon

Kleine und flauschige Rasse, mit einem Mantel von weißer, cremefarbener, pfirsichfarbener Farbe. Höhe bis 29 cm, Gewicht bis 5,5 kg. Netter, intelligenter Hund, kann durch einen rauhen Ton beleidigt werden. Gut zum Training geeignet. Das Essen ist unprätentiös, man kann Trockenfutter oder Naturkost füttern. Mit Kindern liebevoll. Sehr verbunden mit dem Besitzer.

Glatter Foxterrier

Ein kleiner Jagdhund, die Farbe kann komplett weiß oder mit Flecken ohne Verunreinigungen sein. Höhe - 39,5 cm, Gewicht - 8,2 kg. Der Hund ist komisch, sehr wendig, aktiv. Mahlzeiten - einmal, ohne trockene und natürliche Nahrung zu mischen. Liebt es, mit Kindern zu spielen. Kann eifersüchtig auf andere Haustiere sein. Auf Spaziergängen kann man mit anderen Hunden kämpfen.

Niederländischer Spaniel

Kleine Jagdrasse. Farbe: weiß mit roten Punkten und schwarz und weiß. Höhe bis zu 40 cm, Gewicht bis 11 kg. Zärtlich, treuer Freund. Sie sind gut trainiert, können aber stur sein. Fütterung: Standard-Vollfütterung. Sie haben eine gute Beziehung zu Kindern. Dieser Hund ist besser, erfahrene Hundezüchter zu bekommen.

Dandie Dinmont Terrier

Dekorativer Zuchtpfeffer oder Senffarbe. Höhe - 28 cm, Gewicht - 11 kg. Aktiver, mutiger, unabhängiger Hund. Im Training müssen Sie Ausdauer zeigen. Fütterung: Trockenfutter oder natürliches Futter für kleine Rassen. Für Kinder ist gleichgültig. Der Hund hat eine interessante "Frisur". Betrachtete den längsten Terrier.

Jack Russell Terrier

Kurzhaar-Rasse. Die Farbe ist weiß mit roten oder schwarzen Flecken. Höhe - 30 cm, Gewicht - 6 kg. Ein kluger Jäger, ein großer Wachmann. Beim Training kann Charakter sein. Die Nahrung des Tieres sollte aus der Hälfte des natürlichen Fleisches bestehen. Es ist besser, keine Familien mit Babys und unerfahrenen Menschen zu gründen.

Irisches Glen von Imaal Terrier

Frühere Jagd und heute dekorative Rasse. Farbe: Weizen, Blau, Tiger. Höhe - 35,5 cm, Gewicht bis 16 kg. Tapferer Hund, schöner Wächter. Beim Training zeigt sich Unabhängigkeit. In unprätentiöser Nahrung können Sie natürliches und trockenes Essen füttern. Gut für ältere Kinder, mag keine Kleinen.

Italienischer italienischer Windhund

Kurzhaar-Rasse. Farbe: weiß, schwarz, scheckig, rot, lila. Höhe - 38 cm, Gewicht bis 5 kg. Zarte, liebe, freundliche Hunde, sie erkennen nur einen Besitzer. Dedicated, Stunden können auf den Händen des Besitzers sitzen. Das Training muss mit 3 Monaten beginnen. Gute Einstellung zu älteren Kindern. Bei einem Spaziergang ist es besser, die Leine nicht loszulassen.

Yorkshire Terrier

Populäre kleine langhaarige Hunderasse. Farbe - dunkler Stahl mit einer hellen goldenen Brust. Höhe bis zu 23,5 cm, Gewicht - 3,2 kg. Geselliger, intelligenter Hund, kommt mit anderen Haustieren gut aus. Leicht zu lernen. Die Qualität des Fells hängt von der Ernährung des Hundes ab. Bevorzugte Ernährung: Huhn, Olivenöl, Karotten, gekochtes Getreide. Mit Kindern sind nicht cool, lange erinnere mich an die Unhöflichkeit.

Cavalier King Charles Spaniel

Dies ist ein Jagdhund. Farbe: Tricolour, Rubin und Schwarz mit Tan. Höhe - 27 cm, Gewicht - 8 kg. Netter, intelligenter Hund. Sehr gut ausgebildet und ausgebildet. Die Nahrung sollte individuell ausgewählt werden - das Tier ist anfällig für Allergien und Fettleibigkeit. Liebt Kinder sehr. Unfähig, aufgrund seiner guten Natur zu schützen. Benötigt Pflege.

Kang Guicho (Cuisquelo)

Eine eher seltene kleine Kurzhaarkatze. Farbe ist erlaubt. Höhe bis 42 cm, Gewicht bis 12 kg. In Spanien werden diese Hunde verwendet, um Kaninchen zu fangen. Guter und zuverlässiger Helferjäger, nicht auf dem Boden sitzend. Leicht zu lernen und zu trainieren. Im Essen unprätentiös. Mit Kindern zusammenkommen, liebe gemeinsame Spiele im Freien.

Zwergpinscher

Diese Rasse ist ähnlich wie der kleine Dobermann, vor allem in Schwarz-und Brauntönen. Es gibt auch hellrote und dunkelrotbraune Individuen. Höhe - 30 cm, Gewicht - 6 kg. Fette und intelligente Hunde sind leicht zu trainieren. Neigung zur Fettleibigkeit, daher bevorzugte Standarddiät für kleine Rassen. Sie kommen mit Kindern gut aus, verbringen gerne Zeit auf Spaziergängen.

Steinhaufen Terrier

Kurzhaar-Rasse. Die Farbe ist Weizen, Milchprodukte, schwarz, grau. Höhe - 31 cm, Gewicht - 7,5 kg. Frisky, geselliger Hund, im Training zeigt das "Temperament". In unprätentiöser Nahrung wurde die Rasse gezüchtet, um Ratten zu jagen und sie zu essen. Kommt mit den Kindern klar, wenn sie sie nicht beleidigen. Neigen Sie, viel zu bellen, aggressiv mit anderen Haustieren.

Chinese Crested

Dekorative kleine Rasse. Farbe in jeder Farbe erlaubt. Ein Hund ohne Haare, aber auch eine flaumige Rasse. Höhe - 33 cm, Gewicht - 5,5 kg. Nicht aggressiver, mobiler, Kontakthund. Es wird eine Freude sein, trainiert zu werden. Unprätentiös in der Fütterung, kann gekochtes Gemüse, Obst, Standardessen essen. Liebt es, mit Kindern zu spielen. Bei kaltem Wetter braucht warme Kleidung.

Cockerpudel (Cockapoo)

Eine der intelligentesten Hunderassen. Die Farbe ist anders, aber öfter: creme, beige, weiß. Höhe bis 38 cm, Gewicht bis 11 kg. Dies ist ein lustiger, gutmütiger, sehr intelligenter Hund. Einfach und lustig zu trainieren. Sie müssen den vollständigen Feed fertig füttern. Liebe, mit Kindern zu spielen. Rasse erschien vor kurzem und immer noch sehr selten.

Kontinentaler Spielzeugspaniel (Falen)

Diese kleine, flauschige Rasse wird wegen der hängenden Ohren "Hunde-Maulwurf" genannt. Das Färben ist mit Flecken erlaubt. Höhe bis 28 cm, Gewicht bis 4,5 kg. Tapferer, liebevoller Hund, passend für eine Stadtwohnung. Gut trainiert. Am häufigsten ist das Essen: Naturkost oder Fertignahrung. Für Kinder ist gut.

Baumwolle de Tulear

Dekorative Rasse. Die Farbe ist weiß mit Grautönen. Höhe - 28 cm, Gewicht bis 6 kg. Aktiv, fröhlich, freundlicher Hund, ein wunderbarer Begleiter. Smart, gut trainiert. Benötigt spezielles Futter für dekorative kleine Rassen. Stark an Kinder gebunden. Das Tier benötigt Pflege für Fell und Aussehen (Augenbehandlung).

Lancashire Heiler

Seltene kleine Hunderasse, ähnlich wie Dobermann. Farbe schwarz, mit Verbrennungen. Höhe - 30 cm, Gewicht bis zu 5,9 kg. Schlichter, liebevoller, verspielter Hund. Im Training zeigt sich Sturheit, hat "seine" Meinung. Sie können das Tier nicht von Ihrem Tisch überfüttern, es ist besser, sich an die Standarddiät zu halten. Verträgt sich gut mit Kindern. Braucht körperliche Anstrengung.

Lhasa Apso

Eine alte Rasse von Hunden mit langen Haaren. Farbe Gold, Honig, Sand. Höhe bis 28 cm, Gewicht bis 8 kg. Schwierige Natur - launisch, ungehorsam, tolerieren keine Strafe, knurren als Antwort. Im Training mach was sie wollen. Der Hund isst wenig, aber es ist wichtig, dass das Futter ausgewogen ist. Liebt es, Spiele im Freien mit Kindern zu spielen.

Kleiner Löwe

Dekorativer Hund. Äußerlich sieht es wie ein Taschenlöwe aus. Farbe kann beliebig sein. Höhe bis 32 cm, Gewicht bis 6 kg. Smart, mutig, Spaß, einfach zu lernen. In der Ernährung des Tieres sollten Zusatzstoffe enthalten sein, die die Wollqualität beeinflussen. Der Hund ist gut für Kinder. Die Rasse ist ziemlich selten. Wolle braucht Pflege.

Maltesisch (Maltesisch)

Kleiner flauschiger Hund. Die Farbe ist weiß, Höhe - 25 cm, Gewicht - 4 kg. Zärtlich, gesellig, freundlich, kann die Einsamkeit nicht ertragen. Gut studieren. Die Diät sollte Ergänzungen zur Verbesserung der Wolle enthalten. Für Kinder ist gut. Der Hund braucht keine langen Spaziergänge, Langleber. Muss sorgfältig gepflegt werden.

Manchester Terrier (Schwarz-Tan Terrier)

Eine andere Rasse, die Doberman ähnlich ist. Farbe schwarz mit Verbrennungen. Höhe - 30 cm, Gewicht bis 5 kg. Smart, fröhlicher Hund, Kontakt, versteht sich mit allen Haustieren. Es ist besser, mit frischen Lebensmitteln unter Zusatz von Vitaminen zu füttern. Das Tier liebt Kinder, liebt es, mit ihnen in der Frisbee zu spielen. Besser an der Leine zu bleiben, kann entkommen.

Meliteo kinidio (Kleines griechisches Haus)

Eine alte, seltene Rasse, die einem kleinen Collie ähnelt. Die Farbe ist schwarz, mit einer roten Brust und Augenbrauen. Höhe - 35 cm, Gewicht - 12 kg. Der Stadthund, der überall seinem Besitzer folgt, ist freundlich, liebevoll, misstrauisch gegenüber anderen. Lernen ist einfach und macht Spaß. In unprätentiöser Nahrung wurde die Rasse gezüchtet, um Ratten zu fangen, und die Hunde aßen sie. Freundlich für Kinder.

Eine seltene dekorative Rasse, erschien in den 80er Jahren und gilt als Designer. Farbe kann beliebig sein, Höhe bis 28 cm, Gewicht ist proportional zum Wachstum. Sehr freundliche Hunde, auch für Fremde. Sie sind gut trainiert. Fütterung: Standarddiät für kleine Hunde mit langen Haaren. Sie behandeln Kinder gut, sie lieben es zu spielen.

Miniatur Australian Shepherd

Hunde dieser Rasse sehen aus wie kleine Border Collies. Die Farbe ist Marmorblau, Schwarz, Rot, Marmorrot mit Markierungen. Höhe - 46 cm, Gewicht bis 14 kg. Ein treuer Hund, bereit, sich um jedes Haustier oder Kind im Haus zu kümmern. Perfekt trainiert. Es kann sowohl Trockenfutter als auch Naturkost essen. Kinder lieben.

Miniatur-Bullterrier

Dies ist ein kleiner kurzhaariger Hund. Die Farbe ist weiß mit Flecken, gestromt, rot und anderen. Höhe - 35,5 cm, Gewicht bis 8 kg. Mutiger, ausgeglichener, energischer Hund. Training gibt nach, aber es muss so früh wie möglich beginnen. Fütterung: Komplettes Futter für Hunde kleiner Rassen. Kinder werden gut behandelt. Anfänger besser, diesen Hund nicht zu haben.

Zwergschnauzer (Zwergschnauzer)

Kurzhaar-Rasse. Farben: "Schwarzsilber", "Pfeffer mit Salz", Weiß und andere. Höhe - 35 cm, Gewicht bis 8 kg. Dies ist ein geselliger, loyaler und liebevoller Hund, der seinen Besitzer sehr liebt. Ein fleißiger Student im Training. Fütterung: Komplettes Futter für kleine Rassen. Von den Kindern "erfordert" sorgfältige Behandlung. Es braucht Pflege in Form von Grooming.

Ancient Kurzhaar Rasse. Farbe schwarz, silber, pfirsich, beige. Höhe bis 28 cm, Gewicht bis 8,1 kg. Dies ist ein freundlicher, positiver Hund. Dem Training zugänglich. Bei der Fütterung sollten Sie wissen, wann Sie aufhören müssen, denn Möpse sind anfällig für Fettleibigkeit. Gute Einstellung zu Kindern. Aufgrund der Besonderheiten der Maulstruktur kann es zu Atemproblemen kommen. Starkes Abwerfen.

Moskau Langhaar Toy Terrier

Gehört zu den kleinsten Hunderassen. Farbe schwarz, braun, blau und braun. Höhe - 18-26 cm, Gewicht - 3 kg. Erregbarkeit ist ein Merkmal ihres Nervensystems. Es ist besser, ein Haustier seit seiner Kindheit zu erziehen. Im Essen unprätentiös, kleine Portionen essen. Sie mögen keine kleinen Kinder. Hunde "zittern" oft, aber nicht aus der Kälte, so ein Merkmal der Rasse.

Deutscher Jagdhund

Jagdrasse. Die Farbe ist rot, beige, mit schwarzen und schwarzen und weißen Flecken. Höhe - 40-53 cm, Gewicht - 20 kg. Der Hund hat "seine Meinung", es muss beim Training berücksichtigt werden Großer Jäger. Die Ernährung des Tieres muss ausgewogen sein. Nicht sehr gern kleine Kinder. Kann nicht in einer Stadtwohnung leben. Needs Spaziergänge und Spiele.

Deutsch Pommern (Pommern)

Flaumige und sehr süße Rasse. Gemeinsame Farben: Grau, Gold, Creme, Aprikose. Höhe - 22 cm, Gewicht - 6 kg. Sie sind sehr komplex, aktiv, selbstbewusst. Sehr gern den Besitzer. Sie lernen gerne. Es ist besser, den Spitz mit speziell dafür zubereitetem Naturfutter zu füttern. Rasse ist nicht für Familien mit Kindern geeignet.

Neu-Guinea singt

Dies ist eine domestizierte Version eines wilden Hundes. Farbe: Zobel, schwarz und braun, rot. Höhe bis zu 46 cm, Gewicht - 14 kg. Das sind sehr intelligente Tiere, sie können unabhängige Entscheidungen treffen. Training gibt schlecht nach. Ihre Unabhängigkeit ist verwandt mit der Katze. Im Essen unprätentiös. Kinder sind vorsichtig. Sie haben eine einzigartige melodische Stimme.

Norwegischer Lundehund

Seltene Rasse, in Norwegen für die Beute von Vögeln gezüchtet. Der Hund kann die Felsen besteigen. Farbe von rot bis braun mit der Anwesenheit von weiß. Höhe - 38 cm, Gewicht - 7 kg. Der Hund ist ein ausgezeichneter Wachmann und ein Jäger, ein guter Freund. Im Training können Schwierigkeiten auftreten, der Hund hat "seine eigene Meinung". Schlichtes Essen. Für Kinder ist genau, lässt sich nicht quälen.

Norwich Terrier

Einer der kleinsten Terrier. Farbe: rot, schwarz, beige. Höhe - 26 cm, Gewicht bis 6 kg. Dies ist ein lustiger, gutmütiger und treuer Hund. Gut trainiert. Im Essen unprätentiös. Liebt Kinder und Haustiere, die neben ihr leben. Er tritt nicht in Kämpfe ein, aber er wird auch nicht beleidigt sein. Das Tier ist sehr aktiv und braucht Spaziergänge.

Norfolk Terrier

Sehr verspielte und aktive Rasse. Farbe: rot, beige, schwarz mit grau. Höhe - 25 cm, Gewicht - 5,5 kg. Ein tapferer Hund, ein wunderbarer Wächter, braucht ständige körperliche Anstrengung. Gut trainiert. Die Ernährung des Tieres muss ausgewogen sein und natürliche Nahrung enthalten. Sie behandeln Kinder gut, aber Kinder sollten keinen Hund foltern dürfen.

Der Name steht für "Odessa Home Ideal Dog". Farbe erlaubt verschiedene Variationen von Weiß. Höhe - 30 cm, Gewicht bis 10 kg. Ein Hund mit einer stabilen Psyche, freundlich und aktiv. Gerne vergeht das Training. Im Essen unprätentiös, genug Fütterung mit komplettem Futter. Der beste Freund von Kindern. Wolle muss täglich gekämmt werden.

Pagl

Die Rasse erschien als Ergebnis der Kreuzung der Beagle mit dem Mops. Farbe: braun, gelb, schwarz. Höhe - 38 cm, Gewicht - 14 kg. Zärtlich Hund mit einem ausgeglichenen Charakter, liebt den Besitzer sehr. Alleine, fängt an zu bellen. Perfekt trainiert. Kann zu Übergewicht neigen, Ernährung sollte ausgewogen sein. Er liebt Kinder und spielt aktiv mit ihnen.

Patterdale Terrier

Die Rasse wurde für Fuchsjagd gezüchtet, jetzt ist es dekorativ. Farbe: schwarz, grau, bronze, mit weißen Flecken. Höhe - 38 cm, Gewicht - 14 kg. Zärtlich, unermüdlich, loyaler Hund, ein toller Hausmeister. Die Ausbildung gibt aufgrund ihrer "Ansichten" der Welt schlecht nach. Im Essen unprätentiös. Er liebt Kinder, aber es ist notwendig, einen Hund nicht früher zu beginnen, als das Kind 7 Jahre alt wird.

Pekingese

Eine alte Hunderasse. Farbe: rot, weiß, Murugiy, schwarz. Höhe - 25 cm, Gewicht - 5,5 kg. Der Charakter ist stolz, eifersüchtig auf den Besitzer der Kinder und anderer Tiere. Die Fähigkeit zu trainieren ist durchschnittlich, du musst hartnäckig sein. Die Ernährung des Hundes sollte aufgrund der Besonderheiten des Gesichts besonders beachtet werden. Mag keine Kinder.

Prag Ratter

Ein kleiner Hund wurde in der Tschechischen Republik gezüchtet, um Ratten zu bekämpfen. Farbe: schwarz, rot, braun, blau. Höhe - 23 cm, Gewicht - 2,2 kg. Tapfere, verspielte Hunde kommen mit anderen Haustieren gut aus. Einfach zu trainieren. Sie sind unprätentiös in der Nahrung, sie können sich zu viel davon ernähren, deshalb ist es besser, sie mit Standardfutter zu füttern. Gut zu älteren Kindern zugeschrieben.

Pudel Zwerg

Dies ist eine Mini-Version eines Pudels und einer der intelligentesten kleinen Hunde. Farbe: Aprikose, schwarz, weiß. Höhe - 35 cm, Gewicht bis 4 kg. Charakter glatt, gutmütig, fröhlich. Sehr verbunden mit dem Besitzer und smart. Perfekt trainiert. Fütterung ist vorzugsweise natürliches Futter, aber es ist wichtig, den Hund nicht zu überfüttern. Mit Kindern gut auskommen.

Russischer farbiger Schosshund

Die Rasse wurde in den 50er Jahren in St. Petersburg gezüchtet, ist aber noch nicht offiziell anerkannt. Farbe: schwarz, beige, beige und so weiter. Höhe - 25 cm, Gewicht - 4 kg. Der Hund ist ein aktiver, fröhlicher, wunderbarer Begleiter. Gut trainiert. Das Essen ist völlig unprätentiös - es kann sowohl trockenes als auch natürliches Essen essen. Er liebt Kinder, liebt es, mit ihnen zu spielen.

Russischer Spielzeugterrier

Miniaturhund, gezüchtet in Russland. Farbe: blau, rot und braun. Höhe - 28 cm, Gewicht bis 3 kg. Der Charakter ist süß, sehr loyal zum Besitzer, gerne auf den Händen sitzen. Gut trainiert, ist es wichtig, den Hund seit seiner Kindheit zu erziehen. In der unprätentiösen Nahrung werden sie sich einem vollen Futter für kleine Rassen nähern. Wir sind freundlich mit Kindern, aber kleine Kinder sollten nicht vertraut werden.

Scotch Terrier

Populäre Miniaturzucht. Farbe: weiß, rot, schwarz und so weiter. Höhe - 28 cm, Gewicht - 10,4 kg. Der Charakter ist lebhaft, freundlich, neugierig. Gut trainiert. Um das Tier zu füttern, brauchen Sie Vollfutter Trockenfutter, es braucht kein Proteinüberschuss. Sie sind gut für Kinder, aber es ist besser, einen Welpen zu beginnen, wenn das Kind 7 Jahre alt ist.

Dackel

Die berühmteste Miniaturzucht. Farbe: rot, beige, beige, schwarz und braun. Höhe von 30 bis 35 cm, Gewicht bis 6 kg. Sehr aktiver, unermüdlicher Hund, guter Hausmeister. Perfekt trainiert. In Essen unprätentiös, aber neigen dazu, an Gewicht zuzunehmen. Mit älteren Kindern auskommen. Besser an der Leine gehen, oft weglaufen.

Teddy Roosevelt Terrier

Eine Miniaturzucht, benannt nach dem Präsidenten. Farbe zweifarbig: schwarz und weiß, rot-schwarz, schokoladenbraun. Höhe - 34 cm, Gewicht - 3 kg. Es ist ein mobiler Hund, bösartig und aktiv auf der Jagd, aber freundlich, liebevoll und freundlich zu Hause. Kann mit anderen Tieren übermütig sein, also müssen sie von der Kindheit angehoben werden. Training gibt schlecht nach. Liebe, mit Kindern zu spielen.

Tibetischer Spaniel

Eine kleine Rasse, die aussieht wie ein Pekingese. Farbe sagen wir anders. Höhe - 25,5 cm, Gewicht - 6,8 kg. Dies ist ein kluger Hund, gut ausgebildet, aber oft zeigen seine Unabhängigkeit. Keine Wachhundzucht. Es ist möglich, den Hund mit Vollfutter für kleine Rassen zu füttern, aber es ist wichtig, den Fettgehalt im Futter zu beobachten. Im Gegensatz zu Pekingesen, vertragen Sie sich gut mit Kindern.

Dieser Pudel

Dies ist die kleinste Sorte von Pudel. Farbe braun, schwarz, silber, apricot und andere. Höhe - 28 cm, Gewicht bis 8 kg. Toy Poodle kann als die ruhigste Hunderasse bezeichnet werden. Sie lieben den Besitzer, ertragen aber ruhig die Einsamkeit. Gut trainiert. Es ist besser, den Hund mit natürlichen Nahrungsmitteln unter Zusatz von Vitaminen zu füttern. Freunde mit Kindern.

Zwergpinscher

Rasse, ähnlich Dobermann. Farbe: rot oder schwarz und braun. Höhe - 30 cm, Gewicht - 6 kg. Dies sind aktive, furchtlose Hunde mit einem interessanten Gang. Perfekt trainiert. Es ist besser, den Hund mit natürlichem Futter zu füttern, um sicherzustellen, dass es nicht passiert. Kinder sind vorsichtig, es ist besser, den Hund von kleinen Kindern zu entfernen.

Tschechischer Terrier

Dies ist ein niederer, robuster, heruntergekommener Hund. Farbe: blau mit grau, Kaffee. Höhe - 32 cm, Gewicht - 10 kg. Fröhlicher Hund, ein guter Wachmann und ein Jäger. Kann beim Training stur sein. Es ist vorzuziehen, einen Standard-Voll-Feed zuzuführen. Kinder lieben, aber nur, wenn sie sie nicht beleidigen. Wolle verblasst nicht, erfordert die Dienste eines Groomer.

Chihuahua

Dies ist die kleinste Hunderasse. Farbe variiert: monophon, spotted, bicolor. Höhe bis 23 cm, Gewicht bis 3,5 kg. Hunde sind Freunde mit allen Haustieren, aber ihr Herz gehört nur einer Person. Einfach zu trainieren. Die Fütterung sollte besonders beachtet werden, Miniaturhunde und gewöhnliches Essen passt nicht zu ihnen. Sie lieben Kinder.

Shih Tzu

Miniatur eher launische Hunderasse. Es gibt eine ganze Klassifizierung der zulässigen Shih Tzu Farben. Höhe - 27 cm, Gewicht - 8 kg. Der Charakter ist stark, also musst du dich mit Bildung beschäftigen. Training ist einfach, es als ein Spiel zu nehmen. Die Mahlzeiten können natürliches und fertiges Futter enthalten. Der Hund kommt mit älteren Kindern aus.

Schiffer

Ein Miniaturhund, der dem Kobold ähnlich ist. Farbe: schwarz, rot und so weiter. Höhe - 33 cm, Gewicht - 9 kg. Der Hund hat einen eher unabhängigen Charakter, unerfahrene Besitzer sollten diese Rasse nicht bekommen. Das Training ist wegen der Sturheit des Hundes schwierig, also musst du hartnäckig sein. Im Essen unprätentiös. Mit Kindern kommunizieren gerne.

Japanisch Hin

Eine asiatische Rasse mit den Gewohnheiten einer Katze, kann sie sogar Möbel klettern. Farbe: schwarz mit weiß und weiß mit rot. Höhe - 25 cm, Gewicht - 3 kg. Der Hund passt sich seinen Besitzern gut an. In einer lustigen Familie wird der Hund aktiv sein, bei älteren Menschen - ruhig. Gut trainiert, um des Lobes willen. Essen sollte so gewählt werden, dass der Hund gierig ist. Mit Kindern sind Freunde.

Japanischer Spitz

Kleiner süßer flaumiger Hund. Die Farbe ist weiß, Höhe - 38 cm, Gewicht - 10 kg. Fröhlich, liebevoll, aktiver Begleiter, ein großer Wächter. Gut trainiert, liebt es zu spielen. Es ist besser, das Hundefutter zu füttern. Wolle nach dem Essen sollte gepflegt werden, damit sich keine Flecken bilden. Liebe, mit Kindern zu spielen.