Wie füttere ich den Zwergschnauzer?

Richtige Ernährung - die Gesundheitsgarantie jedes Hundes. Für Zwergschnauzer, unter denen Hunde anfällig für Nahrungsmittelallergien und Nierenerkrankungen sind, ist die Ernährung sehr wichtig für die Erhaltung der Gesundheit. Darüber hinaus sollte die Ernährung des Zwergschnauzers seinen ausgezeichneten Appetit berücksichtigen, der bei fehlender Bewegung den Hund unweigerlich zu übermäßiger Kondition führt, ansonsten - zu Fettleibigkeit.

Einige Hersteller von Trockenrationen produzieren Spezialfutter für Zwergschnauzer, das aus Substanzen besteht, die die Bildung von Steinen und Entzündungen in der Blase verhindern. Es gibt eine große Versuchung, einen Hund zu solch einem Essen zu bringen und sich ruhig zu fühlen. Und der Bart muss sich nicht ständig waschen. Mit all den Freuden von Fertigfutter auf natürliche oder gemischte Ernährung sieht der Hund immer besser aus, da es mehr mit der Physiologie des Hundes übereinstimmt.

Die Vorteile von Fertigfutter machen sich vor allem beim Anbau von Zwergschnauzerwelpen im Winter bemerkbar. Zu dieser Zeit ist die Frage, wie man eine Zwergschnauzermutter und ihren Wurf füttert, normalerweise nicht wert - es werden Fertigfutter verwendet - Vorspeisen, fettarmer Hüttenkäse, Kefir, Wachteleier und frisches Fleisch. Vor der Fütterung wird das Fleisch gut gefroren, um eine Infektion mit Würmern zu vermeiden, dann wird es mit einem Messer abgeschabt und ein gut saurer Kefir oder Joghurt wird hinzugefügt. Die saure Umgebung verbessert die Verdauung von Fleisch, da bei kleinen Welpen eine zu geringe Menge an Enzymen im Magen und in der Natur ihren Mangel durch den Magensaft der Mutter ausgleicht, der ihnen Nahrung in den Magen bringt.

Es ist nicht notwendig, mit Weibchen zu interferieren, die den Welpen Aufstoßen bringen - das ist ein natürlicher Prozess, der bei Welpen eine normale Verdauung bewirkt. Interessanterweise kann die Hündin auf diese Weise nicht nur natürliche Nahrung, sondern auch Trockenfutter bringen und den Welpen in einer halbverdauten Form geben.

Im Alter von 2-4 Monaten bekommen die Krabben bereits ihre Essgewohnheiten. Und obwohl die Rasse normalerweise einen starken Magen und einen ausgezeichneten Appetit hat, sollten Sie die Ernährung des Babys nach seinem Umzug in Ihr Zuhause kaum ändern. Das erste Mal müssen Sie ihm vertraute Produkte anbieten, um keine Frustration zu verursachen. Ein Welpe wird frühestens eine Woche später auf eine neue Diät umgestellt, wobei nach und nach neue Produkte in die Nahrung aufgenommen und deren Exkremente beobachtet werden. Fütterung eines Zwergschnauzer Welpen im Alter von 4 Monaten wird 4 mal am Tag durchgeführt. Von 4 bis 9 Monaten wird der Hund dreimal am Tag gefüttert und dann zu zwei Mahlzeiten am Tag gebracht. In dem vorgeschlagenen Schema sind Variationen möglich. Wenn Sie sehen, dass der Welpe es ablehnt, auf einer der Empfänge zu essen, können Sie seine Anzahl verringern, indem Sie die Futtermenge erhöhen.

Ab zwei Monaten wird das Starterfutter durch ein Zwergschnauzerfutter oder für Welpen ersetzt, es entstehen Nebenprodukte (Magen, Speiseröhrenfleisch, Rinderbacken, in einen großen Fleischwolf gehackt oder in mittelgroße Stücke geschnitten), Obst (Äpfel, Birnen), Gemüse (Karotten, Kürbisse, Rüben, Tomaten in kleinen Mengen). Gemüse und Früchte werden in Scheiben gerieben oder gedünstet, mit Kefir, Sauerrahm, Sonnenblumen oder Olivenöl gewürzt. Während des Zahnwechsels bekommt der Hund rohe Rinderknochen, die den Verlust von Milchzähnen erleichtern, sowie Spielzeug aus gepressten Venen, getrockneten Rinderohren und Bullenpenis.

Die Ernährung des Zwergschnauzers, der älter als ein Jahr ist, hängt vom Grad seiner Aktivität ab. Sie sollten einem Hund nicht viel kalorienreiche Nahrung geben, wenn er ein wenig geht und die beim Füttern gewonnene Energie nicht verschwendet. Es gibt kein traurigeres Bild als einen fetten, faulen Zwergschnauzer. Kann nicht schnell laufen oder über Hindernisse springen. Darüber hinaus ist Übergewicht der erste Schritt zum Diabetes bei einem Hund. Meistens wird ein Übergewicht in sterilisierten Hunden gefunden, deren hormonaler Status eine hohe Aktivität verhindert und nicht effektiv zusätzliche Kalorien verbrennt. Verwenden Sie in diesem Fall ein spezielles Futter für Zwergschnauzer der Marke "light", das speziell für übergewichtige Hunde entwickelt wurde.

Fetthaltige Nahrungsmittel sind für Hunde dieser Rasse in jedem Alter kontraindiziert. Dies gilt für Hartkäse mit einem hohen Fettgehalt, Fett Huhn oder Lamm. Die Bauchspeicheldrüse dieser Hunde ist sehr schlecht im Umgang mit solchen Produkten, und Pankreatitis kann dazu führen, dass ein Hund sie missbraucht.

Im Winter wird Pflanzenöl in der Menge eines Teelöffels pro Tag hinzugefügt. Wenn der Hund viel Zeit draußen verbringt, sollte seine Ernährung flüssiger und wärmer sein, um die Unzugänglichkeit von Wasser bei kaltem Wetter auszugleichen und die optimale Körpertemperatur aufrechtzuerhalten.

Nach dem Trimmen werden in die Ernährung des Zwergschnaubers Ergänzungen mit Algen und Chitinschalen von Weichtieren eingebracht. Zu dieser Zeit ist Lachsöl auch nützlich, sowie Vitaminpräparate für das Wachstum von Wolle. Wenn Sie beschließen, das Fouling Ihres Hundes mit Biotin-Präparaten zu beschleunigen, verwenden Sie keine verstärkten Formeln und kombinieren Sie diese mit Additiven, die die Härte des Fells verbessern.

Paarhündin ab dem zweiten Schwangerschaftsmonat auf die Welpenrationen umgestellt. Zu dieser Zeit fügen sie Kalziumpräparate, kürbishaltige Antioxidantien, gekochten Fisch, Wachteleier und Vitamine für die Pflege von Weibchen und Welpen hinzu. Der erste Monat der Schwangerschaft, um die Diät zu erhöhen, wird nicht empfohlen, um Fettleibigkeit nicht zu provozieren, die normalerweise Arbeitstätigkeit schwächt.

Im Alter von 8 Jahren wird die Frage, wie man einen Zwergschnauzer füttert, wieder zu seinem Besitzer. In diesem Alter benötigt der Hund Nahrung aus leicht verdaulichen Lebensmitteln, zusätzlich sollten Calciumpräparate und Fleisch in der Nahrung enthalten sein. Aber die Menge an Brei zu dieser Zeit sollte reduziert werden, nur Reis und Haferflocken in kleinen Mengen in der Diät lassen. Mit zunehmendem Alter kann die Anzahl der Fütterungen wieder auf drei erhöht werden, und die Dosen werden reduziert, da der Energiebedarf eines älteren Hundes gering ist. Es ist notwendig, zu dieser Zeit Produkte einzuführen, die Fettsäuren enthalten - gekochter Seefisch, Lachsöl, das hilft, die Behälter und die Wolle in ausgezeichneter Form zu halten.

Die wichtigsten Unterschiede in der Fütterung des Zwergschnauzer von anderen Rassen.

Der Zwergschnauzer ist nicht launisch im Essen, was seine Fütterung erleichtert. Leider neigt es zu Nieren-, Leber-, Nahrungsmittelallergien und Fettleibigkeit.

Ein richtig ausgewähltes Menü ist wichtig für seine Gesundheit. Aber ein Indikator für gute Ernährung ist das fröhliche Verhalten des Zwergschnauzers und seiner glänzenden Wolle.

Denken Sie nur an das Hauptaxiom eines liebevollen, verantwortungsbewussten Hundebesitzers - Sie können die Ernährung Ihres Haustieres nicht retten!

Leistungsmerkmale

Die Fütterung des Zwergschnauzers hat einige Besonderheiten. Angesichts der hyperdynamischen Natur seines Charakters benötigt er eine ausreichende Menge an Kalorien.

  1. Beachten Sie das Verhältnis von tierischen Produkten 75% zu pflanzlichen 25%. Der Anteil ist sowohl für die Fütterung von Welpen, als auch für erwachsene Hunde geeignet.
  2. Zwergschnauzer können keine fetthaltigen Produkte erhalten, sie können einen Pankreatitisanfall auslösen.
  3. Im Winter sollten Pflanzenöle zu Lebensmitteln hinzugefügt werden (1 h / l pro Tag). Die Nahrung sollte warm und in flüssigem Zustand sein.
  4. Nach dem Trimmen hat der Hund Nahrungsergänzungsmittel mit Algen, Chitinschalen von Mollusken, Lachsöl und anderen Drogen, die das Haarwachstum stimulieren.

Tabelle der erlaubten und verbotenen Produkte

Absolut nicht

  • Süßigkeiten;
  • geräuchertes Fleisch;
  • Essiggurken und Marinaden;
  • Würste und Halbfabrikate.

Features füttern Welpen

In 1 Monat

Im Alter von 1 Monat erhalten Welpen von Tsvergschnauzern die ersten Ergänzungsfuttermittel: kalzinierter Hüttenkäse, Ziegenmilch, Fleischpasteten, Reisbrei und gekochte Möhren.

Portionen werden nach dem Gewicht der Welpen berechnet und überwachen die Arbeit ihres Darms. Bis zu 2 Monate lang essen die Welpen weiterhin gleichzeitig Muttermilch.

Was man einen Welpen in 2 Monaten füttert

Ab einem Alter von 2 Monaten dürfen Welpen (in kleinen Portionen) Produkte aus der Nahrung eines erwachsenen Hundes, ausgenommen Innereien und rohes Fleisch. Bis zu 4 Monate werden Zwergschnauzer 5-mal täglich ohne Nachtfütterung gefüttert.

Zusätzlich zu Fleisch, Getreide und Gemüse können Welpen zu der Nahrung von gekochten Meeresfischen (2 mal pro Woche) und Eigelb (2-3 mal pro Woche) hinzugefügt werden.

In 4 Monaten

Ab 4 Monaten wird die Anzahl der Fütterungen reduziert, wobei das Haustier nach und nach auf 3 tägliche Mahlzeiten umgestellt wird. In diesem Alter kann der Welpe rohes Fleisch und dann Innereien probieren. Die tägliche Nahrungsaufnahme in diesem Alter beträgt 400 Gramm.

Sie können Welpen mit trockenem Industriefutter füttern, das Trocknen erfolgt in Wasser. Es ist notwendig, innerhalb von 7-10 Tagen schrittweise auf Trockenfutter aus natürlichen zu übertragen.

Trockenfutter füttern

Es gibt keinen Konsens darüber, welche Trockenfuttermarke die Zwergschnauzer füttern soll. Was für einen Hund geeignet ist, ist möglicherweise nicht für einen anderen geeignet. Es ist klar, dass Trockenfutter von höchster Qualität sein sollte.

Von schlechtem Essen können Zwergschnauzer verdienen: Allergien, Juckreiz, Schuppen, Ohren- und Augenprobleme, und schwarzhaarige Hunde können anfangen rot zu werden.

Spezialisiertes Futter

Das Thema spezialisiertes Futter, das hauptsächlich für die Rasse der Zwergschnauzer entwickelt wurde, ist sehr relevant. Die Zusammensetzung der spezialisierten Futtermittel enthalten Substanzen, die die Wahrscheinlichkeit von Blasenerkrankungen reduzieren.

Das beliebteste Trockenfutter: Bosch, ProPlan, Hills, Acana. Es ist überhaupt nicht notwendig, dass der Zwergschnauzer auf der Lebensmittelverpackung abgebildet ist. Nahrung kann universell sein.

Royal Canin Trockenfutter

Die Marke Royal Canin bietet speziell auf Zwergschnauzer abgestimmte Nahrung an. Für manche Hunde ist es geeignet, während es für andere allergische Reaktionen auslöst.

Es ist alles über seine Zusammensetzung (Reis, Sojabohnen, Rote-Bete-Kuchen, tierische Fette, Mais und Aromen und Hühnerfleisch etwa 4%).

Royal Canin wird als hochwertiges Futter vermarktet. Zahlreiche negative Bewertungen bezweifeln jedoch die Premiumqualität.

Es ist möglich, dass Sie durch Versuch und Irrtum das Menü Ihres vierbeinigen Freundes wiederholt überprüfen müssen. Treten Sie der Gemeinschaft der Zwergschnauzer-Fans bei, holen Sie sich Tipps von Gleichgesinnten. Denken Sie daran, dass die Gesundheitsgarantie eines Hundes durch seinen Magen liegt.

Union der Zwergschnauzer-Liebhaber

Navigationsmenü

Benutzerdefinierte Links

Benutzerinformationen

Sie sind hier »Union der Amateuren Zwergschnauzer» Futter. »Perfektes Futter?

Perfektes Futter?

Beiträge 1 Seite 30 von 494

Teilen12010-11-28 21:22:24

  • Gepostet von: Gimli
  • Aktives Mitglied
  • Ort: St. Petersburg
  • Registriert: 2010-11-07
  • Einladungen: 0
  • Nachrichten: 255
  • Respekt: ​​+44
  • Positiv: +53
  • Geschlecht: männlich
  • Alter: 53 [1964-09-11]
  • Im Forum ausgegeben:
    10 Tage 10 Stunden
  • Letzter Besuch:
    2013-12-05 00:16:57

Bald wird unser Welpe 5 Monate alt, und wir können immer noch nicht verstehen, wie man ihn füttert, damit er ein gesunder und schöner Hund wird. Nun gibt es eine Menge lehrreicher Artikel im Internet, aber es scheint, dass dies nichts anderes als Werbung und maßgeschneiderte Artikel von Futtermittelherstellern sind. Es gibt eine solche Seite http://ashleyspets.com/DogFood.html, wo es im Volksmund erklärt wird, dass Hunde Raubtiere sind und man sie wie Raubtiere füttern muss, aber es gibt ein "ABER" nirgendwo, dass es Ergebnisse gibt, die sich ergeben, wenn man Futter der einen oder anderen Marke gibt.
Es gibt einen Vorschlag zu schreiben wer, was füttert und was sind die Ergebnisse nach dem Essen dieses oder jenes Futters. Vielleicht hilft eine Beschreibung der Ergebnisse, Futterfehler zu vermeiden. Gib einfach einen Welpen, er wird ihm nicht sagen, warum es schlecht ist.
Zwergschnauzer weiß, männlich.
Für 3 Wochen haben wir 3 Arten von Futter probiert.
Erster ACANA Puppyjunior: Hühnerfleisch (Mehl), gedämpfter Hafer, Freilandhuhn (ohne Knochen), Erbsen, Hühnerfett, brauner Reis, entbeinter Lachs, Hühnerfleisch, Hühnereier, Luzerne, Lachs Fischöl, Hühnerknorpel, rote Äpfel, Karotten, Kräuter, Präbiotika, Vitamine, Mineralien. Proteinanalyse 33%, Fett 19%, Feuchtigkeit 10%, Faser 3%, etc. Dosierung bei 5 kg - 200 Gramm pro Tag.
Ergebnis: Er puffte seinen Bauch, der Welpe war angeschwollen wie eine Zucchini, 2 mal am Tag aß er, er aß die Norm mit Vergnügen noch ein wenig übrig. Bis es halb Durchfall gab.
Feed abgebrochen
Sie gaben Hills i / d Konserven ein paar Tage und verstanden nicht, woraus sie gemacht waren. Wir gingen zum Tierarzt. Abgesehen davon, dass dieses Essen mein ganzes Leben lang gefüttert werden kann, wurde nichts Wertvolles gehört. Der Tierarzt hatte nicht einmal gehört, dass es außer Hills und Ekanuba noch andere Lebensmittel gab. Er begann Karamell zu riechen, und der Stuhl erreichte keinen qualitativen Zustand.
Feed abgebrochen
Fing an, ORIJEN 6 FISH für HUNDE zu geben. Frischer, entbeinter Lachs, dehydriertes Lachsfleisch, dehydriertes Heringsfleisch, Kartoffeln, frische, knochenlose Felchen, Süßkartoffeln, Erbsen, Lachsöl (mit Vitamin E konserviert), frische, knochenlose Barsche, frischer, entbeinter Hering, sonnengetrocknete Alfalfa, frische knochenlose Flunder, knochenlose frische Seeforelle, dehydrierte Bio-Algen, Kürbis, Karotten, Spinat, Steckrüben, Äpfel usw. Analyse: Protein 40%, Fett 18%, Feuchtigkeit 10%, Cellulose 3% usw. Dosierung bei 5 kg - 125 Gramm pro Tag.
Eats hinter den Ohren sind Cracking, ständig hungrig. Auf der Straße führen wir 5 Mal mindestens 30 Minuten jedes Mal mit Joggen im Tiefschnee. In den Intervallen zwischen der Fütterung geben wir einen Viertel Apfel. Er verlor an Gewicht, wurde schlank. Alles wäre gut, nur ein "ABER" Es stellt sich heraus, setz dich, bei jedem Spaziergang macht ein Qualitätsturm zumindest eine Ausstellung. Es sorgt für Sorge, dass er 5 Mal am Tag an den Berg ausgibt, zur gleichen Zeit ist er hungrig, die Dosierung wurde auf 150 Gramm erhöht, er will noch essen. Kann mir jemand sagen - ist das normal?

Teilen22010-11-28 21:36:10

  • Geschrieben von: Lukasewitsch
  • Aktives Mitglied
  • Ort: St. Petersburg
  • Registriert: 2010-01-09
  • Einladungen: 0
  • Nachrichten: 2077
  • Respekt: ​​+631
  • Positiv: +216
  • Weibliches Geschlecht
  • Alter: 52 [1966-03-26]
  • Im Forum ausgegeben:
    30 Tage 4 Stunden
  • Letzter Besuch:
    2013-11-18 21:27:54

Meiner Meinung nach ist das Thema Futter für viele ein wunder Punkt.
Wir sind auch von Futter zu Futter "gesprungen".

Viele Jahre lang wurde aus Finnland importiertes Hypoallergenic (Royal Kaninovsky) gegessen, aber es war teuer, etwas von dort zu bekommen.
Dann haben sie es hier gekauft, bis viele einen Darmausfall hatten.

Mit Akana und Origen sind wirklich Hunde jeden Spaziergang beschissen. Wir ließen das Lamm, weil jeder rote Bärte hatte (schwarz mit Silber und Pfeffer und Salz) oder die Hunde sich einfach weigerten, es zu essen.

Fischfutter dieser Firmen mochte sie auch nicht.
Nun, auf den Rat der Schnauzeristen, essen wir fast einen Monat lang deutsches Essen, aber es ist zu früh, um etwas zu sagen.
Ich kann eine Sache sagen, die Hunde haben es noch nicht gekämmt, und ihre Bärte sind noch nicht rot geworden.
Was passiert, wenn es nicht funktioniert, ist es schrecklich zu denken.

Herausgegeben von Lukasevich (2010-11-28 21:39:44)

Teilen32010-11-28 21:53:42

  • Gepostet von: vichella
  • Aktives Mitglied
  • Ort: St. Petersburg
  • Registriert: 2010-01-10
  • Einladungen: 0
  • Beiträge: 84
  • Respekt: ​​+13
  • Positiv: +73
  • Weibliches Geschlecht
  • ICQ: 604331809
  • Im Forum ausgegeben:
    18 Tage 5 Stunden
  • Letzter Besuch:
    2014-03-19 21:31:12

Wir haben Eagle Pak gefüttert und waren sehr zufrieden, aber er war weg. Und seitdem in ständiger Suche. Auf Akane waren sie ungefähr ein halbes Jahr alt und schienen mit allem glücklich zu sein, aber plötzlich begann ein Bart rot zu werden. Jetzt wieder in der Suche.

Herausgegeben von vichella (2010-11-28 21:57:13)

Teilen42010-11-28 22:00:37

  • Gepostet von: vichella
  • Aktives Mitglied
  • Ort: St. Petersburg
  • Registriert: 2010-01-10
  • Einladungen: 0
  • Beiträge: 84
  • Respekt: ​​+13
  • Positiv: +73
  • Weibliches Geschlecht
  • ICQ: 604331809
  • Im Forum ausgegeben:
    18 Tage 5 Stunden
  • Letzter Besuch:
    2014-03-19 21:31:12

Gimli
Deine Brüder haben Akana aus dem gleichen Grund Und ungefähr zur gleichen Zeit verlassen.

Teilen52010-11-28 22:43:52

  • Geschrieben von: Ket
  • Mitglied
  • Ort: St. Petersburg
  • Registriert: 2010-03-16
  • Einladungen: 0
  • Nachrichten: 23
  • Respekt: ​​+3
  • +1
  • Weibliches Geschlecht
  • Im Forum ausgegeben:
    1 Tag 17 Stunden
  • Letzter Besuch:
    2012-05-08 23:47:50

Wir essen den Fitnesstrainer, weil er nicht von uns gemacht wird, die Hunde mögen es, er hat viele Geschmäcker und Größen und Formen (Trocknen und Dosenfutter), und das Wichtigste ist, dass die Hunde "nicht erröten"

Teilen62010-11-28 22:44:08

  • Gepostet von: Hase
  • Aktives Mitglied
  • Ort: St. Petersburg
  • Registriert: 2010-04-19
  • Einladungen: 0
  • Nachrichten: 52
  • Respekt: ​​+8
  • +3
  • Weibliches Geschlecht
  • Im Forum ausgegeben:
    10 Tage 3 Stunden
  • Letzter Besuch:
    2012-03-30 10:14:22

Was wir mit dem ersten (p / s) haben, ist mit dem zweiten (weißen) Tsvergami ein Schlüssel zum Erfolg: VOLLES Fehlen in der Zusammensetzung des Futterhühnchens.

Beste Wahl 1. Wahl Für erwachsene Hunde hypoallergen - mit einer Ente (Allergiker-Allergie)

Pertsovy wurde regelmäßig mit ihm abgewechselt Für erwachsene Hunde mit Lamm und Reis (Adult Dog Food Lamb Reis) - auch nichts.

Für einige Zeit wurde White Bozitu mit Lachs (Bozita Robur Genuine SalmonRice 20/10 (für allergische, sensible Hunde mit Lachs)) gegeben. Es gibt keine Beschwerden über den Zustand des Hundes. Aber: ständig weigert sich Bunny, ihn zu essen, und das Abwechseln verschiedener Futtersorten ist kein Gud. Ich musste zum Fest Choice zurückkehren.

Versuchte Bento Kronen. Aber sie hatten keine Zeit, etwas zu verstehen: Der Hund bekam überhaupt nicht genug. Er ist offensichtlich ziemlich leer.

1st Choice ändert jetzt auch seine Futterlinie. Bei der neuen hypoallergenen Ente wanderte die Zusammensetzung von Platz eins nach zwei. Im Detail hat die Zusammensetzung noch nicht verglichen. Aber das Vertrauen, dass er derselbe sein wird, wird nicht.

Während des gleichen Feeds. Als nächstes - wir werden schauen

Gina hat immer noch Futter ohne Hühnchen. Anscheinend werden wir es bei allem versuchen.

Der Gina-Lieferant bringt uns übrigens Konserven Mi-Mi (Thailand). Auch dort gibt es ein paar Arten ohne Hühnchen. In regelmäßigen Abständen das Tier verwöhnen. Aber Sie können keine Konserven pflanzen.

PS: Und Eagle Pak, ja, es gab ein gutes Futter.

Teilen72010-11-29 06:43:30

  • Gepostet von: BRAMME
  • Aktives Mitglied
  • Registriert: 2010-01-27
  • Einladungen: 0
  • Nachrichten: 440
  • Respekt: ​​+85
  • Positiv: +2
  • Weibliches Geschlecht
  • Alter: 41 [1977-07-27]
  • Im Forum ausgegeben:
    9 Tage 0 Stunden
  • Letzter Besuch:
    2012-12-20 11:53:24

Ket

Sei vorsichtig, auf vielen Foren fegte die Welle. vielleicht war so eine PARTY. aber:
http://www.k9-forum.ru/showthread.php?t=8543

Die Verbindung zu Labradorin ist das Ergebnis der Analyse dieses Futters.

Bearbeitete BRAMS (2010-11-29 06:44:46)

Teilen82010-11-29 06:47:55

  • Gepostet von: BRAMME
  • Aktives Mitglied
  • Registriert: 2010-01-27
  • Einladungen: 0
  • Nachrichten: 440
  • Respekt: ​​+85
  • Positiv: +2
  • Weibliches Geschlecht
  • Alter: 41 [1977-07-27]
  • Im Forum ausgegeben:
    9 Tage 0 Stunden
  • Letzter Besuch:
    2012-12-20 11:53:24

Im Allgemeinen ist das erste alles individuell.
Und zweitens kommt es immer noch auf den HERSTELLER an. ROYAL in Frankreich, ich denke, es ist anders als ROYAL in RUSSLAND.
Sowie PRO PLAN, HÜGEL usw.

Teilen92010-11-29 06:58:07

  • Gepostet von: BRAMME
  • Aktives Mitglied
  • Registriert: 2010-01-27
  • Einladungen: 0
  • Nachrichten: 440
  • Respekt: ​​+85
  • Positiv: +2
  • Weibliches Geschlecht
  • Alter: 41 [1977-07-27]
  • Im Forum ausgegeben:
    9 Tage 0 Stunden
  • Letzter Besuch:
    2012-12-20 11:53:24

Ich kann nur einige Informationen teilen, die vor 2 Jahren im Zusammenhang mit der Behandlung von ALLERGIE bei einem Hund entdeckt wurden.
Sie durchwühlten alle Foren, Artikel, Laboratorien usw. in den USA.

Amerikanische Ernährungsberater raten, dass der Hund keine Allergien anhäuft und alle 3 Monate Protein isst.
Ie Wir essen gerne AKAN, dann Fisch, dann Lamm. Da kann sich jedes Protein im Körper anreichern. und dann in Form einer allergischen Reaktion ausbrechen. Futter darf kein WEIZEN, WEISSEN REIS, usw. enthalten

Hier ist die Bewertung von Feed, auf dem US-System von 5 Sternen.
Willst du dein Essen selbst bewerten?
SCHÄTZUNG VON TROCKENFUTTERMITTELN FÜR KATZEN UND HUNDE AUF DEM RUSSISCHEN MARKT
Möchten Sie das Futter, mit dem Sie Ihr Haustier füttern, bewerten? Dieses System der Bewertung von Trockenfutter ist in den USA ziemlich verbreitet, sein Autor ist Fredalina, dieses System wird Ihnen helfen, gutes Essen von schlechtem zu unterscheiden.

Der Basiswert beträgt 100 Punkte.

1. Für jedes Nebenprodukt werden 10 Punkte abgezogen.
2. Für jede Zutat ohne Angabe einer bestimmten Quelle (z. B. "Fleischmehl" oder "Geflügelfett" usw.) - werden 10 Punkte abgezogen.
3. Wenn das Futter BHA, BHT, Ethoxyquin enthält, werden 10 Punkte abgezogen.
4. Für jedes Getreide Nebenprodukt (Bier Reis, Gluten und andere) - 5 Punkte werden abgezogen.
5. Wenn der gleiche Getreidebestandteil zweimal oder öfter in den oberen fünf Zutaten erwähnt wird (z. B. brauner Reis, Bierreis, Reismehl - die Quelle aller Zutaten ist das gleiche Getreide (Reis)), werden 5 Punkte abgezogen.
6. Wenn pflanzliche Quellen von Protein verwendet werden, und 3 Punkte werden von den ersten 3 Zutaten von Fleisch weniger als 2 abgezogen.
7. Wenn das Futter künstliche Farben enthält, werden 3 Punkte abgezogen.
8. Wenn das Futter Mais enthält, werden 3 Punkte abgezogen.
9. Wenn Mais in den Top 5 der Zutaten ist - 2 Punkte werden abgezogen.
10. Wenn es tierische Fette gibt (es gibt nicht den Ursprung dieses Fettes an (zum Beispiel Hühnerfett), außer Fischöl) - 2 Punkte werden abgezogen.
11.Wenn ein Lamm die einzige Quelle tierischen Proteins ist (wenn Sie nur einen Hund oder eine Katze haben, die nicht allergisch gegen andere Quellen tierischen Proteins sind), werden 2 Punkte abgezogen.
12. Wenn das Futter Soja- oder Sojabohnen enthält, werden 2 Punkte abgezogen.
13. Wenn das Futter Weizen enthält, werden 2 Punkte abgezogen.
14.Wenn das Essen Rindfleisch enthält (es sei denn, Ihr Hund oder Ihre Katze toleriert es normalerweise), werden 2 Punkte abgezogen.
15. Wenn das Futter Salz enthält, wird 1 Punkt abgezogen.
HINZUFÜGEN!

1. Wenn die Fleischbestandteile "organisch" (organisch) oder "menschlicher Grad" (für den menschlichen Verzehr geeignet) sind - werden 5 Punkte hinzugefügt.
2. Wenn das Futter von einem Ernährungsberater genehmigt wird - 5 Punkte werden hinzugefügt.
3. Wenn das Essen gebacken wird (und nicht durch einen Extruder) - 5 Punkte werden hinzugefügt.
4. Wenn das Lebensmittel Probiotika enthält, werden 3 Punkte hinzugefügt.
5. Wenn das Futter Früchte enthält, werden 3 Punkte hinzugefügt.
6. Wenn das Futter Gemüse enthält (NICHT Mais oder anderes Getreide), werden 3 Punkte hinzugefügt.
7. Wenn Quellen von tierischem Protein ohne Hormone und Antibiotika - 2 Punkte hinzugefügt.
8. Wenn das Futter Gerste enthält, werden 2 Punkte hinzugefügt.
9. Wenn das Futter Leinsamenöl (und nicht nur Leinsamen) enthält, werden 2 Punkte hinzugefügt.
10. Wenn das Futter Hafer oder Haferflocken enthält, wird 1 Punkt hinzugefügt.
11. Wenn das Futter Sonnenblumenöl enthält, wird 1 Punkt hinzugefügt.
12. Für jede separate Quelle tierischen Proteins (anders als die erste; Zähle "Huhn" und "Hühnermehl" als eine Proteinquelle) - 1 Punkt wird hinzugefügt (für jeden).
13. Wenn das Futter Glucosamin und Chondroitin enthält, wird 1 Punkt hinzugefügt.
14.Wenn Gemüse auf Pestizidfrei getestet wurde und diese nicht enthält, wird 1 Punkt hinzugefügt.
Verarbeitung der Ergebnisse:

1,94-100 + = Klasse A (5 Sterne *****), bedeutet A +, dass das Essen mehr als 100 Punkte gewonnen hat, d.h. erhielt die höchstmögliche Note;
2,86-93 = Klasse B (4 Sterne ****);
3,78-85 = Klasse C (3 Sterne ***);
4,70-77 = Klasse D (2 Sterne **);
5.69 = Klasse F (1 Stern *).

Was und wie füttere ich einen Zwergschnauzer und einen erwachsenen Hund?

Beim Kauf eines kleinen Zwergschnauzers ist es notwendig, den Züchter zu fragen, wie er die Welpen füttert und wie man das gewohnte Verhalten des Babys zumindest in den ersten Tagen der Anpassung fortsetzt.

Wenn ein Welpe mit großem Eifer isst, ist es notwendig, sein Gewicht und seine Ernährung streng zu überwachen, um nicht zu überfüttern. Ansonsten beginnt sich ein kleiner Zwergschnauzer zu schnell zu entwickeln, was zu Problemen bei der Entwicklung des Hundeskeletts führen kann.

Diese Rasse ist in der Nahrung ziemlich kapriziös, und deshalb muss der Zwergschnauzer von früher Kindheit an lernen, das zu essen, was nützlich ist und nicht, was es mag. Hunde dieser Rasse können sowohl mit natürlichen als auch mit Trockenfutter gefüttert werden.

Fütterung des Zwergschnauzers mit natürlicher Nahrung: eine ungefähre Diät

Zwergschnauzer jeden Alters braucht:

  • in Fleisch,
  • seefisch,
  • Milchprodukte
  • Eier,
  • Getreide,
  • Obst und Gemüse.

Aus Fleisch ist es besser, Pferdefleisch, Rind und Lamm zu wählen. Sie werden roh gegeben, in kleine Stücke für einen Welpen geschnitten und groß - für einen erwachsenen Hund. Innere Organe (Herz, Leber, Lunge, Narbe) werden Hunden nach sechs Monaten gegeben und nur mehr als einmal pro Woche gekocht. Es ist besser, Fisch nur Meer, roh und ohne Knochen zu geben.

Es wird zweimal wöchentlich anstelle von Fleisch gegeben. Von Getreide sind Zwergschnauzer am besten geeignet Haferflocken, Hirse oder Buchweizen, aus Milchprodukten:

Die nützlichsten Gemüse sind Karotten, Rüben, Kohl, Petersilie. Sie werden in jeder Form (Salate, Eintöpfe usw.) jeden Tag gegeben.

Wie oft füttern Sie einen Zwergschnauzer und ein ausgewachsenes Haustier?

Die Anzahl der Fütterungen und die tägliche Futtermenge hängen vom Alter des Hundes ab. Welpen bis zu vier Monaten sollten vier Mal am Tag für 80-180 Gramm essen.

Nach sechs Monaten gehen Welpen drei Mahlzeiten am Tag und ihre Tagesrate steigt auf 400 Gramm. Zwergschnauzerwelpen sollten Jahr für Jahr zweimal am Tag Nahrung erhalten. Da ihr Wachstum aufhört, bleibt das tägliche Futtervolumen bei 400 Gramm.

Ein ausgewachsener Hund dieser Rasse frisst auch zweimal am Tag, jedoch sollte seine Ernährungsrate leicht reduziert werden - bis zu 350 Gramm, weil diese Rasse im Moment als dekorative verwendet wird und aufgrund der geringen Mobilität im Haus ein hohes Risiko für Fettleibigkeit durch reichlich Nahrung besteht..

Fütterung des Zwergschnauzers mit Trockenfutter

Trockenfutter zu füttern ist praktisch, weil der Besitzer eines ungezogenen Zwergschnauzers kein Menü entwickeln muss, frische Produkte einkaufen muss und deshalb ein Haustier davon überzeugt, einen gesunden Salat zu essen. Um zum Trockenfutter zu gehen, muss der Welpe mindestens zwei Monate alt sein.

Es ist besser, die ersten Portionen in etwas warmem kochendem Wasser oder in Kefir einzuweichen, damit der Welpe das Granulat besser kauen kann. Wenn der Züchter natürliche Nahrung füttert, können Sie diese Praxis für bis zu fünf Monate fortsetzen und dann das Haustier nach und nach auf Trockenfutter umstellen. Es ist in diesem Alter, dass die Milchzähne des Hundes in permanente und trockene Körnchen geändert werden, um Kinderzähne schneller und natürlicher zu entfernen.

Wählen Sie ein Trockenfutter ist nicht niedriger als Premium, aus hochwertigen Rohstoffen hergestellt. Sie enthalten alle für den Hund notwendigen Vitamine und Spurenelemente und müssen nicht zusätzlich mit separaten Tabletten gefüttert werden. Trockenfutter wird nur in Übereinstimmung mit dem Alter des Haustiers ausgewählt.

Für Welpen wird spezielles Futter benötigt und erst nach einem Jahr kann der schnell wachsende Zwergschnauzer auf ausgewachsenes Hundefutter übertragen werden. Wenn sich der Hund etwas bewegt und über fünf Jahre alt ist, können Sie eine kalorienarme Diät für Hunde mit geringer Aktivität oder für alternde Tiere wählen. Wenn Sie einen Zwergschnauzer mit Trockenfutter füttern, muss ein Haustier immer eine Schüssel mit frischem Wasser haben.

Wenn das Tier sehr kapriziös ist und kein trockenes Futter essen möchte, können Sie es mit seinem Lieblingskonserven kombinieren. Konserven und Trockenfutter sollten jedoch von derselben Marke sein.

Zwergschnauzer Essen

Der Zwergschnauzer ist im Gegensatz zu anderen Vertretern kleiner Rassen kein Spielzeughund und keine Sofadekoration. Dies ist ein echter Service-Hund! Gleiches furchtlos, ernst und aktiv. Nur klein und sehr fröhlich. Es ist nicht überraschend, dass die Art, wie man tsvergov füttert, etwas anders ist als ein Menü für dekorative Hunde. Und angesichts der relativ problemlosen Verdauung der Rasse haben Sie keine besonderen Schwierigkeiten bei der Auswahl von Lebensmitteln oder Produkten.

Aber das bedeutet nicht, dass der Schnauzer mit irgendetwas gefüttert werden kann. Zu jedem Fehler in der Diät oder ungeeigneter Nahrung kann der tsverg mit Allergien, öfter in Form von Juckreiz und Ausschlag auf der Haut reagieren. Nur jetzt manifestiert es sich nicht immer von der ersten falschen Portion. In der Regel reagiert der Hund auf systematische Ernährungsfehler, so dass die Besitzer nicht sofort verstehen, was mit dem Haustier passiert ist.

Die Fütterung des Zwergschnauzers muss zuerst ausgeglichen werden, d.h. enthalten Proteine, Fette und Kohlenhydrate. Zweitens, wenn man die Speisekarte eines Hundes zusammenstellt, ist es notwendig, ein ziemlich hohes Aktivitätsniveau der Rasse zu berücksichtigen und die Tsverga mit energieintensiven und nahrhaften Nahrungsmitteln und Futtermitteln zu füttern. Aber zur gleichen Zeit nicht weggetragen werden, und das Haustier nicht überfüttern, sonst wird es sehr schnell von einem temperamentvollen stämmigen Kerl in einen faulen fetten Mann umwandeln.

Welches Futter ist besser?

Ein riesiges Sortiment Hundefutter nur auf den ersten Blick, ein uneinsichtiger Blick entfernt das Problem der Keimdiät. In der Tat ist es nicht so einfach, qualitativ hochwertiges und gesundes Essen zu wählen. Und wenn Sie fest entschlossen sind, dass die Fütterung des Zwergschnauzers auf der fertigen Trocknung basiert, dann ist unser Tipp für Sie:

1. Geben Sie Premium- oder Super-Premium-Feeds den Vorzug.

2. Es ist immer besser, die Erzeuger zu füttern, die sich nur auf die Herstellung von Hundefutter spezialisieren als jene, für die das Trocknen für Hunde eine der vielen Positionen im Sortiment ist.

3. Futter für tsvergov ist ein Futter für kleine Rassen, die aufgrund des Alters und der individuellen Eigenschaften des Hundes ausgewählt werden (hypoallergen, für empfindliche Verdauung usw.)

4. Der Besitzer wird nicht die schlechten beraten! Und er hat mehr Erfahrung. Daher sollten Sie die Empfehlungen zur Futterauswahl nicht vernachlässigen.

5. Denken Sie daran, dass selbst das hochwertigste und teuerste Essen nicht nur zu Ihrer Tsverga passt. Die ersten Anzeichen dafür sind Juckreiz, Hautausschläge, vermehrtes Reißen oder Verschmieren der Augen, eine unnatürliche Farbe und ein scharfer Geruch von Kot, Blähungen.

6. Wenn Sie "Ihren" Feed bereits gefunden haben, brauchen Sie ihn nicht zu ändern oder mit anderen zu ergänzen. Für Hunde ist die genaue Arbeit des Verdauungssystems wichtiger als das wahrgenommene Vergnügen einer abwechslungsreichen Speisekarte.

Die Fütterung des Zwergschnaubers mit Fertigfutter erübrigt eine zusätzliche Verarbeitung und Vorbereitung. Einfach so viel Essen in die Schüssel geben, wie in den Anweisungen auf der Verpackung angegeben ist. Sehr oft geben sie jedoch die Tagesrate an. In diesem Fall müssen Sie es durch die Anzahl der Fütterungen teilen.

Und vergessen Sie nicht, in einer separaten Schüssel sauberes Wasser in Ihr Haustier zu gießen. Der ständige Zugang zu Wasser ist sehr wichtig, wenn Sie Fertigfutter für Hunde bevorzugen.

Natürliche Speisekarte Tsvergov

Für diejenigen, die glauben, dass Hundefutter feste Chemie und keinen Schaden von ihnen ist, bieten wir Optionen für eine natürliche Ernährung für einen Erwachsenen Zwergschnauzer und Welpen.

Zwei-Monats-Krabben werden in der Regel 4 mal am Tag gefüttert. Sie können den Morgen mit 50 Gramm Hühnchen, gekochtem Gemüse und buchstäblich ein paar Tropfen Pflanzenöl beginnen.In der zweiten Fütterung können Sie den Welpen Quark geben. In der dritten - Gemüseeintopf mit Reisbrei oder Haferflocken. Manchmal - gekochter Fisch mit Gemüse. Die letzte Fütterung sollte die befriedigendste und kalorienreichste sein, so dass es am besten ist, dem Hund Rind (Kutteln) und etwas Haferbrei zu geben. Fleisch kann roh, aber nach dem Tiefkühlen gegeben werden.

Wenn Sie älter werden, fügen Sie der Ernährung Ihres Babys frische Früchte, Hühnerdotter, Rind- und Hühnerleber und Nieren hinzu. Sie können einen Welpen dreimal vier bis sechs (acht) Monate lang füttern. Zur gleichen Zeit ist es notwendig, nach und nach auf eine kleinere Anzahl von Haustierfütterungen zu übertragen.

Nach 6-8 Monaten wird der Zwergschnauzer zweimal am Tag gefüttert. Es wird auf Fleisch und Innereien (außer Schweinefleisch) mit rohem und gekochtem Gemüse und Getreide (Reis, Haferflocken) basieren. Auch wöchentlich müssen Sie dem Hund einen gekochten Seefisch, Milchprodukte, das Eigelb von 1 Hühnerei, Grüns, Früchte je nach Jahreszeit geben. Rinderknorpel und weiche, rohe Knochen wie Hühnerhälse sind nicht überflüssig. Aber nicht im Schmiedefall nicht gekocht!

Als eine Quelle von Fett ist am besten, Gemüse oder Butter, eine kleine Menge von saurer Sahne zu verwenden.

Das Volumen der Portionen von Erwachsenen tsverg pro Fütterung im Durchschnitt beträgt 80-130 Gramm. Abhängig von Gewicht, Zustand und Aktivität des Hundes.

Und natürlich, geben Sie Ihrem Tverga niemals Essen von Ihrem Tisch, besonders Süßigkeiten, geräuchertes Fleisch und scharfe Gerichte. Überschüssiges Salz sowie Gewürze und Gewürze sind ebenfalls schädlich für ihn.

Noch ein paar Tipps

Zwergschnauzer sind schlaue Hunde und werden sehr oft zu geübten Manipulatoren. Keine Ausnahme und Futterhunde. Dieses Betteln, voller Sehnsucht und "Hunger"! Wie oft können die Besitzer ihm nicht widerstehen! Als Ergebnis verschwinden Kekse, Würstchen, Kuchen, usw. "Delikatessen" im Mund des Haustiers in Sekunden.

Damit werden Sie Ihr Haustier aber nicht nur bald zu einem fetten Jungen machen, sondern auch die Gesundheit des Tsverg erheblich untergraben. Die Leber und Pankreas und schließlich die Nieren des Hundes werden einer solchen Belastung nicht standhalten. Das Ergebnis - eine ganze Reihe von Beschwerden und eine lange Behandlung.

Um der Gesundheit willen ist es nicht empfehlenswert, den Zergschnauzer gleichzeitig mit Trockenfutter und Naturprodukten zu füttern. Tatsache ist, dass die Verdauung dieser Arten von Lebensmitteln auf unterschiedliche Weise erfolgt. Und wenn Sie sie zusammen geben, dann werden weder der eine noch der andere richtig assimiliert, und selbst der Magen-Darm-Trakt des Hundes wird von der häufigen Lösung solcher unlösbarer Probleme "nicht begeistert" sein.

Jedes neue Produkt in der Ernährung von Tsverg erfordert erhöhte Aufmerksamkeit vom Besitzer. Deshalb sollten Sie in den ersten zwei oder drei Tagen der Fütterung mit einer Neuheit den Stuhl sowie den Zustand der Haut, des Fells und der Schleimhäute der Station beobachten.

Wenn dein Tsverg ein superaktiver "Zinger" ist, musst du seine Dünne bis zu einem Jahr akzeptieren. Versuchen Sie in diesem Fall nicht, ihm mehr Futter zu geben, aber achten Sie auf seinen Nährwert. Nun, für die vollmundigen, nicht sehr mobilen kleinen Hunde ist es ratsam, die Anzahl der Cerealien im Menü zu reduzieren und grünes Gemüse zu bevorzugen.

Wie füttere ich den Zwergschnauzer?

Es ist ein Fehler zu glauben, dass die geringe Größe einiger Rassen die Besitzer der Verwirrung über die Auswahl der richtigen Ernährung, regelmäßige Besuche beim Tierarzt entlasten wird. Vor allem, wenn es um Service Rasse von kleiner Größe - Zwergschnauzer kommt. Wie füttere ich den Zwergschnauzer - die Frage ist zu dringend. Wenn du das richtige Futter aufnimmst, rettest du den Hund vor gesundheitlichen Problemen und in Zukunft wirst du einen anständigen Wächter für dich selbst und einen Freund aufstellen, auch wenn es klein ist.

Im Allgemeinen

Zwergschnauzer - ein Hund, der maximal 35 Zentimeter groß wird, durchschnittliche Männchen und Weibchen wiegen etwa 6-7 kg. Trotz solcher Dimensionen, die uns groß erscheinen, ist der Schnauzer nach dekorativen Hundekrümeln perfekt gefaltet. Das heißt, die Proportionen jedes Körperteils - Kopf, Schwanz und Sporttorso - sehen harmonisch aus. Ein Hund, könnte man sagen, ist gesund, aber das heißt nicht, dass man die Ernährung des Zwergschnauzers fahrlässig behandeln kann.

Um so einen gutaussehenden Mann zu züchten, muss man hart arbeiten - im Alter von einem Welpen sollte ein Schnauzer alles bekommen, was für richtiges Wachstum, schönes Haar, Stärkung des Skeletts, Muskeln notwendig ist. In keinem Fall wird die richtige Ernährung zu Fettleibigkeit führen und überschüssige Muskelmasse aufbauen. Die Schlussfolgerung suggeriert sich - irgendwo haben sie einen Fehler gemacht und zu viel gegeben... oder haben sich nicht von Anfang an an die richtige Diät gehalten, als der Welpe die Schwelle des Hauses überschritten hat.

Hunde sind perfekt zum Training geeignet, bringen ihre pure Lust auf. Die Hauptsache ist, dass der Besitzer selbst nicht auf den Trick des schlauen tsvergov hereinfällt, wenn sie mit besonderem Einfallsreichtum versuchen, einen leckeren Bissen vom Tisch zu erbitten. Eine solche "Pflege" ist strengstens untersagt.

Es kommt vor, dass der Gastgeber auf einer Party gastfreundlich erscheinen will und ruhig ein Stück vom Tisch auf sein Haustier wirft, so dass er angeblich zurückliegt. Der Besitzer versucht, ein Vorbild für andere zu sein, aber vor allem macht er sich und den Hund noch schlimmer. Es ist schade für solche unverantwortlichen Besitzer, weil sie den Magen des Zwergschnauzer ein Leben lang ruinieren können, und der Hund ist noch mehr schade...


Es gibt noch einige Regeln, sie sollten befolgt werden, die Ernährung des Zwergschnauzers sollte angepasst werden, reden wir ein wenig später darüber. Die grundlegendste - Sie müssen die Menge der Nahrungsaufnahme, Lebensmittelqualität, Zeit kontrollieren. Es ist wichtig, das Verhältnis von tierischen Produkten zu Pflanze zu respektieren - 75/25. Das ist die richtige Entscheidung, sowohl für Welpen als auch für erwachsene Schnauzer.

Sie müssen gesundes Essen geben und nicht das, was Ihr Haustier liebt. Überfütterung bedroht zu schnelle Entwicklung des Skeletts, Gewichtszunahme. Überschüssiges Fett wird auf den inneren Organen gespeichert. Sie können auch keinen Hund unterfüttern. Versuchen Sie, die Schüssel sofort nach 15 Minuten zu leeren. Aber vorher ist es natürlich notwendig, sich auf einen Teil der Futtermenge einzustellen, die Ihr Hund braucht.

Und vergessen Sie nicht die körperliche Belastung des Körpers jeden Tag. Der Zwergschnauzer sollte nicht auf der Couch sitzen - sein Hauptprinzip im Leben ist Bewegung, Schutz, Schnüffeln und Schnüffeln.

Wie füttere ich in verschiedenen Altersstufen?

Im Alter von 2 Monaten ernährt die Mutter die Kinder mit Milch und vernachlässigt nicht, sie mit ihrem Aufstoßen zu füttern, keine Sorge, darin müssen Sie nur Vorteile sehen, da sie ihnen festere Nahrung lehrt, die mit Enzymen versorgt.

Von 2 bis 4 Monaten ernähren Welpen in der Regel den Züchter und er selbst sorgt für die Ernährung. Während des Tages muss der Welpe bis zu 180 Gramm Futter füttern, abhängig davon, wie viel Gewicht er hat. Die Anzahl der Portionen wird oft auch auf der Verpackung von Trockenfutter angegeben.

Wenn die Wahl auf ein natürliches Lebensmittel fiel - es bedeutet, dass Sie die Portion und die Anzahl der Zutaten selbst zählen müssen. Es ist wichtig, die Ernährung auszugleichen, also versuchen Sie, Fette, Kohlenhydrate, zusätzliche Mineralien und Vitamine in der Speisekarte zu haben. Am meisten mit den notwendigen Stoffen angereichert - Fleisch, Obst und Gemüse, Hüttenkäse, Kefir, Seefisch, Getreide.


Wenn Sie bemerken, dass der Hund zu viel isst und er eine Schwäche in den Muskeln hat und nicht bereit ist, sich zu bewegen, müssen Sie die Anzahl der Cerealien im Menü reduzieren und sich auf Gemüse und Obst stützen. Es ist natürlich besser, einen solchen Zustand nicht zuzulassen, auf keinen Fall Fleisch aus der Nahrung zu entfernen - dies ist ein sehr wichtiges Element bei der Bildung von Muskeln, Skelett und im Allgemeinen eine Quelle guter Laune für den Hund.

Von 2 bis 4 Monaten erfolgt die Fütterung von Tsvergov 4 mal am Tag, Fisch kann 2 mal pro Woche gegeben werden und Eigelb eines Eies 3 mal pro Woche.

Von 4 Monaten bis 6 ist es wichtig, richtig zu essen - 3 mal am Tag wächst der Welpe kräftig und die Portion selbst wächst an Größe. Fügen Sie Pflanzenöl-Gerichte für eine bessere Verdauung von Lebensmitteln hinzu. Der Welpe isst gut und verzehrt bis zu 400 Gramm Futter pro Tag. Es ist keine Überraschung, in dieser Zeit ändern sich die Zähne, die Wolle wirft sich und wird durch eine neue ersetzt - dichter. Sie sollten mit Ihrem Arzt über Kalzium-Ergänzungen und Vitamine beraten.

Der Zeitraum von 6 bis 12 Monaten - macht auch eigene Änderungen in der Ernährung, es ist eine Zeit des Erwachsenwerdens und der Pubertät. Wenn der Welpe nach 7 Monaten 3 weitere Male am Tag isst, dann ist es notwendig, nach und nach über zwei Mahlzeiten und von 400 Gramm pro Tag auf 380 zu gehen!

Warum so ein Mengenunterschied? Denn der Hund wird sich nicht so schnell entwickeln wie zuvor, aber er muss weiterhin unterschiedlich essen. Es ist bereits erwachsen, alle Organe, Skelett- und Muskelgewebe sind gebildet.

Nützliche und schädliche Produkte

Der Zwergschnauzer kann schon früh mit rohem Fleisch klarkommen, den Verdauungstrakt kauen und verdauen. Behandeln Sie das daher normalerweise zuerst mit einem Messer fein und dann mit dem Alter, schneiden Sie das Fleisch in große Stücke und geben Sie es Ihrem Haustier. Sehr nützlich in diesem Fall, Pferdefleisch, Lamm, Rindfleisch. Sie können rohen Seefisch geben - ohne Knochen Filet. Es ist auch von 6 Monaten nützlich, die Diät mit gekochtem Innereien wieder aufzufüllen - Herz, Niere, Leber, Narbe, Lungen und andere Eingeweide.

Milch kann diese Rasse bis zu einem Jahr sein, im Gegensatz zu den dekorativen Rassen, vergessen Sie auch nicht Hüttenkäse, Joghurt, manchmal können Sie sich eine Scheibe Käse gönnen. Wenn Sie den Hund auf das trockene Essen überführen wollen, ist es besser, es in 4-5 Monaten zu machen, gerade in dieser Periode geschieht die Veränderung der Zähne.

Versuchen Sie auch, das Essen am Anfang einweichen, so dass der Hund an den Geschmack von Lebensmitteln gewöhnt ist. Cynologen empfehlen kein gemischtes Essen, aber Dosenfutter im Falle eines ungezogenen Haustieres ist in Ordnung.

Es sollte an die Produkte erinnert werden, die für Hunde verboten sind, es ist in erster Linie - alles, was wir essen, und für die kleineren Brüder müssen getrennt vorbereitet werden. Es ist auch nicht empfehlenswert, solche Lebensmittel dem Zwergschnauzer zuzuführen:

  • Süße Gerichte, Gebäck;
  • Rosinen, Nüsse und Trauben;
  • Schokolade;
  • Röhrenknochen, Fisch und Huhn;
  • Rohes Schweinefleisch;
  • Flussfisch;
  • Geräuchert, gesalzen, frittiert, Gewürze;
  • Bohnenkulturen.

Zwergschnauzer Essen

Haben Sie einen Zwergschnauzerwelpen erworben? Herzlichen Glückwunsch! Hunde dieser Rasse sind ausgezeichnete Freunde, die sich durch eine gutmütige fröhliche Veranlagung auszeichnen. Damit das Tier aber immer gut gelaunt und gut in Form ist, muss es richtig gefüttert werden.

Grundlegende Empfehlungen für die Fütterung eines Zwergschnauzers

Achten Sie beim Kauf eines Zwergschnauzers darauf, den Züchter zu fragen, womit er gefüttert wurde. Und die ersten Tage, wenn die Anpassung in Ihrem Haus stattfinden wird, versuchen Sie, sich an diese Diät zu halten, allmählich neue Produkte für den Hund einzuführen. Der Hund muss einen freien Platz zum Essen haben. Es ist notwendig, sich strikt an die Art und die Art der Macht zu halten. Haustierüberfütterung sollte nicht erlaubt sein, da übermäßig kalorienreiche und reichliche Nahrung nicht nur zur Fülle des Tieres mit den daraus resultierenden Folgen führen kann, sondern auch das Wachstum des Welpen beschleunigen kann, was zu Problemen bei der Entwicklung des Skeletts führen kann.

Von früh an ist es notwendig, dem Zwergschnauzer beizubringen, was gebraucht wird und nicht was er mag. Sie können Ihr Haustier sowohl als natürliches Futter als auch als Trockenfutter füttern. Jede der Methoden hat ihre Vorteile und wird unter den Züchtern dieser Rasse verwendet.

Fütterung der Zwergschnauzer mit Naturkost

Um Ihr Haustier gesund zu halten, müssen Sie sich an eine ausgewogene Ernährung halten. Bei richtiger Fütterung eines Zwergschnauzers können keine Reste vom Tisch des Wirts verwendet werden. Das Essen sollte ausschließlich frisch sein und aus frischen, frischen Produkten zubereitet werden. Und natürlich sollte es nicht geräuchert werden, fettig, frittiert, süß, salzig und scharf. Alle Produkte müssen entweder roh oder gekocht sein.

Der Zwergschnauzer, unabhängig vom Alter, benötigt folgende Produkte: Fleisch (Pferdefleisch, Rind, Hammel, innere Organe), Seefisch, Eier, Milch, Joghurt, Kefir, Quark, Gemüse (Karotten, Kohl, Zwiebeln, Petersilie, Knoblauch), Früchte, Kruppe (Buchweizen, Hirse, Haferflocken).

Je nach Alter des Welpen unterscheiden sich die Anzahl der Fütterungen und die tägliche Futtermenge. So sollten Welpen im Alter von 2-4 Monaten viermal am Tag Nahrung zu sich nehmen, die Gesamtfuttermenge sollte zwischen 80-180 Gramm liegen. Welpen im Alter von 4-6 Monaten gehen zu drei Mahlzeiten am Tag, die Tagesmenge der Norm erhöht sich auf 380-400 Gramm. Welpen von 9 bis 12 Monaten sollten zweimal am Tag Futter bekommen, die tägliche Futtermenge bleibt auf dem Niveau von 380-400 Gramm. Der erwachsene Hund isst auch zweimal am Tag, aber gleichzeitig ist die Ernährungsrate leicht reduziert - bis zu 350 Gramm. Ein ausgewachsener Zwergschnauzer sowie Welpen dieser Rasse sollten eine ausgewogene Ernährung erhalten. Fleisch sollte mindestens fünfmal pro Woche in der Nahrung des Tieres sein, zweimal pro Woche Fisch. Gemüse in jeder Form muss dem Hund jeden Tag gegeben werden.

Fütterung der Zwergschnauzer mit Trockenfutter

Trockenfutter zu füttern hat mehrere Vorteile. Der Besitzer des Zwergschnauzers muss das Menü für das Haustier nicht sorgfältig gestalten, geht nicht oft einkaufen, um frische Produkte zu kaufen, und muss nicht am Herd stehen, um ein Abendessen für den Hund vorzubereiten. Wenn Sie planen, Ihr Haustier Trockenfutter zu füttern, dann müssen Sie auf einige Punkte achten.

Um auf Trockenfutter umzusteigen, muss der Zwergschnauzer älter als zwei Monate sein, wenn seine Zähne bereits stark genug sind, um Trockenfutter zu essen. Die ersten Teile von Trockenfutter können in warmem abgekochtes Wasser getaucht werden, um es dem Welpen leichter zu machen, es zu kauen.

Trockenfutter sollte nur in der Premiumklasse gekauft werden, da diese Lebensmittel aus hochwertigen Rohstoffen hergestellt werden, zusätzlich enthalten sie alle Vitamine und Spurenelemente, die für die Gesundheit und das Wachstum des Tieres notwendig sind. Trockenfutter sollte in Abhängigkeit vom Alter des Tieres ausgewählt werden. Für Welpen bis zu einem Jahr produzieren Hersteller spezielle Lebensmittel. Wenn ein Welpe das Alter von einem Jahr erreicht, ist es möglich, zu Nahrung zu wechseln, die für erwachsene Hunde entwickelt wurde.

Und eine unabdingbare Voraussetzung bei der Fütterung eines Zwergschnauzers mit Trockenfutter ist die ständige Verfügbarkeit einer Schüssel mit sauberem frischem Trinkwasser an einem zugänglichen Ort für ein Haustier.

Neben Trockenfutter können Sie das Hundefutter auch füttern. Sie können die Fütterung mit Trockenfutter und Konserven kombinieren. In diesem Futter sollten sowohl Trockenfutter als auch Dosenfutter von derselben Marke sein. Ein gesunder Hund mit Appetit nimmt Nahrung und hat keine Probleme mit der Verdauung. Daher ist es notwendig, die Gesundheit des Tieres zu überwachen und im Falle des Zwergschnauzers aus frischen Lebensmitteln, sollten Sie den Hund dem Arzt zeigen.

Forum Kindergarten Zwergschnauzer "Asson Ari" und unsere Freunde

Navigationsmenü

Benutzerdefinierte Links

Ankündigung

VERGESSEN SIE NICHT, IHRE HAUSTIERE VON TICKS ZU BEWEGEN. Wir haben Welpen von einem weißen Schnauzer zum Verkauf! Es gibt Welpen von BLACK MIT SILBER FARBE für Reservierungen!

Geplante Paarung siehe hier. Ruf +375 29 907 93 62 oder +375 29 264 80 61 Irina. Unsere Seite - "Asson Ari" Sie können Ihre Beiträge im Forum hinterlassen! Wir sind offen für alle!

Benutzerinformationen

Natürliches Essen füttern

Beiträge 1 Seite 100 von 131

Share12011-09-01 12:39:27

  • Autor: Olga Shestak
  • Schnauzerpätze
  • Wo: Minsk
  • Registriert: 2011-03-30
  • Nachrichten: 8035
  • Weibliches Geschlecht
  • Alter: 45 [1972-12-15]
  • Im Forum ausgegeben:
    1 Monat 22 Tage
  • Letzter Besuch:
    2017-10-04 17:23:18

Sie hat einen interessanten Artikel auf der Golden Website gefunden. Ich teile Auszüge daraus.
Ein Hund ist nur gesund, wenn er eine ausgewogene Ernährung erhält. In der Regel reicht es nicht aus, die übliche, unausgewogene Ernährung des Hundes einzunehmen.
Mangel an ungesättigten Fettsäuren (NLC)
Eine ungesättigte Fettsäure (EFA) ist für den Aufbau von Zellmembranen bei allen Säugetieren erforderlich. Fettsäuren beeinflussen in vielerlei Hinsicht die Gesundheit des Körpers, einschließlich Haut und Fell, Nierenfunktion und Fortpflanzung. Für Hunde ist die Haupt-EFA Linolsäure, die in vielen Pflanzenölen enthalten ist. Sein Mangel äußert sich in rauher, trockener, brüchiger Wolle, Schuppen, langsamer Wundheilung und schuppiger Haut. Das wahrscheinlichste Auftreten von NLC-Mangel bei jenen Hunden, deren Nahrung wenig Fett und nicht genügend Pflanzenöle enthält. Ein Mangel an NLC kann auch bei Hunden mit Leber-, Pankreas- und Dünndarm-Erkrankungen auftreten. Dies liegt an der Tatsache, dass solche Krankheiten die Fähigkeit, Fette zu verdauen und zu absorbieren, reduzieren. Wenn ein Hund solche Probleme hat, ist es notwendig, sich um seine Behandlung und Ernährung unter der Aufsicht eines Tierarztes zu kümmern.
Mangel an Proteinen und Aminosäuren
Wenn ein Hund nicht genügend Mengen an hochwertigen Proteinen und essentiellen Aminosäuren konsumiert, kann er Protein- und Aminosäuremängel entwickeln. Hauptsymptome sind spröde, gebleichte Haare, die leicht ausfallen und sich langsam regenerieren. Ein Mangel an Tyrosin-, Tryptophan- und Cystein-Aminosäuren kann die Bildung von Haut- und Wollpigmenten beeinflussen. Ein solcher Mangel tritt bei diesen Hunden auf, bei der Ernährung, die nur Getreide einschließt. Chronischer Mangel an schwefelhaltigen Aminosäuren, Methionin und Cystein führt zu Haarausfall. Ein Mangel an Proteinen und Aminosäuren wird am häufigsten bei Hunden gefunden, die unausgewogene Nahrungsmittel essen, die geringe Mengen tierischer Proteine ​​enthalten. Bei Erwachsenen kann sich der Mangel nach Monaten und sogar Jahren manifestieren. Sie werden eher ähnliche Probleme bei einem wachsenden Welpen bemerken, da sie seine Wachstumsrate beeinflussen.
Mineralstoffmangel
Mineralstoffmangel wird meist durch ein Ungleichgewicht von Mineralstoffen und deren Antagonisten in Lebensmitteln verursacht. Insbesondere tritt sekundärer Zinkmangel häufig aufgrund eines Überschusses an Calcium in der Nahrung auf, der die Zinkabsorption inhibiert. Oder Zink kann einfach nicht vom Körper absorbiert werden, da es durch Phytat gebunden ist. Phytate sind komplexe organische Substanzen, die Phosphor enthalten. Sie werden hauptsächlich in Faserkörnern gefunden und können Elemente wie Zink binden, was dessen Absorption aus dem Darm verhindert. Zeichen eines Zinkmangels können Haarausfall, Verdickung der Haut (Parakeratose) und Verschwinden der Pigmentierung (Achromotrien) sein.
Einige Rassen sind besonders anfällig für Zinkmangel. Zum Beispiel, Siberian Husky und Alaskan Malamute sind prädisponiert für Dermatose, verursacht durch seinen Mangel. Die Krankheit beginnt gewöhnlich während der Pubertät und äußert sich in der Bildung von Schorf und Schuppenbildung, dem Auftreten von Rötungen um den Mund, Kinn, Augen, Ohren und an Stellen, die Druck ausgesetzt sind, dh an Ellenbogen und Knien. Pfotenpolster und Genitalien können ebenfalls betroffen sein. In diesem Fall ergibt die Einführung von Zink in der Diät ein gutes Ergebnis.
Ein anderes Syndrom entwickelt sich bei Welpen verschiedener, meist großer Rassen. Die Haut an Kopf, Rumpf und Gliedmaßen rötet sich und schuppt. Die Ernährungsgeschichte dieser Hunde weist oft auf einen übermäßigen Calciumgehalt und eine erhöhte Aufnahme von pflanzlichen Proteinen hin. Auf der anderen Seite muss daran erinnert werden, dass Hunde eine kleine Menge Zink benötigen und höhere Dosen davon toxisch sind. Kahlheit ist oft mit Jodmangel oder Stoffwechselstörungen in der Schilddrüse verbunden. Da eine Stoffwechselstörung eher als ein einfacher Mangel an Mineralien aus der Nahrung verursacht, ist es besser, einen Tierarzt zu konsultieren, um eine genaue Diagnose zu stellen.
Vitaminmangel
Bei Hunden sind Vitamin A und Biotinmangel am häufigsten. Vitamin-A-Mangel wird normalerweise durch eine fettarme Diät verursacht, die auf magerem Fleisch oder trockenen, minderwertigen verarbeiteten Lebensmitteln basiert. Auch Tiere mit Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse und der Leber leiden oft unter einem Mangel an Vitaminen, da der Körper solcher Hunde nicht in der Lage ist, sie richtig zu assimilieren. Vitamin A-Mangel äußert sich darin, dass die Haut trocken und rau wird, trocknet, trübt und das Haar ausfällt. Die Augen des Hundes können durch Konjunktivitis betroffen sein, Hornhautkeratose ist möglich.
Biotin-Mangel bei Hunden manifestiert sich normalerweise nicht äußerlich, da dieses Vitamin unter normalen Bedingungen von der mikrobiellen Darmumgebung synthetisiert wird. Experimentell wurde ein Biotinmangel bei Hunden durch Hemmung der mikrobiellen Aktivität von Antibiotika hervorgerufen. Außerdem wurden sie in großen Mengen mit Eiweiß gefüttert. Rohes Eiweiß enthält Avidin, das Biotin deaktiviert und für Hunde unverdaulich macht. Bei Hunden mit einem Biotinmangel wurden grobe, dumpfe, fallende Haare, schuppige Haut, Seborrhoe, Entzündung, Exsudation und Hautgeschwüre beobachtet.
Andere Vitamine, deren Mangel im Körper den Zustand der Haut und der Wolle beeinflusst, umfassen Riboflavin, Vitamin B6, Niacin, Vitamin B12, Pothotensäure, Folsäure und Cholin. Die Wahrscheinlichkeit eines Mangels dieser Nährstoffe im Körper von Hunden ist ziemlich schwach. Die einzige Ausnahme, eine Krankheit namens "Canin Pellagra" ("schwarze Zunge"), wird durch einen Mangel an Niacin verursacht. Es wird manchmal bei unterernährten Hütehunden beobachtet.
Nahrungsmittelempfindlichkeit und Intoleranz
Fast alle Lebensmittel, die Hunde für die Ernährung verwenden, können gelegentlich Allergene für eine bestimmte Person sein. Warum plötzlich ein Hund eine Empfindlichkeit gegenüber einem bestimmten Antigen hat, das in der Menge ziemlich klein ist und selten in seiner Ernährung vorhanden ist, bleibt ein Geheimnis. Nahrungsmittelallergien äußern sich normalerweise in Reizungen der Haut und Störungen des Verdauungssystems und verursachen manchmal Asthma. (Richard Lyons Hart)

Share22011-11-02 13:24:37

  • Autor: Olga Shestak
  • Schnauzerpätze
  • Wo: Minsk
  • Registriert: 2011-03-30
  • Nachrichten: 8035
  • Weibliches Geschlecht
  • Alter: 45 [1972-12-15]
  • Im Forum ausgegeben:
    1 Monat 22 Tage
  • Letzter Besuch:
    2017-10-04 17:23:18

Auf der Seite des Zwingers "Wild Orchid" fand ich, meiner Meinung nach, Informationen über Ernährung.

Lassen Sie uns speziell über alle Produkte sprechen, die Ihr Hund erhalten sollte.

Fleisch: 2/3 des gesamten Futters sind rohes Fleisch, da der Hund ein domestizierter Wolf ist, dessen Nahrung frisches Fleisch von jedem Tier und Aas ist. Je kleiner der Hund, desto zarter sollte das Fleisch sein. Zwergrassen und Welpen können altes Fleisch nicht verdauen, ihr Magensaft kann es nicht auflösen. Sie müssen Huhn, Kaninchen, Kalbfleisch, Rindfleisch, Lamm, Innereien (Lunge, Pansen, Niere) gegeben werden.

Der gesamte Körper des Hundes und insbesondere sein Verdauungstrakt, wie oben erwähnt, ist zur Fleischfütterung bestimmt. Sie hat einen kleinen muskulösen Bauch, ein kurzes Rektum, und vor allem hat sie, wie alle fleischfressenden Tiere, einen ungewöhnlich starken Magensaft, der die Haut mit Haaren und Knochen des Pflanzenfressers verdaut. Daher die allgemeine Regel der Fütterung: eine kleine Menge an konzentrierter Nahrung, also rohes Fleisch. Fleisch wird in relativ großen Stücken gegeben. Fleischstücke sättigen den Hund und werden vollständig vom Körper aufgenommen.

Rohes Fleisch enthält viele wertvolle Substanzen, die beim Kochen und bei längerer Lagerung im Gefrierschrank zerstört werden. Gekochtes Fleisch ist ein halbverdautes Nahrungsmittel, es nimmt den größten Teil seiner Arbeit aus dem Verdauungstrakt, und es wird träge und schwach, das heißt krank gemacht. Ein solcher Magen ist nicht in der Lage, Infektionen zu bekämpfen.

Haben Sie keine Angst, dass rohes Fleisch von kranken Tieren stammen kann. In der Natur sind Räuberbeute immer kranke oder geschwächte Tiere und der Räuber assimiliert ihr Fleisch perfekt.

Hunde sollten niemals Schweinefleisch bekommen - es kann die Quelle vieler Infektionskrankheiten sein. Ihr Essen ist Lamm, Geflügel, Rindfleisch, Pferdefleisch.

Die Leber ist kein Nahrungsmittel, sondern ein Medikament, es wird roh gegeben, etwa 10-15 g. Wenn der Hund nicht roh isst, verbrühen Sie die Leber mit kochendem Wasser.

Hammelfleisch und Rindfleisch stürzen ab. Lungen, Herz, Magen (Narbe), Nieren. Gib abwechselnd mit muskulösem Fleisch. Das Herz, die Narbe ist roh, die Nieren sind leicht verschweißt, die Lungen sind gut gekocht.

Fleischlagerung. Fleisch wird an einem kühlen Ort gelagert. Im Sommer auf dem Land, wo es oft keinen Kühlschrank gibt, können Sie dies tun: reiben Sie die Fleischstücke mit Essig (2 Esslöffel pro 1 Tasse Wasser) und wickeln Sie in eine Serviette mit der gleichen Lösung befeuchtet. Geschichtetes Fleisch reift, wird "duftend" (jeder hat seinen eigenen Geschmack!) Und wird vom Magensaft des Hundes sehr leicht verdaut. Jeder Hundezüchter weiß, dass ein Hund Fleisch und Knochen im Boden in Reserve vergräbt.

Sie können auch Fleischstücke in dickes Leinengewebe einwickeln und begraben. Graben Sie eine Portion Fleisch vor dem Füttern aus. Solch "gereiftes" Fleisch ist sehr nützlich für Hunde, ihre Vorfahren behielten so, was sie nicht sofort essen konnten. Aber du musst sie diesem Welpenalter beibringen.

Knochen
Rohe Knochen - eine Quelle für Calcium, Phosphor, Magnesium für Hunde. Rohe Knochen geben mit Fleisch. Das Gewicht der Knochen beträgt etwa 1/6 des Gewichts des Fleisches: Eine Überlastung des Magens mit Knochen führt ebenfalls zu Erkrankungen. Knochen stärken Zähne und Zahnfleisch. Speichere deine Sachen. Welpe muss kauen. Am besten geben Sie Rippen, Ko-Lekni und Schulterblätter, sowie alle Arten von Knorpel.

Gekochte Knochen können keine Kalziumquelle für einen Hund sein. Der Kot der gekochten Knochen ist sehr hart und schrumpft nicht. Eine sehr harte und zu breite Wurst reißt Stücke der Schleimhaut ab, die durch das Rektum gehen. An seiner Stelle bildet sich eine Kruste, das nächste Mal, wenn ein harter Kot sie abreißt, bleibt die Wunde. Infolgedessen haben Hunde, die gekochte Knochen bekommen, chronische Entzündung des Enddarms; Die Passage ist entzündet, harte Stühle quetschen sich durch und verursachen große Schmerzen. Die Fäkalien von den rohen Knochen sind weich.

Die alte Fabel, dass Vogelknochen schädlich sind, wurde von Wissenschaftlern widerlegt. In der Tat sind gekochte Röhrenknochen äußerst schädlich, sie lösen sich nicht im Magen des Hundes auf, sondern spalten sich und durchbohren manchmal die Wände, und nur eine sofortige Operation rettet das Tier. Rohe Knochen sind natürliches Hundefutter.

Ein Artikel wurde in einer Schweizer Zeitschrift nach einer Umfrage von 48 Professoren - Tierärzte der größten Kliniken in Europa veröffentlicht. Das Ergebnis der Untersuchung war wie folgt: Ein gesunder Magen eines fleischfressenden Tieres (Hund) verdaut jegliche rohe Knochen, einschließlich des Vogels. Diejenigen, die nicht in seinem Magensaft gelöst sind, rülpsen den Hund einfach auf. Bei Gastritis und Kolitis werden die Knochen erst dann gegeben, wenn die lange und strenge Diät den Entzündungsprozess heilt.

Milchprodukte
Der Hund ist extrem notwendig, um Käse, Milch, Hüttenkäse, Kefir, Joghurt, Ryazhenka zu geben. Fermentierte Milchprodukte (insbesondere Hüttenkäse) enthalten Caseinprotein, das eine signifikante Menge an Methionin enthält. Methionin ist eine essentielle Aminosäure. Es hat eine lipotrope Wirkung (Entfernung von Fett aus der Leber), beteiligt sich an der Synthese von Adrenalin und anderen biologisch wichtigen Verbindungen, neutralisiert toxische Produkte und aktiviert auch die Wirkung von Hormonen und Vitaminen.

Vergessen Sie nicht, manchmal ein Stück Butter zu geben - eine Vitaminquelle (A, D, E).

Alles, was Sie für die Gesundheit brauchen, finden Sie in Milchprodukten!

Wenn Ihr Hund Durchfall von Milch hat (sie haben nicht das Enzym Laktose im Magensaft), geben Sie Joghurt, Kefir, Ryazhenka und nur Hüttenkäse.

Getreide
Gekochter Reis, Buchweizen, Hirse, Gerste und andere Breie, die wir essen, sind gut für den Hund als Kohlenhydratquelle. Wenn Sie Brei für eine Familie kochen, geben Sie es einem Hund mit Gemüse oder Butter, Milch oder Fleisch. Nur Haferflocken werden roh gegeben, für kleine Welpen und kranke Hunde wird sie vorher getränkt. Möpse sind sehr anfällig für Eisenmangelanämie, so ist es sehr ratsam, ihnen gedämpften Buchweizen einmal wöchentlich (Buchweizen - Nadrica oder verbrannt - 1 Stunde vor der Fütterung, mit kochendem Wasser, wie Haferflocken gedämpft).

Es ist auch gut, regelmäßig Kleie zum Essen hinzuzufügen.
Brot
Grobe Brotsorten aus unraffiniertem Getreide sind sehr nützlich als Kohlenhydrat- und Vitaminquelle (Barvikhinsky-Brot, Brot, Roggenbrot). Weißbrot ist nutzlos. Brot geben nur abgestanden. Butter ausstreichen und in kleine Stücke schneiden.

Gemüse, Früchte, Grüns
Wilde Fleischfresser essen nicht nur das Fleisch ihrer Beute mit Knochen, Haut, Wolle, Hörnern und Grabungen, sondern auch Kräuter, Wurzeln, Erde, Baumrinde, Beeren, Wildfrüchte, Nüsse - alles wächst im Wald. Tiere essen gierig Knoblauch. Geben Sie einem Welpen zweimal wöchentlich eine halbe Woche, einen Hund - ein mittleres Segment. Zerstampfe es und vermische es mit Butter. Gemüse aus dem Magensaft des Hundes assimiliert rohe Karotten, Kohl, Auberginen, grüne Salatblätter. Diese Produkte werden gemahlen und mit Pflanzenöl oder zur Fleischfütterung gegeben. Es ist nützlich, Petersilie, Sellerie, Dill, verbrühte junge Brennnesseln usw. hinzuzufügen, aber sehr wenig. Kartoffeln sollten nicht an Hunde gegeben werden, das ist nicht ihre Nahrung. Es umhüllt die Magenwände und schafft eine ideale Umgebung für Würmer.

Behandeln Sie den Hund im Sommer mit zerkleinerten süßen Beeren und Früchten, im Winter - getrocknete Früchte, Nüsse, Samen. Besonders lieben sie Rosinen, Datteln, Feigen, Pflaumen.

Fett
Der Bedarf an Fetten bei einem Hund ist sehr gering. Sie bekommt etwas Pflanzenöl mit Brei und Karotten. Ein Stück Butter auf Brot oder auf Müsli.

Zucker
Der Zucker, den wir essen, besteht aus Zuckerrohr oder aus Zuckerrüben. Er gehört zur Gruppe der Polysaccharide. Der Körper des Hundes absorbiert nur Monosaccharide, Zucker in Honig, Früchten, Trockenfrüchten und Milchprodukten. Geben Sie Ihrem Hund niemals Zucker und Süßwaren, denn es ist Gift. Zucker ist oft die Ursache vieler Krankheiten.

Fisch
Ein bisschen über Fisch. Nervenzellen ernähren sich von Zucker und Phosphor. Zuckernervenzellen werden von jedem Nahrungsmittel genommen, aber Phosphor wird nur von Fischen erhalten. Daher bekommen Hunde zweimal die Woche gekochten Fisch. Sie können zu den Fischen geriebene Karotten oder Reis nach Ihrem Ermessen hinzufügen.

Eier
Welpen und ein ausgewachsener Hund erhalten nur ein Wachtelei oder Hühnereigelb (das Eiweiß ist schädlich). Es ist wünschenswert, einen Welpen jeden zweiten Tag mit Milch, einem erwachsenen Hund einmal in der Woche mit Fleisch oder Fisch zu geben. Überprüfen Sie, dass Hunde allergisch auf Eier reagieren (es gibt keine Allergie gegen Wachteleier).

Salz
Ein Tier kann nicht ohne Salz leben. Die Vorfahren des Hundes aßen Beute mit Blut und waren so zufrieden mit ihrem Salzbedarf. Die Notwendigkeit von Salz bei einem Hund hängt von der Qualität des Fleisches ab, das wir ihr geben, also lass sie selbst entscheiden, ob sie Salz braucht. Immer einen Welpen und einen erwachsenen Hund Salzhering, getrockneten Fisch anbieten. Sie wird so viel essen, wie sie braucht. Seien Sie nicht beunruhigt, wenn dies ein ganzer Hering ist, dann wird der Hund viel trinken. Also gib Hering für die Nacht, es ist nicht nötig.

Wolle und Leder
In der Natur frisst ein Raubtier Beute mit Wolle und Haut, so dass Welpen oft Schuhe und Wollsachen abnagen. Gib deinem Welpen Fellstücke, besser als nicht gemacht, lass ihn spielen.