Mein Wachhund

Nur wenige Menschen wissen es, aber die meisten Hundeliebhaber machen zuhause deutsche Haustiere an, weil sie treu, zurückhaltend, intelligent und ausdauernd sind. Viele von ihnen können gleichzeitig als Wächter, Begleiter oder Jäger auftreten. Im Folgenden schauen wir uns die Liste der beliebtesten deutschen Hunderassen an.

Deutscher Schäferhund

Höhe - bis zu 60 cm

Gewicht - bis zu 40 kg

Deutscher Schäferhund wurde gezüchtet, um nach Vermissten, Schutz und Jagd zu suchen. Der Hund hat einen kurzen aber dicken Mantel, die Farbe ist schwarz, in Zonen eingeteilt, schwarz, weiß. Unterschiedliche Haltung, Loyalität und Ausdauer des Schäferhunds.

Vorteile:

  • kann ein Beschützer sein;
  • liebt Kinder;
  • lernt schnell

Nachteile:

  • erfordert lange Spaziergänge und körperliche Anstrengung.

Deutscher Boxer

Höhe - ca. 40 cm

Gewicht - bis 20 kg

Erschien in Deutschland, gehört zu glatthaarigen Hunden, Fellfarbe - Tiger, rot. Eigenschaften des deutschen Boxers, dass er ausgeglichen ist und Kinder liebt. Das Haustier wird oft als Leibwächter, Hausmeister und Kindermädchen verwendet. Auch der Boxer ist aktiv und misstrauisch gegenüber Fremden.

Vorteile:

Nachteile:

  • sind oft krank;
  • schnell überkühlen;
  • Pflege erfordern.

Deutscher Spielterrier

Höhe - ca. 40 cm

Gewicht - bis 25 kg

Jagdhunde, gezüchtet in Deutschland für Jagd, Schutz und Hilfe. Zur gleichen Zeit ist der Hund in der Sorge nicht wunderlich und flicht leicht in irgendwelchen Bedingungen Wurzeln. Der Hund hat einen durchschnittlichen Körper, kräftige Pfoten und Brust. Wolle - hart mit Unterwolle, Farbe - dunkel, rot. Durch die Natur der deutschen jagdtiere sind unterschiedliche Hartnäckigkeit, Autonomie, heißes Temperament und Ausdauer.

Vorteile:

  • treu und schnell lernen.

Nachteile:

  • sind aggressiv;
  • erfordern konstante Disziplin.

Deutsch Drathaar

Höhe - bis zu 65 cm

Gewicht - 40 kg

Es wurde für Jagd und Schutz gezüchtet. In der Größe - ein Hund mit einem durchschnittlichen Körper. Wolle - kurz, dick, Farbe - braun, grau. Durch die Natur der deutschen Drathaar - robuste, intelligente und aktive Tiere.

Vorteile:

  • kann Wächter sein;
  • ihrer Familie verpflichtet.

Nachteile:

  • erfordern lange Spaziergänge;
  • kann für andere Tiere aggressiv sein.

Deutsch Kurzhaar

Höhe - ca. 60 cm

Gewicht - 30-40 kg

Zeige Rasse mit kurzen Haaren. Der Körper ist sportlich und schlank, die Farbe ist dunkel, manchmal mit einem milchigen Schatten und Flecken. Hund kann für den Schutz, die Jagd für kleine Tiere verwendet werden. Loyalität, Zuversicht, Ausdauer und Ausgeglichenheit sind dem deutschen Kurzhaar inhärent.

Vorteile:

  • lerne schnell;
  • Wolle braucht fast keine Pflege.

Nachteile:

  • es geht hart in der Wohnung.

Deutsche Dogge

Höhe - 75-90 cm

Gewicht - bis zu 90 kg

Es hat eine große Größe, Farbe - fawn, Marmor, Grau, Schwarz und Blau. Der Mantel ist kurz und glatt. Es ist möglich, eine Deutsche Dogge als Wächter, Wächter oder Begleiter zu benutzen. Der Charakter ist inhärente Loyalität, Verspieltheit, Hingabe, Friedlichkeit und Freundlichkeit.

Vorteile:

Nachteile:

  • besser außerhalb der Stadt bleiben;
  • Wegen des Gewichts wird der Hund einen Erwachsenen leicht überwältigen und sogar mit ihm spielen.

Deutscher Spitz

Höhe - bis zu 40 cm

Gewicht - bis 15 kg

Der Hund ist ein Begleiter, von dem es viele andere dekorative Haustiere gibt. Das Fell ist dick und flauschig, die Farbe ist weiß, grau, es gibt eine Unterwolle. German Spitz zeichnet sich durch gute Gesundheit, friedliche Natur, Aktivität, Intelligenz und Hingabe aus.

Vorteile:

  • scharfer Verstand und Einfallsreichtum;
  • Liebe für Kinder.

Nachteile:

  • anfällig für Fettleibigkeit;
  • Ausbildung benötigen.

Rottweiler

Höhe - bis zu 60 cm

Gewicht - bis 50 kg

Gezüchtet in Deutschland, zeichnet es sich durch beständiges Temperament, Ausdauer, Intelligenz und Zurückhaltung aus. Früher für die Beweidung, später als Wächter oder Wachmann benutzt. Wolle - glatt, glänzend, Farbe - schwarz mit tan rot und braun. Die Natur der glatthaarigen Rottweiler - loyale und friedliche Hunde, sorgsam mit Fremden umgehen.

Vorteile:

Nachteile:

  • erfordert ständige Spaziergänge und Workouts;
  • schlecht durch einen Familienwechsel gehen.

Dobermann

Höhe - 70 cm

Gewicht - 40-50 cm

Kurzhaar Deutscher Dobermann, hat einen großen Körper und starke Beine. Fellfarbe - dunkel, braun, mit Verbrennungen. Entsprechend dem Charakter der Dobermänner sind sie friedlich, sie lernen schnell, sind zurückhaltend, an die Familie gebunden und vorsichtig gegenüber Fremden.

Vorteile:

  • hab eine gute Nase;
  • können Wachen und Wächter sein.

Nachteile:

  • schwer zu pflegen;
  • erfordert Dressings.

Zwergschnauzer

Höhe - bis zu 35 cm

Gewicht - bis zu 8 kg

Zwergschnauzer, gilt als der kleinste Arbeitshund der Welt. Farbe kann Silber, Schwarz, Weiß sein. Wolle - kurz, aber dick und weich. Die Natur der Zwergschnauzer - loyale, robuste und furchtlose Tiere.

Vorteile:

  • leicht zu lernen;
  • liebe Kinder;
  • Spüre die Stimmung des Gastgebers.

Nachteile:

  • erfordert körperliche Anstrengung.

Weimaraner

Höhe - bis zu 70 cm

Gewicht - bis zu 40 kg

Mops, früher für Jagd und Schutz verwendet. Wolle kann lang oder kurz sein, Farbe - seribris-grau. Weimaraner zeichnet sich durch Aufmerksamkeit, Hingabe, Liebe zu Kindern und Aktivität aus.

Vorteile:

  • lernt gerne neue Dinge, lernt schnell neue Befehle.

Nachteile:

  • es geht hart in der Wohnung.

Leonberger

Höhe - bis zu 80 cm

Gewicht - bis zu 75 kg

Eine große Hunderasse hat viel mit dem Aussehen eines Löwen gemeinsam. Trotz seiner Größe zeichnet sich der Hund durch Ausgeglichenheit, Zurückhaltung, Furchtlosigkeit und Hingabe aus. Leonbergers Fell ist dick, braun, beige oder dunkel gefärbt. Sie können es als Führer, Wächter und Wächter benutzen, er liebt Kinder sehr.

Vorteile:

  • gehorsam;
  • behandelt andere Tiere gut;
  • leicht zu lernen.

Nachteile:

  • erfordert besondere Pflege für Wolle;
  • muss oft laufen.

Es ist wichtig zu verstehen, dass die meisten deutschen Hunderassen große Tiere sind, die am besten außerhalb der Stadt oder in einem Privathaus gehalten werden. Aber die Ruhe und Zurückhaltung ist jedem Haustier inhärent.

Populäre deutsche Hunderassen: Beschreibung und kurze Beschreibung

Deutsche Hunderassen gelten als eine der häufigsten. Wahrscheinlich gibt es keine solche Person, die nichts von dem deutschen Schäferhund, Dobermann oder Rottweiler hören würde. Dieser Artikel beschreibt deutsche Hunderassen für die Jagd, den Schutz und einfach gute Begleiter für den Menschen. Für die Bequemlichkeit der Leser wird die Beschreibung der Rassen mit Fotos und Namen eingereicht.

Deutscher Schäferhund - die berühmteste Rasse

Die Rasse wurde im späten XIX Jahrhundert gezüchtet. Max von Stephanie. Er wollte den deutschen Schäferhund hervorbringen, der Stärke, Macht und bedingungslosen Gehorsam mit dem Willen des Besitzers verbinden würde. Aufgrund langer Experimente stellte sich der weltberühmte Deutsche Schäferhund ein.

Anfangs wurde es für Schutzzwecke geschaffen, daher hat das Tier einen hochentwickelten Geist, Furchtlosigkeit und Schnelligkeit, das Training zu meistern.

In der Familie sind Hunde dieser Rasse freundlich und verspielt, von den Hündinnen werden fürsorgliche Mütter gewonnen. Die "Deutschen" zeichnen sich durch ihre Bindung an einen Meister aus, dessen Sicherheit für sie über ihrem eigenen Leben liegt.

Die optimale Höhe für einen Hund ist 58-66 cm, Gewicht ist 32-42 kg, für eine Hündin - 54-61 cm Höhe, Gewicht - 22-35 kg.

Wolle ist lang und kurz, kann drei Farben haben:

  • Schwarz und Rot.
  • Schwarz
  • Die Kombination von Rot- und Grautönen.

Deutscher Spitz

Sie sind Vertreter der ältesten Gruppe spitzähnlicher Hunde. Anfangs wurden die Weinberge vor Vögeln bewacht, aber dank ihres süßen Aussehens wurden sie als Bewohner von wohlhabenden Häusern wiedereingeeignet.

Spitzhunde sind ihrem Besitzer sehr ergeben, sie zeichnen sich durch Intelligenz und Einfallsreichtum aus. Sie haben ein empfindliches Ohr und klingeln bellen, so dass es fast unmöglich ist, an diesen Tieren vorbeizukommen. Sie sind leicht zu trainieren und passen sich an Veränderungen an, sie fühlen sich in einer Wohnung und einem Privathaus gleich gut.

Das Wachstum eines erwachsenen Individuums variiert zwischen 17-56 cm, Gewicht - 5-16 kg. Spitz hat ein dickes Fell, das sehr interessant über den Körper verteilt ist: "Jabot" an den Schultergelenken, Federn an den Vorderpfoten und "Hosen" an den Hinterpfoten. Die Farbe kann schwarz, verschiedene Brauntöne, weiß und beige sein.

Rottweiler

Die Vorfahren dieser Rasse sind römische Kampfhunde, die zum Schutz der Herde und der militärischen Kämpfe eingesetzt wurden. Einmal in Deutschland haben sich die Tiere als verlässlicher Tierschutz- und Karrenschutz erwiesen.

Rottweiler hat einen hoch entwickelten Wach- und Wächterinstinkt. Es zeichnet sich durch Intelligenz, Einfallsreichtum, Kraft und Hingabe aus. Trotz dieser positiven Eigenschaften werden sie dem Anfänger nicht gerecht, da sie dringend Disziplin und strenge Erziehung brauchen. Sie haben viel Energie, also müssen Sie zum Wohl des Hundes und der Familie des Besitzers viel mit den Tieren laufen und sie körperlich belasten.

Im Widerrist kann der Hund 62-69 cm, in Gewicht - 48-54 kg erreichen. Eine Hündin zeichnet sich durch eine Höhe von 55-63 cm aus, Gewicht - 40-44 kg. Die durchschnittliche Länge des Mantels hat eine Unterwolle, die sich hart anfühlt. Das Tier hat in der Regel eine schwarze Farbe mit rotbraunen Brandflecken. Der Schwanz kann gestoppt werden.

Alles über das Aufziehen und Halten von Hunden der Rasse Rottweiler im vollständigen Artikel.

Deutscher Boxer

Vorfahren der Rasse gelten als die Bulldogge und die Bullenbeiser, eine ausgestorbene Rasse. Nach einer langen Selektion und der strengsten Auswahl erhielten die Züchter einen sportlich gefalteten großen Hund, der ein zurückhaltendes Temperament, guten Gehorsam und den Wunsch hat, die Befehle zu lernen.

Sie werden schnell an den Gastgeber gebunden, sie sind sehr nett, liebevoll und verspielt mit der Familie, sie lieben es, mit kleinen Kindern zu spielen. Sensitiv für das Gastgeberteam, daher für die Rolle eines Blindenhundes geeignet.

Ein Boxer ist ein muskulöses Tier mit einem starken Körperbau. Das Gewicht eines Hundes variiert innerhalb von 32 kg, Höhe - 56-64 cm. Hündinnen können 23-27 kg mit einer Höhe von 54-60 cm wiegen.Standardfarbe ist Tiger mit schwarz oder rot. Weiße Flecken sind erlaubt, aber sie sollten maximal 28 Prozent des Tierkörpers einnehmen. Bis 2002 haben Boxer ihren Schwanz und Ohren gestoppt, aber jetzt ist dieses Verfahren verboten.

Wir bieten Ihnen an, eine vollständige Übersicht über die Rasse der deutschen Boxer zu lesen.

Deutsche Dogge

Ursprünglich bedeutete das Wort "Hund" alle großen Hunde, aber im Jahr 1878 beschlossen deutsche Züchter, sie zu einer Rasse zu kombinieren.

Diese Rasse hat eine erstaunliche Ruhe, so dass sie für alle geeignet ist. Sie machen eine ausgezeichnete Arbeit mit der Rolle der Kinderpflegerin, so dass sie oft verlassen werden, um sich um kleine Kinder zu kümmern. Der Hund wird schnell an seinen Herrn und seine Familie gebunden, aber in Gegenwart eines Fremden werden sie ungläubig und vorsichtig.

Deutsche Doggen gelten als Giganten. Das Wachstum eines erwachsenen Mannes erreicht 80 cm, Gewicht 92 kg. Für Frauen ist die zulässige Höhe 73 cm, Gewicht - 85 kg. Das Fell des Tieres ist sehr glänzend, kurz und glatt im Griff.

Gemeinsame Farben:

Es ist wichtig! Aufgrund ihrer Größe, Loyalität und stabilen Psyche werden Hunde oft als Leibwächter und Wächter eingesetzt.

Dobermann

Sie benannten die Rasse zu Ehren ihres Schöpfers - Karl Friedrich Louis Doberman. Er sammelte Steuern und Mietzahlungen, so dass oft die Gefahr bestand, ausgeraubt zu werden. Als leidenschaftlicher Hundeliebhaber entschied er sich, eine Rasse zu züchten, die sich durch Mut, Freundlichkeit, Mut und Gehorsam auszeichnet.

Dobermänner sind in der "goldenen Mitte" und verbinden mäßige Bosheit, Erregbarkeit, Temperament und Psyche. Äußerlich sind sie sehr aggressiv, so dass nur wenige Menschen es wagen werden, einen solchen Hund zu ärgern. Sie sind einfach zu trainieren, sehr an den Besitzer gebunden, kommen mit Haustieren aus.

Das Wachstum der Männchen erreicht 67-73 cm, das Gewicht 41-46 kg, typisch für Weibchen, die 62-69 cm erreichen und 33-36 kg wiegen. Doberman hat ein kurzes, glattes Fell, meist schwarz oder braun. Schwanz in den meisten Fällen angedockt.

Alles über die Deutsche Hunderasse Dobermann in voller Rezension.

Dackel

Einer der klügsten Hunde unter allen deutschen Rassen. Aufgrund seiner geringen Größe und guten Intelligenz ist es in der Liste der besten Jagdrassen enthalten. Speziell für Jagdtiere entwickelt, die Löcher graben.

Dackel ist ein sehr aktiver, spielerischer und fröhlicher Hund. Sie sind bekannt für ihren Eigensinn und nicht für schwache Wut. Sie gehorchen ihrem Herrn nicht immer, deshalb sind sie in Familien, in denen es keinen Jäger gibt, nicht sehr beliebt. Sie reagiert sehr empfindlich auf Fremde, bellt beim geringsten Rascheln laut. Wegen dieser Qualität ist es nicht empfehlenswert, alleine zu bleiben oder draußen zu bleiben. Dackel genetisch legte Aggression an andere Hunde und die Leidenschaft, Baugruben zu graben.

Standard Dackel Größen: Höhe - von 34 cm, Gewicht - 6-12 kg. Die Farbe des Tieres ist überraschend vielfältig, aber am häufigsten ist rot und schwarz mit brauner Bräune.

Erfahren Sie mehr über die kleine, aber tapfere deutsche Hunderasse - Dackel.

Zwergschnauzer

Für die meisten Menschen ist ein Zwergschnauzer mit starkem Selbstvertrauen verbunden. Unterschätzen Sie diese Rasse nicht: Hinter ihrer geringen Größe steckt ein ernstes Dienstleistungspotential.

Zwergschnauzer ist ein sehr freundlicher und intelligenter Hund. Viele betrachten sie als ein weiteres Symbol des deutschen Rationalismus. Vertreter dieser Rasse werden niemals überstürzte Bewegungen machen. Hat der Besitzer dem Hund mitgeteilt, wer ihm gehört und wer ein Fremder ist, wird er sich für den Rest seines Lebens daran erinnern.

Zwergschnauzer studieren aufmerksam die Umwelt und warnen den Besitzer vor der möglichen Gefahr. Sie fühlen die Stimmung der Lieben, können sie trösten und anfeuern.

Die Größe des Männchens und Weibchens variiert zwischen 31-38 cm, das optimale Gewicht des Mädchens beträgt 5,5-8,5 kg, für den Jungen - 5,7-9,4 kg.

Farbe passiert:

Bayerischer Gebirgsjagdhund

Diese Rasse wurde von den Jägern benutzt, um das Opfer im Mittelalter durch seine Blutspur zu verfolgen.

Vertreter dieser Rasse gewöhnen sich sehr schnell an den Besitzer und seine Familie, sie stehen gerne im Mittelpunkt und leiden sehr, wenn sie alleine gelassen werden. Mit der richtigen Dosierung können sie friedlich mit anderen Tieren existieren, aber es ist sehr schwierig für einige Individuen, den jahrhundertealten Jagdinstinkt zu überwinden - das Opfer zu jagen.

Das einzige Minus des bayerischen Berghundes ist das Fehlen von Aggression, daher ist es zum Schutz geeignet.

Vertreter dieser Rasse wiegen 21-26 kg, bei einem Männchenwachstum 48-53 cm, Weibchen 45-49 cm, das kurze Wollhaar ist dicht und glänzend, haftet eng am Körper und fühlt sich hart an. Von Farbe dominiert rote Farbe mit all ihren Schattierungen.

Weimaraner

Vertreter dieser Rasse haben Energie und Intelligenz. Ihre Lieblingsbeschäftigung ist Laufen und Jagen. Weimaraner sind freundlich und mutig, aber sie zeichnen sich durch Reizbarkeit aus. Wenn Sie ihm manchmal nicht erlauben, herumzualbern, könnte er bald anfangen, sich zu "rächen".

Sie sind für einen erfahrenen Besitzer bestimmt, der sie im strengen (gemäßigten) Modus hält, lange Spaziergänge und körperliche Anstrengung bietet. Andernfalls wird das Haustier schmerzhaft und irritiert sein.

Sie sind nicht geeignet für das Leben in einer Wohnung, die beste Option ist der private Sektor mit einem großen Innenhof. Weimaraner verträgt keinen Frost gut, so dass er für die Winterzeit mit einem warmen Übernachthalt versehen werden muss.

Standardgrößen eines Hundes: Höhe - 62-70 cm, Gewicht - 26-33 kg. Optimale Leistungshündinnen: Höhe - 55-64 cm, Gewicht - 24-30 kg.

Typische Farbe:

Wir bieten an, den ganzen Artikel über die Rasse der Hunde Weimaraner zu lesen.

Kurtshaar

Vertreter dieser Rasse sind nicht nur gute Jäger, sondern auch liebevolle Haustiere. Sie sind sehr sanft, intelligent und versuchen in jeder Hinsicht, ihrem Meister zu gefallen. Kurzhaare eignen sich nicht nur zur Jagd, sondern auch zur Bewachung des Hauses, da ihr Schutztrieb hoch entwickelt ist. Sie brauchen dringend die Aufmerksamkeit ihrer Familien und erleben eine harte Trennung vom Besitzer.

Die wichtigste Garantie für die geistige und körperliche Gesundheit des Tieres ist ausreichende Kommunikation mit der Familie und moderate Bewegung. Der Hund ist geeignet für Menschen, die gerne viel Zeit im Freien verbringen. Sie braucht einen strengen Gastgeber, der sie zügeln und sich als Anführerin zeigen kann.

Für den Hund zeichnet sich das Wachstum von 57-65 cm, Gewicht 30-34 kg aus. Frauen erreichen eine Höhe von 52-59 cm, können 21-28 kg wiegen. Gemeinsame Farben sind Braun, Schokolade und Schwarz.

Lesen Sie über die Pflege und Erhaltung der Kurzhaar Rasse.

Leonberger

Vertreter dieser Rasse sind große und kräftige Hunde, die sich für die Bewachung eines Hauses eignen. Eine der Hauptgarantien für ihren Erfolg ist eine beängstigende "Löwen" -Aufstellung, hinter der eine titanische Ruhe und Adel liegt.

Diese Hunde sind schwer zu nerven, sie verlieren ihr Gleichgewicht nicht in Unordnung. Aber wenn sie für ihren Herrn die geringste Spur von Gefahr sehen, ist es eine gute Person, sich in einen furchtbaren Beschützer zu verwandeln, der bereit ist, das Leben für seine Familie zu opfern.

Es gibt eine Meinung, dass Leonberger für ungerechtfertigte Aggression anfällig sind, aber diejenigen, die es wagen, solch ein Haustier zu haben, behaupten, dass das beste Kindermädchen für kleine Kinder einfach nicht existiert.

In der Regel, am Widerrist erreichen diese schönen Tiere 70-80 cm Das optimale Gewicht für Jungen ist 61-80 kg, für Mädchen - 44-62 kg. In der Farbe dominieren Rot, Gelb und Mahagoni (kastanienbraun).

Erfahren Sie mehr über große und schöne Leonberger Hunde.

Deutscher Spielterrier

Hunde dieser Rasse wurden speziell für die Jagd auf wühlende Tiere gezüchtet, aber sie sind auch gut in der Vogeljagd. Yagdterrier haben keine Angst vor Wasser und zeichnen sich durch hohe Ausdauer aus.

Sie zeichnen sich durch ihren eigenwilligen Charakter und ihre zähe Veranlagung aus und benötigen daher einen strengen Meister. Trotz der geringen Größe können diese Hunde ihren Besitzern viele Probleme bereiten. Sie leben nicht gut mit kleinen Kindern und anderen Haustieren.

Der Hund versteht und gehorcht nur einem Besitzer, der Rest der Familie ist cool. Es ist nur für diejenigen geeignet, die sehr gerne jagen.

Eine erwachsene Person am Widerrist 28-42 cm, in Gewicht - 8-13 kg. Die Standardfarbe ist schwarz und hellbraun.

Wir bieten an, den ganzen Artikel über die Hunderasse Deutsche Jagdtiere zu lesen.

Deutsche Rassen haben wie andere auch ihre Vor- und Nachteile. Experten empfehlen, dass Sie sorgfältig die Eigenschaften und die Geschichte der Schaffung der Rasse studieren, die Sie mögen, bevor Sie einen Welpen nehmen. Im Falle der deutschen Rassen ist es wichtig zu verstehen, dass sie ihr ganzes Leben lang die Ziele verfolgen, mit denen sie gezüchtet wurden.

Hunderassen aus Deutschland

Sie wollten einen vierbeinigen Freund bekommen, aber Sie wissen nicht, welche Rasse vorzuziehen ist. Dann helfen wir bei der Klärung der Situation, zumindest bei deutschen Hunderassen, und Sie treffen Ihre Wahl. Bei der Auswahl eines Tieres ist es notwendig, sich für seine Größe zu entscheiden, was sind Ihre Lebensbedingungen für den Komfort eines Tieres. Andernfalls, wenn dies nicht getan wird, wird das Haustier unbequem sein. Lass uns zu den Felsen kommen.

Deutscher Schäferhund

Diese Rasse erschien im späten neunzehnten Jahrhundert. Anfangs war sie ein Hirte, hatte gute Kraft, gehorchte ohne Frage einer Person. Sie ist furchtlos, gut ausgebildet, intelligent. Die Familie ist freundlich, Kinder sind nicht beleidigt. Fremde sind vorsichtig, mit Misstrauen. Der Besitzer wird nur für ihn ausgewählt, bereit, ihr Leben zu geben, wenn nötig. Der Hund ist sehr aktiv, gesellig, mag keine Einsamkeit. Es hat eine besondere Einzigartigkeit, da es mit schützenden, offiziellen und geselligen Qualitäten ausgestattet ist.

Behandelt durchschnittliche Tiere mit einem Maximalgewicht von bis zu 40 Kilogramm. Es gibt kurzhaarige und langhaarige. Farben sind anders.

Dobermann

Der Name des Hundes stammt vom Namen seines Erstellers, der ein Steuereintreiber war. Den Dobermann zu sehen, ist atemberaubend, so weit wie dieses anmutige, stattliche, edle Tier. Die Muskulatur ist gut entwickelt, das Tier gehört zu den mittleren Rassen. Das maximale Gewicht der Männchen beträgt fünfundvierzig Kilogramm. Der Schwanz ist immer beschnitten. Er ist kurzhaarig, ohne Unterwolle. Es gibt zwei Farben:

  • Schwarz;
  • Braun, rötlich gebräunt.

Der Hund ist ein Wächter, gehorsam, intelligent, leicht zu trainieren. Kann mit anderen Tieren auf demselben Territorium leben, liebt Kinder. Für Fremde gilt aggressiv. Für seine Ausbildung braucht er eine starke Hand.

Rottweiler

Der molossische, mastiffartige Hund wird aus Italien importiert. Sie verteidigte Vieh, Hirtenmacht und geschützte Händlerprodukte.

Das proportionale Tier, gut gebaut, hat beträchtliche Stärke, Macht. Bis heute hören die Schwänze nicht auf. Wolle ist durchschnittlich, hart, es gibt Unterwolle. Es passiert nur schwarze Farbe.

Es hat gute Sicherheits- und Schutzeigenschaften. In der Erziehung sind Strenge und strenge Disziplin erforderlich. Sie neigen dazu, zu dominieren. Brauchen lange Spaziergänge, erhebliche körperliche Aktivität. Mit der richtigen Ausbildung wird ein guter Freund und Wächter sein. Rottweiler

Deutscher Spitz

Eine der ältesten Rassen wurde früher verwendet, um die Bepflanzung vor Vögeln zu schützen. Jetzt ist es ein dekoratives Haustier.

Es hat beispiellose Energie. Der Mantel ist sehr dick, der Schwanz ist auf dem Rücken gelegt. Farben sind anders. Das maximale Gewicht erreicht fünfzehn Kilogramm. Sie haben eine sehr klare Stimme und Gehör. Er macht gerne verschiedene Tricks, das Training läuft gut. Freunde mit anderen Haustieren, lieben Kinder. Sie können in einer Wohnung oder in einem privaten Haus leben. Geeignet für Anfänger und erfahrene Hundezüchter.

Deutsche Dogge

Zuvor wurde das Wort Hund für alle großen Haustiere verwendet. Aber mit der Zeit schienen die Standards der Hunderasse zu sein.

Das sind große Tiere mit sehr hohem Widerrist mit einem Maximalgewicht von bis zu neunzig Kilogramm. Kurzhaar. Dies ist ein edler, eleganter und starker Hund. Sie haben eine eiserne Ruhe und einen scharfen Verstand.

Aggression zeigt sich nicht, sie sind einfach Begleiter. Sehr gut für kleine Kinder. Sie sind gegenüber Fremden misstrauisch, sie werden mit einer gewissen Vorsicht behandelt. Selbst gemachter bester Freund. Führen Sie eine schützende Rolle aus.

Deutscher Boxer

Diese Rasse entstand durch die Zucht einer Bulldogge und eines Bullenbasers. Charakterbehinderter, bedingungsloser Gehorsam gegenüber dem Besitzer. Gut trainiert.

Baue stark, muskulös. Thorax tief, Nase nach oben gedreht. Erreiche eine Masse von nicht mehr als dreißig Kilogramm. Kurzhaar, ohne Unterwolle. Ohren und Schwanz sind nicht beschnitten.

Der Hund nimmt eine schützende Rolle ein und besitzt eine stabile Psyche. Es gibt eine besondere Zuneigung für Familie und Kinder. Lernen ist einfach.

Deutscher Pinscher

Die Rasse sollte kleine Nagetiere fangen. Erschienen durch Kreuzung Dobermann und Zwergpinscher.

Die Muskeln sind gut entwickelt, die Größe ist durchschnittlich. Sehr fröhlich und aktiv, sie brauchen lange Spaziergänge. Für den Besitzer bereit, Leben zu geben, wenn die Situation es erfordert. Training gibt nach, aber Ausdauer ist notwendig, mit der falschen Bildung wird dominieren.

Dieser Artikel half, die berühmteste Rasse deutscher Hunde zu betrachten. Jetzt können Sie sicher eine Wahl treffen und einen Freund bekommen. Viel Glück.

Deutsche Hunderassen

Deutscher Schäferhund und mehr
178 Hunde in unserem Katalog von Rassen.

Deutsche Hunderassen sind die häufigste Gruppe in der Welt, wenn wir Tiere nach Herkunftsland klassifizieren. Die bunte Gesellschaft von Haustieren ist eine Art Spiegelbild der reichen Geschichte und ursprünglichen Kultur Deutschlands. Die Besitzer schätzen deutsche Rassen sehr wegen ihrer inhärenten Eigenschaften: Gleichgewicht, Ausdauer, Wachsamkeit, Hingabe, Intelligenz, Selbstwertgefühl. In der Regel haben Hunde eine schlanke, muskulöse Körperform, glatte, glänzende Haare und ein spitzes Gesicht. Unter den "Deutschen" gibt es hervorragende Wächter, Wächter, Jäger und Begleiter, sowie Haustiere, die diese Funktionen kombinieren können. Die Liste von Lapkins.ru präsentiert deutsche Hunderassen mit Namen und Fotos. Die Auswahl umfasst sowohl beliebte als auch ziemlich seltene Tiere.

Die berühmteste Rasse aus Deutschland ist der Deutsche Schäferhund. Hunde sind bekannt für ihre Freundlichkeit, Loyalität und ihren ausgeprägten Intellekt. Sie treten in die Top 3 der intelligentesten Rassen der Welt ein. Deutsche Schäferhunde wurden wiederholt zu Helden der Serie, wie "Kommissar Rex" und "Die Rückkehr von Mukhtar". Im echten Leben haben sich Hunde auch im Service und als beste Freunde einwandfrei bewährt. Das ist nur ein deutscher Schäferhund namens Palma, verlassen am Flughafen Vnukovo und traf Flugzeuge für mehrere Jahre in der Hoffnung, dass der Besitzer zurückkehren wird!

Neben dem Schäferhund gibt es viele andere große Rassen unter deutschen Hunden: Boxer, Deutsche Dogge, Dobermann, Rottweiler, Riesenschnauzer, Leonberger. Berühmte Hunde - Kurzhaar, Drathaar, Langhaar und Weimaraner - kommen ebenfalls aus Deutschland. Der deutsche Pinscher, obwohl er eine durchschnittliche Größe hat, kann sich rühmen, dass er im 18. Jahrhundert gezüchtet wurde und zum Stammvater einer Reihe von Rassen wurde. Der bayerische Gebirgsjäger tauchte im 20. Jahrhundert auf und etablierte sich sofort als aktiver Hund, der immer Schrotwild fängt.

Unter den kleinen flauschigen "Deutschen" ist der Pommersche Spitz sehr gefragt. Charmante Haustiere waren ursprünglich das Privileg der Aristokratie und verjagten mit ihrer sonoren Stimme die Vögel von den Weinbergen. Allmählich zogen charmante, hübsche Männer zu den Sofas des Meisters und verwandelten sich in zarte Begleiter, die den Besitzern mit verschiedenen Tricks schmeichelten. Schauen Sie sich die nicht minder charmanten Miniaturrassen an: Deutsches Hase, Dackel, Affenpinscher, Zwergpinscher und Zwergschnauzer.

Deutsche Hunderassen mit Fotos und Titeln

Wir haben vor kurzem eine Liste japanischer Hunderassen mit Fotos sowie Hunde aus England veröffentlicht. Heute erfahren Sie, welche Art von deutschen Hunderassen es gibt, eine Liste mit Fotos und Namen - nicht nur zum Lernen, sondern auch zum Sehen. Wir werden sowohl über die beliebtesten als auch über weniger bekannte Rassen berichten.

Beliebte deutsche Rassen:

* Klicken Sie auf den Namen der Rasse aus der Liste, um zu deren Beschreibung und Fotos zu gelangen.

Deutscher Schäferhund Hunderasse

Deutscher Schäferhund, Foto von Bambe1964.

Der Deutsche Schäferhund wurde Ende des 19. Jahrhunderts in Deutschland gezüchtet. Heute ist es die berühmteste offizielle Rasse und gilt natürlich als die beste in diesem Geschäft (es wird in der Polizei, Armee, Sicherheit usw. verwendet).

Deutsche Schäferhunde sind schlanke und ziemlich starke Hunde, in der Rangliste der klügsten Rassen sind sie auf dem dritten Platz. Vertreter der Rasse spielten Hauptrollen in vielen Filmen und TV-Shows, zum Beispiel "Kommissar Rex", "Mukhtar" und andere.

Erfahren Sie mehr über diese Rasse von Arbeitshunden in Deutschland in den folgenden Artikeln:

Hunderasse Deutscher Spitz

Deutscher Spitz, Foto von Seongbin Im.

Die Rasse Deutscher Spitz gehört zu Begleithunden. Es gibt verschiedene Arten, die sich in Größe und Farbe unterscheiden. Der größte ist Wolfspitz (Höhe von 43 bis 55 cm, die Farbe ist zonarno-grau), und der kleinste ist ein Miniatur-Spitz (es ist auch Pommern, Höhe von 18 bis 22 cm, gibt es mehrere akzeptable Farben).

Mittlerer Spitz, Foto von Lotta Honkanen.

Unabhängig von der Größe zeichnen sich German Spitz durch einen kompakten Körper, dicke flauschige Haare und eine sehr weiche Unterwolle aus. Mehr über diese Rasse finden Sie in den folgenden Artikeln:

Rottweiler - Deutsche Hunderasse

Rottweiler-Foto durch diesen Pilger Fortschritt.

Einen Rottweiler zu sehen ist nicht schwer zu erraten, dass dies eine Diensthunderasse ist. Der massive muskulöse Körper und der ziemlich große Kopf geben ihnen ein beeindruckendes Aussehen. Der Mantel ist kurz, schwarz mit rosaroten Flecken an Brust, Kopf und Pfoten. Das Aussehen dieser Hunde macht sie zu ausgezeichneten Kandidaten für die Rolle der Wachen, aber nicht nur deswegen sind sie so berühmt.

Mit richtiger Erziehung wird der Rottweiler mutig, selbstbewusst, aufmerksam, ruhig und gehorsam. Fremdem treu, wird er misstrauisch sein, wie es bei den Wachen der Fall sein sollte. Es ist für die Wache, dass diese Hunde am häufigsten als Wächter benutzt werden, obwohl sie oft auch im Polizeidienst zu sehen sind.

Hunderasse deutscher Boxer

Deutscher Boxer, Foto von Matt Barnett.

Ein anderer bekannter deutscher Hund ist ein Boxer, und er gehört auch zu Dienstleistungsrassen. In der Regel sind sie sehr engagierte und leicht trainierbare Hunde. Neben der hervorragenden Leistung von Wach- und Sicherheitsfunktionen eignen sie sich hervorragend für die Rolle von Haustieren, da es ihnen immer etwas ausmacht, auch mit Kindern zu spielen. Unter den offiziellen Rassen der deutschen Boxer sind die spielerischsten.

Es ist erwähnenswert, dass deutsche Boxer zu den zehn beliebtesten Rassen der Vereinigten Staaten gehören. Gemäß der Norm sind vier Farben erlaubt - einheitlich rot, weiß, gestromt und gestromt mit weißen Flecken. Sie können mehr über die Rasse erfahren, indem Sie auf die folgenden Links klicken:

Hunderasse Deutsche Dogge

Deutsche Dogge (links), Foto von Aurimas.

Wir haben bereits in dem Artikel über die größten Hunderassen der Welt über die Deutsche Dogge gesprochen und er ist wirklich ein Riese. Die Größe der Männchen beträgt mindestens 80 Zentimeter und das Gewicht kann 90 Kilogramm erreichen. Es ist notwendig, mit solch einem Hund vorsichtig zu spielen, weil sie versehentlich sogar eine erwachsene Person zu Boden werfen können, was können wir für ein Kind sagen.

Trotz der Größe haben die großen Dänen einen ruhigen Charakter. Die Farben der Wolle bei Hunden dieser Rasse sind die unterschiedlichsten - Tiger, Schwarz, Marmor, Kitz, usw. Interessanterweise war der größte Hund der Welt der in dieser Rasse benannte Hund, seine Höhe war 110 Zentimeter (und wenn Sie es auf Ihre Hinterbeine legen - so viel wie 2,2 Meter).

Dobermann (aka Dobermann)

Dobermann, Foto von Pato Garza.

Und wieder eine Diensthunderasse, in Deutschland wurden sie sehr oft gezüchtet. Dobermänner sind kurzhaarig, mittelgroß und überdurchschnittlich groß (Männchen haben eine Körpergröße von 68-72 cm), Körperbau ist schlank aber gleichzeitig kräftig, nicht raffiniert.

In der Regel sehen diese Hunde stark und knochig aus und verbinden Kraft und Eleganz. Aufrechte Ohren geben dem Hund ein bedrohliches Aussehen, aber wenn Sie einen Dobermann mit hängenden Ohren sehen, werden Sie die Rasse möglicherweise nicht sofort erkennen.

Nur zwei Wollfarben sind erlaubt - schwarz und braun, in beiden gibt es deutlich abgegrenzte rostrote Markierungen (nur an bestimmten Stellen). Die Vertreter der Rasse sind, wenn sie richtig gepflegt werden, freundlich und an die Familie gebunden, aber wenn sie aufgeregt sind, haben sie eine mäßige Boshaftigkeit, die für alle Diensthunde notwendig ist.

Dackel kommt auch aus Deutschland

Foto von vvverve.

Dackel bezieht sich auf grabende Hunde, die für die Jagd auf Füchse und Dachse verwendet werden. In der modernen Welt werden die meisten Fälle jedoch als gewöhnliche Haustiere und nicht zur Jagd besteuert. Die Hauptunterscheidungsmerkmale der Dackel sind ein langer Körper und kurze Beine, sowie eine lange Schnauze und große hängende Ohren.

Es gibt verschiedene Arten von Dackel: Standard, Zwerg und Hase (nach der europäischen Klassifikation); Standard und Miniatur (nach den amerikanischen und britischen Klassifikationen). In beiden Fällen sind die Unterschiede nur in der Größe. Die Fellfarbe in Dackel ist vielfältig (einheitlich, zweifarbig, fleckig).

Unter anderem gehört der Dackel heute zu den Top 10 der beliebtesten Rassen der Welt. Alles dank der kleinen Größe, gut entwickeltem Intellekt und gutem Charakter. Wenn Sie einen Begleithund suchen - die deutsche Dackel-Rasse ist eine der besten Möglichkeiten.

Andere deutsche Hunderassen

Zwergschnauzer, der Autor des Fotos - TheCameraGirls.

Bayerischer Gebirgsjagdhund, Foto von RevDesignCoUk.

Weimaraner, Foto von Trapper94.

Hunderasse Kurzhaar, Autorenfoto - Harold Meerveld.

Leonberger, Foto von b o w n o s e.

Deutsche Jagdtiere, Autorenfoto - Philip Bussmann.

Also haben wir deutsche Hunderassen mit Fotos und Namen betrachtet, aber das ist nicht die vollständigste Liste. Neben den oben genannten gibt es noch andere Hunderassen aus Deutschland (Riesenschnauzer, Hovawart, Langhaar, etc.). Aber sie sind ziemlich selten und Welpen solcher Rassen zu finden wird eine schwierige Aufgabe sein.

Auf unserer Website finden Sie Informationen über Hunderassen, Behandlung von Krankheiten, Pflegeempfehlungen, Bewertungen von Fertigfutter und Bewertungen über sie, sowie viele andere gleichermaßen nützlich und interessant!

Deutsche Hunderassen

Deutscher Schäferhund und mehr
178 Hunde in unserem Katalog von Rassen.

Deutsche Hunderassen sind die häufigste Gruppe in der Welt, wenn wir Tiere nach Herkunftsland klassifizieren. Die bunte Gesellschaft von Haustieren ist eine Art Spiegelbild der reichen Geschichte und ursprünglichen Kultur Deutschlands. Die Besitzer schätzen deutsche Rassen sehr wegen ihrer inhärenten Eigenschaften: Gleichgewicht, Ausdauer, Wachsamkeit, Hingabe, Intelligenz, Selbstwertgefühl. In der Regel haben Hunde eine schlanke, muskulöse Körperform, glatte, glänzende Haare und ein spitzes Gesicht. Unter den "Deutschen" gibt es hervorragende Wächter, Wächter, Jäger und Begleiter, sowie Haustiere, die diese Funktionen kombinieren können. Die Liste von Lapkins.ru präsentiert deutsche Hunderassen mit Namen und Fotos. Die Auswahl umfasst sowohl beliebte als auch ziemlich seltene Tiere.

Die berühmteste Rasse aus Deutschland ist der Deutsche Schäferhund. Hunde sind bekannt für ihre Freundlichkeit, Loyalität und ihren ausgeprägten Intellekt. Sie treten in die Top 3 der intelligentesten Rassen der Welt ein. Deutsche Schäferhunde wurden wiederholt zu Helden der Serie, wie "Kommissar Rex" und "Die Rückkehr von Mukhtar". Im echten Leben haben sich Hunde auch im Service und als beste Freunde einwandfrei bewährt. Das ist nur ein deutscher Schäferhund namens Palma, verlassen am Flughafen Vnukovo und traf Flugzeuge für mehrere Jahre in der Hoffnung, dass der Besitzer zurückkehren wird!

Neben dem Schäferhund gibt es viele andere große Rassen unter deutschen Hunden: Boxer, Deutsche Dogge, Dobermann, Rottweiler, Riesenschnauzer, Leonberger. Berühmte Hunde - Kurzhaar, Drathaar, Langhaar und Weimaraner - kommen ebenfalls aus Deutschland. Der deutsche Pinscher, obwohl er eine durchschnittliche Größe hat, kann sich rühmen, dass er im 18. Jahrhundert gezüchtet wurde und zum Stammvater einer Reihe von Rassen wurde. Der bayerische Gebirgsjäger tauchte im 20. Jahrhundert auf und etablierte sich sofort als aktiver Hund, der immer Schrotwild fängt.

Unter den kleinen flauschigen "Deutschen" ist der Pommersche Spitz sehr gefragt. Charmante Haustiere waren ursprünglich das Privileg der Aristokratie und verjagten mit ihrer sonoren Stimme die Vögel von den Weinbergen. Allmählich zogen charmante, hübsche Männer zu den Sofas des Meisters und verwandelten sich in zarte Begleiter, die den Besitzern mit verschiedenen Tricks schmeichelten. Schauen Sie sich die nicht minder charmanten Miniaturrassen an: Deutsches Hase, Dackel, Affenpinscher, Zwergpinscher und Zwergschnauzer.

Hunderassen mit Fotos

Es ist schwierig, sich die moderne Welt ohne einen Hund vorzustellen - das älteste Haustier auf dem Planeten. Die Vorfahren von Hunden gelten als Wolf und mehrere Arten von Schakalen, und die Frage, ob ein Mensch einen Menschen verschlungen hat oder die Initiative, neben einem Menschen zu leben, gehörte einem Wolf ist noch offen.

Jedenfalls fanden sie sich in der Tiefe der Jahrhunderte wieder und etwa hunderttausend Jahre lang ist der Weg eines Mannes und eines Hundes untrennbar durch enge Bande von Vertrauen und Freundschaft verbunden.

Der Beginn der Beziehung zwischen Mensch und Hund

Die erste Beziehung zwischen Mensch und Hund beruhte vielmehr auf gegenseitigem Nutzen: Tiere, die in der Nähe menschlicher Behausungen lebten, konnten immer mit Essensresten rechnen, und der Mensch erhielt dafür eine zuverlässige Wache, die eifersüchtig das Futtergebiet bewachte. Daher kann der Schutz des Menschen und seines Eigentums als der allererste Hundeberuf angesehen werden.

Die alten Menschen, die die Methoden der Nahrungsbeschaffung verbesserten, schätzten die Jagdqualitäten des Hundes und schafften es, sie zu ihrem Vorteil zu nutzen.

Mit der Entwicklung der Viehzucht begannen Hunde, sich dem Weidegang und der Bewachung des Viehs zuzuwenden, und ein vierbeiniger Freund mit Auszeichnung meisterte die nächste Aufgabe, wobei er weiterhin die Funktion einer Krankenschwester übernahm und die Person mit seiner Wärme wärmte, was die gegenseitigen Überlebenschancen stark erhöhte.

Der Mensch entwickelte sich, und Hunde wandelten sich mit ihm: neue Varietäten erschienen, die sich in Größe, Form, Farbe und Verhalten unterschieden. Unterscheidungsmerkmale erlaubten, Hunde zu klassifizieren und sie in Rassen zu teilen.

Derzeit gibt es weltweit etwa 500 Hunderassen, die unabhängig voneinander gebildet oder durch Auslese gewonnen wurden.

Die ältesten Hunderassen

Im Jahr 2004 konnten Wissenschaftler auf der Grundlage von DNA-Forschung 14 älteste Hunderassen identifizieren, deren Genotyp den geringsten Unterschied zum wilden Wolf aufwies. Die Anzahl der Oldtimer beinhaltete: Baby Pekingese, Siberian Husky, Chow-Chow, Shar Pei, Afghanischer Windhund, Alaskan Malamute und andere Rassen, die vor 2 bis 4 Tausend Jahren gebildet wurden.

Aber der Hund des Pharao oder der norwegische Elkhound waren nicht so alt, wie man dachte.

Die DNA-Analyse zeigte auch die nächsten Verwandten unter den Rassen: zum Beispiel Greyhound und Whippet, Collie und Sheltie, Bern Sheepdog und Great Swiss Mountain Dog.

Die Rolle von Hunden im menschlichen Leben

Es ist schwierig, die soziale Bedeutung eines Hundes in der menschlichen Gesellschaft zu unterschätzen:

  • Schäferhunde (Kaukasischer Schäferhund, Zentralasiatischer Schäferhund, Welsh Corgi, Border Collie und viele andere) wurden von Menschen seit Jahrhunderten für das Weiden und den Schutz von Vieh und Geflügel verwendet;
  • Schlittenhunde (Yakut Husky, Husky, Samoyed Hund) - eine unentbehrliche Kraft für den Transport von Menschen und Gütern unter den Bedingungen des Hohen Nordens;
  • Jagdhunde (Windhunde, Bullen, Hunde, Spaniel, Retriever) haben einen außergewöhnlichen Sinn für Absicht und sind für verschiedene Arten der Jagd bestimmt;
  • Rettungshunde (Deutscher Schäferhund, Neufundland, St. Bernhard) dienen in den Bergen, auf dem Wasser, finden Menschen unter den Trümmern und der dicken Schneeschicht;
  • Helfende Hunde (Labrador Retriever, Rottweiler, Riesenschnauzer) werden seit mehreren hundert Jahren als Blindenführhunde für behinderte Menschen eingesetzt.

Es ist schrecklich, sich vorzustellen, was der Menschheit im Mittelalter während der Invasion von Ratten passiert sein könnte, seien Sie nicht eine Reihe von Hunde-Rattenfängern: Fuchs-Terrier, Schnauzer und Prager Krysarikow.

Auch die Hunde flogen zuerst ins Weltall: Die weltberühmten Huskies Belka und Strelka leisteten einen großen Beitrag zur Erforschung des Weltraums und lebten später, umgeben von Ruhm und Ehre, bis ins hohe Alter.

Der unschätzbare Beitrag, den Hunde im Leben der Menschen leisten, kann endlos beschrieben werden. Jede Rasse ist einzigartig auf ihre Art und heutzutage fangen die meisten Hunde, unabhängig von ihrem ursprünglichen Zweck, als Haustiere an.

Hunde - Haustiere

Aufgrund der Natur oder Lebensumstände einer Person, die gezwungen ist, ein einsames Leben zu führen, kann ein Hund nicht nur das Leben erhellen, sondern auch der treueste Freund und Begleiter werden.

Lange Zeit lebten dekorative Hunde in der Nähe einer Person, die Personifikation des Reichtums und ein Indikator für sozialen Status: Chinesischer Schopfhund, russisch gefärbter Schoßhündchen, Pommern, englischer Toy Terrier, Pekingese - all diese niedlichen Hunde werden endlich Host-Zentrum des Universums.

Unter den Hunden sind die sogenannten Universalrassen, wie Schnauzer, in Deutschland gezüchtet, oder Retriever, Jäger von Natur aus, aber überraschend zarte und intelligente Hunde, ideal für Haus und Familie. Ein wunderbarer, zottiger Komondor (ungarischer Hirte) ist ein Hirte aus Berufung, aber er fühlt sich in einer Stadtwohnung großartig und ist seinem Herrn sehr verbunden.

Die Pflege einiger Hunderassen erfordert eine große Verantwortung der Besitzer. Zum Beispiel die englische Bulldogge: Dieser wahre Gentleman verlor im Laufe der Zeit seine Kampfqualitäten und verwandelte sich in vielerlei Hinsicht in eine sehr verletzliche Rasse. Und andersherum ist der Alabai (Zentralasiatischer Schäferhund), der durch die anfänglich schwierigen Bedingungen der Existenz erstarrt ist, bereit, für den Besitzer zu sterben, und es ist nicht bekannt, wie weit ein Hund gehen kann, wenn er eine potentielle Bedrohung wahrnimmt.

Daher ist die Wahl eines Hundes ein ernsthafter und bewußter Schritt, der nicht auf einem momentanen Wunsch beruht, einen berührenden, flauschigen Knoten zu erhalten, sondern eine verantwortliche Entscheidung, von der das Leben und das weitere Schicksal eines vierbeinigen Freundes abhängen wird.

Rassen von Hunden auf dem Buchstaben H

Kommentare

Die beliebtesten Hunderassen der Welt
Die Popularität der Rasse ist nur eine Hommage an die Mode. Das sollte man sich merken, wenn man sich mit unserer Bewertung vertraut macht.

10 schönsten Hunderassen
Bei der Auswahl eines Haustieres wird viel Wert auf den Charakter des Hundes gelegt, aber die Hauptsache, die zukünftige Besitzer verführt, ist ihre Schönheit.

Worüber müssen Sie nachdenken, einen Hund (Welpe) holen?
Wählen Sie den ersten Hund - das ist eine ganze Kunst, denn ohne die Erfahrung, ein Tier zu halten, können Sie viele Überraschungen erleben.

Wie wähle ich einen Spitznamen für einen Hund?
Eines der interessantesten Ereignisse im Zusammenhang mit dem Auftreten eines Welpen im Haus ist die Auswahl des Namens des Hundes.

Ich werde kaufen - Ich werde einen Welpen oder einen Hund, sowie Dienstleistungen, Futter und Waren für Hunde auf dem kostenlosen schwarzen Brett zu verkaufen

Hunderassen mit Fotos und Titeln

Siehe die Liste der Rassen von A bis Z: "Hunderassen mit Fotos und Namen in alphabetischer Reihenfolge." Lesen Sie ihre Beschreibung und Spezifikationen. Finde die wichtigen Nuancen bei der Auswahl einer Rasse heraus.

Es gibt Hunderassen für jeden Geschmack. Vom Menschen geschaffen, um dem Menschen zu dienen. Der Hund ist die beste Schöpfung des Menschen. Über die Jahrtausende haben Menschen eine unverständliche Eigenschaft bei Hunden entwickelt - ein Anschein von Liebe. Menschen haben einen besten Freund geschaffen, Befehle ausgeführt, das Aussehen des Hundes und das Verhalten entsprechend unseren Anforderungen und Wünschen verändert. Für Freude und Leid - für uns.

Alphabetische Liste der Namen von Hunderassen von A bis Z

Auf unserer Website sind Hunderassen mit Beschreibungen und detaillierten Eigenschaften, Bewertungen und Empfehlungen für die Pflege und Ausbildung. Betrachten Sie die bekanntesten Namen von Hunderassen mit einem Foto alphabetisch:

Der Tag, an dem ein Haustier im Haus erscheint, ist wie ein richtiger Urlaub. Der Hund ist ein ergebener Freund, fröhlicher Begleiter und zuverlässiger Beschützer. Es kommt jedoch vor, dass das Haustier aus einer Quelle der Freude nach einer Weile zu einer echten Last wird. Dies ist oft auf die falsche Wahl der Rasse zurückzuführen. In diesem Artikel werden wir uns die Tierarten, ihre Hauptmerkmale, Temperamente und Eigenschaften des Inhalts genauer ansehen.

Was vor dem Start eines Haustiers zu beachten ist:

  • Zusatzkosten - jede Hunderasse benötigt eine ausreichende Ernährung, Pflegeprodukte, einen Besuch beim Tierarzt, den Kauf von Spielzeug und andere Dinge. Beurteilen Sie Ihre Stärke nüchtern - wenn Sie Ihrem Haustier alles geben können, was Sie brauchen;
  • Zeit für einen Hund - jedes Tier braucht Aufmerksamkeit, es beinhaltet Spiele mit einem Hund und Spaziergänge im Park und Zeit, um sich um das Fell zu kümmern. Ohne die notwendige Aufmerksamkeit wird sich die Gesundheit des Hundes verschlechtern;
  • Kaufzweck - dieser Parameter ist vielleicht der Schlüssel zur Wahl der Hunderasse. Entscheiden Sie, Sie brauchen zum Beispiel nur einen Begleiter oder Wächter. Wenn Sie Hunde züchten möchten, wählen Sie ein Zuchthaus mit Dokumenten. Wenn Sie nach einem zuverlässigen Freund suchen, dann ist es nicht notwendig, eine teure Rasse zu kaufen;
  • potenzieller Unfug - alle Hunderassen in dem einen oder anderen Grad können dem Besitzer Ärger bereiten. Ob es sich um zerfressene Schuhe, Möbelschäden oder lautes Bellen handelt. Bewerten Sie Ihre Selbstbeherrschung und Ausgeglichenheit;
  • Den Modus des Tages ändern - der Kauf eines Welpen führt unweigerlich zu einer Anpassung der gewohnten Lebensweise. Schließlich wirst du mit der ausgewählten Hunderasse gehen, mit seiner Erziehung beschäftigt sein, dafür sorgen müssen;
  • Wohngebiet - unter Berücksichtigung der Rasse der Hunde mit Fotos und Namen, achten Sie auf die Größe Ihres Hauses. Schließlich müssen die Abmessungen des Haustiers den Quadratmeter der Wohnung entsprechen;
  • Planen Sie B - überlegen Sie im Voraus, ob Sie Ihr Haustier mit jemandem verlassen können, wenn Sie einen Urlaub oder eine Geschäftsreise machen.

Was hilft Ihnen bei der Auswahl der richtigen Rasse?

Und haben wir Charaktere?

Die Rasse des Hundes muss dem Temperament seines Besitzers entsprechen. Wenn sich ein fauler Hausbock zum aktiven Haustier macht, wird niemand die Freude über eine solche Vereinigung haben. Gleiches gilt für die Situation, wenn ein aktiver Athlet einen dekorativen Hund ansetzt, der nur minimale körperliche Anstrengung benötigt. Und es gibt solche Hunderassen, mit denen nur erfahrene Besitzer mit willensstarkem Charakter zurechtkommen.

Hunderassen mit Fotos und Namen für verschiedene Arten von Menschen:

  1. Hunderassen wie Möpse und Retriever werden sich für ruhige und ausgeglichene Menschen eignen;
  2. Schäferhunde, Rottweiler und Dobermänner eignen sich gut für Geschäftsleute;
  3. Wenn Sie eine sinnliche Person sind, die ihr Liebe und Aufmerksamkeit in großen Mengen geben möchte, dann sollten Sie auf die dekorativen Hunderassen achten;
  4. für Menschen mit einer analytischen Denkweise, die überall und in allem Ordnung fordern, sind Pudel, Collie, Spaniel, Schnauzer gut geeignet;
  5. Für aktive Menschen, die viel Zeit mit Wandern und Sport verbringen, sind Huskies, Setter, Greyhounds gut geeignet.

Hunderassen für Zuhause oder Wohnung

Welche Rasse wäre der perfekte Stadtbewohner? Bitte beachten Sie, dass auch kleine Hunderassen vom Eigentümer genauso viel Aufmerksamkeit benötigen wie große Vertreter. Pekinese, zum Beispiel, müssen Sie auch mit ihm gehen und für das Fell sorgen. Die Möglichkeit, einen großen Welpen für eine Wohnung zu kaufen, ist möglich, aber für den Fall, dass das Territorium des Hauses es erlaubt. Einen Schäferhund in einer Einzimmerwohnung zu gründen, in der bereits eine Familie mit einem Kind lebt, ist keine rationale Entscheidung.

Apartment Wartung hat mehrere wichtige Nuancen. Zuallererst können Sie Ihr Haustier nicht alleine laufen lassen, besonders wenn wir von einer großen Rasse sprechen. Du solltest immer in der Nähe sein und den Hund kontrollieren. Training und Sozialisierung ist auch für einen vierbeinigen Stadtbewohner eine Notwendigkeit, weil er in Kontakt mit anderen Tieren und Menschen steht.

Unter Einhaltung aller Aufbewahrungsregeln können Sie sicher große und mittelgroße Hunderassen bekommen. Eine ausgezeichnete Option in diesem Fall sind Schäferhunde, Pudel, Labradors, Spaniels, Boxershorts. Diese Rassen haben einen entwickelten Intellekt, eine gute Sozialisation, eine gute Veranlagung und eine Neigung zum Gehorsam.

Die akzeptabelste Option sind natürlich Miniaturhunderassen. Werfen Sie einen Blick auf Möpse, Scotch Terrier, Terrier und Pekinesen. Diese Haustiere sind äußerst unprätentiös in der Wahl des Essens und der Sorgfalt. In der Regel sind sie nicht zu aufdringlich, und manche Vertreter sind sogar ziemlich unabhängig.

Wenn Sie einen Welpen für Ihr Zuhause kaufen, haben Sie praktisch keine Einschränkungen bei der Wahl der Hunderasse. Sie werden sowohl große als auch kleine Haustiere passen. Die Frage ist nur das Temperament der Rasse und ihre Übereinstimmung mit Ihren Anforderungen.

Welche Art von Wolle hat die Rasse?

Ein wichtiger Faktor ist auch die Länge der Tierhaare. In den meisten Fällen sind glatthaarige Rassen die bevorzugte Wahl. Sie erfordern keine sorgfältige Pflege, sie verursachen keine besonderen Probleme während der Häutung.

Langhaarige Hunde haben ein sehr attraktives Aussehen, aber um ihren Zustand zu erhalten, müssen Sie regelmäßig einen Pelzmantel auskämmen, ihn kämmen, Ihr Haustier baden, Shampoos und Conditioner benutzen und einen Friseur besuchen.

Die Auswahl der Hunderasse ist für den Fall, dass potentielle Besitzer allergisch auf Wolle reagieren, signifikant eingeschränkt. In diesem Fall müssen Sie auf hypoallergene Steine ​​achten. Der beste Kandidat wird ein Pudel sein.

Es ist auch wichtig, die richtige Wahl in Bezug auf Welpenalter zu treffen. Je älter er wird, desto schwieriger wird es, ihn an die Hausordnung zu gewöhnen, den Teams beizubringen, "für sich selbst" zu zwicken. Hunde in der Adoleszenz haben bereits einen entwickelten Charakter, und sie werden schwer zu beeinflussen sein.

Es ist jedoch auch unmöglich, einen sehr kleinen Welpen zu nehmen. In diesem Fall können Sie der Gesundheit des zukünftigen Haustieres ernsthaft schaden. Seine Immunität wird schwach sein, wenn er zu früh aus der Muttermilch genommen wird. Es beinhaltet auch ein psychologisches Trauma.

Welchen Sex, um ein Haustier zu bekommen?

Wenn Sie sich für die Rasse eines Hundes entschieden haben, steht eine neue Frage auf der Agenda: Welches Geschlecht ist es wert, einen Welpen zu kaufen? Betrachten Sie die Eigenschaften von Frauen und Männern. Hündinnen:

  • schneller an Menschen hängen;
  • besser für Bildung und Ausbildung geeignet;
  • kann für die Zucht von Welpen verwendet werden;
  • brauche mehr Aufmerksamkeit als Männer;
  • kann dem Besitzer während der Hitze Unannehmlichkeiten bereiten. Wenn Sie also keine Welpen züchten möchten, sollten Sie über eine Sterilisation nachdenken.

Rüden sind durchsetzungsfähiger und emotional aktiver. Sie entsprechen eher den Standards der Hunderasse, nehmen oft an Ausstellungen und Wettbewerben teil. Männer haben angeborene Führungsqualitäten, und für ihre Unterwerfung brauchen Sie einen starken Charakter. Auch "Männer" neigen dazu, ein konstantes Interesse gegenüber dem anderen Geschlecht zu zeigen, während Frauen nur ein paar Mal pro Jahr angezogen werden.