Rhodesian Ridgeback - eine Beschreibung der Rasse und des Charakters des Hundes

Rhodesian Ridgeback ist eine südafrikanische Jagdhunderasse, einzigartig in ihrer Art. Sie wurde erst im 19. Jahrhundert gezüchtet und gilt als einzige in Südafrika anerkannte Rasse. Diese Rasse ist geeignet für diejenigen, die einen wahren Freund in Form eines Hundes bekommen möchten, der sich durch seine Kraft und Unabhängigkeit auszeichnet. Bevor man jedoch diesen Vertreter erwirbt, lohnt es sich, sich mit seinen Merkmalen und möglichen Schwierigkeiten vertraut zu machen, die bei seiner Erziehung auftreten können.

Zuchtgeschichte

Der Name dieser Art von Hund stammt aus dem Ort, wo diese Tiere gezüchtet wurden. Zuvor war Rhodesien eine englische Kolonie. Um diese Art von Jagdhunden zu erhalten, wurden die Vertreter der lokalen Rassen gekreuzt.

Das Hauptkriterium, auf das sich die Züchter stützten, war, dass Hunde sowohl ausgezeichnete Jäger als auch Wächter des Hauses sein sollten. Aber neben diesen Eigenschaften muss das Tier Ausdauer haben, um das wechselhafte afrikanische Klima leicht aushalten zu können. Eine solche Eigenschaft wie Mut war auch eine Priorität. Diese Tiere brauchen Mut, um sich auf der Jagd nicht von großen Tieren zurückzuziehen.

Die frischgebackene Rasse verfügte über alle notwendigen Eigenschaften, die sie zu einem universellen Hund machten - sie erfüllte viele Rollen und konnte gleichzeitig auch Löwen jagen. Daher hat diese Art einen inoffiziellen Namen - den Löwenhund. Einheimische nutzen diese Funktion immer noch, um den Leuten die Show zu zeigen.

Aber heute hat dieser Hund aufgehört, seine direkten Pflichten zu erfüllen, da diese Vertreter als Haustiere und nicht als Wächter aufgedeckt werden. Nur wenige können dieses Haustier noch mit auf die Jagd nehmen. In einigen Ländern wie Neuseeland und Australien werden Ridgebacks als Eberjäger eingesetzt. Und zum Beispiel in Tasmanien jagen die Ridgebacks Kängurus. Aber alles ist nicht auf die Jagd beschränkt, und diese Tiere werden in einem Wettbewerb bei Hunderennen eingesetzt.

Züchter dieser Art haben erreicht, dass dieser Hund Temperaturschwankungen einfach toleriert. Daher ist es für das Leben in jedem Klima geeignet.

Merkmale der Rasse Rhodesian Ridgeback

Diese Hunde können nicht nur Züchter interessieren, die professionell in ihrer Zucht arbeiten, sondern auch nur Amateure. Diese Tiere sind einfach erstaunlich, weil sie verschiedene Qualitäten kombinieren, wie zum Beispiel Stärke und Kraft, ein hohes Maß an Lernen und Intelligenz sowie Hingabe an den Besitzer. Ihre Energie ist einfach unglaublich. Und in Bezug auf ihre Instinkte ist es wichtig, ihren ausgezeichneten Geruchssinn hervorzuheben, der ihr auf der Jagd hilft.

Diese Tiere haben eine besondere Farbe, was darauf hindeutet, dass diese Vertreter der Rasse früher unter den Bedingungen der Savanne lebten. Ihr Fell ist sehr kurz, aber gleichzeitig dick. Ihre Farbe ist sowohl leuchtend rot als auch hell Weizen. Oft sind auch weiße Flecken auf der Brust und eine dunkle Maske im Gesicht. Hundeohren können auch dunkler sein. Die Augen des Hundes sind schwarz und amber - es hängt von der Farbe der Nase und der Fellfarbe ab. Aber das Hauptmerkmal der äußeren Merkmale der rhodesischen Hunde ist das Vorhandensein eines Wollstreifens, der in die entgegengesetzte Richtung wächst.

Trotz ihrer Kühnheit und Stärke bleiben die Ridgebacks treue Begleiter der stolzen und willensstarken Menschen. Diese Haustiere können leicht zu Hause gehalten werden, da sie sehr sauber sind. Dennoch fühlt sich das Tier am besten, wenn es durch Wälder und Ebenen fließt und auch in seinem eigenen Haus lebt.

Physische Lasten sind was Rhodesian Tiere brauchen. Ein Spaziergang mit solchen Hunden ist mehrmals am Tag und zu Fuß wert, und es ist besser zu laufen, mindestens 3 km vom Haus entfernt.

Im Training geben Ridgebacks aufgrund ihrer Sturheit nicht sofort nach. Sie können nicht einfach so bestraft werden, weil sie sehr empfindlich auf unfaire Behandlung reagieren. Damit das Tier das Programm lernen kann, lohnt es sich, ein Belohnungssystem zu verwenden.

Haustier Charakter

Wie oben erwähnt, gehören diese Tiere zu den kühnen und sehr intelligenten Kategorien von Hunden. Sie schützen sich selbst, ihre Nachkommen und ihre Lieblingsbesitzer. Aber dafür muss der Besitzer eine mächtige Person sein, der sie ohne Frage gehorchen würden. Auch Rhodesian Haustiere brauchen Aufmerksamkeit, also sollten Sie diese Tatsache berücksichtigen, und das Haustier nicht ohne Kommunikation verlassen. Diejenigen, die schüchtern sind, werden definitiv nicht mit dem Charakter dieses Haustieres klarkommen, weil sie sie nicht als Autorität wahrnehmen. Ridgeback muss gelegentlich grob unterjocht und unterdrückt werden, weil sie in der Lage sind, sich wie Rudelführer zu verhalten und manchmal Aggression zeigen.

Aber die Natur des Tieres hat auch die Merkmale des Adels, sowie Intelligenz. Entscheidungen zu treffen ist, was dieser Hund tun kann. Im Alltag wird sie keine Aggression zeigen, wenn sie sich nicht bedroht fühlt. Daher kann manchmal seine Gleichgültigkeit vollständig gerechtfertigt werden.

Rhodesische Hunde sind ziemlich ausgeglichen und deshalb bellen sie nicht so oft, aber sie sind laut, selbst wenn sie den Besitzer vor etwas warnen. Aber trotz ihrer Kraft sind diese Tiere sehr empfindlich und stur. Wenn ein Haustier in einer Wohnung lebt, verhält er sich ganz ruhig und gehorsam, liebt Familienmitglieder und vor allem den Besitzer. Für Kinder wird dieser Hund mit besonderer Zuneigungstoleranz behandelt. Wenn eine Katze oder ein anderes Haustier zu Hause lebt, dann wird es nicht von ungezogenen Dingen leiden, was nicht über Tiere gesagt werden kann, die auf der Straße leben.

Es ist einfach, ein Tier zu trainieren, wenn Sie Ihre Fähigkeit anwenden, um die Glut des Ridgebacks zu beseitigen.

Diese Rhodesian Haustiere leben für eine relativ kurze Zeit, oder genauer gesagt, 10-12 Jahre. Trotzdem bleiben sie lange in ausgezeichneter körperlicher Verfassung. Wenn eine Person weiterhin Hunde als Jagdassistenten oder Bodyguards benutzt, dann ist es erwähnenswert, dass Frauen als die besten in der Jagd gelten, und Männer sind gut als Wächter.

Rassestandards

Die ersten Standards, die den Daten von Hunden entsprechen müssen, wurden erst 1924 genehmigt.

  1. Die durchschnittliche Höhe des männlichen Ridgeback ist 63-69 cm, und Frauen haben ein durchschnittliches Gewicht von 3 cm weniger.
  2. Ihr Gewicht ist ziemlich groß, nämlich - 36,5 kg bei Männern und 4 kg weniger bei Frauen.
  3. Der Kopf ist nicht groß und nicht klein, er hat proportionale Parameter.
  4. Die Schnauze ist verlängert, hat einen ausdrucksvollen Übergang von der Stirn.
  5. Die Augen sind weit gefasst, rund, mittelgroß. Die Farbe hängt von der Farbe und Farbe der Nase ab. Es kann dunkelbraun, schwarz und auch amber sein.
  6. Die Ohren sind hoch, hängend, an den Enden verjüngen sie sich und haben Rundungen. Ihre Größe ist nicht groß.
  7. Die Brust ist nicht breit, sondern länglich, weil sie bis zum Ellenbogengelenk des Tieres reicht.
  8. Der Rücken sieht stark und muskulös aus.
  9. Die Glieder sind auch muskulös und die Pfoten sind stark, deren Finger zu einer Art Klumpen zusammengerafft sind.
  10. Der Schwanz ist mittellang, hat eine Verlängerung an der Basis und verjüngt sich zum Ende hin.
  11. Die Haare des Tieres sind kurz und dick, und auch die Leinwand fällt auf den Körper. Es sieht genial aus, und der Grund dafür ist das Fett, mit dem es bedeckt ist.
  12. Die Farbe des Fells ist schlicht: von hellem Weizen bis zur rot-roten Farbe. Aber es gibt weiße Flecken auf der Brust und den Beinen. Manchmal gibt es eine Maske mit dunklen Bereichen, und gleichzeitig können die Ohren auch viel dunkler sein.
  13. Kamm, oder wie es Kamm genannt wird - ist das Hauptmerkmal des Hundes, wegen dessen sie den Namen erhielt. Dieser Kamm hat die Form eines Kegels. Ihr Oberteil beginnt unmittelbar nach den Schulterblättern und endet näher am Schwanz.

Pflege und Wartung des Hundes

Dieser Hund kann sowohl in der Wohnung als auch im Haus wohnen. Rhodesian Ridgebacks gehören zu den bequemsten für die Wartung von Felsen in der Wohnung. Und wegen der Pflegeleichtigkeit für sie, sowie ihrer angeborenen Sauberkeit. Und deshalb riechen diese Vertreter überhaupt nicht. Daher verursacht es keine Beschwerden und erfordert kein häufiges Bürsten - es dauert nur einmal im Monat, um die Wolle in Ordnung zu bringen. Diese Rasse wirft sich wie die anderen zweimal im Jahr. Zu dieser Zeit können Sie einen speziellen Pinsel und einen Handschuh nicht auskämmen. Um dieses Verfahren durchzuführen, ist auf der Straße.

Ridgeback kann nur gewaschen werden, wenn es sehr schmutzig ist. Es wird empfohlen, dem Wasser einen kleinen Conditioner hinzuzufügen, damit das Haar des Tieres natürlich glänzt und glatter wird.

Zusätzlich zu diesen Verfahren sollte der Hund regelmäßig seine Zähne und Ohren putzen und die Krallen abschneiden.

Wenn der Hund in einer Wohnung lebt, sollte er körperliche Aktivität und häufige Spaziergänge organisieren. Wenn Sie diese Anforderung erfüllen, wird sich der Ridgeback viel besser anfühlen. Diese Rasse benötigt eine längere Gehzeit als 5 Minuten. Rhodesische Haustiere brauchen eine aktive Erholung, damit du mit ihnen rennen und sie zur Natur mitnehmen kannst. Sie sind ziemlich winterhart, weil ihr wirklicher Zweck mit der Jagd verbunden ist.

Diese Rasse sollte aktive Menschen wählen, denn für ältere Menschen ist das Laufen mit diesem Hund keine leichte Aufgabe.

Die Anwesenheit von Raum ist das, was der Ridgeback braucht, weil es ihm erlaubt, genug zu rennen. Aber diese Tiere können nicht in der Voliere gehalten werden. Der erste Grund dafür liegt in der Tatsache, dass das Einsetzen von kaltem Wetter den Zustand des Tieres negativ beeinflusst. Schließlich ist ihre Wolle sehr kurz und ungeeignet für das Leben in kalten Klimazonen. Und der zweite Grund ist, dass die Ridgebacks sehr psychologisch von ihrem Meister abhängig sind. Daher muss ein lebendes Haustier in einem Haus mit Menschen außergewöhnlich sein.

Ernährung ist fast der wichtigste Faktor für eine gute Gesundheit. Vor allem, weil dieser Hund seine physische Form beibehalten sollte. Sie können Ihr Haustier und Trockenfutter und natürliches Essen füttern. Wenn der Besitzer sich entscheidet, den Hund mit natürlichem Futter zu füttern, dann sollte er darüber nachdenken, wie die Ernährung eines Erwachsenen, sowie eines Welpen, ausgeglichen war.

Aber wenn der Besitzer dieses Problem nicht alleine lösen kann, dann wäre die einfachste Option, mit Trockenfutter zu füttern, das schon ziemlich ausgeglichen ist. Natürlich passt für einen solchen Hund kein Essen. Ridgeback ist am besten, um nur erstklassiges Futter zu füttern.

Ridgeback-Training

Taku Hund als Rhodesian Ridgeback ist sehr leicht, etwas zu unterrichten, weil seine Intelligenz ziemlich hoch ist, und der Hund ist sehr talentiert. Aber damit das Tier alle Befehle hören und ausführen kann, muss der Besitzer fest und selbstbewusst sein, sonst wird sich der Hund schwach fühlen und nicht darauf hören. Für das Tier muss der Meister der Chef sein, und seine Wünsche müssen sofort erfüllt werden.

Der Besitzer muss viel Zeit damit verbringen, diesen Hund aufzuziehen. Daher ist dieser Typ nur für erfahrene Hundezüchter geeignet, die damit umgehen können. Diese Tiere können nicht lange alleine gelassen werden, weil sie sich verlassen fühlen und beginnen, ihre schlechten Seiten zu zeigen.

Pet-Training soll so früh wie möglich beginnen, damit er sich an die Ausführung von Kommandos gewöhnen kann. Zumal Ridgebacks kapriziöse Hunde sind, die selbst Entscheidungen treffen. Aber um darauf zu reagieren, um ein Ergebnis zu erhalten, müssen Sie vorsichtig sein, weil sie sehr empfindlich sind.

Um den gewünschten Effekt zu erzielen, muss man sich anstrengen und Geduld haben. Es ist unmöglich, diesen Hund dazu zu bringen, Befehle auszuführen, weil er Interesse zeigen muss. Aber sie lernen viel, weil sie ziemlich schlaue Tiere sind.

Genauigkeit und Intelligenz eines Hundes wird sogar in Kleinigkeiten gezeigt. Bei Regenwetter läuft das Tier nicht gerade, sondern zieht es vor, von einem Tierheim zum anderen zu laufen.

Wie wähle ich einen Rhodesian Ridgeback Welpen

Bevor Sie sich entscheiden, einen Welpen einer bestimmten Rasse zu kaufen, sollten Sie das ewige Dilemma darüber entscheiden, ob der Besitzer ein vernünftiges Leben für das Tier bieten kann, wo es in der Lage sein wird, eine ausgewogene Ernährung zu essen und die notwendige Bewegung zu bekommen. Ein wichtiger Aspekt ist jedoch die Aufmerksamkeit gegenüber dem Hund. Wenn die Besitzer selten zu Hause sind, sollten Sie die Idee aufgeben, einen solchen Hund zu kaufen. Damit dieser Vertreter körperlich und geistig gesund aufwachsen kann, ist es notwendig, daran zu arbeiten.

Wenn sich eine Person noch für eine solche Verantwortung entscheidet, ist es wichtig zu wissen, wo es besser ist, einen Welpen einer bestimmten Rasse zu bekommen. Experten empfehlen den Kauf von Babys in speziellen Kindergärten, wo sie mit den notwendigen Lebensbedingungen sowie der laufenden Pflege und Fütterung ausgestattet sind.

Die Priorität ist Ausstellungen mit diesen Hunden zu besuchen. Nach Gesprächen mit erfahrenen Hundezüchtern erfahren Sie, worauf Sie achten sollten und wo es besser ist, einen Welpen zu kaufen.

Es ist möglich, ein Tier, seit eineinhalb Monaten alt, zu erwerben. Außerdem erhalten sie zu dieser Zeit ein harmonisches Aussehen. Aber in einem höheren Alter kann der Körper des Hundes unharmonisch und unverhältnismäßig werden. Der Grund ist, dass der Ridgeback ungleichmäßig wächst.

Zögere nicht, den Welpen zu untersuchen und zu überprüfen, ob seine Ohren und Augen sauber sind, welche Wolle zu berühren ist. Das Baby sollte vor dem Verkauf geimpft und entwurmt worden sein.

Tiere dieser Rasse sind sehr empfindlich auf den Zustand ihres Wirts. Und wenn der Besitzer einen stressigen Zustand hat, wird Ridgeback ihm helfen, die Spannung zu lindern. Dies ist ein sehr wichtiges Kriterium für diejenigen, die in konstanter Spannung und Stress arbeiten. Diese Tiere sind sehr freundlich und lieben ihren Meister, damit sie ihm helfen können, sich zu entspannen und aufzuheitern.

Welpe Preis

Der Preis für einen normalen Rhodesian Ridgeback Welpen kann $ 350 erreichen. Die anfänglichen Kosten dafür - 70 Dollar. Aber auch die Vertreter, die für die Ausstellung ungeeignet sind, oder diejenigen, die eine Farbe haben, die für die Rasse nicht charakteristisch ist.

Diejenigen Kinder, die nach allen Kriterien für die Zucht geeignet sind, haben einen Stammbaum und alle notwendigen Dokumente, können zwischen 600 und 1200 Dollar kosten. Daher ist es wichtig, auf das Vorhandensein der aufgeführten Kriterien zu achten.

Ridgeback. Beschreibung, Funktionen, Pflege und Preis Hund Ridgeback

Beschreibung und Merkmale der Rasse

Ridgeback - das, für unser Land noch exotische, Hunderasse vereint zwei Arten, deren Vertreter mehr Unterschiede als Gemeinsamkeiten aufweisen. Sie unterscheiden sich in Herkunft, Größe, Rolle im menschlichen Leben und natürlich Charakter.

Trotz dieser großen Unterschiede haben diese Hunde eine bemerkenswerte Gemeinsamkeit, die sie von anderen Rassen unterscheidet. Tatsache ist, dass es am Körper sowohl des Rhodesian als auch des Thai Ridgebacks einen Bereich gibt, in dem das Haar in die entgegengesetzte Richtung wächst.

Dieser Ort wird Kamm genannt, und dank seiner Anwesenheit hat die Rasse ihren Namen bekommen. Natürlich findet sich bei vielen Hunden ein ungewöhnliches Wachstum von Wolle, aber im Ridgeback bestimmt dieses Attribut die Rasse, denn "Ridgeback" bedeutet wörtlich "Kamm auf dem Rücken".

Es kann bei verschiedenen Hunden stark variieren (in Form, Breite, Anzahl und Schwere der Locken). Der Kamm ist von Geburt an deutlich sichtbar, Hunde ohne Zucht sind nicht erlaubt. Was den Ursprung von Hunden mit der gleichen Abstammung von sehr weit voneinander entfernten Kontinenten betrifft, gibt es keine eindeutige Meinung.

Das Foto zeigt den Grat des Rhodesian Ridgeback.

Einige Experten sind der Meinung, dass die Hunde auf einem der Kontinente durch die natürliche Vermischung von Haustieren mit ihren wilden Verwandten aufgetreten sind, und in der Folge mit den Handelsschiffen auf die anderen fielen. Es gibt auch eine Version der unabhängigen Herkunft dieser Arten.

Arten von Ridgeback

So ist es üblich, zwei Arten von Rassen zu unterscheiden: Rhodesian Ridgeback und Thai Ridgeback. Die Hauptunterschiede dieser Rassen sind mit ihrer Herkunft, ihrer Rolle im menschlichen Leben und folglich mit der Richtung der Selektion verbunden.

Der Ursprung und die Besonderheiten des Rhodesian Ridgeback

Die Heimat des Rhodesian Ridgeback ist Südafrika, wo die Hauptaufgabe des Hundes die Löwenjagd war. Kraft und Ausdauer, kombiniert mit einem furchtlosen Charakter, erlaubten nicht nur zu verfolgen, sondern auch die Beute zu halten. All diese Eigenschaften sind den modernen Vertretern der Rasse inhärent.

Rhodesian Ridgeback

Gemäß dem Standard ist der Rhodesian Ridgeback ein großer (bis 69 cm. Withers), muskulöser, aber nicht schwerer Hund, mit einem kurzen, dicken und glänzenden Fell mit einer hellroten bis rot-roten Farbe. Ridge sollte symmetrisch sein, nicht zu kurz und haben nur zwei Locken. Unter modernen Bedingungen werden Hunde dieser Rasse als Wächter und Begleiter eingesetzt.

Thai Ridgeback

Es gibt Grund zu der Annahme, dass der Thai Ridgeback oder Mahtai eine der ältesten bekannten Hunderassen ist. Dies ist ein sehr komplexer genetischer Hybrid, der die Merkmale der Aborigine-Hunde weitgehend beibehält. In der Heimat der Rasse - in Thailand und in den angrenzenden Ländern - werden Ridgebacks mit wirklich erstaunlichen Qualitäten angerechnet.

Es wird angenommen, dass Hunde alleine jagen können, nicht nur für ihre eigene Nahrung, sondern auch für die Gastfamilie, und auch gegen so gefährliche Tiere wie Schlangen und Ratten. Offiziell wurde die Rasse erst in den späten 90er Jahren des 20. Jahrhunderts registriert.

Thai Ridgeback

Thai Ridgeback wird als starker, wendiger Hund mittlerer Größe charakterisiert. Der Rassestandard hat auch große Sprungfähigkeit. Das Fell ist sehr kurz und glatt. Ridge muss deutlich vom Mantel abheben, nicht an den Seiten gehen und kann verschiedene Formen haben.

Was die Farbe angeht, ist die häufigste Farbe rot. Es ist auch schwarz, blau und sehr selten Isabella Farbe gefunden (Sie können den Namen "Hirsch" finden). Nach Vereinbarung ist der Thai Ridgeback ein Begleiter, Sportler und Wachmann.

Ridgeback-Preis

Für diejenigen, die beschließen, der Besitzer eines solchen Hundes zu werden, empfehlen wir, dass Sie das Thema des Kaufes ernst nehmen und sich im Voraus vorbereiten. Ridgeback Hund ist ernst und ein solcher Kauf wird nicht billig sein. Das Internet und verschiedene Zeitungen sind voll von Anzeigen, in denen 10-15 tausend Rubel für einen Hund angefordert werden. Schmeichle dir nicht, für so einen Preis ist es unmöglich, diese Rasse zu kaufen!

In den Baumschulen, die einen guten Ruf haben, kosten die Ridgeback-Welpen der Schauklasse 30.000 Rubel. Und wenn wir über eine so exotische Rasse wie Thai Ridgeback sprechen, kann der Preis 100 Tausend Rubel übersteigen.

Thailändischer Ridgeback-Welpe

Über welche Ridgeback-Zwinger es sich handelt und wo es besser ist, einen Welpen zu kaufen, können Sie im Hundezuchtverein nachfragen oder spezielle Ausstellungen besuchen. Da Thai Ridgeback in unserem Land nicht sehr verbreitet ist, ist es oft möglich, einen Welpen nur im Ausland zu kaufen, und die Kosten für die Lieferung können den Preis eines Hundes übersteigen.

Pflege und Wartung zu Hause

Wir können sagen, dass Ridgeback zu Hause fast perfekt ist. Ein ausgewogenes Temperament und Aggressionslosigkeit machen ihn zum idealen Begleiter für Familien mit Kindern. Bei Bedarf weist Ridgeback jedoch hervorragende Schutzeigenschaften auf. Die Sauberkeit dieser Tiere und die Schlichtheit in der Pflege bieten einen zusätzlichen Komfort.

Ridgeback versteht sich gut mit Kindern

Trotz aller Exotik erfordert die Rasse Ridgeback keine besondere Pflege. Das Wichtigste ist, den Hunden ein angemessenes Maß an körperlicher Aktivität zu bieten. Halten Sie den Hund nicht eingesperrt, sondern gehen Sie mit ihm spazieren, werfen Sie einen Stock oder einen Ball auf ihn und er wird ihnen nachlaufen.

Rhodesian Ridgeback: Fotos und Merkmale der Hunderasse

Rhodesian Ridgeback ist ein südafrikanischer Hund, der von der International Canine Federation anerkannt ist. Die Besonderheit dieses Tieres ist das Vorhandensein eines Grats (vom englischen Wort Ridge, was "Kamm" bedeutet).

Aus der Geschichte der Rasse

Der Name der Rasse lässt keinen Zweifel an der Herkunft dieses Tieres. Rhodesien war in der Antike eine britische Kolonie in Südafrika. Eine neue Jagdrasse wurde durch die Kreuzung von kammartigen Hunden mit ihren halbwilden Brüdern gezüchtet, die von den ersten Siedlern - den Buren - in die Kolonie gebracht wurden.

Die Einheimischen brauchten einen Hund, der die Jagd- und Sicherheitseigenschaften kombiniert. Sie sollte Ausdauer und Mut haben, die Fähigkeit, das schwierige afrikanische Klima mit extremen Temperaturabfällen zu ertragen.

Neue Rasse erfüllte die Anforderungen vollständig. Der Hund ist nicht nur ein wachsamer Wachmann, sondern auch ein ausgezeichneter Jäger. Rhodesian Ridgeback wurde (in Gruppen von mehreren Tieren) auf der Jagd nach großen Raubtieren eingesetzt. Diese Hunde verfolgten geschickt die Beute, besonders die Löwen, aber sie griffen die Raubtiere nicht an, sondern umzingelten sie nur und warteten auf die Jäger. Es ist für diese Eigenschaft, dass der Hund den zweiten Namen - den afrikanischen Löwenhund erhielt.

Dies ist ein toller Hund - Rhodesian Ridgeback. Merkmale der Rasse können kurz durch seine zwei charakteristischsten Eigenschaften ausgedrückt werden - Ausdauer und Geschwindigkeit. Dies ist ein wunderschöner und furchtloser Jäger, der heute häufiger als intelligenter Begleiter und zuverlässiger Wachmann benutzt wird. Der erste Rassestandard wurde 1922 von F. R. Barnes entwickelt. Im Dezember 1966 wurde der aktuelle Standard FCI Nr. 146 angenommen.

Gemäß der anerkannten Klassifizierung gehört der Ridgeback Rhodesian Hund zu der sechsten Gruppe (Hunde und verwandte Rassen), der dritte Abschnitt (verwandte Rassen, ohne Arbeitsversuche). Jetzt wird es häufiger als ein intelligenter und treuer Begleiter verwendet, obwohl es heutzutage oft vorgezogen wird, einen solchen Assistenten zu haben.

Rhodesian Ridgeback: Beschreibung

Dieser schöne und starke Hund - Rhodesian Ridgeback - hat seinen Namen wegen einer Besonderheit bekommen. Das ist, wie bereits gesagt - der Grat (Grat). Dies ist ein Band, das etwas tiefer als der Widerrist läuft und nicht die Höhe des Oberschenkels erreicht. Idealerweise hat es die Form eines Kegels mit Locken, der an der Stelle, wo sich der Grat verengt, charakteristisch ist. Bei der gesamten Haarlinie wächst das Kammfell in die entgegengesetzte Richtung. In Übereinstimmung mit der Norm kann die Breite des Grats von 4 bis 5 Zentimeter sein, mit zwei Wolllocken, und ihre Asymmetrie wird als ein ernsthafter Defekt angesehen.

Der Kopf des Hundes ist ohne Hautfalten, mit einer verlängerten Schnauze. Die oberen Kiefer gehen leicht über die untere hinaus. Die Stirn ist konvex, der Übergang zum Maul ist gut definiert. Die Nase ist braun oder schwarz (es hängt von der Farbe ab). Lippen fest, trocken. Die Augen sind ziemlich groß, rund, mit schwarzem Nasenlappen - dunkel und mit braun - amber. Hängende Ohren, breit an der Basis, mit abgerundeten Spitzen, hoch angesetzt. Sie passen gut zu den Wangenknochen. Hals ohne Federung, muskulös. Brust tief, tief gesenkt. Die Lende ist stark. Die Beine sind trocken und gerade. Der Säbelschwanz bis zur Spitze ist verengt, der Ring kollabiert nie.

Wolle und Farbe

Rasse Rhodesian Ridgeback bezieht sich auf den Kurzhaarigen. Das Fell ist dicht, glänzend, passt gut zum Körper und hat nicht einmal einen Hauch von Flauschigkeit. Das äußere Haar ist gleich lang am ganzen Körper, am Fang etwas kürzer. Der Standard ermöglicht fast alle Farben in rot und rot und gelb mit einer dunkleren Maske und einer kleinen Menge weißer Markierungen auf der Brust und den Fingern.

Charakter und Temperament

Rhodesian Ridgeback, ein Foto, das auf den Seiten von Hunde-Publikationen noch selten zu sehen ist, hat einen hohen Intellekt und Selbstwertgefühl. Er ist freundlich und liebevoll zu seinen Herren und zeigt Fremden gegenüber völlige Gleichgültigkeit. Zeigt keine unmotivierte Aggression, bellt sehr selten.

Durch die Natur dieser Tiere sind geduldig und ruhig. Versuchen Sie nicht, seine Geduld zu testen, Ihr vierbeiniger Freund wird eher gehen, als ein aggressiver Angriff erlauben wird. Rhodesian Ridgeback - intelligentes Tier, selbstbewusst. Diese Hunde passen sich schnell an einen neuen Ort, eine ungewohnte Umgebung an und sind sehr stark an alle Mitglieder der Gastfamilie gebunden.

Besitzer sollten sich darüber im Klaren sein, dass Rhodesian Redjack dir niemals erlauben wird, ein Diener zu werden. Er zeichnet sich durch willensstarken Charakter, Autonomie und enorme Sturheit aus. Dieser willensstarke und starke Hund braucht einen anspruchsvollen, selbstbewussten und erfahrenen Besitzer, der seine Führungsqualitäten beweisen und unter Beweis stellen kann. Wenn Ihr Haustier mindestens einmal, selbst in jungen Jahren, schwach ist, können Sie Ihre Glaubwürdigkeit nie wieder erlangen.

Die physischen Eigenschaften des Rhodesian Ridgeback, dessen Foto Sie unten sehen, zeigen das Maximum auf der Jagd. In einigen Ländern wird es als Diensthund für Straßenpatrouillen verwendet, um Sprengstoffe und Rauschgiftsubstanzen zu entdecken.

Einstellung zu Kindern

Wenn deine Familie Kinder hat und du beschließt, einen Hund zu haben, dann brauchst du einen Rhodesian regek. Merkmale der Rasse und die Bewertungen der Besitzer bestätigen, dass dieser Hund eine völlig friedliche und sehr nette Kreatur in Bezug auf Kinder ist. Mit ihm kannst du die Kinder sicher verlassen: Er wird sie beschützen und niemals verletzen, nicht einmal durch Zufall.

Wenn Ihr Kind zu neugierig und verspielt ist und eines Tages seine "vierbeinige Nanny" am Schwanz ziehen oder seine Ohren verlieren will, um zu sehen, wie seine Zähne aussehen, dann wird ein weiser Hund das ganz ruhig angehen. Und wenn er das Spiel satt hat, geht er einfach zur Seite. Aber das bedeutet nicht, dass das Kind nicht erklärt werden muss, dass sein Freund kein Spielzeug ist, sondern ein Lebewesen, das verletzt oder unangenehm sein kann und dass der Ridgeback manchmal alleine ruhen möchte. Ein Hund aus der Welpenzeit sollte nicht auf das Kind springen dürfen, egal wie glücklich sein Freund ist.

Wartung und Pflege

Ridgeback - ein Hund, der viel Zeit und Aufmerksamkeit von den Besitzern erfordert. Dieser aktive und freiheitsliebende Hund eignet sich am besten für die Unterbringung in einem Landhaus mit großem Gartengrundstück. Es ist wünschenswert, dass er mit einem hohen Zaun eingezäunt wurde. Eine solche Anforderung wird dadurch erklärt, dass gut entwickelte Ridgebacks wie echte Athleten leicht über ziemlich hohe Zäune springen können.

Unter städtischen Bedingungen kann ein solcher Hund nur erhalten werden, wenn er mit allen Voraussetzungen für eine harmonische Entwicklung ausgestattet ist: täglich lange Spaziergänge an der frischen Luft mit ausreichender körperlicher Anstrengung, ein Ort, an dem das Tier ohne Leine herumtollen und die akkumulierte Energie vollständig abgeben kann.

Der unbestreitbare Vorteil dieser Rasse ist die einfache Pflege ihrer Vertreter. Dies liegt vor allem an den glatten und kurzen Haaren. Es muss nicht häufig gewaschen und gekämmt werden. Und der Rest, der sich um Ridgeback kümmert, unterscheidet sich nicht von der Pflege anderer Hunde: putzen Sie Ihre Zähne und Ohren, schneiden Sie Klauen und kämmen Sie einmal in der Woche einen speziellen Pinsel aus Wolle.

Was sollte körperliche Aktivität sein?

Rhodesian Ridgeback kann nicht auf einen 15-minütigen Spaziergang begrenzt werden. Es sollte mindestens eine Stunde dauern, und mehrmals am Tag. Dies bedeutet nicht, dass Sie innerhalb einer Stunde schrittweise mit einem Hund an der Leine gehen sollten. Der Spaziergang sollte Laufen, Spielen mit dem Ball beinhalten. Darüber hinaus für einen solchen Haustier nützlichen Kurs. Der Hund verfolgt "Beute" (Kunsthase, Plastiktüte, Tierhaut, Waschlappen, etc.). Sie können Agilität (mit Hindernissen laufen).

Training und Ausbildung

Ridgeback ist sehr schlau und wirklich talentiert. Es macht ihm wirklich Freude zu lernen, aber noch mehr gefällt es ihm, seinem geliebten Meister mit seinen Erfolgen zu gefallen. Das Training eines Welpen sollte im Alter von fünf Monaten beginnen. Und schon zu dieser Zeit sollte ihm nicht erlaubt werden, was verboten wird, wenn er ein erwachsener Hund wird. Der Besitzer muss geduldig, fair, hartnäckig, konsequent und aufmerksam auf die Stimmung des Hundes sein.

Die Praxis zeigt, dass Lob und Zartheit der beste Anreiz für Hunde dieser Rasse ist. Bestrafung und Unhöflichkeit führen zu negativen Folgen. Ridgeback ist, wie gesagt, eher stur, also erwarte nicht, dass er dir in den ersten Stunden implizit gehorchen wird. Bevor Sie einen Befehl ausführen, muss Ihr Haustier die Situation verstehen.

Einen Welpen aufzuziehen sollte für das Baby konsequent und interessant sein. Diese Rasse zeigt hervorragende Ergebnisse, wenn das Training in einer Spielform stattfindet. Es ist sofort notwendig, ab den ersten Tagen des Erscheinens des Welpen im Haus Regeln aufzustellen, die der Hund unter keinen Umständen verletzen darf.

Fütterung

Ridgeback leidet nicht unter Appetitlosigkeit. Im Gegenteil, er wird so viel Futter essen, wie du ihm gibst. Und darin liegt die ernste Gefahr für die Gesundheit Ihres Haustieres - Fettleibigkeit. Dieser Hund kann sowohl mit Naturprodukten als auch mit Fertigfutter großer Rassen gefüttert werden. Fragen Sie beim Züchter eines Welpen, welcher Welpe an welche Art von Fütterung gewöhnt ist, um keine neuen Produkte in seine Ernährung aufzunehmen.

Welpe in deinem Haus

Rhodesian Ridgeback Welpen sind ziemlich schwierige Schüler. Sie gehorchen nicht jedem. Damit dein kleiner süsser Scherzbold als stolzer, loyaler und liebevoller Freund aufwächst, muss er viel Zeit verbringen und ihm keinen Gefallen tun. Ich möchte zukünftige Besitzer warnen, dass Ridgeback nur Kritik mehr als das ungerechtfertigte Lob schätzt.

Noch bevor das Baby in deinem Haus erscheint, bereite ihm eine gemütliche warme Ecke vor und lege dort einen Teppich. Außerdem braucht das neue Familienmitglied Schüsseln für Wasser und Nahrung, Halsband und Leine, Spielzeug, Shampoo zum Schwimmen. Bis zu drei Monate lang wird der Welpe sechs Mal am Tag mit dem üblichen Futter gefüttert. Ab sechs Monaten wird der Hund zu vier Mahlzeiten pro Tag und von neun Monaten, wenn dein Freund fast ein Erwachsener wird - zu zwei Mahlzeiten. Die erste Impfung erfolgt nach 9 Wochen, die nächste Impfung nach 2-3 Monaten. Das genaue Datum, an dem Sie einen Tierarzt bestellen.

Wo kann man einen Welpen kaufen?

In unserem Land gibt es einen nationalen Klub dieser noch seltenen Rasse. Es befindet sich in Moskau. Hier erworbene Welpen sind garantiert reinrassige und gesunde Tiere.

In Jekaterinburg und St. Petersburg, Rostow am Don und Krasnodar, sowie in einigen anderen Großstädten, ist es nun möglich, einen Rhodesian Ridgeback Hund zu kaufen. Kennel Ridge's Star, in Moskau gelegen, hat sich unter Tierfreunden etabliert. Hier werden Ihnen gesunde reinrassige Welpen angeboten, außerdem beraten Sie die Gärtnerspezialisten im Laufe des Jahres in Fragen der Ernährung und Erziehung des Tieres.

Rhodesian Ridgeback: Besitzer Bewertungen

Es gibt nicht so viele Hunde dieser Rasse in Russland. Dennoch glauben die glücklichen Besitzer dieser Tiere, dass sie mit einem Haustier sehr glücklich sind. Diese Hunde sind intelligent, nicht aggressiv, verstehen und fühlen den Besitzer, sie behandeln Kinder gut. Es gibt nur ein Problem - so ein Hund braucht (vor allem in den ersten Monaten) einen festen, strengen, aber fairen Besitzer. Sonst wird er zu einem verwöhnten und unkontrollierbaren Hund.

Sobald Sie einen Welpen zu Ihnen nach Hause bringen, müssen Sie beginnen, ihn zu erhöhen. Erfahrene Hundezüchter empfehlen Anfängern, bei professionellen Hundetrainern Hilfe zu suchen, wenn sie nicht sicher sind, dass sie alleine mit der Welpenaufzucht umgehen können.

Rhodesian Ridgeback

Der Rhodesian Ridgeback oder African Lion Dog ist eine erstaunliche Rasse, die für bestimmte Zwecke gezüchtet wurde - die Jagd auf große Katzen. An sich ist der Hund groß, aber nicht riesig, er hat eine schöne Erscheinung und hervorragende körperliche Stärke. Ein solcher südafrikanischer Hund kann mit einem Löwen kämpfen und wird gleichzeitig zu Hause zu einem zärtlichen und fügsamen Begleiter. Was sollten zukünftige Besitzer über die Vertreter dieser einzigartigen Art wissen?

Herkunft der Rasse

Die Heimat des Ridge ist Rhodesien (heute Simbabwe genannt), ein Staat im südlichen Teil des afrikanischen Kontinents. Es wird angenommen, dass diese Hunde das Ergebnis der Kreuzung mehrerer Arten von Hunden waren - wild und häuslich.

Ein ausgeprägter Stammbaum von Ridgebacks ist ein Grat, dh ein dünner Streifen von Wolle entlang der Wirbelsäule, der vom Widerrist beginnt und im Bereich des Schwanzes endet. Dieses charakteristische Merkmal wurde auch bei Wildhunden gefunden, die das Gebiet des alten Ägypten bereits im 3. Jahrtausend v. Chr. Bewohnten.

Die Briten waren die ersten, die die Rasse während der britischen Kolonialisierung Afrikas züchteten. Dann wurden mehrere Personen aus dem Gebiet von Äthiopien nach Rhodesien gebracht und ernsthafte Arbeit wurde hier ausgeführt. Vertreter der einheimischen Rasse wurden mit Mastiffs, einigen Sorten von Terriern, Bluthunden gestrickt. Blut wurde mit Hund und Windhund gemischt.

Die ersten Vertreter der Rasse erschienen 1922 auf der Ausstellung in Südhessen, als der erste Standard angenommen wurde.

Beschreibung der Rasse Rhodesian Ridgeback

Rhodesian Ridgeback hat ein ausgezeichnetes Aussehen - es ist ein gut gebauter, muskulöser Hund, mit all seinem Aussehen, was zeigt, dass Witze mit ihr schlecht sind. Allerdings hat der Grat eine eher ruhige Laune und ein ausgeglichenes Temperament.

Bei der Bewertung einer Person auf einer Ausstellung schätzen die Richter die Größe des Tieres, aber ein wichtigerer Aspekt ist seine Verhältnismäßigkeit. Geschlechtsidentität ist spürbar - bei Frauen eher länglicher Körper, und sie sehen eleganter aus.

Wachsende Männchen nicht größer als 69 cm, Weibchen - 66 cm, Höchstgewicht, unabhängig von Geschlecht, nicht mehr als 32 kg. Die Norm legt die folgende Beschreibung von Hunden dieser Rasse fest:

  1. Der Kopf ist sehr symmetrisch, mit einem breiten kranialen Teil und einer mäßig gerundeten, fast flachen Stirn, auf der Hautfalten auftreten, wenn der Hund konzentriert ist.
  2. Der Stopp (Übergang vom vorderen zum hinteren Nasenbereich) ist deutlich sichtbar, wenn man den Hund von der Seite betrachtet. Fang mit gut entwickelten, ausgeprägten Wangenknochen, der Bereich unter den Augen ist mäßig gefüllt.
  3. Die Lippen sind dünn, ordentlich, bedecken die Zähne vollständig, hängen nicht ab und bilden keine fleischigen Falten in den Ecken.
  4. Die Kiefer sind kraftvoll, mit einem vollständigen Satz von Zähnen im Scherengebiss, einem starken Griff.
  5. Nase gut entwickelt, abgerundet, beweglich. Sein Farbton hängt von der Farbe der Iris ab - bei Hunden mit kräftigen braunen Augen ist der Lappen schwarz, mit gelb-braun - braun.
  6. Augen - weit auseinander gesetzt, oval. Wenn ein Haustier konzentriert aussieht, bilden sich Augenbrauenfalten über den Augen. Der Stoff ist dicht, braune Iris - von hell bis dunkel.
  7. Die Ohren sind groß, dünn, mit abgerundeten Enden, sie passen gut an den Kopf. In einem ruhigen Zustand berühren sie ihre Wangen, wenn der Hund konzentriert oder interessiert ist, wenden sie sich nach vorne.
  8. Der Körper ist gut bemuskelt, schlank, harmonisch gefaltet, rechteckiges Format.
  9. Der Hals ist durchschnittlich, im Querschnitt eine ovale Form, bedeckt mit entwickelten Muskeln.
  10. Sternum mäßig breit, bis zum Ellbogen fallend, Kielknochen gut entwickelt. Die Rippen sind mäßig gebogen, federnd, aber nicht rund.
  11. Widerrist - deutlich sichtbar, die Linie der Wirbelsäule fällt - vom Hals bis zum Hinterteil.
  12. Der Rücken ist von mittlerer Länge und Breite, mit entwickelten Muskeln, er geht in einen harmonisch geschwungenen, kräftigen Lendenbereich über. Die Kruppe ist abfallend und bewegt sich sanft zur Basis des Schwanzes.
  13. Ridgeback-Gliedmaßen mit gut entwickelten Knochen, Gelenken und Muskeln. Weit und parallel geliefert. Klingen von anständiger Breite, zurückgezogen. Die Schultern sind schräg, die Bewegungsamplitude ist groß. Die Ellbogen werden gegen den Körper gedrückt, sie fallen nicht auf die äußere oder innere Seite. Die hinteren sind muskulöser als die vorderen, aber sie sehen nicht schwer aus, sie haben Bänder und Sehnen, die stärker und plastischer sind, so dass der Hund schnell Geschwindigkeit entwickeln und sich lange bewegen kann, um ihn zu halten. Wenn der Hund Stellung bezieht, werden seine Glieder ein wenig hinter der Kruppenlinie zurückgezogen. Die Bereiche zwischen den Fingern sind gut durch Haare geschützt.
  14. Der Schwanz ist im Bereich der Basis verdickt, gegen Ende ist er verengt, gleichmäßig mit kurzen Haaren bedeckt. Meistens stürzt es tief oder liegt zwischen den Hinterbeinen, aber es ist erlaubt, höher als die Rückenlinie zu setzen. Die Spitze geht nach oben, wenn sie zur Wirbelsäule hin gebogen ist, dann wird dies auf Defekte zurückgeführt.

Wolle Qualität und Farbe

Das Haar des Rhodesian Ridgeback ist kurz, von gleicher Länge an allen Körperteilen, aber im Gesicht ist es etwas kürzer. Es ist dicht, glänzend, passt perfekt zum Körper, es drückt nicht. Der Standard ermöglicht eine Fellfarbe in jedem bräunlichen, roten oder rötlich-gelben Farbton.

Es gibt Hunde mit dunkler Schokolade, golden, Stroh, rot-kupfer, hellkastanienbraunem Haar. Es sieht schön aus Fell Farbe, Burgund, Mahagoni. Eine dunkle Maske und einige Haare oder weiße Abzeichen auf der Brust und den Pfoten sind erlaubt.

Die Besonderheit dieser Hunde, die sie von ihren wilden Vorfahren geerbt haben, ist der Kammrücken, der aus einem Wollmantel besteht, der in der entgegengesetzten Richtung wächst. Es befindet sich auf der Rückseite, so oft sind die Hunde so fotografiert, dass der Grat sichtbar ist.

Der Standard hat einige Anforderungen für den Grat:

  • an der Basis des Kamms sollten "corollas" symmetrisch sein;
  • die Länge der "Ränder" sollte 1/3 der gesamten Länge des Kamms nicht überschreiten;
  • die Breite des Grats, an der Basis oder nicht weniger als die Hälfte der Länge sollte etwa 5 cm betragen.

Eigenschaften des Charakters und Charakters des Rhodesian

Wenn wir diese exotischen Hunde mit anderen Vertretern der Hundewelt vergleichen, dann ist ihr Charakter etwas, das zwischen Hunden und Wächterrassen durchschnittlich ist. Solch ein Haustier ist stark an die Familie gebunden, sehr loyal zu ihr, meist gute, freundschaftliche Beziehungen zwischen Menschen und Hund. Erfahrene Hundezüchter, die in das Haus des Bergrückens einsteigen und nicht daran denken, ein Haustier einer anderen Rasse zu wählen.

Unter den Hunden haben diese Hunde die höchste Territorialität und die größten Schutzeigenschaften. Außerdem sind sie sehr misstrauisch gegenüber Fremden und sehr wachsam, was sie zu ausgezeichneten Wächtern macht. Bei richtiger Sozialisierung zeigt der Hund selten Aggression gegenüber einer Person, aber ein unmännlicher Rücken kann eine echte Bedrohung darstellen.

Wenn die Mehrheit der Hunde keinen Schutzinstinkt hat, sind die südafrikanischen Hunde gut entwickelt und recht gut, so dass sie für den Wachdienst verwendet werden können. Sogar ein untrainierter Hund ist in der Lage, den "heißen" Angreifer zu fragen, und wenn Sie die Mitglieder seiner Familie verletzen, wird er für Leben und Tod kämpfen.

Kinder und der Rhodesian Ridgeback sind eine großartige, lustige und ruhelose Gesellschaft. Das Tier wird gerne an verschiedenen Spielen teilnehmen und findet perfekt eine gemeinsame Sprache mit jüngeren Haushalten. Aber während die Kommunikation des Hundes mit dem Baby sorgfältig überwacht werden sollte, kann das Haustier versehentlich die Krümel fallen lassen oder darauf treten. Aber das ist kein Zeichen von Aggression, sondern nur eine Kosten für Macht und Aktivität des Hundes.

Ridgeback ist neutral zu seinen Gefährten, besonders zu Hunden des anderen Geschlechtes. Einige Individuen, meistens Männer, sind am meisten territorial oder dominant, in diesem Fall verteidigen sie ihr Territorium gegen jede Invasion. Ein solches Verhalten erfordert Kontrolle, da während eines Konflikts der Grat normalerweise siegreich ist und den Gegner schwer verletzt.

Wenn diese Hunde mit diesen ähnlichen Beziehungen durchaus gute entwickeln können, dann nimmt er andere Tiere nicht so tolerant wahr. Die meisten Individuen besitzen starke Jägerinstinkte, und in diesem Fall verfolgt der Hund alles, was mehr oder weniger nach Beute aussieht. Bei früher Sozialisation kann der Grat mit der Katze auskommen, aber nur wenn sie zusammen erzogen werden.

Wie man einen exotischen Jäger erzieht und ausbildet?

Rhodesian - ein ernstes Tier, das Bildung, Ausbildung und Sozialisation erfordert. Wenn Sie dies sofort tun, wenn der Welpe die Schwelle des Hauses überschreitet, dann wird es keine besonderen Probleme geben. Es ist aber immer noch wünschenswert, dass der Besitzer Erfahrung in Inhalt und Ausbildung von Jagdhunden hat.

Ridgeback kann sehr stur sein. Damit er vollständig gehorchen kann, muss der Meister ein Anführer für ihn werden, ein Anführer mit unbestrittener Autorität. Wenn das Haustier den Besitzer respektiert, wird es versuchen, ihm zu gefallen. Während des Trainings sollte keine Aggression von einer Person kommen - ein Schrei, ein scharfer Ausreißversuch, ein Angriff auf einen Hund, und da solch ein Hund sehr rachsüchtig ist, wird er sich definitiv in Zukunft rächen.

Ridge ist sehr schlau, er ergreift Teams fast im Fluge und führt sie klar vor. Obwohl er im Idealfall nur dem Besitzer gehorcht, schützt und schützt er den Rest der Familie vor äußeren Gefahren. Einen Welpen zu erziehen und auszubilden sollte ständig sein, und nicht von Zeit zu Zeit. Der Besitzer braucht Geduld, Aufmerksamkeit, Respekt für den Schüler. Nur dann kann der Hund zu einem kontrollierten Tier werden, ausgewogen und angemessen.

Pflege- und Gesundheitsmerkmale

Ridgeback braucht keine komplexe Pflege, vor allem muss der Besitzer darauf achten, dass sein Haustier die nötige Ladung bekommt. Um dies zu tun, solltest du zweimal am Tag mit deinem Haustier spazieren gehen und die Möglichkeit haben, den Hund von der Leine zu nehmen - um zu rennen und herumzuspielen. Ridgeback ist nicht anfällig für Fluchten, aber er kann an einem vorbeiziehenden Tier vorbeirasen.

Pflege des Fells ist einfach - es wird alle 3-4 Wochen mit einem Pinsel mit Naturborsten gekämmt. Wenn der Hund schmutzig ist, kann er mit einem feuchten Tuch abgewischt werden. Kämme werden selten gebadet, meistens aus Notwendigkeit. Hunde Krallen wachsen schnell, sie sollten regelmäßig mit einem speziellen Klauenschneider geschnitten werden.

Der schwächste Punkt der Hunde dieser Rasse sind die Ohren, die nach jedem Spaziergang kontrolliert und einmal am Tag gereinigt werden. Ansonsten kann der Hund sehr schnell einen Entzündungsprozess mit nachfolgenden Komplikationen entwickeln. Ridges haben oft trockene Haut, oft an Ellenbogen. In der Regel werden sie mit Creme bestrichen - für Hände oder Kinder.

Impfung und Entwurmung sind Standardverfahren, die unbedingt zu befolgen sind.

Rassenkrankheiten

Rhodesian Ridgeback wird nicht als besonders schmerzhafte Rasse eingestuft, aber es gibt eine Reihe von Krankheiten, an denen Hunde am häufigsten leiden:

  • Bauchauftreibung;
  • Dysplasie großer Gelenke;
  • Hypothyreose;
  • Myelopathie der degenerativen Form;
  • Osteochondrose;
  • Dermoid Sinus;
  • Taubheit des angeborenen Charakters;
  • verdrehte Augenlider;
  • Katarakt

Darüber hinaus können Rücken Fettleibigkeit, Ohrenentzündungen und allergische Reaktionen entwickeln.

Diät und Fütterungsregime

Richtige Ernährung ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für ein gesundes, langes Leben eines vierbeinigen Haustiers. Die Besitzer des Rhodesian Ridgeback haben die Wahl - den Hund mit Naturfutter und Fertigfutter zu füttern. Beide Optionen haben sowohl Unterstützer als auch Gegner.

Bei natürlicher Fütterung sind die Menschen mit einigen Schwierigkeiten konfrontiert, zum Beispiel ist es schwierig, selbständig eine ausgewogene Ernährung zu formulieren, besonders wenn es um einen wachsenden Körper geht. Der Hund sollte alle notwendigen Komponenten in einem bestimmten Verhältnis erhalten.

Wenn der Besitzer keine Angst vor den Schwierigkeiten hat und freie Zeit zum Kochen hat, sollte er wissen, dass das Hauptprodukt in der Ernährung jedes Hundes Fleisch ist. Es kann roh und mit kochendem Wasser vorgebrüht werden. Darüber hinaus umfasst die Ernährung Gemüse, Obst, Milchprodukte, gekochten Innereien und Seefisch. Es gibt eine Debatte darüber, ob der Kamm für den Kamm benötigt wird, aber es ist erlaubt, ihn mit einem Reisgericht, Buchweizen, zu füttern.

Heute züchten Züchter und die meisten Besitzer das Tier mit Trockenfutter. Die Hauptsache ist, ein Qualitätsprodukt zu wählen, das für große, aktive Rassen geeignet ist. In diesem Fall kann das Haustiermenü mit Hilfe von Dosenrationen diversifiziert werden.

Haustierfreundliche Bedingungen

Ridgeback - mobil, freiheitsliebend, erfordert Zeit und Aufmerksamkeit vom Besitzer. Es ist am besten, wenn solch ein energischer, großer Hund in einem Landhaus mit einem geräumigen Haus daneben lebt.

Experten empfehlen, nicht zu riskieren - das Gebiet sollte von einem hohen, starken Zaun umgeben sein. Im Sommer kann ein Haustier leben oder verbringen die meiste Zeit auf der Straße, im Winter schlechtes Wetter, ist es wünschenswert, in das Haus zu rennen.

Ein solches Haustier kann in der Wohnung gehalten werden, jedoch nur, wenn der Hund die Möglichkeit hat, sich harmonisch zu entwickeln. Der Besitzer wird einen langen Spaziergang mit einem vierbeinigen Kameraden machen. Er steht auch vor einer schwierigen Aufgabe - einen sicheren Ort in der Stadt zu finden, wo der Hund von der Leine genommen werden kann. Wenn der Hund die überschüssige Energie nicht ausgibt, kann er zum Zerstörer der Wohnung werden.

Fotos des Rhodesian Ridgeback

Rhodesian Ridgeback Video

Einen Welpen kaufen

Einen Welpen von solch einer ernsten Rasse zu erwerben ist wünschenswert von Leuten, die mit ihren Besonderheiten vertraut sind. Es ist am besten, eine zertifizierte Gärtnerei oder erfahrene Züchter zu kontaktieren. Nur in diesem Fall können Sie einen gesunden Welpen mit einem Stammbaum und einer stabilen Psyche kaufen.

Die Kosten für die Nachkommen dieser Rasse variieren je nach Klasse:

  • ein Welpe einer Haustierklasse, geeignet als Haustier und von der Zucht ausgeschlossen, kostet ungefähr 20.000-25.000 Rubel;
  • Rasseklassenbaby - in allem gut, aber nicht zum Meister der Ausstellungen, sein Preis schwankt zwischen 30000-45000 Rubel;
  • Show class pet - ein heller Vertreter der Rasse, deren Daten so nah wie möglich am Standard sind, kostet 50000-70000 Rubel.

Baumschulen, die an der Zucht dieser Rasse beteiligt sind, wo Sie einen reinrassigen Welpen kaufen können:

  • Daeonga, Moskau http://deyonga.ru/kontakty/;
  • Regis Star, Moskau http://www.ridgesstar.ru/spesivykh-anna
  • Maanhaar Primo-Creatus Kiew http://maanhaar.com/ru/contact-us/.

Rhodesian Ridgeback - gutaussehend, gutaussehend, aufmerksam, wachsam. Er wird ein großer Wächter und Beschützer sein. Aber es lohnt sich, sich daran zu erinnern, dass ein solcher Hund einmal nach Löwen jagte und eine sehr kühle Laune hatte. Wenn der Hund nicht verlobt ist, kann der Besitzer auf einige nicht sehr angenehme Merkmale des Gebirgskamms stoßen.

Rhodesian Ridgeback - Fotos, Beschreibung der Rasse, Pflege

Merkmale der Rasse Rhodesian Ridgeback

Männer 36,5 kg Suki 32 kg

Der Rhodesian Ridgeback (Afrikanischer Löwenhund) ist eine unglaublich schöne, große Jagdhunderasse, eine der erstaunlichsten der Welt. Es ist völlig universell, es ist ein ausgezeichneter Wächter, Wächter, Beschützer und Begleiter.

Er wurde in Südafrika speziell für die Jagd auf Löwen von Einheimischen aus dem südlichen Afrika gezüchtet, zusammen mit den ersten Siedlern aus Deutschland und Holland. Sie kreuzten eine Dogge, eine dänische Dogge, einen Windhund, einen Bluthund, einen Terrier mit einem Hottentottenhund. Die halbwilden Stämme nutzten diese südafrikanische Rasse, um ihre Häuser zu schützen und zu jagen.

Es ist eine interessante Tatsache, dass die Bewachung der Wohnung und der Siedlung oft Hunde des Rhodesian Ridgeback verließ, und Hündinnen gingen mit afrikanischen Männern, Löwen zu jagen.

Eine solche explosive Blutmischung ist durchaus berechtigt, denn nur ein völlig furchtloser Hund kann einem 400 kg schweren Löwen nachjagen, ihn in einen Baum treiben und versuchen, ihn zu besteigen.

Die Besonderheit des Rhodesian Ridgeback ist der Kamm auf dem Rücken (Grat), den er von seinem Vorfahren, dem Hottentotten, geerbt hat.

Beschreibung des Rhodesian Ridgeback und des Standards des IFF (FCI)

Klassifikation FCI: Gruppe 6: Jagdhunde, Hunde, die einer Blutspur folgen, und verwandte Rassen. Abschnitt 3. Verwandte Rassen. Ohne Arbeitertest.

Verwendung: Jagd, Wächter und Begleithund.

Gesamtansicht eines Ridgebacks: gut ausbalanciert, symmetrisch in der Form, muskulös und aktiv. Sie ist sehr robust, in der Lage schnell und lang zu laufen. Die Bewegungen sind agil und elegant, starke Knochen geben keine Massivität. Ein charakteristisches Merkmal der Rasse Rhodesian Ridgeback ist der Rückenrücken (Ridge). Es ist Wolle, die in die entgegengesetzte Richtung zum Rest des Mantels wächst.

Zulässige Gratform

Ungültige Gratform

Der Grat (Grat) sollte deutlich hervortreten, eine klare Kontur und Symmetrie aufweisen. Es beginnt an der Schulterlinie, verjüngt sich kegelförmig zum Oberschenkel und endet am unteren Rücken. Muss glatt, ohne Biegungen sein und nur zwei identische Kronenkronen (Krone) haben, die sich gegenüberliegen. Die unteren Ränder jeder Krone sollten nicht weiter als ein Drittel des Grats selbst über den Grat hinausragen. Das Ende des Grats ist nicht weiter als Maklakov (in Europa gilt es als ein schwerwiegender Defekt). Die durchschnittliche Breite des Kamms - 5 cm zwischen den Zentren der Locken. Leichte Asymmetrie der Locken (oben, unten) ist zulässig.

Verhalten / Temperament: intelligent, mit Würde gehalten, sind die Beziehungen zu Fremden eher arrogant, ohne Anzeichen von Aggression oder Freude.

Format: leicht gestreckt, nicht quadratisch, beim Laufen sollten die Hinterbeine die Vorderseite nicht stören.

Foto Rhodesian Ridgeback im Seitenständer

Kopf: hat die Form eines Dreiecks. Die Breite des Kopfes zwischen den Ohren, der Abstand vom Okziput zum Fuß (Übergang von der Stirn zur Schnauze) und vom Stop bis zur Nasenspitze sind gleich. In Ruhe sollte es keine Falten auf dem Kopf geben. Von oben gesehen ähnelt der Kopf des Rhodesian Ridgeback dem Kopf einer Kobra, bereit zum Werfen.

Schädel: mittellang, flach und breit zwischen den Ohren.

Nase: Schwarz sollte mit dunklen Augen kombiniert werden; braun mit Bernstein (gelb).

Stop (von Nase zu Nase): gut definiert.

Fang: lang, tief und kraftvoll.

Lippen: Glatt, dicht an den Kiefern.

Kiefer / Zähne: Kräftige Kiefer, beißen Sie die richtige "Scherenform". Der Oberkiefer überlappt den Unterkiefer eng. Zähne weiß, stark, gut entwickelte Eckzähne.

Augen: gut gefasst, rund, glänzend. Die Farbe sollte mit der Farbe der Wolle kombiniert werden.

Ohren: Falt-eared, mittelgroß, breit an der Basis und allmählich zu den abgerundeten Enden verjüngend. Hoch angesetzt, abgesenkt endet dicht am Kopf.

Hals: gut, muskulös, stark ohne Wamme.

Lende: Kräftig, muskulös und leicht gewölbt.

Brust: tief und geräumig, aber nicht zu breit. Das Brustbein sollte die Ellenbogen erreichen, damit beim Laufen genug Platz für Lunge und Herz bleibt.

Von der Seite gesehen Brust. Die Rippen sind mäßig konvex, aber nicht abgerundet.

Schwanz: mittellang, leicht gebogen (aber nicht zu einem Ring verdreht). Gepflanzt nicht zu hoch oder zu niedrig. Kräftig an der Basis, verjüngt sich zum Ende hin leicht. Dicht mit kurzen Haaren bedeckt.

Wurden Gliedmaßen: langer Unterarm, gerade, stark mit starken Knochen, fähig, schweren Lasten zu widerstehen. Von vorne gesehen wirken die Glieder breiter als von vorne gesehen. Großmütter stark, leicht federnd.

Ellenbogen sind neben dem Körper.

Schultern schräg, glatt, muskulös.

Pasterns stark, leicht federnd.

Füße klein, kompakt, rund mit gut gewölbten Daumen. Finger sammelten Klumpen. Pads sind dicht, elastisch, rund.

Hintergliedmaßen muskulös, stark. Muskeln sind glatt, deutlich sichtbar.

Die Knie haben einen guten Gelenkwinkel und starke Sehnen sorgen für einen kraftvollen Schub, der das gesamte Körpergewicht beim Laufen nach vorne wirft.

Hocke stark.

Pfoten: kompakt, rund mit gut gewölbten, zu einem Ball zusammengerafften Fingern.

Pads: eng, elastisch.

Bewegung: frei, aktiv, geradlinig, frei und aktiv.

Fell: Das Fell ist kurz, glänzend, dicht am Körper. Nicht zu flauschig oder seidig.

Nachteile: Jede Abweichung von den oben genannten Standards wird als Nachteil angesehen, und je stärker die Abweichung ist, desto gravierender ist der Nachteil.

P. S.: Männer haben zwei normale Hoden, die vollständig in den Hodensack abgestiegen sind.

Rhodesian Ridgeback Farbe

Die Farbe des Rhodesian Ridgeback reicht von leichtem Weizen bis zu dunklem, fast rötlichem Weizen. Herkömmlicherweise können sie in die folgenden Schattierungen unterteilt werden:

  • Kastanienbraun
  • Mahagoni
  • Dunkelbraun
  • Roter Weizen (rotes Kupfer)
  • Roter Weizen (hellbraun)
  • Leichter Weizen (helle Strohfarbe)
  • Honig, golden.

Der Standard erlaubt eine kleine Menge von weißen Flecken auf der Brust und Pfoten, nicht höher als die Ebene der Finger. Aber ihre Fülle ist höchst unerwünscht. Eine dunkle Maske im Gesicht und dunkle Haare an den Ohren sind akzeptabel.

Rhodesian Ridgeback Charakter

Durch die Natur des Rhodesian Ridgeback ist sehr mutig und mutig, es ist nicht überraschend, dort fließt heißes afrikanisches Blut in ihren Adern. Sie ist aktiv, spielerisch und sehr intelligent, aber gleichzeitig stur und unabhängig, braucht eine starke, aber faire Hand des Besitzers.

Der Rhodesian Ridgeback ist nicht nur für die Löwenjagd entscheidend und stark, sondern meistert auch die Rolle des Wächters und der Wache.

Er ist extrem winterhart, in der Lage, extreme Hitze zu ertragen, 50 km zu laufen und nicht einmal zu schwitzen. Für einen Athleten, Läufer oder körperlich aktive Person wird perfekt passen. Rhodesian Ridgeback wird für Sie ein ausgezeichneter Partner für aktives Training und energische lange Spaziergänge sein.

Rhodesian Ridgeback ist ein gutes Training, auch wenn der Charakter sich bemüht und er ständig versucht den Besitzer zu dominieren. Unabhängig von Hartnäckigkeit müssen Sie eine Annäherung an ihn finden und einen gehorsamen und angemessenen Hund erziehen. Er kann nicht beleidigt werden, niemals schreien und den Ridgeback nicht schlagen, dass er die Unhöflichkeit nicht verstehen wird und für eine lange Zeit beleidigt sein kann.

Gut und geduldig mit den Kindern des Besitzers, haben eine stabile Psyche zu verschiedenen Geräuschen und lauten Geräuschen. Passt gut zu anderen Tieren, besonders wenn sie mit ihnen aufwachsen.

Mit all den positiven Eigenschaften ist Rhodesian Ridgeback nicht jedermanns Sache. Die Besitzerin ist eine moralisch starke Person, die ihr viel Zeit und Aufmerksamkeit widmet. Sie muss ständig im Training sein, um sich fit zu halten, in die Natur zu gehen, um den Jagdinstinkt zu beruhigen (sie ist viel durch die Felder und Wälder gerannt).

Rhodesian Ridgeback auf dem Gras - Fotojäger

Rhodesian Ridgeback ist geboren, um viel zu sein und aktiv zu bewegen, und ihn den ganzen Tag auf der Couch zu schlafen ist ein echtes Verbrechen. Wenn Sie beispielsweise mit einem Welpen bis zu einem Jahr viel bis zu 10 km pro Tag laufen müssen, müssen Sie Zeit und Energie für solche Wanderungen finden.

Absolut nicht geeignet für vielbeschäftigte Leute, die nicht verantwortlich oder einfach faul sind, da der Rhodesian Ridgeback lange Spaziergänge erfordert.

Für die Instandhaltung wird es der Stadtwohnung (sie sind ruhig und fast nicht bellen) und einem Landhaus passen. Rhodesian Ridgeback wurde für einen aktiven Lebensstil geboren, mit unzureichender körperlicher Anstrengung, wird es zu einem Hurrikan, der alles auf seinem Weg fegen wird. Sie mögen die Einsamkeit nicht, deshalb werden sie für lange Zeit alleine gelassen und beginnen sich zu langweilen und die Dinge des Besitzers zu verderben.

Ihr Kopf sollte ständig mit etwas beschäftigt sein, ihnen eine Menge Gummispielzeug und eine kleine Menge Essen lassen, damit sie etwas zu tun finden. Aber wenn Sie ihn für lange Zeit alleine lassen wollen, machen Sie sich bereit für unangenehme Überraschungen in Form von verwöhnten Schuhen, zerrissenen Kissen oder einem umgestürzten Mülleimer.

Rhodesian Ridgeback Pflege und Wartung

Leistungsfähiges zurück Rhodesian Ridgeback Foto von hinten

Wolle: kurz, hart, dicht am Körper, geruchlos, Schuppen. Das Abhängen ist spürbar, Wolle ist kurz und scharf wie Nadeln, also wird es überall sein, aber ein Staubsauger und eine tägliche Nassreinigung halten das Haus sauber.

Das Abhängen ist am deutlichsten in der Periode Frühling-Herbst, in der Pubertät, bei Hündinnen während der Hitze, nach der Geburt und bei stillenden Hündinnen.

2-3-mal pro Woche bürsten Sie Ihren Ridgeback mit einem Pinsel aus Naturborsten, damit Sie tote Haare entfernen, Staub entfernen und eine angenehme Massage machen, die die Blutzirkulation verbessert. Die Besonderheit der Wolle ist, dass sie nach einem Spaziergang selbstreinigend ist, bürstet sie mit einer Bürste und wischt sie mit einem feuchten Tuch ab.

Baden: 2-3 mal im Jahr mit Shampoo für kurzhaarige Rassen, oder so weit wie Verschmutzung. Ohne Shampoo, wenn nötig, können Sie öfter waschen. Trocknen Sie das Fell nach dem Baden gut und stellen Sie sicher, dass es sich nicht im Tiefgang befindet, bis es vollständig trocken ist. Beim Baden können Sie einen Gummihandschuh benutzen, der schnell tote Wolle entfernt.

Im Winter üben die Züchter die Reinigung mit Trockenshampoo oder Talkumpuder. Trockenes Shampoo wird in das Haar des Rhodesian Ridgeback eingerieben und mit einem Pinsel aus Naturborsten vollständig ausgekämmt.

Wenn ich im Sommer in die Natur gehe, lass mich in einem See oder Fluss schwimmen. Nur nach dem Schwimmen in offenen Reservoirs spülen Sie zu Hause mit sauberem Wasser nach, um Sand und unerwünschte Mikroorganismen abzuwaschen.

Kleidung: In der kalten Jahreszeit braucht der Rhodesian Ridgeback Kleidung. Es überträgt leicht Wärme, aber im Winter ist es sehr kalt. Züchter empfehlen, ihm einen Regenmantel und Winteroverall auf einem warmen Futter zu kaufen.

Krallen: Schneiden Sie einmal im Monat mit einem Nagelknipser für große Rassen. Glatte scharfe Enden mit einer Nagelfeile, um Grate zu vermeiden. Zu lange Krallen verderben den Gang und verursachen Unbehagen.

Pfoten nach dem Gehen mit einem feuchten Tuch abwischen und auf Beschädigungen untersuchen. Fügen Sie in die Diät 1 TL ein. Pflanzenöl einreiben und regelmäßig in die Pfotenpolster einreiben, um ein Reißen zu vermeiden.

Augen inspizieren jeden Tag. Gesunde Augen sind sauber, glänzend ohne Rötung, häufiges Säuern oder Reissen. Eine kleine Menge grauer Beulen in den Augenwinkeln am Morgen ist akzeptabel, besonders wenn sie bei windigem Wetter spazieren geht. Dies ist eine natürliche Reinigung der Augen von Staub und Schmutz. Es genügt, die Augen mit einem Tuch abzuwischen, das in warmes kochendes Wasser oder Kamillenbrühe getaucht wird. Jedes Auge wird mit einem separaten Tuch abgewischt.

Wischen Sie die Augen einmal pro Woche mit einem weichen, fusselfreien Tuch (keine Baumwolle) in Kamillenbrühe.

Mama und Welpen - Rhodesian Ridgeback mit einem selbstbewussten und strengen Blick.

Wenn Sie starkes Reißen, Rötung oder saure Augen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Tierarzt. Behandle dich nicht selbst, denn wenn du fehldiagnostizierst, wirst du es nur noch schlimmer machen. Sie behandeln Konjunktivitis, und die Ursache von Rötung und Augenentzündung ist eine allergische Reaktion auf Nahrung, der Rhodesian Ridgeback ist sehr anfällig für Allergien.

Die Zähne werden 1-2 Mal pro Woche mit spezieller Zahnpasta für Hunde gereinigt, sie schäumt nicht (verwenden Sie keine Paste für Menschen, Hunde mögen keinen Schaum im Mund) mit einer Zahnbürste, einer Fingerdüse oder wickeln Sie einfach einen Finger mit Verband oder Gaze.

Um das Auftreten von Zahnstein zu verhindern, lassen Sie den Rhodesian Ridgeback auf festem Futter oder speziellen Spielsachen, die mit einer Plakette behandelt wurden, kauen. Eine kleine Plaque an den Zähnen kann mit einer 3% igen Lösung von Wasserstoffperoxid und Zahnpulver entfernt werden (dies ist für Kinder möglich).

Ohren: Wischen Sie die Innenseite des Ohrs einmal wöchentlich mit einem feuchten Tuch oder einem in warmes Wasser getauchten Wattepad ab. Ein gesundes Ohr von angenehmer rosa Farbe ohne Rötung und überschüssigen Schwefel. Die Rhodesian Ridgeback Ohren sind unten und schlecht belüftet. Einmal am Tag sollten sie belüftet werden. Winken Sie einfach mit den Ohren und lassen Sie frische Luft hinein.

Nachdem er viel Schwefel, einen unangenehmen Geruch, eine Flüssigkeit, die aus dem Ohr herausfließt oder sich angesammelt hat, bemerkt hat, schüttelt der Hund den Kopf oder reibt sich auf dem Boden und sucht sofort die Hilfe eines Spezialisten.

Zecken und Flöhe: Behandeln Sie den Rhodesian Ridgeback regelmäßig mit einem Mittel gegen Ektoparasiten. Flöhe bringen dem Rhodesian Ridgeback Juckreiz und Angst. Sie verursachen allergische Reaktionen, Wunden und schmerzhafte Empfindungen auf der Haut. Wenn der Rhodesian Ridgeback einen Floh schluckt, besteht die Möglichkeit des Auftretens von Würmern. Zeigt Würmer in Gegenwart von Flöhen an - es ist nutzlos.

Ixodische Zecken sind Träger einer tödlichen Krankheit - Piroplasmose (Babesiose). Leider hat Piroplasmose eine hohe Sterblichkeitsrate bei Welpen.

Die häufigste Infektion tritt im Frühjahr (April-Mai) und im Herbst während der Reproduktionszeit der Zecken auf. Vergessen Sie aber nicht die Sommerruhe in der Natur, wo sie vor allem von Parasiten befallen wird.

Nach dem Spaziergang im Park sollte die Haut immer sorgfältig auf Verletzungen und Insekten untersucht werden. Rhodesian Ridgeback Jagdzucht und es ist einfach unmöglich, es zu behalten, ohne es durch die Büsche laufen zu lassen.

Nachdem Sie eine Zecke bemerkt haben, keine Panik, inspizieren Sie den Ort, wo es gehalten wird, achten Sie darauf, Gummihandschuhe zu tragen, mit einer Pinzette oder Twister Tick, in einer kreisförmigen Bewegung, den Parasiten von der Haut verdrillen. Niemals herausziehen, sonst besteht die Möglichkeit, dass ein Zeckenkörper zerbricht. Behandeln Sie den Biss mit Antiseptikum.

Wenn Sie möchten, behalten Sie das Häkchen in der Bank und bringen Sie es zum Tierarzt, aber das Verfahren ist bezahlt.

Beobachten Sie in den nächsten Tagen die Gesundheit des Rhodesian Ridgeback. Wenn Ihr Haustier aktiv ist, isst es mit Appetit, es hat keine Temperatur, alles ist in Ordnung, die Zecke ist nicht ansteckend.

Folgende Symptome bemerken:

  • Hohe Körpertemperatur (39-42 Grad)
  • Verweigerung zu essen und zu trinken
  • Gleichgültigkeit
  • Rotbrauner Urin
  • Gelbes Weiß der Augen
  • Kann nicht aufstehen und fällt auf seine Hinterbeine

Gehen Sie sofort zum Tierarzt, denn nur ein Spezialist kann Ihnen eine medikamentöse Behandlung verschreiben und Ihrem Tier das Leben retten.

Moskitos und Bremsen sind die Feinde des Rhodesian Ridgeback. Die Rasse ist kurzhaarig und schlecht vor lästigen Insekten geschützt. Wenn Sie mit einem Ridgeback zu einer Datscha oder zu einem Wald gingen, behandeln Sie vorsichtig seine Wolle mit einem Spray gegen Moskitos und Bremsen.

Bei der Auswahl von Drogen kaufen Sie nur solche, die für Tiere bestimmt sind.

Heute gibt es eine große Anzahl von Präparaten für Flöhe, Zecken, Lasch, Moskitos und Bremsen.

Sie sind von verschiedenen Typen und von verschiedenen Herstellern:

  • Spray (sie werden direkt vor dem Spaziergang mit der Haut behandelt, und mit einer starken Infektion mit Parasiten, sprühen sie die Dinge und das Bett des Rhodesian Ridgeback) mit einem Spray
  • Tropfen auf Widerrist (1 Mal in drei Wochen)
  • Halsband (effektiv mit konstantem Verschleiß)
  • Tabletten (gültig bis 12 Wochen)

Die Entwurmung eines erwachsenen Rhodesian Ridgeback erfolgt einmal alle drei Monate.

Es ist notwendig, mindestens 2 mal am Tag, morgens und abends für 1-2 Stunden zu gehen. Rhodesian Ridgeback liebt sehr aktive Spaziergänge mit Elementen des Hundetrainings.

Rhodesian Ridgeback Ernährung

Dargestelltes Rhodesian Ridgeback schwebend

In Bezug auf die Ernährung des Rhodesian Ridgeback muss der Besitzer sehr verantwortlich sein, die Rasse ist sehr allergisch und jedes Produkt wird nicht für sie arbeiten. Erstens können Sie sich immer über Ernährungsprobleme mit dem Züchter informieren, von dem Sie einen Welpen nehmen. Verantwortungsbewusste und gewissenhafte Person, möchte immer, dass seine Haustiere ein langes und gesundes Leben führen.

Nahrung des Rhodesian Ridgeback ist von zwei Arten:

  • Bereit ausgeglichenes Futter
  • Natürliche Produkte

Die Anzahl der Fütterungen pro Tag hängt vom Alter, der Kondition und der Entwicklung des Welpen ab:

  • In 1-2 Monaten - 5 - 6 Male pro Tag.
  • 2 - 4 Monate - 4 - 5 mal.
  • 4 - 6 Monate - 3 - 4 mal.
  • In 7 - 12 Monaten - 2 - 3 Male.
  • Ab 1 Jahr alt und erwachsene Hunde werden gefüttert - 2 mal.

Die Hauptsache ist, niemals zwei Arten von Nahrung in einer Fütterung zu mischen, es wird zu einem Zusammenbruch des Gastrointestinaltraktes führen. Super Premium Fertigfutter enthält alle notwendigen und nützlichen Substanzen für den wachsenden Körper des Welpen. Analphabetische Zugabe von natürlichen Produkten (insbesondere überschüssiges Protein) führt zu einem Ungleichgewicht der Nährstoffe und bedroht die Entwicklung von Nahrungsmittelallergien, Nierenerkrankungen und Leber. Nur gelegentlich können Sie Obst und Gemüse als Leckerbissen geben. Stellen Sie nach dem Essen sicher, dass er genug sauberes Wasser trinkt und ständigen Zugang gewährt. Wasserwechsel 1-2 mal am Tag.

Im Alter von 2-3 Monaten wird ein Rhodesian Ridgeback-Welpe mit Trockenfutter gefüttert, das zuvor in warmes kochendes Wasser getaucht wurde, das in einen matschigen Zustand gebracht wird. Wenn sie älter werden, wird der Welpe allmählich in trockenes, nicht eingeweichtes Futter überführt.

Wenn der Rhodesian Ridgeback mit natürlichen Produkten gefüttert wird, besteht 80% der täglichen Nahrung aus tierischem Protein, das in Fleisch, Fisch, Geflügel, Milchprodukten und Eiern enthalten ist. Tierische Proteine ​​sind die Grundlage für den wachsenden Körper eines Ridgeback-Welpen.

Die Hauptregel beim Füttern von natürlichen Lebensmitteln - füttern Sie nie die Reste des Tisches. Wenn Sie sich für eine natürliche Futterart entscheiden, müssen Sie deutlich überwachen, was Ihr Haustier isst, und denken Sie daran: "Hund, kein Schwein, Sie können nicht alles hintereinander essen. ".

  • Das Essen wird frisch bei Raumtemperatur zubereitet. Gib kein heißes und zu kaltes Essen.
  • Der Zugang zu sauberem Wasser ist dauerhaft.
  • Eine Portion sollte 15 Minuten in den Ziegen gegessen werden. Wenn sie gesund ist, aber nicht essen will, verstecken wir das Essen im Kühlschrank bis zur nächsten Fütterung.
  • Ein neues Produkt wird nach und nach alle drei Tage eingeführt und folgt der Reaktion des Körpers.
  • Futter wird nur nach dem Gehen empfohlen.

Das Hauptprodukt für die natürliche Ernährung ist rohes oder verbrühtes mageres Fleisch mit einer Berechnung von 80-100 g pro 10 kg eines erwachsenen Hundes (300-500 g Fleisch pro Tag).

In 7-8 Monaten zu der Hauptdiät des Rhodesian Ridgeback, können Sie die Innereien (2-3 mal pro Woche) eingeben. Innereien geben 2 mal mehr, dies ist nur eine Ergänzung in der Ernährung, da ihr Energiewert geringer ist als der von rohem Rindfleisch.

  • Rindfleisch (roh, gebrüht). Kalb nicht geben.
  • Kaninchenfleisch (gekocht).
  • Getreide (Reis, Buchweizen)
  • Innereien: roher Narbenmagen mit "Pelzmantel" (innere Schale von grünlicher Farbe), gut waschen und mit kochendem Wasser verbrühen; Gekochte Lunge, Niere (einweichen vor dem Kochen); Rohes oder gekochtes Herz.
  • Rohe Rinderleber (ein kleines Stück kann täglich gegeben werden). Wenn Sie sich weigern, rohe Leber zu essen, kochen Sie sie und fügen Sie dem Brei hinzu.
  • Narbe (Enthält einen Komplex von biologisch aktiven Substanzen und natürlichen Vitaminen, die von Mikroorganismen produziert werden, die im Magen von Wiederkäuern leben. Diese Substanzen normalisieren die Darmflora)
  • Rohe, große Rinderknochen mit Fleisch (Femoral, Schulter) werden einem Rhodesian Ridgeback-Welpen ab einem Alter von 5 Monaten verabreicht. Er wird glücklich sein, sie zu kratzen, kann aber nicht nagen. Das Nagen der Knochen trägt zur richtigen Entwicklung des Oberkiefer-Muskel-Systems und zum rechtzeitigen Verlust von Milchzähnen bei.
  • Seefisch ohne Knochen (gekocht) wird von 4 Monaten 1-2 mal pro Woche (doppelt so viel wie Fleisch) gegeben.
  • Fermentierte Milchprodukte (fettarmer Hüttenkäse, Kefir, Joghurt, Ryazhenka, Naturjoghurt werden 1-2 mal täglich für 2,5 - 3 Monate gegeben, Erwachsene erhalten 1-3 mal wöchentlich Sauermilch).
  • Die Züchter bereiten den kalzinierten Hüttenkäse selbst zu (bringen Sie 1 Liter Kefir zum Anfang des Kochens und gießen sofort 10 ml Kalziumgluconat oder Kalziumchlorid hinein, kühlen Sie ab, lassen Sie die Molke ablaufen).
  • 3 rohe Wachteln oder 1 Huhn (achten Sie auf eine allergische Reaktion) sollte einmal pro Woche gegeben werden. Rohes Hühnereigel wird zur besseren Aufnahme in Hüttenkäse mit Kefir oder Brei gegeben. Gehackte Eier vor dem Servieren. Für jede Manifestation von Allergien, von der Diät ausschließen.
  • Geflügelfleisch (Huhn, Putenbrust - provozieren Allergien) oder gekochtes Kaninchenfleisch wird 1-2 mal pro Woche gegeben.
  • Pflanzenöl (Oliven, Mais, Sonnenblumenöl wird zu Brei mit Fleisch, Gemüse und Gemüse 1-2 Esslöffel einmal täglich hinzugefügt).
  • nicht angereichertes Fischöl, 0,5-1 Teelöffel (statt Öl).
  • Gemüse der Saison (fein reiben rohe Karotten + gekochten Brokkoli, Blumenkohl oder Zucchini, geschält von der Haut, püriert und zu Brei mit Fleisch, 2-3 mal pro Woche).
  • Fein geraspelte rohe Karotten mit 1 t.lozh. Pflanzenöl.
  • Saisonale Früchte
  • Greens: Salat, Dill, Petersilie (hacken und zu Brei mit Fleisch hinzufügen).
  • Rustikales Weißbrot mit Kleie oder Schwarzbrot wird als Delikatesse angeboten.
  • Trockenfrüchte nur als Delikatesse.
  • Fettes Fleisch (Schweinefleisch).
  • Hühnerfleisch, Truthahn verursacht Allergien.
  • Fluss Fisch.
  • Geräuchertes Fleisch
  • Süßigkeiten
  • Schokolade
  • Nüsse
  • Die Röhrenknochen des Vogels, Kaninchen schädigen die Eingeweide und provozieren innere Blutungen.
  • Hülsenfrüchte
  • Pasta.
  • Brötchen und Gebäck.
  • Kuchen und Gebäck sind verboten.
  • Fettbrühe.
  • Würzen.
  • Salz, je weniger, desto besser.
  • Konserven
  • Zwiebeln, Knoblauch