Drathaar Foto (Deutscher Drahthaariger Vorstehhund)

Die nächsten Verwandten der Drathaar sind der Kurzhaar und der Langhaar.

Feature Bearbeiten

Die Höhe des Hundes ist durchschnittlich. Farbe dunkelbraun mit grauen Haaren. Kürzlich sind in Russland Hunde dieser Rasse mit einer schwarz-weiß gefärbten Farbe aufgetaucht. Die Länge des Körpers im Verhältnis zur Widerristhöhe bezieht sich auf 10: 9. Widerristhöhe 61-68 cm bei einem Hund und 57-64 cm bei einer Hündin. Ohren von mittlerer Größe, normalerweise nicht beschnitten. Es ist angebracht, den Schwanz für Jagdzwecke anzuhalten (in Ländern, in denen dies gesetzlich verboten ist, kann der Schwanz intakt bleiben und bis zum Sprunggelenk reichen, um ihn gerade oder leicht säbelartig zu halten).

Anwendung bearbeiten

Der harte Mantel des Hundes schützt ihn ausreichend vor widrigen Wetterbedingungen, dank derer der Hund bei Jägern auf der ganzen Welt große Popularität erlangt hat. Universalhund: kann sowohl bei der Vogeljagd als auch bei größeren Tieren (Wildschwein) eingesetzt werden. Die Aufgabe des Hundes besteht darin, die Beute zu entdecken und den Besitzer davon durch ein "Rack" zu benachrichtigen. Auch im Fall eines großen Tieres lenkt der Hund seine Aufmerksamkeit ab, indem er bellt und dem Jäger die Möglichkeit gibt, das Tier zu bekommen. Wenn ein kleines Tier oder ein Vogel als Beute verwendet wird, wird der Hund verwendet, um die verwundete Beute von einem Ort zu holen, der für eine Person (Strauch oder Gewässer) schwer zu erreichen ist.

Im Durchschnitt leben Drathkaras 12-14 Jahre. Die Besonderheit der Rasse ist angeborene geringe Aggression gegenüber Menschen.

Hunderassen: Drathaar

Drathaar (Deutscher Dahthar), ist eine Rasse des Jagdhundes, auch bekannt als der Drahthaarige Deutsche Vorstehhund. Es wurde in Deutschland am Ende des neunzehnten Jahrhunderts auf der Grundlage von Rassen wie der Pudel-Zeiger, Shtihelhaar und Griffon Cortals gezüchtet. Die engsten Verwandten des rothaarigen Deutschen Pinguins sind die Rassen Langhaar und Kurzhaar.

Inhalt des Artikels:

Der Ursprung der Rasse

Um eine Drathaar-Rasse zu schaffen, verwendeten die Züchter mehrere Rassen, die bei Jägern und Hundezüchtern auf einmal beliebt waren, darunter der englische Pointer, Foxhound, Griffon Cortals und Pudel. Zunächst lag der Fokus ausschließlich auf den Arbeitseigenschaften und Indikatoren der Ausdauer des Bruthundes, und wenig später wurde an der Außenseite der Rasse gearbeitet. Die externen Daten des modernen Drathkaras sind das Ergebnis jahrelanger harter Arbeit.

Das ist interessant! Trotz der Tatsache, dass die ersten Hunde dieser Rasse im späten neunzehnten Jahrhundert bekannt wurden, wurde der deutsche Vorstehhund erst in den zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts von Experten des internationalen Hundeverbandes offiziell anerkannt.

Für die gezüchtete Rasse wurden Jagdfähigkeit, Ausdauer und Druck zu einem charakteristischen Unterschied. Der Hund arbeitet großartig mit dem Jäger und zeichnet sich durch angeborenen Gehorsam aus, und hat auch einen wasserdichten und selbstreinigenden Mantel. Zu Beginn des letzten Jahrhunderts wurde die Drathaar-Gesellschaft von Fans der Rasse geschaffen, die Kenner des deutschen Rauhhaar-Hundes vereinten. Diese Rasse hat sich zu Recht in jeder Art von Jagd bewiesen.

Beschreibung von drathaar

Der Hund ist von mittlerer Größe und hat oft eine dunkelbraune Farbe mit einem grauen Haar oder einen Mantel aus schwarzer und piego Farbe. Das Verhältnis der Körperlänge zur Widerristhöhe beträgt 10: 9. Die Größe eines erwachsenen Männchens liegt zwischen 61 und 68 cm, die Hündin bei 57 bis 64 cm, die Rasse hat mittelgroße und in der Regel nicht abgeschnittene Ohren. Der Schwanz kann von Hunden, die zu Jagdzwecken gehalten werden, angehalten werden.

Rassestandards

Das Fell ist hart und kurz, drahtartig, mit einer dichten und dichten Unterwolle, die das Tier vor Feuchtigkeit schützt. Dratharth hat einen athletischen und starken, trockenen Körper mit gut entwickelten Muskeln und einem leicht gestreckten Körper. Die Bewegung des Hundes ist energisch, kräftig und beweglich.

Die etablierten Rassestandards für den rothaarigen deutschen Jagdhund:

  • keilförmiger Kopf mit ausgeprägten Augenbrauen, Bart und Schnurrbart;
  • die Stirn wand sich leicht in die Schnauze mit einem leicht konvexen und schmalen Scheitelteil;
  • die Augen sind braun, aber in einem frühen Alter ist ein leichter gelblicher Schatten erlaubt;
  • hängenden, weit auseinander und neben den Wangen Ohren an den Rändern abgerundet;
  • die Nase ist ausreichend entwickelt, mit weit geöffneten Nasenlöchern, oft dunkelbraun;
  • Zähne mit einem Scherengebiss, starke und kräftige Kiefer;
  • Lippen fleischiger Art, nicht hängend, gut pigmentiert;
  • starke und muskulöse, runde Pfoten mit fest gepressten Zehen und ziemlich festen Pads;
  • der Brustteil ist tief, entwickelt und breit;
  • kraftvoll und muskulös, kräftiger Rücken mit breiter Lende;
  • Schwanz auf der Rückenlinie, horizontal oder leicht angehoben.

Coat Drathaar kann in vier Farben dargestellt werden:

  • braune Farbe mit einer charakteristischen weißen Stelle in der Brust;
  • graue Farbe;
  • braune Farbe mit grauem Haar;
  • schwarz mit grauen Haaren.

Das ist interessant! Drathars deutscher Herkunft oder die sogenannten "Deutsch Drathaars" sind größer und deutlich härter als Hunde, die in der Mitte des letzten Jahrhunderts auf dem Territorium Russlands gezüchtet wurden.

Es sollte beachtet werden, dass in der englischen Norm das Vorhandensein von weißen Flecken in der Farbe als ein Defekt angesehen wird.

Hund Charakter

Drathaaras sind von Natur aus aktive und intelligente Hunde, fröhlich und loyal und unglaublich gehorsam. Trotz der Tatsache, dass die Rasse verwendet wird, um einen Besitzer zu wählen, lieben und hören Sie ein solches Haustier wird absolut alle Mitglieder Ihrer Familie sein.

Das ist interessant! Drathaar lieben Kinder und alle Arten von Spielen im Freien, und zeichnen sich auch durch die völlige Abwesenheit von Aggressionen gegenüber Menschen oder anderen Haustieren aus.

Der Hund ist sehr wendig und effizient, gut ausgebildet und sehr gut in Bewachung und Wachdienst.

Lebensdauer

Nachkriegszüchtung zielte darauf ab, einen starken und leistungsfähigen Jagdhund zu züchten, der auf Individuen mit geeigneten Leistungsmerkmalen basiert und das Gesamtleben des Tieres beeinflusst. Die durchschnittliche Lebensdauer eines Drathaar beträgt 13-16 Jahre.

Inhalt des Hauses

Drathaar sind vielseitige Hunde, die sich optimal für die Aufbewahrung zuhause oder für die Jagd eignen. Solch ein vierfüßiges Haustier hat einen neugierigen Verstand, ist in der Lage, viele nützliche Fähigkeiten unabhängig zu merken und leicht zu merken.

Für die Pflege eines Hundes einer Rasse von Drathaar ist ein Vorstadthaushalt mit einem großen Hausgebiet ideal, das dem Haustier eine konstante und ausreichende körperliche Anstrengung ermöglicht. In einer Stadtwohnung ist ein solcher Hund sehr wichtig, um lange und aktive Spaziergänge an der frischen Luft zu machen.

Pflege und Hygiene

Die Standardpflege für die Drathaaras ist nicht zu mühsam, daher braucht es nicht viel Zeit und Mühe. In einem privaten Haus ist die Häutung saisonbedingt, ein paar Mal im Jahr, und wenn sie in den Wohnbedingungen gehalten werden, wo die Luft zu warm und ziemlich trocken ist, wirft sich das Tier fast ständig ab. Sie müssen einen deutschen Hund ein- oder zweimal pro Woche mit einem harten Massagebürstchen durchkämmen. Es ist ratsam, Ihr Haustier nicht mehr als zweimal im Jahr zu baden, was auf die Fähigkeit der Drathhaarwolle zur Selbstreinigung zurückzuführen ist.

Häufigeres Waschen sogar mit speziellen sanften Shampoos führt dazu, dass Wolle ihre Härte und natürlichen Eigenschaften verliert. Zu vorbeugenden Zwecken werden die Augen des Hundes sehr oft untersucht und wöchentlich mit Wattepads, die in eine schwache Kamillenlösung getaucht sind, oder gewöhnlichem Teebrühen gerieben. Sichtbare Verschmutzungen der Ohren und überschüssige Ansammlungen von Schwefel in den Gehörgängen werden mit speziellen Apothekenlotionen beseitigt. Rötung der Ohren oder das Auftreten von Ausfluss in ihnen mit einem harten, unangenehmen Geruch erfordert den Kontakt mit einem Tierarzt.

Es ist wichtig! Hundepfoten, die nach einem Spaziergang auf Wunden, Risse oder Splitter untersucht werden, bedürfen besonderer Aufmerksamkeit.

Einmal im Monat, im Frühjahr, Sommer und Herbst sollte der Deutsche Vorstehhund mit antiparasitären Externa wie Advantix und Frontline behandelt werden. Etwa alle drei Monate wird das Tier mit speziellen Präparaten entwurmt.

Wie man einen Drathaar füttert

Es gibt verschiedene Nahrungsoptionen für einen Drathaar, aber meistens werden in der Ernährung eines solchen Hundes Bio-Lebensmittel und vorgefertigte Trockenfutter verwendet. Die zweite Methode ist wegen des vollständigen Gleichgewichts und der Benutzerfreundlichkeit vorzuziehen. Die Portion richtet sich nach Alter und Gewicht des Haustiers. Eine Diät basierend auf natürlichen Produkten sollte vorgestellt werden:

  • Buchweizen, Reis und Haferflocken;
  • mageres Fleisch;
  • Saisongemüse;
  • fermentierte Milchprodukte;
  • Huhn oder Wachtelei.

Welpen der Drathaar-Rasse sollten 4-5 mal am Tag in relativ kleinen, gleichen Portionen gefüttert werden. Es ist genug, um einen Erwachsenen Hundefutter am Morgen und am Abend zu geben. Bis zur Zahnbildung werden trockene Fertigrationen ausschließlich in getränkter Form gegeben. Völlig verboten für den Deutschen Pointing Hundefutter, unabhängig vom Alter, werden vorgestellt:

Aktiv und gesund, sowie ein praktikabler Begleiter und ein Haustier wachsen nur unter voller Einhaltung der Regeln der Pflege und Sicherstellung einer hochwertigen Ernährung.

Krankheiten und Brutfehler

Deutsche Drathaare zeichnen sich aufgrund ihrer Rasseeigenschaften durch eine Neigung zu bestimmten Erkrankungen aus, einschließlich Hüftdysplasie und Hypothyreose sowie Ekzeme und Dermatitis, Otitis und Torsion. Seltener leiden Heimtiere dieser Rasse an Katarakten und Aortenstenose, Lidschlag und Mastzellkrebs und Melanom.

Die groben Pedigree-Mängel, die bei den kontinentalen Bullen mit den vorgeschriebenen Arbeitstests oder Schweer Féller beobachtet wurden, bedürfen besonderer Aufmerksamkeit:

  • kurz oder schmal, ebenso wie ein scharfer Schlund;
  • schwacher Biss;
  • schlecht verschlossene, ungeschützte Augenlider;
  • nach unten oder karpfenförmige Seiten;
  • abfallende Kruppe;
  • zu kurzes und flaches Bruststück;
  • eng umschlossene Ellbogen innen oder außen;
  • tonnenförmige, breit gesetzte oder eng gesetzte Gliedmaßen;
  • Mangel an Bewegungsfreiheit, einschließlich eines gehackten oder steifen Ganges;
  • dünner Mantel und Mangel an Unterwolle.

Tiere mit groben Mängeln, die einen Hund aus Zucht- oder Ausschiessend Fühler ausschließen, wie fehlende Jagddaten zur Jagd, Abweichungen im Verhalten oder Charakter, abnormaler Biss oder nicht standardmäßiger Schwanz, sowie Entropie, Ektropie und unterschiedliche Augenfarbe werden disqualifiziert. Nicht erlaubt, als Hunde mit Kryptorchismus zu züchten.

Erziehung und Ausbildung

Dratkhaare sind intelligente und intelligente Hunde mit hohem IQ, aber keine Anfänger werden nicht empfohlen, um diese Rasse zu starten. Der Trainingsprozess sollte auf Ausdauer, Geduld und Beständigkeit basieren, und Zwang und Grausamkeit sollten vollständig ausgeschlossen werden. Es ist möglich, junge Drakkahs ab einem Alter von sechs Monaten zu trainieren und sich auf eine bestimmte Richtung zu konzentrieren.

Zuerst werden ein Jagdhund, eine Shuttle-Bewegung, eine Suche nach Beute und ein Rack trainiert, und ein vollständiger Studiengang dauert in der Regel etwa ein Jahr.

Kaufen Sie Welpen drathaar

Welpen der Rasse Drathaar sind in der Regel besonders für Jäger interessant, die nicht am Aussehen des Hundes, sondern an seiner natürlichen Leistung interessiert sind. In diesem Fall können Sie sicher Welpen, Eltern, die Diplome oder Auszeichnungen in verschiedenen Jagdwettbewerben haben, kaufen. Solche Welpen haben einen angeborenen Jagdtrieb.

Für die Jagd ist es ratsam, Männchen zu bekommen, da weibliche Drathkhaare die Jagd während des Östrus oder während der Schwangerschaft und Stillzeit überspringen können. Richtig ausgewähltes Haustier in Wartung und Pflege unprätentiös. Jedoch können Welpen, die aus einer außerplanmäßigen Zucht stammen, eine übermäßige Nervosität aufweisen, die durch den Wunsch gekennzeichnet ist, ein Anführer zu werden und das Gebiet zu kontrollieren.

Worauf zu achten ist

Es wird empfohlen, einen Drathaar-Welpen im Alter von drei bis vier Monaten zu erwerben, wenn Sie mit einem hohen Grad an Wahrscheinlichkeit die vollständige Übereinstimmung eines Tieres mit allen Rassestandards anhand seines Aussehens und Charakters bestimmen können.

Es ist wichtig! Kleine Drathkaras sollten aktiv, gesellig sein und unter dem Einfluss äußerer Reize keine merkliche Feigheit zeigen.

Das Vorhandensein von Angst vor lauten Geräuschen oder die Unwilligkeit, aportirovochnyh Objekte bei der Auswahl eines Haustieres zu bringen, sollte als ein Rassenmangel betrachtet werden. Hunde mit diesem Charakter können nie in der Zucht eingesetzt werden und erscheinen nicht in der Showklasse.

Welpe Preis

Laut erfahrenen Jägern und Spezialisten auf dem Gebiet der Rasse, ist es möglich, einen reinrassigen Welpen Drahthaarigen Deutschen Vorstehhund nach den Empfehlungen des National Breed Club zu erwerben, der auf Anfrage Kontakte von zuverlässigen und bewährten Züchtern bietet. Zu den wichtigsten Zuchtvorteilen eines reinrassigen Welpen gehören die Hingabe an den Besitzer und die Einhaltung der Ausbildung, sowie Aktivität, ausgezeichnete Jagd und ausgezeichnete Sicherheitsmerkmale.

Der Preis für reinrassige Welpen von Drathaar, die in bekannten und gut etablierten deutschen Zwingern geboren wurden, ist der höchste. Die durchschnittlichen Kosten eines europäischen reinrassigen Welpen German Pointer beträgt mindestens 40-45 Tausend Rubel, und der russische - etwa 18-20 Tausend Rubel. Zu geringe Kosten müssen den Käufer warnen.

Besitzer Bewertungen

Das harte Fell eines Hundes einer Drathaar-Rasse ist in der Lage, ein solches Haustier zuverlässig vor widrigen und ziemlich schwierigen Wetterbedingungen zu schützen. Dank dieser Eigenschaften des Äußeren, der Ausdauer und Hingabe, sowie des ausgezeichneten Charakters und der Leichtigkeit der Ausbildung, sind die Draktkhaare bei Jägern auf der ganzen Welt unglaublich beliebt. Universalhunde können nicht nur zur Jagd auf Vögel, sondern auch auf größere Tiere, einschließlich Wildschweine, eingesetzt werden.

Der Deutschhaarhund ist ein unübertroffener Jäger mit einem subtilen Duft, beneidenswerter Aktivität und vielseitiger Ausdauer, dank dem sich solche Hunde hervorragend in Ski-Joring, Trockenland- und Fahrradfahren, sowie vielen anderen populären und modernen erwiesen haben Arten von sportlichen Hobbys.

Das ist interessant! Die Rasse verfügt über gut entwickelte Sicherheits- und Suchfähigkeiten, einen Sinn für Begleiter. Solche Haustiere sind gesellig mit ihren Verwandten, aber manchmal mögen sie ein wenig herumalbern.

Für Hundezüchter, die keinen aktiven und mobilen Lebensstil führen, die es vernachlässigen zu jagen, und auch selten in die Wildnis gehen, ist ein drahthaariger deutscher Vorstehhund nicht die beste Option. In diesem Fall ist es ratsam, einen Hund jeder "Couch" zu kaufen, der keine körperliche Bewegung und professionelle Ausbildung benötigt.

Drathaar: Fotos und Merkmale der Hunderasse

Ausgewogen, loyal, schön und intelligent drathaar oder der deutsche Karnevalshund ist nicht nur bei Jägern beliebt. Er wird ein treuer Begleiter und Freund von Kindern im Teenageralter.

Rassestandard

Widerristhöhe: Männchen 61-68 cm, Weibchen 57-64 cm
Gewicht: 27-32 kg

Farbe: dunkelbraun oder dicke schwarze Flecken (evtl. Flecken), braun (weiße Markierung auf der Brust ist erlaubt), selten braun oder schwarz gesprenkelt.

  • Augen lebendig, aufmerksam, dunkle Farbe.
  • Nasenfarbe ist mit Fellfarbe kombiniert, hell pigmentiert.
  • Der Körper ist klar definiert und nicht durch den Mantel verdeckt.
  • Der Kopf ist harmonisch, die Schnauze ist lang. Auf der Schnauze der Wolle bildeten sich dicke Augenbrauen und ein Bart.
  • Hängende Ohren, hoch angesetzt.
  • Der Schwanz wird für Jagdzwecke gestoppt oder er bleibt natürlich, die Linie des Rückens fortsetzend.
  • Der Körper ist mit einer eng anliegenden, harten, drahtartigen Wolle mit dicker, wasserresistenter Unterwolle bedeckt.

Wer wenig Ahnung von der Rasse hat, verwechselt den Deutschen Drathaar mit dem Kurzhaar. Kurzhaar ist ein deutscher Kurzhaar-Zeiger. Drathaar ist anders in der Erscheinung - der Körper eines Zorns ist mit harter Wolle bedeckt, und der Kurzhaar ist glatthaarig.

Geschichte der Drathaar-Rasse

Heimat von Drathaar - Deutschland. Die Rasse wurde am Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts aufgrund der Vermischung des Blutes der Pudelspitze, des Greifs von Kortals und des Stichelhaars gezüchtet. Das Geburtsdatum gilt als 1902, und 1904 erschien die erste Vereinigung von Fans der deutschen Drathaar. Der erste Rassestandard wurde 1924 angenommen.

Cynologen haben sich nicht die Aufgabe gestellt, eine neue Rasse zu bringen, sie wollten die bestehenden "verbessern", einen universellen Arbeitshund schaffen. Der Name "Drathaar" wird aus dem Deutschen übersetzt "Drahthaare".

In Russland erschien Drathkaras in den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts. Für einige Zeit wurden Vertreter der Rasse auf Ausstellungen im gleichen Ring, zusammen mit anderen Rassen des harthaarigen Polizisten bewertet und dann mit ihnen gekreuzt, so dass die Anzahl der russischen drathaars nicht sauber genannt werden kann. Der Standard der russischen Rasse unterscheidet sich vom Standard der deutschen Drathaar.

Heute ist der Deutsche Drathaar eine bereits gebildete Rasse, auf deren Ausstellungen externe Daten und Leistungen ausgewertet werden. Der Hund kommt gut mit den Aufgaben zurecht: Er verfolgt das Spiel im Feld und im Wald, macht eine selbstbewusste Haltung, hebt das Spiel, bringt Beute.

Dickes, hartes Fell mit einer dicken Unterwolle ermöglicht dem Hund, unter verschiedenen klimatischen Bedingungen zu arbeiten. Jäger verwenden Hunde dieser Rasse während einer Vogeljagd (ein Haustier macht einen "Stand" bei der Suche nach einem Vogel) und große Tiere wie ein Wildschwein (mit einem bellenden Hund Ablenkung der Bestie, so dass eine Person einen genauen Schuss zu machen).

Verhalten und Charakter

Interessanterweise ist das Temperament von Drathaar direkt mit seinem Zweck verbunden - es ist ein Hundejäger.

  • klug;
  • fügsam;
  • fett;
  • Kontakt;
  • selbstbewusst;
  • nicht aggressiv;
  • misstrauisch gegenüber Fremden;
  • wahr
  • brauchen einen speziellen Trainingsansatz;
  • ohne Klassen ist es anfällig für Hyperaktivität und Zerstörung der Wohnung.

Deutsch drathaar und Mann

Dieser Hund kann ein Familienmitglied werden: ein Begleiter, ein Athlet und ein Freund. Er kommt mit Kindern aus, kann Stunden damit verbringen, mit ihnen im Freien oder zu Hause zu spielen.

Hunde dieser Rasse zu züchten ist nicht diejenigen wert, die Ihrem Haustier nicht die richtige körperliche Aktivität bieten können - ältere Menschen, Behinderte.

Der Hund zeigt keine Aggression gegenüber Fremden, sondern behandelt sie mit Vorsicht. Drath hat einen ausgeprägten Sinn für Territorium und wird sein Zuhause und seine Familienmitglieder schützen.

Ob Ihr Haustier in der Lage ist, mit anderen Haustieren zu leben, hängt von der Ausbildung ab.

Wählen Sie einen Spitznamen

Drathaar ist ein gutmütiger Hund mit einem ernsthaften Blick. Sogar Welpen sehen schon beeindruckend aus, also sollten Sie keine kleinen Namen wählen. Der Spitzname für einen Jagdhund sollte kurz, sonor, bequem für die Aussprache und Wahrnehmung des Hundes sein.

Spitznamen für Hunde: Ray, Mig, Prinz, Chucky, Fox, Jack, Max.

Spitznamen für Hündinnen: Naida, Lada, Nora, Mika, Mira, Rika, Pani.

Pflege und Wartung

Drathaar ist ein energischer Hund, der in einer beengten Stadtwohnung schwer zu leben ist. Für ihn ist ein Privathaus mit einer großzügigen Umgebung geeignet. Aber einige Fans der Rasse halten die Drathaars in den Wohnungen. Dies ist möglich, wenn Sie die erforderliche Menge an körperlicher Aktivität zur Verfügung stellen und mitnehmen, um zu jagen.

Bei starkem Frost (unter -25 Grad) ist es für den Hund schwierig, auf der Straße zu leben, also geben Sie ihm Zugang zu einem warmen Raum. Im Allgemeinen lebt Drathaaru bequem auf der Straße bei jedem Wetter in Anwesenheit einer Voliere mit einem Baldachin (von der Sonne und Regen) und einem Stand. Der Zwinger sollte zweischichtig sein, isoliert (so dass es im Winter warm ist), mit einer Vorhalle, die Größe der Kabine sollte so sein, dass der Hund in vollem Wachstum darin steht.

Nehmen Sie lange Spaziergänge, einer von ihnen - mindestens 3 Stunden, der Rest - mindestens 20-30 Minuten. Jeder Lauf sollte von Training und Aktivitäten begleitet werden: den Ball werfen, mit dem Hund rennen, Verstecken spielen.

Wenn Sie vorhaben, einen Gefährten von einem Drathkhaar zu zeugen und ihn der Jagd zu berauben, dann schalten Sie Agility-Training ein.

Im Essen drathajar wählerisch. Was zu füttern - Premium-Trockenfutter oder natürliche Produkte, müssen Sie einen Wirt wählen. Vertreter der Rasse sind nicht anfällig für Allergien, aber ohne körperliche Aktivität und Arbeit gewinnen Übergewicht.

In der Ernährung des arbeitenden Individuums sollten proteinreiche Nahrungsmittel sein, um das gewünschte Aktivitätsniveau aufrechtzuerhalten. Die tägliche Portion Essen zu 2/3 besteht aus Fleisch und zu 1/3 aus Gemüse und Brei (Buchweizen, Reis). Von Gemüse und Obst ist es vorzuziehen, Äpfel, Birnen, Gemüse, Zucchini zu geben. Vergessen Sie nicht Hüttenkäse, Kefir, Eier, Fisch - geben Sie sie mindestens einmal pro Woche. Die Größe der Portion hängt von der Beschäftigung des Hundes und den Bedingungen ab, unter denen er lebt - Hunde mit Straßeninhalt sollten reichlich vorhanden sein.

Drathaar braucht Trimmen (dafür ist es besser, den Pflegesalon zu kontaktieren). Zur gleichen Zeit vergossen sie reichlich. Sie können die Haare alle 2 Wochen kämmen und den Bart und den Schnurrbart waschen, da er schmutzig wird.

Die Klauen werden getrimmt, wenn sie nicht natürlich abgenutzt werden, die Ohren werden gereinigt, wenn sie verschmutzt sind, und die Zähne einmal pro Woche.

Training und Training

Drathaar - intelligente Hunde mit hoher Intelligenz. Aber für tadellosen Gehorsam muss der Besitzer viel Mühe und Geduld aufbringen. Anfängern auf dem Gebiet der Kynologie von Dratykhar wird nicht empfohlen.

Beim Training sollte man sich an drei Prinzipien erinnern: Geduld, Ausdauer, Beständigkeit. Grausamkeit und Zwang während des Trainings sollten ausgeschlossen werden, sonst hat der Hund Angst vor dir. Der Hund muss dir vertrauen.

Trainiere den jungen Drathaar von 6-7 Monaten nach dem Zähnewechsel und impfen. Nataska auf einem Vogel oder Biest ist anders. Um das Haustier nicht zu verwirren, konzentrieren Sie sich auf eine Richtung.

Der Hund arbeitet zunächst mit einem Shuttle von der Bewegung ab, lernt, Beute zu suchen und in einem Rack zu stehen und reagiert gelassen auf das Spiel. Versuche, das Spiel zu verfolgen, werden gestoppt (dazu ist es bequem, eine lange Leine zu verwenden), nach dem Anheben des Spiels sollte sich der Hund hinlegen.

Als nächstes hat der Pinguin die Möglichkeit, sich mit dem Platz des Vogelsitzes vertraut zu machen und seinen Geruch zu fühlen. Das erste Rack Drathaar kann nicht sofort - Sie müssen geduldig sein. Dann, nach dem Üben der ersten Stufe, wird der Hund zum Schießen ausgebildet. Im Durchschnitt dauert ein vollwertiges Training etwa ein Jahr.

Gesundheit und Lebenserwartung

Vertreter der Rasse leben im Durchschnitt 12-14 Jahre.

Deutsche Drathaaras sind anfällig für folgende Krankheiten:

  • Hüftdysplasie;
  • Hypothyreose;
  • Ekzem und Dermatitis;
  • Inversion des Darms;
  • Otitis.

In seltenen Fällen sind Katarakte, Aortenstenose, Volvulus, Mastzellkrebs, Melanom betroffen.

Wie viel und wo zu kaufen

Der National Breed Club hat Kontakte von zuverlässigen Züchtern, in denen Sie Zuchtwelpen kaufen können.

Welpenpreis: ab 25 000 Rubel.

Zucht Fotos

Eine Auswahl von Fotos von Hunden der Rasse Deutsch Drathaar.

Drathaar

Die nächsten Verwandten der Drathaar sind der Kurzhaar und der Langhaar.

Feature Bearbeiten

Die Höhe des Hundes ist durchschnittlich. Farbe dunkelbraun mit grauen Haaren. Kürzlich sind in Russland Hunde dieser Rasse mit einer schwarz-weiß gefärbten Farbe aufgetaucht. Die Länge des Körpers im Verhältnis zur Widerristhöhe bezieht sich auf 10: 9. Widerristhöhe 61-68 cm bei einem Hund und 57-64 cm bei einer Hündin. Ohren von mittlerer Größe, normalerweise nicht beschnitten. Es ist angebracht, den Schwanz für Jagdzwecke anzuhalten (in Ländern, in denen dies gesetzlich verboten ist, kann der Schwanz intakt bleiben und bis zum Sprunggelenk reichen, um ihn gerade oder leicht säbelartig zu halten).

Anwendung bearbeiten

Der harte Mantel des Hundes schützt ihn ausreichend vor widrigen Wetterbedingungen, dank derer der Hund bei Jägern auf der ganzen Welt große Popularität erlangt hat. Universalhund: kann sowohl bei der Vogeljagd als auch bei größeren Tieren (Wildschwein) eingesetzt werden. Die Aufgabe des Hundes besteht darin, die Beute zu entdecken und den Besitzer davon durch ein "Rack" zu benachrichtigen. Auch im Fall eines großen Tieres lenkt der Hund seine Aufmerksamkeit ab, indem er bellt und dem Jäger die Möglichkeit gibt, das Tier zu bekommen. Wenn ein kleines Tier oder ein Vogel als Beute verwendet wird, wird der Hund verwendet, um die verwundete Beute von einem Ort zu holen, der für eine Person (Strauch oder Gewässer) schwer zu erreichen ist.

Im Durchschnitt leben Drathkaras 12-14 Jahre. Die Besonderheit der Rasse ist angeborene geringe Aggression gegenüber Menschen.

Wire-Wagon - Drathaar

Draktkhaar oder Deutsch Wirehaired Pointing Dog (Deutsch Deutsch Drahthaar) ist eine Rasse von Jagd Artillerie Hunden aus Deutschland. Es ist ein universeller Jagdhund, der in der Lage ist, einen Vogel und ein Wildschwein zu jagen, um die Büsche und das Wasser zu entdecken, zu stehen, abzulenken oder aus den Büschen zu ziehen.

Thesen

  1. Es kann unartig und eigenwillig sein, besonders wenn es den Besitzer nicht respektiert.

  • Misstrauisch gegenüber Fremden, aber unglaublich liebt seine Familie.

  • Wenn er lange alleine gelassen wird, leidet er unter Langeweile und Einsamkeit.

  • Kann aggressiv gegenüber anderen Hunden sein, besonders bei Männern.

  • Sie jagen und attackieren kleine Tiere, einschließlich Katzen.

  • Gelangweilt und die Last nicht erhalten, kann dein Haus völlig zerstören.

  • Welpen sind so aktiv und springen, dass sie fliegen zu fliegen scheinen.
  • Zuchtgeschichte

    Deutsch Drathaar ist eine junge Rasse, deren Entstehung in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts erfolgte. Trotzdem ist seine Herkunft nicht allzu klar. Die ersten Züchter hinterließen keine schriftlichen Beweise oder sie waren verloren. Dennoch ist die Geschichte von Drathaar mehr bekannt als sein Bruder Kurzhaar.

    In isolierten deutschsprachigen Ländern waren verschiedene Jagdhunde sehr gefragt. Und die Jäger suchten einen universellen Hund, der zu vielen Aufgaben fähig ist, aber nicht in einem aufzeigt. Außerdem mussten diese Hunde in der Lage sein, sowohl den Vogel als auch das große Wild zu jagen. Deutschland dieser Zeit war kein einziger Staat, also waren keine einzelne Rasse und verschiedene Jagdhunde.

    Über die Vorfahren der Rasse ist sehr wenig bekannt, man vermutet, dass sie vom spanischen Pointer und einheimischen Hunden stammt. Seit Anfang des 17. Jahrhunderts begannen englische Züchter, Zuchtbücher zu führen und lokale Rassen zu standardisieren. Eine der ersten Rassen, die standardisiert wurden, waren die englischen Pointer, vom Hund, der sich in einen eleganten Einbrecher verwandelte.

    Deutsche Jäger begannen englische Zeiger zu importieren und sie zu benutzen, um ihre Hunde zu verbessern. Die deutschen Rassen wurden dadurch eleganter, der Geruchssinn und der Jagdtrieb verbesserten sich.

    Aber auch diese verbesserten Rassen haben einigen deutschen Jägern nicht ganz genügt. Sie wollten einen vielseitigen Hund. So ist der deutsche Zeiger oder Kurtshaar, obwohl er in der Lage ist, in Wasser und häufiger zu arbeiten, immer noch nicht ideal dafür wegen der kurzen Wolle.

    Die Jäger wollten aus Wasser und Relief eine besser geschützte Rasse schaffen. Sie begannen, Kurzhaar mit rothaarigen Hunden zu durchqueren. Es ist nicht bekannt, wann dieser Prozess begann, sondern irgendwo zwischen 1850 und 1860. Streitigkeiten darüber, welche Rassen verwendet wurden, sind bis heute nicht abgeklungen.

    Die Rolle des Kurzhaars ist unbestreitbar, obwohl einige glauben, dass es nicht so groß ist. Die Tatsache, dass einige Arten von Greifern verwendet wurden, ist eine Tatsache, aber welche von ihnen ist schwer zu sagen, vielleicht der Griffon von Cortals. Zusätzlich zu ihnen wurden sie definitiv mit Shthelhaars und Poodle Pointers gekreuzt.

    Um 1870 wurde Drathaar als Rasse gebildet. Die Hunde zeichneten sich durch harte Wolle aus, die sie vor Ästen, Insekten und schlechtem Wetter schützte und es auch im Wasser arbeiten ließ. Zucht sie verlobt die ernstesten Jäger, Auswahl Welpen auf die Arbeitsfähigkeit und Charakter.

    Sie begannen, Bücher zu züchten, und die Rasse wurde 1870 offiziell anerkannt.

    Im Laufe der Zeit wurden diese Hunde unter Jägern in Europa populär und kamen 1920 in die Vereinigten Staaten. Zuerst wurden sie kühl begrüßt, da Jäger an spezialisierte Rassen gewöhnt waren und sie die universelle Rasse nicht schätzten.

    Nach und nach erkannten sie die Vorteile der Drathaar, und heute sind sie und die Kurzhaars einer der beliebtesten Jagdhunde. In den letzten Jahren hat jedoch die Anzahl der Menschen zugenommen, die diese Hunde als Begleiter haben.

    Rasse Beschreibung

    Der deutsche Kurzhaar-Bulle ähnelt dem Kurzhaarpinguin, ist aber etwas größer und hat eine andere Wollstruktur. Dies ist ein mittelgroßer Hund, Rüden erreichen 61-68 cm, Weibchen 57-64 cm, der Rassestandard beschreibt nicht das Idealgewicht, aber normalerweise wiegen Hunde 27 bis 32 kg.

    Gleichzeitig sind sie athletisch, gleichzeitig muskulös und elegant. Der Schwanz wird traditionell auf etwa 40% der natürlichen Länge abgeschnitten, aber dies kommt allmählich aus der Mode und ist in einigen Ländern verboten. Natürlicher Schwanz von mittlerer Länge.

    Kopf und Schnauze sind für Pointer üblich, da der Vorteil in gewisser Richtung die Arbeitseigenschaften beeinflusst. Der Kopf ist proportional zum Körper, leicht verengt. Der Schädel geht glatt in das Gesicht, ohne einen ausgeprägten Fuß.

    Die Schnauze ist lang und tief, sie erlaubt es beiden, einen schwarzen Vogel mitzunehmen und effektiv durch den Geruch zu verfolgen. Die Nase ist groß, schwarz oder braun, abhängig von der Farbe des Hundes. Hängende Ohren, mittellang. Die Augen sind mittelgroß, mandelförmig. Der Gesamteindruck der Rasse: Freundlichkeit und Geist.

    Im Gesicht, Ohren, Kopf, ist es kürzer, aber immer noch dick. Die Hunde haben einen Bart und Augenbrauen, aber nicht sehr lang. Coat Farbe von schwarz bis dunkelbraun (Englisch Leber) und mit verstreut um den Körper Flecken.

    Charakter

    Während die Kurzhaare als Begleithunde und Jäger bekannt sind, bleiben die Drathkaras ausschließlich Jagdhunde. Obwohl sie Freund-Hunde sind, sind sie mehr wie Hunde in Charakter. Dies ist logisch, da wirrhaarige Polizisten vielseitiger sind als Spezialisten und ihre Natur universell ist.

    Sie sind bekannt für ihre Zuneigung zum Besitzer, einer der stärksten unter den Jagdhunden. Und das ist ein Hund eines Besitzers, das heißt, sie wählen eine Person und ziehen ihn anderen Familienmitgliedern vor. In den meisten Fällen wählen sie den Meister einer Person. Wenn sie jedoch in einer Familie aufwachsen, lieben sie alle ihre Mitglieder, eine mehr als andere.

    Diese Vorsicht ist äußerst selten aggressiv, nicht spezifisch für die Rasse einer Person. Sie meiden nur für eine Weile Fremde, bis sie sie besser kennenlernen. Diese Eigenschaft macht sie zu recht guten Wachhunden, die bei der Annäherung anderer bellen. Aber die Dinge werden nicht weiter bellen, sie können das Haus einfach nicht vollständig schützen, da es keine notwendige Aggression gibt.

    Sie verstehen sich gut mit anderen Hunden, obwohl sie versuchen, sie zu dominieren. Sie mögen es, unter Kontrolle zu sein und alles selbst zu kontrollieren, sie ziehen sich nicht gerne zurück und können mit anderen Hunden ein Matchmaking beginnen.

    Wenn der Welpe nicht sozialisiert wird, kann sich diese Dominanz zu einer Aggression gegenüber anderen Hunden entwickeln, besonders stark zwischen Hunden. Außerdem sind sie recht groß und klein, Taschenhunde können als Beute wahrgenommen werden.

    Da dies eine Jagdrasse ist, ist der Instinkt der Verfolgung in ihnen hoch entwickelt. Ohne richtiges Training werden kleine Tiere verfolgt: Katzen, Hasen, Vögel. Sie können in Frieden mit Hauskatzen leben, sie als Rudelmitglieder sehen und gleichzeitig den Angriff auf Straßenkatzen genießen.

    Die Rasse hat einen Ruf als eine Killerkatze, obwohl nicht so hart wie andere Rassen. Denken Sie daran, wenn Sie den Hund für längere Zeit unbeaufsichtigt lassen. Nachdem sie von einem Spaziergang zurückgekommen ist, ist sie durchaus in der Lage, Ihnen die Leiche der Katze oder des Hasen eines Nachbarn als Geschenk zu bringen.

    Drathaar sind leicht zu erlernen und haben den Ruf einer intelligenten Rasse, die in der Lage ist, Agilität und Gehorsam zu leisten. Sie sind natürlich geborene Jäger und können oft ohne jegliches Training jagen.

    Und sie lieben die Jagd und sind perfekt darauf eingestellt, da sie unter fast allen Bedingungen arbeiten können. Im Training sind sie jedoch etwas komplizierter als andere bäuerliche Rassen. Labrador-Besitzer werden von der Natur des Hundes verwirrt sein. Sie können stur, eigenwillig sein, und obwohl sie eine Person gerne befriedigen, leben sie definitiv nicht dafür.

    Drahthaarige Polizisten sind schlau genug, um die Grenzen dessen, was erlaubt ist, schnell zu verstehen und sie auseinander zu treiben. Im Gegensatz zu anderen Teamhunden fordern sie regelmäßig die Macht einer Person und ihre Autorität heraus. Der Besitzer darf nicht vergessen, sonst verhält er sich so, wie er es für richtig hält.

    Drathaar wird nicht auf jemanden hören, den er für minderwertig hält, und das ist typisch für gut ausgebildete Hunde. Darüber hinaus sind sie oft süchtig nach Gerüchen und folgen der Spur, ignorieren die Befehle einer Person. Besitzer, die bereit sind, Zeit und Geld für das Hundetraining zu investieren, bekommen einen gehorsamen und überschaubaren Hund. Aber sie kann sich immer noch nicht mit anderen gehorsamen Rassen vergleichen.

    Dies ist eine äußerst aktive Rasse. Dies ist ein Arbeitshund für 100%, der stundenlang unter schwierigen Bedingungen und bei jedem Wetter jagen kann. Der durchschnittliche Drathaar ist in der Lage, selbst den aktivsten Jäger zu bearbeiten, der schwere Lasten ruhig aushält. Es gibt nicht viele Rassen, die mehr Aktivität brauchen als Drathaar. Ist das verrückt Australian Shepherd Hunde wie Border Collie oder Kelpie. Sie werden nicht durch einen gemächlichen Spaziergang an der Leine zufrieden sein, mindestens eine Stunde oder zwei Aktivitäten pro Tag werden benötigt. Sie sind schwer zu Leben in einer Wohnung oder einem Vorort anzupassen, sie brauchen einen geräumigen Hof.

    Wenn Sie sich eine solche Last nicht leisten können, ist es besser, eine andere Rasse zu wählen. Dies ist ein Hund, der gerne jagt und Tage auf dem Feld verbringen kann. Die Jagd ist ihre Lieblingsbeschäftigung, aber sie wird Sie gerne zum Joggen oder Radfahren begleiten.

    Wie die Kurzhaars sind die Drathkaras fähige Fluchtmeister. Sie sind geboren, um zu suchen und sich zu bewegen, indem sie sich durch ein großes Gebiet bewegen. Sie folgen gerne der Spur und sind in dieser Zeit sehr leidenschaftlich. Sie sind für die Jagd in den rauesten Gegenden Europas und Amerikas bestimmt, und ein gewöhnlicher Zaun ist für sie keine Barriere. Wenn es nicht übersprungen werden kann, kann es untergraben werden. Oder sogar nagen. Der Hof, in dem der Hund gehalten wird, muss sehr, sehr zuverlässig sein.

    Drathaar braucht mehr Pflege als Kürtschaar, aber weniger als andere Rassen mit dem gleichen harten Fell. Wolle muss zweimal wöchentlich mit einer harten Bürste gekämmt werden. Im Frühjahr und Herbst müssen Sie öfter auskämmen.

    Nach der Jagd müssen Sie den Hund auf Wunden, Insekten und andere Probleme überprüfen, da es keinen Blick geben kann. Achten Sie besonders auf die Ohren, wo sich Schmutz ansammeln kann und wo Zecken gerne klettern.

    Gesundheit

    Drathaar gelten als gesunde Rasse. Als Jagdrasse wurden sie streng selektiert und schwache Hunde aus der Zucht gezüchtet. Die durchschnittliche Lebenserwartung von 12-14 Jahren ist für einen so großen Hund sehr hoch. Der Tod in einem frühen Alter ist eher mit Unfällen verbunden als mit Gesundheit.

    Dies bedeutet nicht, dass sie immun gegen genetische Krankheiten sind. Sie leiden einfach weniger unter ihnen als andere reinrassige Rassen.

    Eine dieser Krankheiten ist die von-Willebrand-Krankheit, eine erbliche genetische Blutkrankheit. Eine Blutgerinnungsstörung führt zu spontanen Blutungen aus der Nase oder dem Zahnfleisch. Eine Hündin kann starke Hitze haben.

    In leichten Fällen erfordert diese Krankheit keine Behandlung, aber in schweren Läsionen kann es die Todesursache sein. Diese Krankheit ist besonders gefährlich, weil sie nicht diagnostiziert wird und sich bei Operationen oder Wunden äußert, wenn es zu spät ist.