Zwergpinscher

Zwergpinscher gewinnt heute seine wohlverdiente Popularität wieder. Derjenige, der, nachdem er den "Zwergpinscher" gehört hat, eine winzige Kreatur auf dünnen, gebeugten Beinen darstellt, die zitternd und aus irgendeinem Grund hysterisch wird, irrt sich zutiefst. Der Zwergpinscher ist der König der Miniaturhunde, ein mutiger Verteidiger und der unbestrittene Anführer.

Zuchtgeschichte

Deutschland gilt als Geburtsort des Miniatur-Pinchers. Offiziell ist diese Rasse seit über 250 Jahren in der Welt vertreten. Aber im XV Jahrhundert. Es gibt Beschreibungen von Hunden, die wie Miniatur-Pincher aussehen. Auf den Gemälden des XVII. Jahrhunderts. zeigt einen Hund, der aussieht wie ein Miniaturpincher. Es wird angenommen, dass der Vorfahr der Rasse ein Schwarz-und-Terraner ist, der aus Albion herausgebracht wurde. Er wurde die Grundlage für einen deutschen Miniaturhund.

Zuerst lebte der Zwergpinscher in Ställen und Nebengebäuden, zerstörte Nagetiere und Schutzgüter vor Dieben. Später ließ sich der Zwergpinscher im Haus nieder und wurde zu Haustieren. Mit Absicht wurde diese Rasse in Deutschland erst im 19. Jahrhundert nach dem Standard eingeführt, der im 80. Jahr des 17. Jahrhunderts genehmigt wurde.

1920 wurden Zwergpinscher nach Amerika gebracht, und bereits 1925 erschien hier der erste Club der Fans dieser bezaubernden Babys. Das Stammesbuch für dieses Jahr enthielt mehr als 1.300 Einträge. In England ließ sich der Zwergpinscher erst 1950 nieder.

Im zwanzigsten Jahrhundert begann der Zwergpinscher schnell die Herzen von Hundeliebhabern zu gewinnen. Offiziell wurde der Name der Zucht Zwergpinscher festgelegt, aber in einigen Ländern gibt es einen eigenen, den üblichen Namen der Rasse. Zum Beispiel in Russland klingt es vertrauter - ein Zwergpinscher, in den USA und Großbritannien - ein Mini-Dobermann oder Mini-Pinscher.

Beschreibung der Rasse Zwergpinscher

Zwergpinscher - ein Tier harmonisch gefaltet, im Äußeren hat es keine Anzeichen von Zwergwuchs:

  1. Es gibt sehr strenge Wachstumsparameter (am Widerrist 25-30 cm) des Tieres. Das Gewicht eines erwachsenen Hundes beträgt 4-6 kg.
  2. Der Körper ist kompakt, muskulös, trocken, mit einer tiefen, quadratischen Brust, etwas nach hinten geneigt und hervorstehend.
  3. Die Vorderbeine sind mittellang, muskulös, gerade, auf Distanz gestellt. Ellenbogen haben den richtigen Standort, nicht ausgedreht und nicht substituiert. Seine Pfote ist etwas wie eine Katze, mit eng gebogenen Zehen und von mittlerer Länge mit schwarzen Krallen.
  4. Augen unbedingt dunkel, etwas mandelförmig, ohne Anzeichen von Beulen. Im weit auseinander liegenden Gesicht sind die Augenlider fest geschlossen und haben eine dunkle Pigmentierung am Rand.
  5. Der Kopf ist klar abgegrenzt, dreieckig. Nase mit einem schwarzen Spiegel, gerade zurück. Die Form des Schädels ist länglich und geht sanft in einen anmutig geschwungenen Hals über. Die Stirn ist glatt und hat keinen scharfen, sondern ausgeprägten Übergang zur Nasenwurzel.
  6. Kiefer geschlossen in einem Scherengebiss, stark, mit einem vollständigen Satz von (42) Zähnen. Trotz der Tatsache, dass die Kaumuskulatur gut entwickelt ist, brechen sie nicht die Konturen und ragen nicht auf die Wangenknochen. Die Lippen sind schwarz pigmentiert, rundum geschlossen.
  7. Ohren hoch, stehend oder leicht hängend, dreieckig, was einem kleinen Hund ein kriegerisches Aussehen verleiht. Manchmal hören die Ohren auf, aber das ist nicht obligatorisch.
  8. Der Hals ist ziemlich lang, hat eine glatte, edle Biegung ohne einen ausgeprägten Übergang zum Widerrist. Die Haut ist straff, keine Falten und Suspension oder Wamme.
  9. Der Torso ist stark, muskulös und kompakt, da der Abstand vom unteren Rand des Rippenbogens zum Oberschenkel gering ist. Der Unterbauch bildet eine weiche Rundung, die in die Leiste übergeht. Der Schwanz ist in einigen Ländern abgeschnitten, aber öfter ist es natürlich.

Rassenarten aus verschiedenen Ländern weisen einige Unterschiede auf. Amerikanische Hunde haben einen kompakten, trockenen Körper mit harmonisch nachgezogenen Muskeln. Sie überraschen mit ihrer Anmut und Raffinesse. Zwergpinscher von israelischen Züchtern an der Außenseite sind Dobermännern auffallend ähnlich und haben einen schönen, weitläufigen Luchs.

Kraftvoll, muskulös mit klobigem Torso, deutschen Minipinschern und schön in ihrer natürlichen Ruhe haben die Skandinavier auch ihre Fans.

Haustier Farben

Der Minipinscher hat ein kurzes, glänzendes, hartes Fell, das die Nachteile der Zugabe nicht verdeckt und zusätzlich die strenge, edle Silhouette des Hundes betont. FCI-Standard ermöglicht zwei Arten von Farbe - schwarzer Lack mit klaren Umrissen von gesättigten Tan und Rot (Hirsch).

Die schwarz-braune Farbe zeichnet sich durch ein glattes, glänzendes schwarzes Fell und kontrastierende Ockerbirnchen aus, die über den Augen, am unteren Teil des Halses, an den Metacarpalen und Pfoten, von der Innenseite des Oberschenkels an den Hinterbeinen und am Schwanzende liegen. Auf der Brust, auf beiden Seiten der Mittellinie, sind deutlich dreieckige Markierungen angebracht.

Die Rotwildfarbe variiert in verschiedenen Brauntönen mit einem rötlichen Glanz. Es ist fest, ohne Brandspuren. Ein Miniatur-Nasenspiegel sollte immer eine schwarze Farbe haben, unabhängig von der Farbe. Eine Ausnahme ist für schokoladenbraune mit rostfarbenen Verbrennungen zulässig. Ihre Nase kann braun sein.

Charakter

Selbstvertrauen ist das Hauptmerkmal eines mutigen Babys. Der Mini-Pinscher verfügt außerdem über:

  • Stolz - der Hund duldet keine Tadel mit einer Erhöhung des Tonus, insbesondere körperliche Bestrafung;
  • Hingabe - er ist loyal gegenüber seiner Familie und extrem misstrauisch gegenüber Fremden. Schützt die Besitzer auch vor übergroßen Tieren. Aber dieser Hund erwartet, dass der Meister ihn führt, sonst wird er die "Führung" übernehmen;
  • ausgezeichneter Wachmann - Wachhundqualität manifestiert sich durch den Zwergpinscher um 4 Monate. Er drückt mutig seine Haltung gegenüber ungebetenen Gästen und Angriffen aus und warnt vor ernsthaften Absichten, das Wohl der Gastgeber zu schützen;
  • Führungsqualitäten. Der Hund in der Familie versteht sich gut mit anderen Tieren, versucht aber immer eine führende Position einzunehmen, auch wenn sein Nachbar ein großer Kampfhund ist;
  • Furchtlosigkeit - trotz seiner Miniaturgröße, hat der Hund starke Kiefer, scharfe Zähne und einen Geist, der helfen wird, mit dem Feind, überlegen in der Stärke fertig zu werden;
  • Vitalität - der Hund ist unermüdlich, neugierig. In ihr schlägt Energie den Schlüssel, was sie zu einem unverzichtbaren Begleiter sportlicher, mobiler Menschen macht. Verspieltheit und Wendigkeit in Abwesenheit von Kontrolle erfordert einen Ausgang, und der Hund kann eine Wohnung "auf den Kopf stellen";
  • Balance - mit all seinen Qualitäten ist der Pinscher nicht anfällig für "Wutanfälle", selten ohne Grund aufzulegen. Dank eines scharfen Geistes analysiert der Hund, was um ihn herum passiert und reagiert entsprechend. Bei richtiger Erziehung ist das ein vernünftiger und nüchterner Hund;
  • hohe Anpassungsfähigkeit - dank eines starken Nervensystems, Verstand, Einfallsreichtum und Freundlichkeit passt sich der Hund schnell an sich ändernde Bedingungen an.

Der helle, facettenreiche Charakter des Zwergpinschers zieht viele Hundeliebhaber an, aber es lohnt sich, daran zu denken, dass dieser Hund nicht für jeden geeignet ist.

Ausbildung

Die Ausbildung des Zwergpinschers zielt hauptsächlich auf die Kontrolle der Führungsansprüche ab. Es wird empfohlen, das Training in 3-4 Monaten zu beginnen, wenn sich das Nervensystem des Welpen bereits gebildet hat, und er ist bereit, die Anforderungen zu verstehen und die Befehle auszuführen.

Grundlage des Trainings sind die natürlichen Neigungen von Hunden. Training sollte beim Hund nützliche Fähigkeiten entwickeln und individuelle Charakterfehler minimieren. Der Wunsch, Führung zu etablieren, Aggressivität mit dem Alter kann einen Hund in eine böse Kreatur verwandeln, die nur Ärger bringt.

Härte im Training ist obligatorisch, aber du solltest mit Geduld an der Miniatur-Pintchera arbeiten, nur im Extremfall mit Bestrafung. Der Trainer sollte sich der stolzen, empfindlichen Natur des Hundes bewusst sein. Unhöflichkeit und Mitleid sind ebenso inakzeptabel für die Erziehung eines Hundes. Er ist sehr schlau, und seinen Launen nachgeben wird schnell zu Manipulationen werden.

Aber im Allgemeinen eignet sich der Zwergpinscher gut zum Trainieren und mit der richtigen Herangehensweise entwickelt sich aus einem aktiven, verspielten Welpen ein intelligenter, hingebungsvoller, ausgewogener Begleiter.

Pflege und Gesundheit

Zwergpinscher ist ein Hund mit guter Gesundheit. Im Durchschnitt lebt er etwa 13 Jahre. Trotz seiner Miniaturgröße ist der Zwergpinscher kein verwöhnter Haushund, der Gewächshausbedingungen benötigt. Sie können mit ihm in der Kälte spazieren gehen, zum Schutz vor der Kälte brauchen sie minimale "Kleidung", die die Bewegung nicht behindert.

Zur Prävention von Infektionskrankheiten ist eine rechtzeitige Impfung notwendig. Darüber hinaus gibt es genetisch bedingte Pathologien:

Wenn der Besitzer das Risiko dieser Erbkrankheiten kennt und sich richtig um den Hund kümmert, besucht er regelmäßig den Tierarzt, dann kann der Hund mit guter Pflege 15-18 Jahre alt werden.

Wie bei jedem Hund erfordert ein Zwergpinscher die Pflege von Haaren und Pfoten, das Reinigen von Ohren, Zähnen und Augen. Richtige Ernährung, regelmäßige Spaziergänge helfen, körperliche Fitness und Gesundheit zu erhalten. Aber die Pflege der Miniatur Pincher ist minimal. Seine dichte, ohne kahle Stellen gut sitzende Wolle bedarf keiner besonderen Pflege. Es ist genug, um es mit einem Pinsel oder harten Handschuhen von Staub und losen Haaren zu reinigen.

Hunde mögen das, denn sie sind von Natur aus sehr sauber. Hunde sollten gewaschen werden, wenn das Haar sehr schmutzig ist. Aufgrund der dünnen Fettschicht neigt die Haut eines Hundes zum Austrocknen und toleriert keine häufige Einwirkung von Reinigungsmitteln. Beim Baden ist es besser, ein spezielles Shampoo mit Eiweiß zu verwenden. In der restlichen Zeit ist es ausreichend, den glatten Mantel mit einem feuchten Tuch abzuwischen und auszukämmen, was eine verbesserte Blutzufuhr zu den Zwiebeln, Wachstum und Stärkung der Haare gewährleistet.

Um die Ohren, Augen und Zähne zu reinigen, muss von Kindheit an begonnen werden. So gewöhnt sich der Welpe schnell an die Abläufe und nimmt sie als natürlich wahr. Die Gesundheit von Zwergpincher hängt weitgehend von der Ernährung ab.

Fütterung von Tsverg

Die Ernährung für einen Zwergpinscher ist wichtig, da ein Mangel an Mineralstoffen und Vitaminen, zu fettige, frittierte Speisen, geräuchertes Fleisch und Süßigkeiten zur Manifestation erblicher Erkrankungen, Erkrankungen, Stoffwechselstörungen führen. Fettleibigkeit.

Heute gibt es eine große Auswahl an Trockenfutter, das dem Hund eine ausgewogene Ernährung bietet. Sollte eine gute Qualität Futter ("Premium" oder "Super-Premium") wählen, für Hunde von Miniaturrassen konzipiert.

Bei einer natürlichen Ernährung in der Nahrung eines erwachsenen Hundes müssen 40% rohes Fleisch von fettarmen Sorten gegeben werden. Geflügel wird in kleinen Mengen für Welpen empfohlen. Gemüse, thermisch verarbeitet oder roh, sollte 1/3 Portionen sein. Gemüsegerichte können mit einer kleinen Menge Pflanzenöl aromatisiert werden. Und 30% der Lebensmittelmenge sind Brei. Vorzug wird empfohlen, Haferflocken, Buchweizen oder Weizen zu geben.

Für eine Portion gibt es genug Nahrung, damit der Hund auf einmal essen kann. Die Fütterung ist genau in der Zeit und am dafür vorgesehenen Ort organisiert. Übermäßige Ernährung ist inakzeptabel, da sie mit Fettleibigkeit und Krankheiten behaftet ist und die Lebensqualität des Haustieres beeinträchtigt.

Hundeinhalt

Der Zwergpinscher ist ein aktiver, wendiger Hund, neigt aber zu Fettleibigkeit. Daher ist es notwendig, dass sie Spaziergänge anbietet, idealerweise 2 mal am Tag, auch wenn sie an das Tablett gewöhnt ist. Darüber hinaus sind die notwendigen Outdoor-Spiele, auf speziell ausgestattetem Gelände, wo der Hund trainieren konnte die Muskeln trainieren und spielen. Es ist notwendig, mit einem Mini-Pincher 1-2 Stunden zu gehen, denn trotz der enormen Energiezufuhr ist es ein kleiner Hund und kann müde werden.

Der Hund ist gut verträglich mit der Kälte und bis zu -7 ° C mit einem leichten "Fell", aber bei -10 ° C beginnen seine Beine zu gefrieren. Zum Gehen in diesem Frost brauchen Schuhe. Kurzes Haar, besonders schwarz, in der Hitze kann zur Überhitzung führen. Bei Spaziergängen im Sommer lohnt es sich, Wasser zu nehmen und das Fell des Hundes regelmäßig zu befeuchten und ihm etwas zu trinken.

Zu Hause, mit seinem eigenen Schlafplatz und einer Reihe von Spielzeugen, die lange Zeit unbeaufsichtigt bleiben, fängt der Zwergpinscher an, sich zu unterhalten - Dinge zu verderben und dorthin zu gelangen, wo er nicht hinkommt. Daher musst du ihm genügend Aufmerksamkeit schenken. Der Zwergpinscher hat ein sehr ausgeprägtes Territorialitätsgefühl, deshalb muss er seine eigene Ecke haben, vorzugsweise isoliert von Übergriffen, Lärm und unnötiger Aufmerksamkeit.

Der Liegeplatz sollte nicht unter der Klimaanlage oder im Tiefgang liegen, da der kurzhaarige Hund überkühlen kann. Hunde dieser Rasse lieben es zu spielen und sammeln gerne eine Sammlung ihrer eigenen Spielzeuge, und das Verschieben ist ein wichtiger und spannender Zeitvertreib.

Foto Zwergpinscher

Zwergpinscher Video

Wo kann man einen Welpen kaufen?

Ein reinrassiger Welpe eines Zwergpinschers kann nur in einem Zwinger gekauft werden, wo der Besitzer Gesundheit, Haftbedingungen gemäß Zuchtgesetz und die Einhaltung der Anforderungen der Rasse garantiert. In der Russischen Föderation sind mehrere Kindergärten in der Internationalen Kynologischen Föderation registriert:

  1. Neues Etoile in Moskau http://www.zwergpincher.ru/
  2. PUPPY-LEND in Moskau.
  3. Tai Excellent in Moskau https://zoon.ru/msk/vet/pitomnik_taj_ekselent/

In Kiew gibt es den Züchterzwinger "REGALI DI CIELO" https://pitomnik-tsvergpincherov-regali-dicielo.uaprom.net/.

In einer großen Anzahl von Kindergärten können Sie nicht nur den treuen und treuen Begleiter wählen, sondern auch den zukünftigen Gewinner der Ausstellung.

Bestehende Sorten von Pinscher

Pinscher ist eine alte deutsche Rasse von mittelgroßen, glatthaarigen Hunden, proportional und kompakt gefaltet.

Äußerlich sind Hunde Dobermann sehr ähnlich, aber es gibt nicht so viele Ähnlichkeiten mit Zwergpinschern.

Aus diesem Grund gibt es eine Vorstellung, dass der Pinscher eine Art Dobermann ist, und keine unabhängige Hunderasse.

Der Hauptzweck des Pinschers war lange Zeit der Fang von Ratten und der Schutz von Wohnungen.

Zurzeit werden Pinscher sowohl für offizielle Zwecke als auch als Haustiere gehalten.

Diese Rasse ist ideal für das Leben in der Stadt. Überlegen Sie, welche Arten von Pinscher existieren und geben Sie auch einen Vergleich zwischen einem Pinscher und diesem Terrier.

Ein bisschen Geschichte

Übersetzt aus der deutschen Sprache bedeutet Pinscher - "Biss".

In der Tat, Hunde dieser Rasse haben eine steile Temperament und ohne viel Schwierigkeiten wird in der Lage, realisierbaren Widerstand gegen den Feind, was eine echte Bedrohung darstellt.

Ihre Heimat ist Deutschland. Die Rasse wurde 1879 offiziell anerkannt.

Danach sind Hunde in ganz Europa weit verbreitet. Nach 16 Jahren gründeten die deutschen Kynologen den Pincher Club.

Anfangs waren die Hunde sowohl glatthaarig als auch drahtbehaart. Außerdem wurden solche unterschiedlichen Nachkommen in einem Wurf beobachtet.

Glatte Welpen wurden Pinscher genannt, aber Kutyat mit einem harten Mantel wurde Schnauzer genannt.

Um Individuen zu züchten, die alle Anforderungen der Rasse erfüllen, wurde beschlossen, in mindestens drei Generationen glatte Welpen zu bekommen.

Derzeit werden folgende Hunderassen unterschieden (je nach Größe): Standard Pinscher und Mini.

Deutscher Pinscher: Hauptmerkmale

Heimat: Deutschland.

Die Größe eines erwachsenen Hundes: Standard-Pinscher hat die folgenden Parameter - mittlere Höhe (Widerrist) - von 45 bis 50 cm; Durchschnittsgewicht - von 13 bis 18 kg.

Fell: kurzes, glattes, dichtes, glänzendes und dichtes Haar.

Farbe: Von rot-braun bis dunkelrot-braun und murugorot. Und auch eine schwarze Farbe mit Verbrennungen von roter und brauner Farbe. Eine große Seltenheit ist die Anwesenheit von Marmor-Flourish-Wolle.

Build: stark mit gut entwickelten Muskeln.

Kopf: Schädelkasten stark, länglich. Okziput leicht hervorstehend.

Charakter: Ein mutiger und selbstbewusster Hund, leicht von Fremden geweckt.

Aktivität: Hoch, Hunde dieser Rasse brauchen ständige Kommunikation, Spiele an der frischen Luft. Auf der Straße Pinscher weit weg vom Besitzer wird nicht wegziehen.

Lebensfähig: Zangen sind geduldig mit kleinen Kindern.

Durch sein Verhalten erinnert es eine geduldige Krankenschwester, die alle Qualen eines albernen Kindes toleriert.

Die Rasse der Hunde versteht sich gut mit Katzen (meist Zwerge).

Fähigkeit zu lernen: hoch, aber wenn Sie einen Hund verwöhnen, dann kann ein leicht geleiteter Hund aus einem süßen, guten Haustier herauswachsen.

Lebensdauer: 12 bis 15 Jahre. Bei richtiger Pflege und Wartung kann etwas länger leben.

Vertreter der Gruppe

Pinscher sind eine Gruppe von Haushunden, die von einem Vorfahren abstammen.

Betrachten Sie die beliebtesten Arten von Hunden, und geben Sie ihnen eine kurze Beschreibung:

Dobermänner - kurzhaarige Diensthunde, in Deutschland gezüchtet. Dies sind muskulöse große Hunde mit einer eleganten Silhouette.

Vom Temperament her können sie sowohl sanguinisch als auch cholerisch sein. Sie verbinden Eleganz und Kraft auf wunderbare Weise.

Eine der Versionen der Herkunft der Rasse ist ein möglicher Blutstrom von Hunden, deutschen Schäferhunden, Rottweiler, deutschen Pinschern und Greyhound. Hunde werden für den Dienst in der Polizei und Armee eingesetzt.

Deutscher Pinscher - sind die Nachkommen und Verwandten der Schnauzerzucht. In Russland ist der Standard-Pinscher nicht besonders beliebt, obwohl er viele unbestreitbare Vorteile hat.

Diese Hunde sind mittelgroß mit athletischem Körper. Selbstbewusste und sehr elegante Hunde können zu Recht als gutaussehend bezeichnet werden.

Das Hauptmerkmal ist die Fähigkeit, bis zu 1,5 Meter Länge zu springen.

Diese Qualität wird oft verwendet, um an Wettkämpfen teilzunehmen, um die beste Springfähigkeit unter Hunden zu ermitteln.

  • Der Zwergpinscher ist ein kleiner, eleganter Hund mit starkem Charakter. Ursprünglich zum Fang von Ratten und Sicherheitszwecken verwendet. Ausgezeichnet für das Training und gut mit Kindern auszukommen.
  • Donovan Pinscher - ist beliebt bei Hundezüchtern, die an Zuchthunden beteiligt sind. Die Hunde vereinen die Kampfqualitäten eines Pitbulls, die Intelligenz eines deutschen Schäferhundes und den Gehorsam eines Malinois.
  • Heute können Sie auf speziellen Websites, auf denen Sie nicht nur eine Beschreibung der Hunde finden, an denen Sie interessiert sind, sondern auch die Daten selbst hinzufügen.

    Zum Beispiel gibt es eine Pedigree-Basis von Miniatur-Pinchers, eine deutsche Pinscher-Hundebasis und viele andere.

    Unterschiede von diesem Terrier

    Dies ist eine völlig andere Hunderasse von relativ kleiner Größe.

    Im Moment gelten beide als Indoor- und sogar als dekorative Hunde.

    Obwohl als selbstgebautes Spielzeug keine der Rassen herausgenommen wurde, hatte jede eine besondere Rolle. Die Ähnlichkeit von Terrier und Pinscher ist in der Farbe, aber im übrigen gibt es einige Unterschiede.

    Pinscher ist ein größerer, sportlicher und kraftvoller Hund. Der Brustkorb ist stärker entwickelt als die Terrier, aber ihre Gliedmaßen sind kürzer.

    Pincher neigen dazu, Aggressionen gegenüber Fremden zu zeigen. Obwohl mit Kindern sie höflich und geduldig sind.

    Das ist ein unübertroffener Wächter und treuer Freund, genauso wie dieser Terrier.

    Diese Terrier sind ausgewogener, ruhige Natur und Manifestation der freundlichen Einstellung zu anderen sind ihnen eigen.

    Falsche Ausbildung kann aus diesem Terrier einen streitsüchtigen Hund machen. Sie brauchen keine täglichen Spaziergänge - sie verbringen gerne mehr Zeit zu Hause.

    Dies ist ein weiterer Unterschied zu den Pinschern. Dieser Terrier ist ein typischer Homebody. Es ist auch eine der kleinsten Rassen. Dieser Terrier passiert nicht nur kurzhaarig, sondern auch langhaarig.

    Fotogalerie

    Abschließend können Sie noch einmal auf die Vertreter aller Rassen der Pinscher-Gruppe schauen. Ausgehend vom größten - Dobermann und endend mit dem kleinsten - Zwergpinscher.

    Mein Wachhund

    Hunde Blog - Mein Wachhund

    Zwergpinscher

    Zwergpinscher ist eine der beliebtesten Rassen in Europa. Diese Tiere haben einen energischen Charakter, elegantes Aussehen, Stärke und Ausdauer, die von berühmten Schriftstellern und Künstlern bewundert wurden, die diese Miniaturhunde Helden ihrer Arbeiten machen.

    Rasse Eigenschaften

    Familienanhang

    Einstellung zu Kindern

    Beziehung zu Fremden

    Die Neigung zu trainieren

    Geschichte der Herkunft

    Nach einigen Angaben wurde die erste Erwähnung der Rasse Zwergpinscher 1471 in Deutschland registriert. Dann wurde dieser Hund als der beste Begleiter des Trägers anerkannt, der nicht nur als Begleiter diente, sondern auch als Wächter der Pferde diente.

    Es ist bekannt, dass es üblich war, die Vorfahren des Zwergpinschers als Wach- und Jagdhunde in den Ställen zu halten. Trotz der eher bescheidenen Größe erfüllten diese Tiere ihre Aufgabe perfekt: Sie waren ausgezeichnete Fänger von Ratten und Mäusen und konnten, falls nötig, Eindringlinge abschrecken.

    Es war in Deutschland zu Beginn des 19. Jahrhunderts, dass Züchter begannen, einen reinrassigen Zwergpinscher zu züchten. Der erste Zuchtstandard wurde 1880 vom berühmten Züchter Richard Ströbel übernommen, und 1900 wurden auf einer Ausstellung in Stuttgart diese Miniatur-Vertreter der Rasse der Welt gezeigt.

    Seit Anfang des 20. Jahrhunderts sind Zwergpinscher nicht nur in ihrer historischen Heimat, sondern auch weit über ihre Grenzen hinaus sehr beliebt geworden und haben sich zu Haushunden entwickelt.

    Beschreibung Rasse Zwerg Pinscher

    Pinscherzucht umfasst drei Arten von Hunden: Zwergpinscher (Zwergpinscher), deutsche Pinscher und Dobermänner.

    1. Im Gegensatz zu ihren Mitmenschen haben Zwergpinscher die kleinsten Größen: ihre Widerristhöhe beträgt nur 25-30 cm, und das Gewicht eines erwachsenen Hundes beträgt nicht mehr als 5 kg.
    2. Diese Hunde haben eine verlängerte Schnauze mit ziemlich starken Kiefern.
    3. Wenn die Ohren des Tieres beschnitten sind, sollten sie hoch stehen, wenn nicht, dann leicht hängen.
    4. Die Augen der tsvergpinchera dunklen Farbe, gerade gepflanzt, haben eine ovale Form.
    5. Der Hals hat eine schöne geschwungene Form. Nach dem Rassestandard sollte es weder kurz noch dick sein.
    6. Die Konstitution dieser Tiere ist schlank, ziemlich dicht, die Muskulatur ist gut entwickelt. Brustbreite, leicht oval.
    7. Die Gliedmaßen sind glatt und muskulös, proportional zur Länge des Körpers.
    8. Der Schwanz sollte auf der Höhe des dritten Wirbels angedockt werden. Auf europäischen Ausstellungen gibt es jedoch ein Stoppverbot. Wenn Sie also an Wettbewerben teilnehmen möchten, sollten Sie dies berücksichtigen.
    9. Die Haare des Zwergpinschers passen sich gut an den Körper an, glatt und kurz, glänzend.

    Tatsache! Da äussere tsvergpincher ihren Dobermännern sehr ähnlich sind, werden sie oft Zwerg Dobermann Pinscher oder Mini Dobermänner genannt. Die Zwergpinscher-Rasse erschien jedoch viel früher und wurde in der Tat der Stammvater der Dobermann-Pinscher.

    Farben

    Gemäß dem Standard kann Zwerg Pincher einfarbig oder zweifarbig (zweifarbig) sein.

    1. Einfarbig: Hunde von Rotwild oder braun-rote Farbe.
    2. Zweifarbig: schwarz und hellbraun, mit über den Augen, auf der Kehle und der Brust sollten klare Grenzen der Bräune sein.

    Es ist merkwürdig, dass vorher eine andere Farbe war - braun und braun. Jetzt können Hunde dieser Farbe nur in den USA gefunden werden, wo sie heute in ihrer Zucht tätig sind.

    Charakter

    Zwergpinscher ist sehr fröhlich und energisch, hat eine hohe Intelligenz, Aufmerksamkeit und Aufregung. Auf der einen Seite sind diese Hunde liebevoll und loyal, auf der anderen Seite stur und eigensinnig.

    1. Miniaturpincher verstehen sich gut mit Kindern und allen Familienmitgliedern.
    2. Trotz der selbstlosen Liebe ihres Besitzers tolerieren diese Tiere keinen übermäßigen Ausdruck von Gefühlen und sind nicht begeistert von der ständigen "Zärtlichkeit" und dem Streicheln. Daher mag sich in solchen Momenten etwas aggressiv verhalten.
    3. Ich vertraue Fremden nicht sehr.
    4. Im Verhältnis zu anderen Haustieren sind Zwergpinscher freundlich, wenn sie sie aus der Kindheit kennen. Wenn Sie nach der Ankunft des Zwergpincher in der Familie ein neues Haustier haben wollen, sollten Sie sich etwas Zeit nehmen, um sich an die Tiere anzupassen.
    5. Diese Hunde sind sehr neugierig und freuen sich, mit allem Neuen, das sie umgibt, vertraut zu werden.
    6. Während des Gehens ist Ihr Haustier besser an der Leine zu halten, denn trotz seines Miniaturwachstums sind die Zwergknipser im Vergleich zu anderen Hunden sehr großspurig, auch wenn sie größer sind als sie.

    Die Besonderheit dieser Rasse, auf den ersten Blick süße Hunde, ist ein sehr lautes Bellen. Sie treffen alle Gäste und Tiere, die das Haus des Meisters besuchen.

    Ausbildung

    Zwergpinscher ist genau diese Hunderasse, deren Ausbildung viel Aufmerksamkeit erfordert. Und je früher der Erziehungsprozess des Tieres beginnt, desto leichter wird es für Sie sein, mit der sturen und leicht launischen Natur Ihres Haustieres fertig zu werden.

    Nach der Ankunft der Miniatur Pincher in Ihrer Familie müssen Sie sofort feststellen, dass die Hauptsache im Haus der Besitzer ist. Sonst wird es Ihnen in Zukunft sehr schwer fallen, mit diesem kleinen, eigenwilligen Tier fertig zu werden. Sie können sowohl zu Hause trainieren als auch Rat und Hilfe von Spezialisten einholen.

    1. Beginnen Sie mit dem Training, wenn das Haustier 3 Monate alt ist. Zu diesem Zeitpunkt ist der Hund in der Lage, Befehle wahrzunehmen und zu merken.
    2. Die beliebteste und verständlichste Aufgabe für einen Hund in diesem Alter ist das aport-Team.
    3. Weiter ist nötig es solche Befehle zu lernen: "zum Fuß" und "nah". Bevor Sie mit einem Welpen spazieren gehen, sollten Sie ihm das Halsband und die Leine beibringen.
    4. Legen Sie einen separaten Platz für den Hund im Haus fest und trainieren Sie ihn nach den ersten Tagen des Auftretens des Haustiers mit Hilfe des Befehls "Ort".
    5. Achten Sie darauf, mit dem Hunde-Team zu lernen: "Fu" und "Fas", so dass seine Kommunikation mit Ihren Freunden in entspannter Atmosphäre stattfand. Oder verschrecken Sie im Notfall die Eindringlinge.
    6. Aufgrund seiner natürlichen Neigung zur Feindseligkeit kann der Prozess der Aufzucht von Zwergpinschern in einer ziemlich starren Form stattfinden. Manchmal, wenn sich ein Welpe aggressiv verhält, muss er von strikten Teams gestoppt oder sogar geschlagen werden, damit er fühlt, wer der Anführer ist.

    In der Tat ist Hundetraining eine lange und mühsame Arbeit. Machen Sie Übungen in Form von Spielen an der frischen Luft, kommunizieren Sie und sprechen Sie mehr mit Ihrem kleinen Freund, und dann wird der Bildungsprozess einfach sein.

    Pflege und Wartung

    Die Lebensdauer der Rasse Zwergpinscher ist 13-17 Jahre, abhängig von der Vererbung des Hundes und den Bedingungen seiner Inhaftierung. In der Pflege dieser Tiere sind sehr anspruchslos, da diese Rasse keine zusätzlichen Bedingungen für den Inhalt erfordert.

    Hygiene

    Hier sind einige grundlegende Tipps zur Pflege von Miniatur-Pinchern:

    • für Hunde dieser Rasse sind lange aktive Spaziergänge an der frischen Luft einfach notwendig, sonst kann ihr Verhalten in der Wohnung unkontrollierbar werden;
    • Es ist wichtig zu wissen, wie Sie Ihr Haustier waschen müssen, damit sich der Hund nicht erkältet. Um dies zu tun, baden Sie den Pinscher nur bei Bedarf und in einem warmen Raum;
    • Beobachten Sie die Augen und Ohren Ihres Haustieres und reinigen Sie sie regelmäßig.
    • mehrmals pro Woche muss das Tier mit einem speziellen Pinsel für glatthaarige Hunde gekämmt werden. Es ist besonders wichtig, dies während der Häutungsphase zu tun;
    • Beobachten Sie den Gesundheitszustand des Tieres während eines Spaziergangs: Gehen Sie in der heißen Jahreszeit in schattigen Parks spazieren, um Überhitzung zu vermeiden, und bei kaltem Wetter - tragen Sie ein Haustier in warmer Kleidung, da Pinscher keine Kälte vertragen;
    • Krallen trimmen den Hund regelmäßig mit einem speziellen Klauenschneider;
    • Achten Sie auf die Vermeidung von Zähnen - bürsten Sie sie regelmäßig einmal pro Woche mit einem speziellen Pinsel;
    • Die Pubertät in Zwergzangen beginnt nach 10 Monaten. Zu dieser Zeit werden die Hunde aggressiv, können den Besitzern nicht gehorchen und sich unruhig verhalten. Es ist am besten, die erste Paarung während dieser Zeit zu machen.

    Inhalt

    Bevor Sie einen Zwergpinscher bekommen, kümmern Sie sich um Ihren komfortablen Inhalt in Ihrem Zuhause.

    1. Ordnen Sie einen separaten Platz für schlafende und ruhende Hunde zu. Versuchen Sie auf der Wachstumsebene, alle Kabel zu entfernen und die Steckdosen zu sichern.
    2. Erwerben Sie alle notwendigen Gegenstände für die Pflege von Pinscher.
    3. Kaufen Sie einen Welpen verschiedene Spielzeuge, und wenn Sie in einem kühlen Klima leben, dann auch Kleidung, da diese Hunde kälteempfindlich sind.
    4. Holen Sie sich eine bequeme Leine und einen Halsband im Voraus.
    5. Bereiten Sie einen separaten Fütterungsbereich in der Küche vor. Kaufe Schüsseln für Wasser und Futter.

    Vergessen Sie nicht, dass der Zwergpinscher eine sehr aktive Hunderasse ist, also machen Sie sich bereit für häufige tägliche Spaziergänge.

    Gesundheit

    Damit Ihr Haustier ein langes und gesundes Leben führen kann, ist es notwendig, zuerst die Liste der häufigsten Krankheiten der Rasse kennen zu lernen.

    Die gefährlichsten Krankheiten, die bei diesen Hunden auftreten:

    • Glaukom und Katarakt;
    • Diabetes mellitus;
    • Fettleibigkeit;
    • Gelenkprobleme, Frakturen und Dislokationen der Extremitäten (aufgrund der hohen Aktivität und Neugier der Rasse);
    • Urolithiasis;
    • Taubheit;
    • Epilepsie.

    Im Allgemeinen ist der Zwergpinscher ein sehr gesunder und robuster Hund. Vergessen Sie jedoch nicht die Prävention des Tieres. Vom ersten Tag des Auftretens eines Haustiers an, finden Sie einen guten Tierarzt und führen regelmäßige Untersuchungen des Hundes durch. Führen Sie alle notwendigen Impfungen durch und folgen Sie den Empfehlungen des Arztes.

    WICHTIG! Die Impfung gegen Tollwut ist obligatorisch. Es sollte nicht früher als 7 Monate Ihres Haustieres ausgegeben werden.

    Fütterung

    Noch bevor der Zwergpinscher in Ihrem Haus erscheint, müssen Sie sich entscheiden: Was werden Sie dem Hund füttern? Es ist sehr wichtig, dass die Ernährung ausgewogen ist.

    Wenn Sie einen Pinscher kaufen, erfahren Sie vom Züchter, was und wie Ihr zukünftiges Haustier gefüttert wurde und halten Sie sich an den bereits erstellten Zeitplan. Wenn ein Welpe gerade von der Muttermilch entwöhnt wird, sollte Ziegenmilch seine erste Ergänzung sein.

    Was einen Welpen Zwergpinscher füttern:

    • Die Grundlage der Ernährung ist Rindfleisch oder Pferdefleisch in roher Form (40%). Gelegentlich kann man dem Vogel geben, Schweinefleisch kann gar nicht sein;
    • Milchprodukte und Hüttenkäse;
    • rohes oder gekochtes Gemüse (30%);
    • Brei: Haferflocken, Buchweizen und andere. Sie können in Fleischbrühe ohne Salz kochen.

    Ein ausgewachsener Hund kann in professionelle Premium-Lebensmittel umgewandelt werden. Es hat alle notwendigen Substanzen und Vitamine für die vollständige Entwicklung Ihres Haustieres. Ein solches Futter ist besser mit einem erfahrenen Tierarzt aufzunehmen. Und bei Anzeichen von Allergien muss das Futter gewechselt werden.

    Es ist wichtig sich daran zu erinnern, dass Sie auf keinen Fall Ihr Haustier vom Tisch des Meisters nehmen sollten, da unsere Nahrung für das Tier sehr fettig und salzig ist. Gehen Sie auch nicht hinter einem Hund her, wenn er anfängt zu fragen oder, was überhaupt nicht erlaubt ist, Essen zu stehlen. Halten Sie einen strengen Fütterungsplan und geben Sie dem Pincher immer die gleiche Portion. Und vergessen Sie nicht sauberes Wasser, das immer in der Schüssel eines Hundes sein sollte.

    Video

    Wie viel kostet ein Welpe?

    Wenn Sie eine positive Entscheidung getroffen haben, einen Zwergpinscher zu bekommen, dann müssen Sie wissen: Wo kaufen Sie einen Welpen und wie viel kostet das? Abhängig von der gewählten Welpenklasse variiert der Preis. Zum Beispiel, um ein süßes Haustier zu kaufen, werden Sie einem Welpen einer Haustierklasse passen. In Russland wird der Preis zwischen 10-12 Tausend Rubel variieren. Wenn Sie diese Rasse züchten möchten, dann achten Sie auf die Welpen der Rasse. Ihre Kosten werden 12-18 Tausend Rubel sein. Am teuersten sind die Hunde der Showklasse, deren Zweck die Teilnahme an Ausstellungen ist. Der Preis für solche Welpen beginnt bei 18 Tausend Rubel und darüber, je nachdem, welche Preise ihre Eltern erreicht haben.

    Baumschulen

    Wenn Sie einen Hund kaufen möchten ist nicht teuer, dann können Sie einen Welpen mit den Händen kaufen. Aber niemand kann Ihnen den Stammbaum und die gute Gesundheit des Haustieres garantieren.
    Daher empfehlen wir, ein Tier nur in Baumschulen oder von erfahrenen Züchtern zu kaufen, nachdem Sie die Bewertungen des Eigentümers und detaillierte Informationen gelesen haben.

    Bedenken Sie beim Kauf eines Zwergpinschers, dass dies ein aktiver und fröhlicher Hund ist, der ein ausgezeichneter Begleiter und wunderbarer Freund für Sie wird.

    Pinchers: Arten, Eigenschaften und Geschichte der Rassen

    Der Hund ist eines der häufigsten und beliebtesten Haustiere. Heute gibt es viele Hunderassen, die sich in Aussehen, Charakter und Größe deutlich voneinander unterscheiden - von Taschenhunden über riesige Hunde bis hin zu tibetischen Doggen. Ihr Fell kann verschiedene Farben haben, die sich in Länge und Dicke unterscheiden.

    Viele spezielle Rassen sind auf der Welt für verschiedene Zwecke entwickelt worden, zum Beispiel für die Jagd, den Schutz, die Traktion eines Pferdewagens und so weiter.

    Rasse Beschreibung

    Pinscher - eine Gruppe von Hunderassen, ursprünglich für den Schutz und die Zerstörung von Ratten gezüchtet. Heute ist Pinscher nicht nur ein Service-Hund, sondern auch eines der beliebtesten und beliebtesten Haustiere. Diese Hunde haben einen athletischen Körper, entwickelte Muskeln und starke Knochen. Vertreter der Rasse sind sehr robust, beweglich und schnell - sie sind in der Lage Langstreckenlauf, hohe Sprünge, scharfe Kurven beim Laufen usw.

    Gemeinsame Merkmale sind Wachsamkeit, Mut und Hingabe an den Besitzer. Hunde dieser Rassengruppe haben ein mobiles, lebhaftes Temperament. Sie haben einen klar definierten Territorialinstinkt und Jagdinstinkt. Pincher sind fröhlich und energiegeladen, voller Begeisterung und Begeisterung beim Spielen und Arbeiten, brauchen aber Kontrolle und kompetente Ausbildung.

    Galerie: Pinscher (25 Bilder)

    Geeignete Spitznamen

    Besitzer müssen darauf achten, den richtigen Namen für ihr Haustier zu wählen. Wenn dies ein Mädchen ist, ist es wünschenswert, einen zärtlichen und freundlichen Spitznamen zu haben, und der Junge muss einen mutigeren Namen aufgreifen.

    Sie können einen Spitznamen wählen, ausgehend von der Art des Welpen. Bis heute, viele Besitzer kommen mit Hunden Namen sind sehr interessant und sehr originell und manchmal sogar lustig. Es ist am besten, einen kurzen und verständlichen Spitznamen zu wählen, damit der Besitzer es bequem aussprechen kann und der Hund sich daran erinnert und wahrnimmt.

    Arten von Pinschern

    Österreichisch

    Eine eigene Unterart der Rasse wurde 1928 in Österreich gezüchtet. Das Wachstum der Hunde beträgt 42 bis 50 cm und das Gewicht liegt zwischen 12 und 18 kg. Sie sollten zunächst die Scheunen vor Ratten schützen und waren auch bei der Jagd auf Füchse und Kaninchen unentbehrlich.

    Ein Hund dieser Rasse ist, wenn nötig, ein ausgezeichneter Beschützer für seinen Besitzer und schützt ihn vor Angriffen anderer Menschen und Tiere. Ein charakteristisches Merkmal der Rasse ist ihre solide Charakter, Ausdauer, Aktivität, Engagement, Vertrauen. Auch der Österreichische Pinscher ist ein sehr freundliches und verspieltes Haustier.

    Diese Rasse hat ein schönes Fell in verschiedenen Farben: gelb, braun, beige und schwarz. Eine Besonderheit ist das Vorhandensein von großen weißen Markierungen auf der Brust, Gesicht und Spitze des Schwanzes. Ihre Köpfe sind birnenförmig mit einem ausreichend breiten Schädel, und die Schnauze ist kurz. Der Hals ist lang, der Schwanz ist hoch angesetzt, vielleicht mit einer verdrehten Spitze. Der Australische Pinscher ist von Natur aus ein sehr starker Hund.

    Das Tier hat eine ausreichend starke Gesundheit sowie eine gute Immunität.

    Deutsch

    Die Rasse wurde 1879 in Südwestdeutschland gezüchtet. Deutsche Pinscher sind mittelgroße Hunde (45-50 cm), stark und elegant. Sie wiegen zwischen 14 und 21 kg.

    • Hunde dieser Rasse haben einen trapezförmigen langen Kopf mit einer langen Schnauze und einer stumpfen Nase. Sie werden mit hängenden Ohren geboren, die nach den Regeln abgeschnitten sind.
    • Der Schwanz wird normalerweise auch beschnitten. Farbe meist schwarz und braun.

    Der Deutsche Pinscher wurde ursprünglich zur Vernichtung von kleinen Nagetieren gezüchtet, sowie zum Schutz von Farmen und Vieh. Ein solcher Hund hat eine ausgezeichnete Ausdauer und kann lange Strecken ohne Ermüdung über lange Strecken bewältigen.

    Dies sind fröhliche, energische, liebevolle, loyale, geduldige und freundliche Hunde.

    Fuchs

    Er ist ein Zwergpinscher - ein kleiner Hund, 25-30 cm hoch und bis zu 6 kg schwer. Dies ist ein sehr energisches, anmutiges und muskulöses Tier mit starken Gliedmaßen.

    • Die Ohren sind aufrecht, sie werden bei Bedarf gestoppt und der Schwanz wird von Geburt an geschnitten.
    • Der Mantel ist kurz und dicht, braucht keine sorgfältige und lange Pflege, es kann zwei Farben geben - schwarz und rot.

    Dies ist ein schlanker, sehr aktiver und wachsamer Wachmann. Der Hund ist klug, gibt leicht und bereitwillig Bildung, die zur Entwicklung seiner positiven Eigenschaften beitragen sollte.

    Fox Pinschers sind sehr mutig und mutig, trotz ihrer geringen Größe, immer bereit, ihren Meister vor Gegnern zu schützen, und sie sind auch loyale und treue Freunde.

    Dobermann Pinscher

    Wurde in Deutschland im Jahr 1890 ins Leben gerufen. Ein ziemlich großes Tier, hat einen starken Körperbau. In dieser Rasse sind Kraft und Anmut gut kombiniert, was durch eine stolze Haltung betont wird.

    Das Wachstum erreicht 68-72 cm, Gewicht - 35-45 kg.

    Wolle hart und gerade. Die Farbe von Doberman ist in zwei Arten erlaubt: Braun in verschiedenen Schattierungen oder Schwarz.

    Sie sind sehr temperamentvoll und verstecken ihre Gefühle nicht. Dies sind furchtlose und wachsame Wachhunde, die, im Gegensatz zu den anderen Pinschern, dem Widersacher eine ernsthafte Abfuhr erteilen können. Im Allgemeinen sind die Dobermänner freundlich, friedlich, ihrem Herrn sehr verbunden, sowie ausgezeichnete Wächter.

    Affenpinscher

    Dies sind kleine Hunde - bis zu 30 cm groß, ihr Gewicht reicht von 4 bis 6 kg. Gezüchtet in Deutschland im Jahr 1955. Es erhielt seinen einzigartigen Namen wegen einiger Ähnlichkeit mit dem Affen.

    Zunächst war affenpinscher, wie auch andere Arten der Rasse, zur Vernichtung von Nagetieren vorgesehen.

    Affenpinscher ist ein sehr schlauer, energischer und eher neugieriger Hund, aber gleichzeitig sehr stur. Es hat einen spielerischen Charakter, der Probleme beim Training verursachen kann. Sie sind ihrem Herrn sehr ergeben und ziehen es vor, immer bei ihm zu sein.

    Haben Sie gute Gesundheit, zu pflegen, die tägliche Übung und Spaziergänge erfordert. Äußerlich ist der Hund sehr schön, hat ein dickes, glattes und glänzendes Fell von meist schwarzer Farbe, aber alle möglichen Schattierungen von Grau, Braun und Rot sind ebenfalls erlaubt. Der Kopf ist rund, die Schnauze ist kurz. Die Augen sind rund und leicht hervorstehend. Die Ohren sind breit und spitz, die Pfoten sind kurz und mit dichtem Haar bedeckt.

    Im Allgemeinen sind Pinscher sehr aktive, lustige, schöne und hingebungsvolle Hunde, gut ausgebildet und besitzen hervorragende Schutzeigenschaften.

    Zwergpinscher: Foto, Zuchtbeschreibung, Preis

    Der liebevolle und energische Zwergpinscher ist der kleinste Service-Hund der Welt. In Deutschland gezüchtet, zeichnet sich die Rasse nicht nur durch äußere Eleganz, sondern auch durch eine energetische Veranlagung aus. Unermüdliche Hunde haben einen erstaunlichen Tanzgang und sehen sich stolz um, als würden sie jedem zeigen, dass sie nicht jemand sind, sondern echte tsvergpinchery.

    Rassebeschreibung - Foto

    Der Zwergpinscher ähnelt in seinem Aussehen einem Dobermann, obwohl es keine Beziehung zwischen diesen Rassen gibt. Ein Hund mit einem Gewicht von 4 bis 5 kg, Widerristhöhe kann 25-30 cm betragen, offiziell wurden am Ende des 18. Jahrhunderts Zuchtstandards eingeführt. Der erste Club der Zwerg Dobermann Züchter wurde 1895 in Deutschland eröffnet. Seitdem begann sich die Rasse zu entwickeln, und Pincers begann, zu Ausstellungen in anderen Ländern zu exportieren. Auf der Ausstellung in Frankreich wurde ein fröhlicher Miniaturhund als glatthaariger Terrier vorgestellt, und sie wurde sofort zum Publikumsliebling.

    Rassestandards beinhalten:

    1. Gut entwickelte Muskeln und Knochen.
    2. Hohe starke Pfoten.
    3. Hinterpfoten sollten etwas länger sein als vorne.
    4. Kopf proportional zum Körper.
    5. Dicker und mäßig langer Hals.
    6. Dunkle, ovale Augen.
    7. Glänzende und glatte Wolle. Es kann braun-rot oder schwarz und braun sein. In diesem Fall sollte die Bräune auf der Innenseite der Hinterbeine, über den Augen, auf der Kehle und in Form von zwei Dreiecken auf der Brust sein. Außerdem muss er klare Grenzen haben.

    Außerdem muss der Pinscher seine Ohren und seinen Schwanz stoppen, aber viele Züchter quälen keine Tiere und verweigern das Schröpfen.

    Zwergpinscher Charakter

    Der Hund mit einem stolzen Blick hat einen angenehmen Charakter, liebt Zuneigung und Aufmerksamkeit der Eigentümer. Mit dem Kauf eines Pinschers müssen Sie darauf vorbereitet sein, dass ein energiegeladenes und verspieltes Haustier im ersten Lebensjahr viel Aufmerksamkeit von einer neuen Familie verlangt.

    Welpen Zwerg Dobermänner sind unartig, also müssen sie von einem sehr jungen Alter angehoben werden. Von Natur aus neigt eine verdächtige Rasse zu übermäßigem Bellen. Dieses Problem sollte aus dem Welpenalter beseitigt werden, ständig mit dem Haustier kommunizieren und ihn dazu trainieren, Gäste, die Freunde des Gastgebers sind, ruhig zu empfangen. Wenn der Hund einen Spaziergang macht, muss er an der Leine gehalten werden.

    Die Welpen des Zwergpinschers sind leicht trainierbar, aber nur der Besitzer, dem sie voll vertrauen, kann ihn trainieren und trainieren. Um der Psyche des Tieres nicht zu schaden, ist es notwendig, allmählich und sehr vorsichtig damit zu arbeiten. Die Rasse liebt verschiedene Aktivitäten und neues Wissen, daher wird es große Freude an einfachen Verhaltensregeln und neuen Teams machen.

    Da Zwerg Dobermänner von Natur aus unabhängig und sehr neugierig sind, brauchen sie ständige Aufsicht. Aber im Charakter der Rasse gibt es solche Eigenschaften wie Zärtlichkeit, Zärtlichkeit und Kraft, so Pinscher verstehen sich gut mit Kindern, die verstehen, dass der Hund kein einfaches Spielzeug ist. Das Haustier versteht sich gut mit anderen Haustieren, aber in Bezug auf streunende Hunde kann es aggressiv sein.

    Die Rasse, die für die Jagd nach kleinen Tieren bestimmt ist, kann leicht eine Gesellschaft für einen Spaziergang oder eine Amateurjagd machen.

    Zwergpinscher: Wartung, Pflege, Foto

    Unprätentiös im Inhalt der Rasse braucht man einen bewegenden Lebensstil und ständige Aufmerksamkeit. Die Dobermänner mögen es nicht, alleine zu Hause zu sein, und wenn sie lange Zeit ignoriert werden, fangen sie an, Dinge zu spielen, die dem Besitzer gehören.

    Hunde mit kurzen Haaren frieren ständig, daher sollte ihr Platz im Haus besonders beachtet werden. Es sollte nicht auf einem Tiefgang oder einem kalten Boden sein. Doberman braucht eine schöne und dicke Bettwäsche oder sogar ein besonderes Haus. Für Winterspaziergänge muss Ihr Haustier warme Kleidung kaufen oder nähen, sonst kann der Hund krank werden. Pfoten bei der Rasse beginnen bereits bei -7C zu frieren. Daher zum Gehen empfohlen, Schuhe und Stiefel zu kaufen.

    Pincher fühlen sich in der Hitze schlecht. Bei diesem Wetter sind sie von Hitzschlag bedroht. Um dies zu vermeiden, sollten Sie Trinkwasser mitnehmen und bei sehr heißem Wetter sogar Ihr Haustier nass machen.

    Auch wenn Ihr Haustier an das Tablett gewöhnt ist, müssen Sie es jeden Tag laufen. Es ist am besten, dies zweimal täglich für mindestens 30 Minuten zu tun. Während des Spaziergangs muss der Hund aktiv umziehen, da die Rasse anfällig für Fettleibigkeit ist.

    Glatthaarige Hunde mehrmals pro Woche sollen gebürstet werden. Sie betrachten solch ein Verfahren als Manifestation der Zuneigung und lieben es sehr. Ein Badespieler wird jedoch nicht empfohlen, da sich das Haustier leicht erkälten kann. Es ist notwendig, einen Hund nur wenn notwendig zu waschen.

    Rasse kann nicht durch das Genick der Vorderpfoten genommen werden. Sehnen können durch solche Aktionen beschädigt werden. Daher ist es besser, das Haustier unter dem Bauch zu tragen. Ein Hund mit einem kleinen Gewicht hat keine Zeit, Krallen während der Bewegung abzuschleifen, also müssen sie rechtzeitig geschnitten werden.

    Fütterungsmerkmale

    Sie können die Rasse mit natürlichen Produkten oder Trockenfutter füttern. Wenn die Wahl des Besitzers auf eine natürliche Nahrung fiel, dann sollten 40% der Nahrung des Tieres aus rohem Fleisch bestehen. Füttern Sie den Pinscher ist beste Rindfleisch oder Pferdefleisch. Ein Drittel der Diät sollte aus Buchweizen, Hafermehl oder Weizenbrei bestehen, der mit Fleisch gemischt wird. Die Hunde sollten auch gedünstetes und frisches Gemüse enthalten, das mit einem Tropfen saurer Sahne oder einer kleinen Menge Pflanzenöl gefüllt werden kann.

    Ein Pinscher sollte Nahrung streng nach dem Zeitplan und in einer solchen Menge erhalten, dass nichts mehr auf dem Teller übrig ist. Wenn der Hund in der Nähe der Schüssel mit traurigen Augen steht, kann die Portion leicht erhöht werden. Um Würmer in der Nahrung des Haustiers von Zeit zu Zeit zu verhindern, müssen Sie Knoblauch hinzufügen.

    Wenn der Pinscher Trockenfutter frisst, dann musst du ihn von der Welpenzeit unterrichten. Es wird empfohlen, eine spezielle Premium- oder Superpremium-Klasse für Hunde kleiner Rassen zu wählen. Füttern Sie das Haustier sollte streng nach den Anweisungen, die auf der Verpackung angegeben sind. Überfütterung Hunde können nicht sein, weil es zu Übergewicht und anderen verschiedenen Krankheiten führen kann.

    Fütterung von Welpen

    Wenn Ihr Haustier aufgeblasen hat, müssen die Welpen ab einem Alter von 4 Wochen mit der Muttermilch beginnen und natürliche Nahrung in ihre Ernährung aufnehmen. Ungefähre Welpen Diät:

    • das erste Futter sollte Milch sein, vorzugsweise Ziege;
    • nach und nach wird der Welpe in Hafermilch in Milch verwandelt;
    • ab 6 Wochen werden Rüben, Karotten, Gemüse und Hackfleisch zu der Ration hinzugefügt;
    • der Welpe muss Hüttenkäse essen;
    • Gemüsesalate können mit Pflanzenöl oder Sauerrahm gefüllt werden;
    • Der Ernährung werden spezielle Vitamine hinzugefügt, die nur für Welpen bestimmt sind.

    Bis zu zwei Monate werden kleine Pinscher 6 Mal am Tag gefüttert, dann - 5 mal am Tag, und halbjährige Welpen - 4 mal am Tag. Im Jahr muss das Haustier dreimal am Tag essen, und der erwachsene Hund wird zu zwei Mahlzeiten überstellt.

    Wo kann man einen Zwergpinscher kaufen?

    Es gibt keine Probleme beim Kauf von Hunden dieser Rasse. Wer kein Haustier zu verschiedenen Ausstellungen trägt, kann einen Hund über eine Anzeige im Internet kaufen. Hunde mit Stammesehe oder ohne Stammbaum kosten in der Regel nicht mehr als 10.000 Rubel.

    In Baumschulen verkauft Zwerg Pincher mit Dokumenten und kostet von 10.000 bis 20.000 Rubel. Wenn ein Welpe Eltern-Champions genannt hat und der kleinste Hund ausgezeichnete Ausstellungsperspektiven hat, kann der Preis dafür 30.000 Rubel erreichen.

    Einen Welpen auswählen

    Alles kann aus einem kleinen roten oder schwarzen und Unterwasserwelpen wachsen, daher ist es nicht empfehlenswert, auf dem Vogelmarkt oder aus den Händen eines Haustiers zu kaufen. Um einen Kauf zu garantieren, ist es am besten, einen kleinen Dobermann von einem seriösen Züchter zu wählen.

    Der Welpe muss aktiv, flink und mutig sein. Feige rennender und aggressiver Hund ist besser nicht zu nehmen. Wenn du dich vor den ganzen Wurf setzt, musst du alle Welpen anrufen, und dieser Hund, der dir gerne als erstes entgegenkommt, wird Neugier und Freundlichkeit zeigen, vielleicht dein Haustier. Außerdem müssen Sie auf folgende Punkte achten:

    1. Der Welpe sollte fett sein, aber ohne Anzeichen von Rachitis.
    2. Es sollte nicht zu hocken oder umgekehrt groß sein.
    3. Ein Welpe sollte einen korrekten Biss und gesunde, saubere Zähne haben.
    4. Die Ohren sollten keinen riechenden Ausfluss haben und die Augen tränten.
    5. Wolle sollte sauber, glänzend, glatt und schön sein, ohne Schuppen und kahle Stellen.
    6. Pet's Krallen sollten ordentlich und unzerbrechlich sein.
    7. Wenn ein Pinscher zur Teilnahme an Ausstellungen ausgewählt wird, muss er alle Standards erfüllen und über alle notwendigen Dokumente verfügen.
    8. Gülle sollte in einem warmen, sauberen Raum aufbewahrt werden.
    9. Mama Welpen müssen gefüttert und geschmeidig sein, denn das traurige und kranke Tier wird Welpen geschwächt haben.
    10. Ein Haustier muss einen guten Appetit haben und Nahrung buchstäblich in kosmischer Geschwindigkeit konsumieren.
    11. Inaktive und lethargische kleine Pinscher sollten den Käufer warnen, da eine energetische Rasse normalerweise immer in Bewegung ist.

    Nachdem er einen Welpen ausgewählt hat, muss der Züchter ihn fragen, wie er den Pinscher gefüttert hat, welche Impfstoffe dem Tier zur Verfügung gestellt wurden und welche Eltern genetische Krankheiten haben. Sie müssen auch daran denken, das neue Familienmitglied alle notwendigen Dokumente für ihn zu übernehmen.

    Zwergpinscher sind ideal für das Leben in einer kleinen Wohnung. Leicht trainierbare und schlagfertige Hunde brauchen wenig Platz und schütten praktisch nicht aus. Aber damit ein eigenwilliger und sturer Hund sich nicht als verwöhntes Haustier entpuppt, müssen Sie schon früh mit seiner Erziehung beschäftigt sein. Infolgedessen wird das Haustier der Familie nicht nur ein Wächter und ein Wächter, aber auch ein freundlicher und liebevoller Freund.

    Pincher: eine eigene Rasse oder Gruppe?

    Pinscher ist keine eigenständige Rasse, es ist der Name einer Gruppe, in die er fünf in Deutschland gezüchtete Hunderassen führt. Sie teilen neben dem Herkunftsland ähnliche Züge in Aussehen und Temperament. Der größte Vertreter der Pinscher ist der Dobermann und der kleinste ist der Zwergpinscher.

    Der Platz des Pinchers in der Klassifikation von FCI

    Alle Pinscher gehören zur Gruppe 2, die "Pinscher, Schnauzer, Molosser und Schweizer Viehhunde" genannt werden. Die Gruppe ist sehr vielfältig und zahlreich in der Zusammensetzung, deshalb ist sie in mehrere Untergruppen unterteilt. Die Untergruppe, die uns interessiert, ist Pinchers und Schnauzers. Nach den Eigenschaften dieser Hunde sind in der Nähe von Schäferhunden. Alle Rassen, einschließlich Babys, arbeiten, Service, in jedem Fall geeignet für das Training. Die meisten Rassen wurden durch Terrierzucht gezüchtet.

    Zunächst wurden alle Pinscher als Wachhunde und Rattenfänger, Wächter und Bauerngehilfen, in der Regel mäßig spezialisierte Hunde, gezüchtet. Heute dienen sie als Service oder einfach als Begleiter.

    Gemeinsame Merkmale von Pinschern

    Pincher hat einen athletischen Körperbau, entwickelte Muskeln und starke Knochen. Sie sind sehr robust und fähig zu verschiedenen Arten von Bewegungen, insbesondere zu hohen Sprüngen und scharfen Kurven beim Laufen. Pinscher sind kurzhaarig, deshalb können sie das ganze Jahr über in einem gemäßigten Klima draußen leben.

    Gemeinsame Merkmale sind Wachsamkeit, Mut, Hingabe an den Besitzer und vorsichtige Einstellung gegenüber Fremden. Hunde in dieser Gruppe haben ein lebhaftes, lebhaftes Temperament. Sie haben einen klar definierten Territorialinstinkt und Jagdflair. Sie sind aggressiv gegenüber anderen Hunden. Pincher sind fröhlich, energisch, voller Aufregung und Begeisterung, aber sie brauchen Kontrolle und kompetente Ausbildung. Geeignet für verschiedene Hundesportarten. Am besten geeignet für aktive Menschen. Das Foto unten zeigt deutlich, wie sie aussehen und wie ähnlich sie zueinander sind, die Hunderassen der Pincher-Gruppe.

    Rassen von Hunden, die in der Pinscher-Gruppe enthalten sind

    Man nimmt an, dass der Name des Pinschers aus dem englischen Wort Pinch abgeleitet ist. Was genau diese Züchter hervorheben wollte, bleibt ein kontroverses Thema. Nach einer der Versionen gibt es eine Veränderung im Aussehen, die Pinschers "traditionell" ihre Ohren und Schwänze "abschnüren". Aber sehr wahrscheinlich ging es um Verhalten und Charakter, alles, was ein kleiner, stolzer Wächter tun konnte, war, sein Bein zu kneifen. Das gilt natürlich nicht für Doberman, aber er erschien viel später.

    Rassen von Hunden, die zur Pinscher-Gruppe gehören:

    • Österreichischer Pinscher;
    • Affenpinscher;
    • Deutscher Pinscher;
    • Dobermann;
    • Zwergpinscher (Zwergpinscher).

    Im Folgenden betrachten wir alle diese Rassen genauer.

    Österreichischer Kurzhaarpinscher

    Der österreichische Pinscher ist eine seltene Rasse, die außerhalb des Landes wenig bekannt ist. Vermutlich wurden sie in Österreich von alten Pinchern und einheimischen Hunden gezüchtet. Eine eigenständige Rasse, die 1928 anerkannt wurde.

    Wie auf dem Foto zu sehen ist, ist der Österreichische Pinscher ein gedrungener, stämmiger Hund von mittlerer Größe mit einem starken Schwanz, der dicht mit Haaren bedeckt ist und in einem Ring gehalten wird. Widerristhöhe - 40-50 cm, Gewicht - bis 18 kg. Das Haar ist kurz, es passt eng, die Länge der oberen Haare ist kurz bis mittel. Die Unterwolle ist kurz und dick. Es kann vier Farben geben: rötlich-braun, braun-gelb, rehbraun oder schwarz mit rötlichen Flecken. Weiße Flecken können auf Brust, Hals, Pfoten, Gesicht und Schwanzspitze sein.

    Lange Zeit waren die österreichischen Pinscher unter den Bauern verbreitet. Sie sind robust, aktiv, fröhlich, loyal gegenüber dem Besitzer, aber betrachten eine Person nicht als Autorität, sehr unabhängig und stur. Kann Helfer bei der Jagd von Füchsen und Kaninchen sein. Österreichische Pinscher sind sehr freiheitsliebend, sie brauchen gute körperliche Anstrengung und Geräumigkeit.

    Die durchschnittlichen Kosten eines Welpen der seltenen Rasse betragen 40.000 Rubel.

    Österreichischer Kurzhaarpinscher

    Affenpinscher

    Besonders beliebt ist der Affenpinscher in Deutschland und Frankreich. Es wird vermutet, dass sie von Schnauzerhunden abstammen. Pugs, Pinchers und die belgischen Greifen nahmen ebenfalls an der Ausbildung der Rasse teil. Eine unabhängige Rasse, die 1896 anerkannt wurde.

    Affhenes unterscheiden sich sehr von anderen Pinschern. Sie sind klein, fest gefaltet mit langen, harten Haaren und einem "Affen" flachen Gesicht, das fast vollständig von dichten Augenbrauen, Schnurrbart und Bart verdeckt wird. Übrigens bedeutet das Wort "Affen" auf Deutsch "Affe". Das Wachstum der Hunde beträgt 25-28 cm und das Gewicht sollte 6 kg nicht überschreiten. Der Mantel besteht aus einer kurzen dicken Unterwolle und einem 2,5 cm langen, harten Haar, wobei nur eine Farbe erlaubt ist - schwarz. In diesem Fall sollte auch die Unterwolle des Hundes schwarz sein.

    Trotz ihrer Größe sind Affenpincher ziemlich aktiv und müssen regelmäßig laufen. Der Charakter des Hundes ist mutig, willensstark, eigensinnig. Wie andere Pinchers schützt er eifrig sein Revier, Spielzeug und Essen, kann schnappen oder sogar seine Zähne zeigen. Daher ist es unerwünscht, affenpincher als Freunde für sehr junge Kinder zu starten.

    Preiswelpen affenpinscher nicht klein. Ein Hund aus der Baumschule wird 70 000-100 000 Rubel wert sein.

    Affenpinscher

    Dobermann

    Die Leute sind sehr überrascht zu erfahren, dass der Zwergpinscher keine reduzierte Kopie des Dobermanns ist, im Gegenteil. Der Autor der Rasse, Friedrich Louis Doberman, beschloss, eine vergrößerte und verbesserte Kopie von kleinen Pinschern zu schaffen. Er begann seine Arbeit in der Mitte des 19. Jahrhunderts. Die Bosserons, deutschen Pinscher, Rottweiler und einige Jagdhunde beteiligten sich an der Entstehung von Dobermännern. Eine unabhängige Rasse wurde 1863. Die Rasse hieß zunächst Thüringer Pinscher. Dobermannhunde wurden nach dem Tod des Gründers.

    Dobermänner sind große starke Hunde starken Aufbaus. Sie verbinden Stärke und Anmut gut, was durch eine stolze Haltung unterstrichen wird. Die Höhe der Hunde - 60-70 cm, Gewicht 35-45 kg. Wolle hart, kurz, gerade, Grundierung nein. Es sind zwei Farben erlaubt: Braun und Schwarz mit Bräunung.

    Vertreter der Rasse sind normalerweise sehr temperamentvoll und verbergen keine Emotionen, aber sie wissen, wie sie sich selbst kontrollieren können. Dobermänner sind furchtlose und aufmerksame Wachhunde, die im Gegensatz zu den anderen Pinschern den Widersacher ernsthaft zurückschlagen können. Im Allgemeinen sind sie ausgezeichnete Wächter und loyale Begleiter.

    In vielen Ländern werden Dobermänner für offizielle Arbeit in Polizei, Armee und Zoll verwendet.

    Der Preis eines Dobermann Welpen in Zwingern liegt zwischen 25.000 und 40.000 Rubel. Da die Rasse sehr häufig ist, ist es nicht schwer, einen Hund ohne Dokumente auf dem Vogelmarkt oder über das Internet zu kaufen. Die Kosten solcher Welpen übersteigen gewöhnlich 10 000 bis 15 000 Rubel nicht.

    Deutscher Pinscher

    Deutsche Pinscher sind im 18. Jahrhundert in Deutschland aufgetreten und gelten als die Vorfahren aller Pinscher außer Österreicher, mit denen sie sich parallel entwickelten. Informationen darüber, wer ihre Vorfahren nicht erhalten haben. Es ist nur bekannt, dass sich die Rasse aus dem Südwesten des Landes verbreitete, wo so genannte Sumpfhunde verbreitet waren.

    Pincher aktiv von Bauern und später Besitzer von Postkutsche verwendet. Der Hund zeichnete sich durch Ausdauer und Effizienz aus, konnte den ganzen Tag unermüdlich hinter dem Wagen herlaufen und die Sicherheit des Grundstücks im Auge behalten. Die Rasse wurde 1884 offiziell anerkannt. Heute starten sie eher als Begleiter, die Rasse ist ziemlich selten. Deutscher Pinscher wird auch Standard genannt. Äußerlich ist der Deutsche Pinscher Doberman und Zwergpincher sehr ähnlich, der auffälligste Unterschied ist die Größe. Höhe - 45-50 cm, Gewicht - 14-20 kg.

    Deutsche Pinscher kosten im Durchschnitt 20-25 Tausend Rubel.

    Zwergpinscher

    Zwergpinscher erschienen in Deutschland zur selben Zeit, als sie begannen, Standard-Pinscher zu züchten. Kinder wurden schnell populär, weil sie nicht weniger talentiert waren, Nagetiere zu fangen, und auch selbstlos den Eigentümer und sein Eigentum verteidigten und eine Grössenordnung weniger aßen. Mit der Zeit breiteten sich kleine Hunde schnell im ganzen Land aus und zogen in die Städte, wo sie ausschließlich zu Haustieren wurden. Der Pinscher Club wurde 1895 in Deutschland gegründet.

    Die reduzierte Kopie von Doberman wird normalerweise denjenigen gegeben, die sich nicht für die Pflege eines großen Hundes entscheiden. Zwergpinscher hat die gleichen Eigenschaften, aber temperamentvoller, und ihre Territorialität und Aggression gegenüber anderen Hunden wird oft zu einem Problem. Zwergpinscher ist ein Perpetuum mobile.

    Das raffinierte Aussehen von Hunden harmoniert perfekt mit Geschicklichkeit, Ausdauer und gut entwickelten Muskeln. Sie haben fantastische Mobilität. Anscheinend macht sich der Zustrom von Levretki und Dackeln bemerkbar. Die Höhe des Minipinschers sollte 30 cm und das Gewicht von 6 kg nicht überschreiten.

    Zwergpinscher sind klug und schlagfertig, aber wegen erhöhter Erregbarkeit und Vitalität sehr schwer zu trainieren. Aus den gleichen Gründen können Hunde schwierig zu zeigen sein.

    Miniatur-Pinchers sind sehr beliebt, einen Welpen zu finden und zu kaufen ist einfach. Kinder aus Kindergärten kosten 20 000 bis 25 000 Rubel. Zwergpinscher "mit den Händen" kostet 2.000-10.000 Rubel.

    Zwergpinscher

    Zu einer Zeit verkaufte das Internet aktiv Hunde einer nicht existierenden Rasse - "Fox Pinscher". Einige Menschen sind glückliche Besitzer von Mestizen oder Mischlingshunden geworden, die sie von Fotos gekauft haben. Andere zeigten Wachsamkeit und lernten, dass eine solche Rasse nicht und nie war. Seien Sie wachsam, wenn Sie einen kleinen oder großen Freund der ausgewählten Rasse kaufen.